ifun.de — Apple News seit 2001. 27 311 Artikel
Auch für ältere Modellreihen angekündigt

Apples TV-App kommt in diesem Jahr auf LG-Fernseher

40 Kommentare 40

Apples TV-App wird im Laufe des Jahres auch auf TV-Geräten des Herstellers LG verfügbar sein. Der Hersteller will die Anwendung über seine TV-Plattform webOS auf den hauseigenen OLED- und NanoCell-TV-Geräten bereitstellen.

Apple Tv Channels Kanaele

Apples TV-Kanäle (Ankündigung)

Mit der Verfügbarkeit der Apple TV App wird es möglich, auf das Streaming-Angebot Apple TV+ sowie Apples Pendant zu den „Amazon Channels“ zuzugreifen. Hierzulande ist StarzPlay allerdings weiterhin der einzige auf der vor knapp einem Jahr angekündigten Plattform verfügbare TV-Kanal von Apple. Ergänzend wird es über die LG-Implementierung von Apples TV-App möglich sein, auf das Kauf- und Leihfilmangebot von iTunes zuzugreifen.

LG betont, dass die App nicht nur auf den neu für 2020 vorgestellten Geräten verfügbar, sondern in diesem Jahr ebenfalls für die hauseigenen TV-Geräte der Modellserien von 2018 und 2019 bereitgestellt wird. Der Hersteller hat vergangene Woche erst neue TV-Geräte angekündigt, die mit den Apple-Technologien AirPlay 2 und HomeKit kompatibel sind.

Montag, 06. Jan 2020, 20:23 Uhr — Chris
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die sollen lieber mal HomeKit für ältere Geräte liefern. Das wäre wesentlich sinnvoller -.-

    • Wenigstens noch für die 2018 Modelle. Man kann nur mutmaßen, aber von der Leistung der Geräte her, sollte es doch funktionieren. Das Interface, Multitasking etc. funktioniert zumindest sehr fluffig bei meinem LG OLED65B7D.

      • „… ebenfalls für die hauseigenen TV-Geräte der Modellserien von 2018 und 2019 bereitgestellt wird“

        Lesen bildet

      • Der B7 ist doch Modelljahr 2017. Den habe ich auch. Wird wohl nix mit der App.

      • Die beiden meinten HomeKit-Support und nicht die Apple TV App. Einfach mal das iPhone beiseite legen bevor man andere meint belehren zu müssen du Wasserkopf.

      • @revosback

      • Nein, leider kommt für diese oder noch ältere nix mehr.

        Und „fluffig“ ist auf den 2017ern auch relativ. Der LG ContentStore oder der Webbrowser sind schon arg zäh.

        Wobei Netflix, Prime und andere ja auch problemlos laufen. Da hätte es für Apple TV+ auch gereicht.

      • Hab 2018 er Modell und kein Update.

  • Die 2019er Modelle beherrschen auch Airplay2 und HomeKit. Funktioniert wunderbar.

    • Ich habe auch ein 2019er Modell und der Sinn von Homekit erschließt sich mir nicht wirklich. Einzig ein- und ausschalten wird unterstützt, viel zu wenig…

      • Jo hab mir mehr von HomeKit Support versprochen. Als „wenn TV an schalte Lichter ausö

      • Mit Homebridge geht deutlich mehr (auch auf älteren Modellen)

      • Hab’s leider nicht hinbekommen mit Homebridge.

      • HDMI Eingänge per Siri ändern. Lauter und leiser sowie Programm rauf und runter über iPhone. Pause bei Anschluss einer externen Festplatte. Einbindung in Szenen…
        Ich mag es.

      • Ernst gemeinte Frage: ‚cool‘ ist das doch genau zwei Mal und später nutzt das doch kein Mensch mehr? ‚Siri, wechsle auf HDMI Eingang XY‘, ‚Siri, spiele den Film ab‘. In derselben Zeit hat man das doch selbst ohne Macrofernbedienung 10mal erledigt.

      • Genau mein Gedanke!

      • So siehts aus…

        Was genau Homekit auf den LGs bringen soll, erschließt sich mir auch nicht so wirklich. Mir persönlich bringts überhaupt nix, da ich eine Harmony nutze. Wenn ALLE Geräte im heimischen Zoo Homekit sprächen und via Homekit auch wirklich alle relevanten Funktionen steuerbar wären (was ja bei den LGs auch schon nicht der Fall ist), dann könnte man eine prima Universalfernbedienung bauen.

        Die Apple TV App ist da schon wesentlich sinnvoller.

  • wie siehts denn bei philips geräten aus?

  • Passt dann sicher gut zum LG rollable OLED TV der dieses Jahr kommt, für schlappe 65.000$

  • So viel wie sich aktuell noch beim Apple TV an Hardware tut würde ich den physikalisch niemals an meinen Monitor koppeln wollen.

    • Was soll sich denn da tun? 4k geht, HDR geht, Dolby Vision geht, 60fps geht….Was willst du denn noch? Mehr Rechenleistung als es braucht hat das Apple TV 4K auch :)

      • Naja ein Punkt ist halt irgendwo Preis-Leistung: der 4K ist immerhin schon über zwei Jahre alt, der ATV4 über 4 Jahre alt.
        Da sind die Preise einfach nicht mehr zeitgemäß/gerechtfertigt.
        Amazon schafft 4K auch mit dem FireTV Stick im Angebot für 35€ (60€ Liste).
        Für einen Apple TV 4K kann ich dann 3 Fernseher mit FireTV Sticks 4K ausstatten und habe zudem noch einige Apps die es für den ATV nicht gibt. (Kividoo, MagentaTV…)

        Man könnte den mit neueATV 4K kleiner machen, den Lüfter weg lassen.

        Dank der ATV App für den FireTV gibt es eigentlich kaum ein Argument für den ATV mehr.

      • @ Babbling

        Na und? Ist irgendetwas, nur weil es zwei Jahre alt ist, automatisch unbrauchbar? Dann könnte man 95% aller Smartphones, Tables und PCs (auch Gamekonsolen) wegwerfen. da nur wegen dem Alter nicht mehr brauchbar.

        Für mich ist ein ATV4 und ATV4K immernoch mit der beste Mediaplayer, weit vor anderen wie Amazon Stick, Sky Stick und Chromecast Stick. Die Rechenleistung reicht noch dicke für lange Zeiten und die Bildqualität ist sehr gut an meinem LG OLED C8. Er kann Athmos und Dolby Vision.

        Von der Leistung her schlägt das Ding immer noch alle anderen Mediaplayer haushoch. Selbst HiMeda Geräte kosten mindestens genauso viel, wenn nicht sogar mehr und sind von der Oberflächge grausam und langsamer. Wenn ich hier mein DS Video öffne und einen Film abspiele, dann wechselt der Player, die Oberfläche, es ruckt und zuckt bis der Film mal spielt …

        Und zicken sich einmal LG und Apple, dann fliegt das auch wieder vom System.

        Letztendlich werden die ganzen Sticks nur wegen ihres niedrigen Preises gehypt (irgendwann ist Qualutät egal und es zählt nur das „Preis-Leistungs-Verhältnis“.

  • Bieten denn aktuelle Fernseher mit Ihren Apps auch eine automatische Anpassung der Bildwiederholfrequenz an wie bei FireTV?

  • Leider kenne ich mich mit den Bezeichnungen nicht wirklich aus, aber wenn ich das richtig verstehe, wird ne popelige Apple TV+ App nicht auf meinem 2018er LCD LG TV landen (55uk66).
    Wenn heutzutage Netflix selbst auf nem Nokia 3210 läuft (sinngemäß), aber apple sowas nicht hinbekommt, dann brauchen die sich nicht wundern, wenn es keinen großen Markt für deren Streaming Service gibt.
    Da hab ich mich auch schon neulich drüber geärgert und alle Lösungsvorschläge hatten zwangsläufig wenigstens einen Amazon Stick als Voraussetzung. Das kann doch nicht sein. Ich habe hier 2 Receiver, die beide App kompatibel sind, eine Konsole und ein TV Gerät von 2018, Ich wünsche nicht weitere Sticks anzubringen, allein aus logistischen Gründen (mir gehen die HDMI Ports aus), und alle anderen Streaming Anbieter bekommen es doch auch problemlos hin :(

  • Schön zu lesen, daß Apple jetzt jedem Cent hinterherrennt und seinen bisher wie den heiligen Gral geschützten „closed shop“ für alle öffnet!!!
    Es lebe shareholder value!!!

  • Ich hab mir für meine 2016er LG einfach für 30 tacken den FireTV Stick 4K gekauft. Da hab ich auch AppleTV+. Hätte ich früher machen sollen. Viel besser als der interne Prime Kram etc. alles up to date. Mehr Apps. Weniger Probleme.

  • Geil !!!! Ich freu mich schon, so kann die Apple TV ins Schlafzimmer….

  • Wir nutzen lieber ein Apple TV am Fernseher, auch wenn er jetzt die Apple TV App bekommt. Ich habe nur noch die Apple TV Fernbedienung, die einfach super und wunderschön minimalistisch ist. Hinzu wird hier fleißig Arcade gespielt und Apple Music Musikvideos bei Feiern abgespielt. Auch habe ich die Erfahrung gemacht, dass selbst neuste Frensehgeräte bei Apps mit Wartezeiten daherkommen. Meine beiden Apple TVs (4K und 4) laufen hingegen schön flüssig. Allein die Bedienung des Menüs, ein Traum. Meine Fernseher (LG C8 und ein älterer Panasonic) hängen im Gäste-WLAN für Updates aber dienen sonst nur als Monitor für die Boxen von Apple. Unsern Kabelanschluss habe ich gar nicht erst angeschlossen. Wir schauen kein Privatfernsehen und für ARD/ZDF gibt es Live TV über die Apps, welche auf dem Apple TV auch besser laufen als auf dem Fernseher selbst.

  • Weil’s gerade auch um Apple TV-Hardware geht: Ist das gute Stück immer noch zwingend notwendig, um einen (durch Update) AirPlay 2-fähigen SmartTV mit einem/zwei HomePod(s) zu verbinden?
    War Samstag im Apple Store Köln Innenstadt und habe vier (4!) völlig unterschiedliche Aussagen dazu bekommen…
    (nein; ja; wenn TV Bluetooth(!) hat, dann ja; keine Ahnung O_o )

    PS: GIDF hat mir bisher auch nicht wirklich geholfen.

    • Nein, ein ATV ist nicht mehr notwendig. Sollte Dein TV-Gerät AirPlay 2-fähig sein, dann kannst du vom iPhone/iPad/Mac iTunes- und Apple-TV+- Inhalte direkt auf den Fernseher streamen. Solltest Du einen Fernseher haben, der zudem die Apple TV-App unterstützt, musst Du noch nicht einmal von einem iDevice streamen. Die aktuellen Samsung-TV´s unterstützen bereits die App, LG und andere ziehen in diesem Jahr nach.
      https://www.apple.com/de/apple-tv-app/devices/

      • Du hast die Frage aber nicht wirklich gelesen.
        Er fragte, ob ein Apple TV zwingend notwendig ist, wenn man einen Airplay2 TV mit HOMEPODS verbinden will.
        Die Antwort weiß ich aber leider auch nicht.

      • Danke für die ausführliche Antwort @Dirk, aber Andreas hat leider recht: eigentliche Frage nicht beantwortet. ;-)

        Naja, vielleicht kann doch noch jemand hier meine Frage beantworten…
        Apple traue ich da nicht (mehr). ;-p

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27311 Artikel in den vergangenen 6669 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven