ifun.de — Apple News seit 2001. 22 127 Artikel
Registerantrag verrät Lineup

Apples WWDC-Hardware: Externe Touch Bar-Tastatur in den Startlöchern

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

Wir kennen das Spiel aus dem vergangenen Oktober: Immer dann, wenn Apple neue Hardware-Produkte auch in den russischen Markt einführen will, müssen diese im Vorfeld bei der „Eurasian Economic Commission“ registriert werden.

Touchbar Magic Keyboard

So vielleicht? Ein Fan-Rendering der Touch Bar-Tastatur

Die Register-Einträge sind öffentlich, lassen sich durchsuchen und werden, mit etwas Glück, häufig noch vor der öffentlichen Präsentation der registrierten Produkte freigegeben. So auch heute.

Und es sieht ganz danach aus, als würde sich Apple auf den Marktstart einer neuen Magic Keyboard-Tastatur mit integrierter Touch Bar vorbereiten. Darauf deuten aktuelle Registereinträge der Eurasian Economic Commission hin, die die französische Webseite Consomac aufgespürt hat.

Demnach hat Apple schon jetzt die Zulassung der fünf neuer Mac Modell-Modellbezeichnungen (A1289, A1347, A1418, A1419 und A1481), die einer drahtlosen Tastatur (A1843) und die für insgesamt vier iOS-Geräte eingereicht (A1671, A1709, A1670 und A1701).

Registrierungen, die sich mit den kursierenden Gerüchten decken, Apple könnte die WWDC-Keynote zur Präsentation überarbeiteter MacBook-Modelle, zur Einführung einer neuen iPad-Generation und für das Debüt einer drahtlosen Touch Bar-Tastatur nutzen.

Apple Neue Produkte June 2017

Mittwoch, 31. Mai 2017, 16:02 Uhr — Nicolas
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich will nicht kosten wissen was die Tastatur kostet

  • Bei der Vorstellung des neuen MacBook Pro habe ich mir direkt gedacht: So eine Tastatur mit TouchBar wäre doch auch für den iMac super. Nachdem ich die TouchBar bei meinem MacBook Pro aber so gut wie nie benutze (außer für ESC und die Lautstärke), werde ich dabei wohl doch nicht zuschlagen. Mir wäre ein vernünftiges, ergonomisches Keyboard für den Mac deutlich lieber.

  • Hätte nicht gedacht, dass Apple das Alleinstellungsmerkmal seiner neusten MB-Modelle so schnell auch für andere Macs „zum Nachrüsten“ zur Verfügung stellt. Macht aber mit Blick auf das Desktop Segment natürlich Sinn. Man darf gespannt sein wie weit das rückwärts-kompatibel sein wird. …und auf den Preis (ich tipp auf ca. 180.-)

    • Wahrscheinlich sind die dann nur mit den neuen Modellen kompatibel und nicht mit alten MacBooks.
      Genau 180€ könnte der Spaß bestimmt kosten

      • Die Bar macht beim book eiben Aufpreis von 300€. Dann kann die Tastatur doch nicht „nur“ 180 kosten

      • Also die ganz einfache jetzige kostet doch schon 119… Mit Touch bar sind 250-300€ wohl realistischer.. Wir reden hier von Apple

      • Ähm….. nein?

        Schau lieber nochmal die genauen Daten an. Vergiss nicht die Anschlüsse.
        Wenn klugscheissen, dann bitte richtig!!

  • Genau so eine wünsche ich mir für meinen Windoof Desktop im Büro :-)

  • ich find ja extern machts viel mehr sinn als am macbook.

    aber was weiss ich schon … generell ist sie aus meiner sicht sowieo unnötig

  • Eine Frage der Zeit… würde Apple es nicht machen würden bald andere Firmen eine „TouchBar ähnliche Tastatur“ bauen.
    Also ein fast „zwingender“ Zug um diese Käufe auch noch für Apple einzuziehen.

  • Ich glaube nicht, dass die Tastatur nur 180 € kostet. Da sind die geschätzten 300€ wesentlich realistischer.

  • Ich bin gespannt ob ein Siri als Sprachassistent vorgestellt wird :)

  • Hoffentlich gibt es eine Version mit Ziffernblock

  • dazu, wie auf den bildern deutlich wird, ohne kabel und mit ziffernblock!
    für meine zwecke im tonstudio wahrscheinlich eine topp-lösung :)

  • Ne, 300 macht Apple nicht. Sind sicher „just $299, available in Q4 2018“

  • Die beknackte Touchbar auch noch ausweiten? Was erlaube Apple? Reines Blendwerk.

  • Wer mehr als 99 Euro für diesen Schrott ausgeben würde, dem ist nicht mehr zu helfen.

  • Touch Bar ist für den Popo, zumal für das Geld, konsequent wäre ein kompletter Touchscreen, dann würden auch die veranschlagten MacBookPro Preise realistischer,alles andere ist doch nix halbes und Ganzes,

  • ganz ehrlich ich finde die Touch Bar im Macbook klasse, wäre auch froh wenn sie in der Tastatur für den Mac geben würde, aber dann bitte mit einer kompletten 10er Tastatur rechts, das fehlt mir im Alltag doch ziemlich oft.

  • bin ich der einzige auf der welt, der ständig aus versehen auf die esc taste kommt oder siri mit einem hauch von einem versehntlichen fingerstreich aktiviert?
    mich nervt die touch bar nur… ich fand es schön, gekauft… und bin jetzt komlett enttäuscht… auch fürs safari-tab-blättern komplett ungeeignet. unübersichtlich. sogar die lautstärketastenanordnung zwingt mich zum etwas lauter machen min. zweimal zu drücken und immer die taste zu suchen anstatt einfach einen knopf zu drücken… schöner ästhetischer schrott.

    nicht kaufen. ist meine empfehlung

  • Also ich persönlich komme durch langjähriges Training an externer Mac-Tastatur und Magic Mouse weitgehend ohne ablenkenden Blick auf den Schreibtisch aus und halte dies auch für die effizientere Arbeitstechnik. Wer motorisch und/oder kognitiv nicht in der Lage ist, sich diese Fähigkeit anzueignen, für den ist die externe Tatsatur mit Touch Bar natürlich genau richtig. Da dies dann allerdings unter dem Begriff Bedienungshilfe zu subsummieren ist, kann Apple da logischerweise einen hohen Reha-Zuschlag draufhauen. Das Teil sollte dann aber auch in Sanitätshäusern angeboten werden.

    • Vielleicht solltest Du einmal überlegen, nicht so von oben herab zu urteilen. Viele Menschen, so auch ich, schaue immer auf meine Tastatur, denn ich habe das blind schreiben weder auf einer externen, och auf einer Laptop Tastatur gelernt. Ich wollte es aber auch nicht wirklich.
      Deswegen bin ich aber nun wirklich nicht motorisch und/oder kognitiv eingeschränkt. Alles klar?

      • Da muss ich mich bei Dir ganz ernsthaft entschuldigen. Ich hätte den ironischen Anteil ain meinem Beitrag sicher stärker rausarbeiten können. Auch ich beherrsche das blind schreiben nicht und wollte nur auf den Unsinn hinweisen, eine zusätzliche dritte Bedienebene zwischen Eingabe und Bildschirm als ergonomisch sinnvoll verkaufen zu wollen. Aber Apple lässt uns ja auch im Glauben, dass das Weg-Stylen der Farben in der linken Finder-Spalte einen höheren Bedienungnutzen hatte.

        Also: Nix für ungut und sorry noch mal, falls Du es wirklich persönlich genommen hast.

    • Schönes Miteinander. Dafür gibt es eine ifun.de Biene!

  • @Holger
    Es nervt auch nicht ESC einfach drücken zu können. Und wenn man sich an den Blinden Doppelklick gewöhnt hat, ist die Touchbar mal an und zwei Programme beendet

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22127 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven