ifun.de — Apple News seit 2001. 26 339 Artikel
Magneten schicken MacBook schlafen

Apple Watch: Armband schickt MacBook in den Ruhezustand

23 Kommentare 23

Dass Apple sich im Gehäuse versteckter Magneten bedient, um den Ruhezustand beim Schließen der MacBook-Displays zu aktivieren ist zwar hinlänglich bekannt, kann unter Umständen aber trotzdem für Irritationen sorgen.

Vor allem, wenn man ein Problem am MacBook selbst vermutet und Umgebungseinflüsse erst gar nicht auf dem Radar hat. Über seine Erfahrungen diesbezüglich berichtet ifun.de-Leser Sebastian, der die letzten Monate hindurch mit dem Problem eines spontan einschlafenden Mac konfrontiert war. Eine gute Erinnerung.

Hallo ifun.de! Ich hatte die letzten Monate ein kleines Problem, das ich heute endlich lösen konnte! Vielleicht hat einer eurer Leser ja dasselbe:

Ich habe ein MacBook Pro 15″ (Ende 2013). In letzter Zeit ist mein MacBook immer mal wieder einfach in den Sleep Modus gegangen. Egal ob es gerade geladen wurde oder nicht. Die Einstellungen diesbezüglich waren alle in Ordnung. Zudem trat das Verhalten völlig unregelmäßig auf. Ich dachte schon jemand anders hätte Zugriff auf den Rechner, aber selbst mit deaktiviertem WLAN und Bluetooth, trat der Fehler auf.

Nun ja. Lange Rede, kurzer Sinn: Es liegt an meinem Apple Watch Armband! Meine Freundin hat mir zu Weihnachten ein Milanaise Armband von Mobiletto geschenkt (kann ich nur empfehlen), welches einen Magnetverschluss hat. Wenn man über den linken Lautsprecher wischt, geht der Mac in den Ruhezustand…

Wir bedanken und für den Hinweis und die kurze Video-Demonstration.

Und ja, auch Apple selbst kennt das „Problem“ und hat sich diesem in dem Hilfe-Eintrag #HT203315 („Magnetische Geräte können ein Mac-Notebook in den Ruhezustand versetzen“) angenommen.

Donnerstag, 18. Apr 2019, 12:19 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hatte das „Problem“ auch schon vor einiger Zeit… bei meinem neuen 2018er hatte ich das aber noch nicht. Gab es da ne Änderung, dass das nicht mehr passieren kann ?

  • Haha nicht schlecht. Na gut da sollte man mit seinem Armband ja nun normalerweise nicht hingelangen. Aber ist doch ein super Shortcut, falls der Chef kommt.

  • Das ist ein tolles Feature!
    (Alles eine Sache des Blickwinkels)

  • Passiert auch bei anderen Laptops, teilweise werden die Magneten da links und rechts vom Trackpad verbaut. Das führt natürlich zu größeren Problemen.

  • Seit Monaten das Problem? Das fällt einem doch nach einer Sekunde auf, dass es passiert wenn das Armband in der Nähe ist. War zumindest bei mir so

    • Ich habe zwar keine Watch von Apple sondern von einem anderen Hersteller mit diesem Magnet im Armband. Der Magnet macht sich im Alltag häufig bemerkbar, etwa an Türrahmen, Tischen, sogar bei meiner Schreibtischunterlage von IKEA (hat Metallkern). Eben bei allem aus Stahl/Eisen. Man gewöhnt sich schnell daran und übersieht es dann wieder ebenso schnell, bis du denn mal einen Stift vom Schreibtisch am Arm zu hängen hast oder nach einen Griff in die Werkzeugkiste diverse Schrauben und Nägel dran hängen ;-)

    • Am MacBook bleibst du am Alugehäuse mit dem Magnet nicht hängen, dann würdest du es eher merken. Der kleine Reed-Kontakt an der kritischen Stelle wird vermutlich feinfühliger reagieren als ein Uhrenträger, der die geringe Kraft auf den Magnet nicht bemerken wird.

    • Wenn man nicht entwickelt sondern nachbaut und einfach mal einen fetten Magneten einbaut um auf Nummer sicher zu gehen.

  • Hatte ich auch schon öfter mal…danke für die Aufklärung :)

  • Mein altes Thinkpad konnte ich mit dem Magnet im Headset einschlafen lassen, wenn ich es über die Kante des Bildschirms gehängt habe. :-D

  • Hätte ja ganz gerne, dass der Mac sich sperrt sobald die Watch außer Reichweite ist… geht das irgendwie?

  • Keine Probleme damit (MBP 15 / 2017) & Apple Milanaise. Allerdings Magnet auch nicht unten.

  • Amazing. Apple at its best. Dafür zahlt man doch gerne einen Aufpreis.

  • Bekanntes Problem unter DJs, da das falsche Ablegen von Kopfhörern (enthalten ebenfalls Magnete) auf einem MacBook schnell zu einer ungewollten Partypause führen kann. Sehr unangenehm, wenn wenn die Zahl der Gäste vierstellig oder größer ist. :-)

    Hier die Lösung in Form einer .app: https://github.com/iccir/Fermata

  • @Mikesch8764
    MacID kann das. Funktionierte aber so lala, daher habe ich es wieder entfernt. Vielleicht läuft es bei dir besser.

  • In unserem Unternehmen verwenden wir Dell Notebooks. Wenn wir zwei Notebooks genau übereinanderlegen (das untere ist aus und zugeklappt) fährt das obere Notebook in dem Standby.

  • Besteht durch solche Magnete eigentlich eine Gefahr für Festplatten oder EC-Karten o.ä.?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26339 Artikel in den vergangenen 6514 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven