ifun.de — Apple News seit 2001. 22 294 Artikel
"Alexa, neuer Kalendereintrag"

Amazon Echo integriert iCloud-Kalender

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Apple und Amazon verstehen sich wieder prächtig. Während der Launch des Prime Video-App auf dem Apple TV wohl erst am Montag im Rahmen der WWDC-Keynote bekanntgegeben werden dürfte, tritt der Online-Händler schon heute in Vorleistung und hat nun auch den iCloud-Kalender in seine sprechenden Haus-Assistenten integriert.

Kalender Echo

Echo-Nutzer können ihren iCloud-Account nun innerhalb der Alexa-App bzw. auf der offiziellen Alexa-Webseite alexa.amazon.de mit dem Echo verbinden und müssen dafür nur ein anwendungsspezifisches Passwort vergeben – wie dies abläuft haben wir hier erklärt.

Ist das Passwort vergeben könnt ihr euch in der Alexa-App mit eurer iCloud-ID und dem Passwort anmelden und anschließend all jene iCloud-Kalender auswählen, die auf Zuruf verfügbar sein sollen.

Die Echo-Geräte verstehen sich dabei auch auf geteilte Kalender, die von mehreren iCloud-Nutzer verwaltet werden und trägt neu eingesprochene Aufgaben entsprechend bei allen Nutzern ein.

Kalender Settings

Um den verbunden Kalender anschließend zu nutzen, könnt ihr auf folgende Befehle zurückgreifen:

  • „Wann ist mein nächstes Ereignis?“
  • „Was steht in meinem Kalender?“
  • „Was ist auf meinem Kalender für morgen 21:00 Uhr eingetragen?“
  • „Was ist auf meinem Kalender für Samstag eingetragen?“
  • „Füge meinem Kalender ein Ereignis hinzu.“
  • „Füge „Lebensmittel einkaufen“ für Samstag, den 27. Februar um 15 Uhr meinem Kalender hinzu.“
Produkthinweis
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz 59,99 EUR
Produkthinweis
Amazon Echo, Schwarz 129,99 EUR 179,99 EUR
Mittwoch, 31. Mai 2017, 16:59 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr gut. Beim Echo merkt man wirklich, dass sich Dänisch richtig was tut.

  • Was meint ihr? Kommen auch noch Erinnerungen und Notizen?

    Das wäre für mich ein Kaufargument!

  • Juhu!!!!!!!! Endlich! Darauf habe ich gewartet.

  • Wie genial ! Ich glaube damit nicht mehr an einen Konkurrenten von Apple zur WWDC

  • Jetzt noch Apple Music und es ist perfekt:)

  • Wenn ich mich mit der 2-Faktor Autorisierung irgendwo anmelde, bekomme ich auf allen Geräten, auch auf dem, das sich einlogt, die Möglichkeit den Code anzuzeigen. Das kann doch so nicht gewünscht sein?

    • Ist doch völlig in Ordung so…
      2Faktor = 1) Kennen 2) haben.

    • Klar, warum nicht?
      Es heißt ja 2-Faktor Authentifizierung, nicht 2-Device Authentifizierung.
      Der erste Faktor ist etwas das Du weißt, in diesem Fall das iCloud-Passwort.
      Der zweite Faktor ist etwas das Du besitzt, hör also ein zu Deinem iCloud-Account registriertes Gerät, welches die Push-Nachricht mit dem Einmalpasswort empfängt.
      Das alles auf dem gleichen Gerät stattfindet spielt faktisch keine Rolle, das gilt für die Eingabe der Daten ohnehin und falls das Gerät gehackt ist, bist Du ohnehin verloren.

  • Cool, ein weiteres Feature für mein EchoDot

  • Lieber sollten sie mal das CalDAV-Protokoll integrieren.

  • KEIN Fremdanbieter bekommt Zugang
    zu meinem iCloud-Konto!

  • Cool. Klappt prima. Jetzt fehlt nur noch eine vernünftige Einkaufsliste. Bring ist zwar nett aber umständlich mit dem Echo.

    • 2Do stellt keine eigenen Server-/Cloud-Dienste zur Verfügung, mit denen Echo/Alexa kommunizieren könnte. Hier wäre erst einmal der Entwickler von 2Do am Zug. Funktionieren könnte das beispielsweise mit Todoist (evtl. funktioniert das auch schon, keine Ahnung, nutze selbst Omnifocus unter iOS und auf dem Mac).

  • Hoffentlich, die Echo ToDo list ist ja ein Witz. Man kann per Sprachbefehl Dinge hinzufügen, aber „abhaken“ geht nur per app.

  • Habe es schon drin und es Läuft super.

  • Super, am Wochenende wegen alexa alle iCloud Kalender auf Google verschoben…dann eben wieder zurück ^^
    Wenn diese alexa App nicht immer so langsam wäre…da dauert es ja länger die Verknüpfung einzurichten, als die Termine wieder zu Apple umzuziehen…

    • Ich hab’s über die Alex Webseite gemacht, war in 2 Minuten durch.
      Für’s verschieben der Termine weil ich aber zu faul, SyncCal hat für mich die Termine zwischen iPhone und Google synchronisiert.

  • Ganz so durchdacht ist das aber noch nicht. Wenn man zwei Profile auf dem Echo nutzt, und jeder seinen iCloud Kalender hinzufügt, wird in jedem Profil auf alle Kalender zugegriffen. Wenn ich in der App einzelne Kalender abwähle werden sie auch beim anderen Profil abgewählt. Ich hoffe, das ist so nicht beabsichtigt…

  • Die Anmeldung klappt irgendwie nicht wirklich…

  • Ich find keinen Kalender mit iCloud Anbindung.

  • Hatte vorher auch die SynCal – Krücke mit Google genutzt. Jetzt Google abgemeldet und ICloud mit dem speziellen Passwort angemeldet. Termine mit dem Echo aufsprechen in den Apple Kalender klappt. Bei Terminen wiedergeben, erklärt mir Alexa „ich habe Schwierigkeiten mit deinem Kalender, versuche es später noch einmal“. Hat jemand noch diese Probleme oder eine Lösung?

  • Gebe mal selbst die Antwort: Problem ist bei Amazon bekannt, man arbeitet dran.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22294 Artikel in den vergangenen 5869 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven