ifun.de — Apple News seit 2001. 29 729 Artikel

Als Ersatz für Siri Remote

Apple TV: US-Hersteller bietet Alternative mit Tastenbedienung

66 Kommentare 66

Auf eine neue Version der Set-Top-Box Apple TV haben wir in diesem Jahr vergeblich gewartet, ebenso blieb die Vorstellung einer neuen offiziellen Fernbedienung für Apple TV Wunschtraum. Apples Siri Remote ist weiterhin einer der größten Kritikpunkte mit Blick auf Apple TV. So kommt es nicht von ungefähr, dass Drittanbieter hier eine Marktlücke sehen. In den USA hat jetzt Universal Electronics eine Apple-TV-Fernbedienung vorgestellt, die auf tastbare Navigationselemente setzt.

Universal Electronics Apple Tv Remote

Die neue Fernbedienung ersetzt den Touch-Bereich der Siri Remote durch einen Navigationsring und ist anders als die Apple-Fernbedienung auch mit Tasten zum Vor- und Zurückspulen ausgestattet. Der Siri-Aufruf ist mittels einer speziellen Mikrofontaste möglich und die integrierte Hintergrundbeleuchtung soll die Bedienung auch in dunklen Räumen ermöglichen.

Als Bonus gibt es eine zusätzliche Taste zum Aufrufen digitaler Programmführer auf TV-Geräten. Somit soll sich die Fernbedienung gleichermaßen gut zur Steuerung von Apple TV und TV-Geräten eignen. Die Fernbedienung arbeitet dabei sowohl über Infrarot als auch Bluetooth, die Verbindung zu Apple TV wird dabei sicher über einen von Apple zertifizierten Chipsatz verwaltet.

Dumm nur, dass Universal Electronics die neue Apple-TV-Fernbedienung wohl nicht an Endkunden anbieten wird. Der Verkauf soll zunächst ausschließlich an Programmanbieter erfolgen, die Apple TV im Rahmen ihrer inhaltlichen Angebote vertreiben.

Ähnliches kennen wir bereits aus der Schweiz. Hier bietet der Kommunikationskonzern Salt Mobile eine eigene Fernbedienung für Apple TV als Zubehör an. Salt hat Apple TV im Paket mit ausgewählten Internet-Tarifen im Angebot und setzt mit seiner Salt Remote auf eine günstige und einfache Alternative zur Siri Remote. Bei diesem Angebot könnte allerdings auch eine Rolle spielen, dass Siri zur Steuerung von Apple TV in der Schweiz nicht verfügbar ist und Salt die eigene Fernbedienung als Alternative ohne Siri-Taste vorgestellt hat.

Apple wird schon längere Zeit nachgesagt, ein neues Apple TV inklusive einer überarbeiteten Fernbedienung in Arbeit zu haben. Letzten Gerüchten zufolge wurde die Vorstellung allerdings auf nächsten Jahre verschoben.

Montag, 23. Nov 2020, 20:48 Uhr — Chris

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    66 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Im Gegensatz zu der Schweizer Fernbedienung ist diese auch mit Bluetooth ausgestattet :)

  • Genau so überladen wie die Amazon Fernbedienung. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

  • Ich benutze schon seit dem AtV2 eine Logitech Harmony Fernbedienung… Im Zusammenspiel mit Beamer und Hifi seit 10? Jahren im Einsatz… Beamer, Atv wurden zwischenzeitlich ersetz mit Nachfolgemodellen …

    • Hast du mit der Harmony denn auch alle Funktionen abbilden können?
      Den Doppelklick um in den AppSwitcher zu kommen, tippen aufs Touchpad um die Luftaufnahmen-Informationen einzublenden oder in diversen Apps das Wischen funktioniert bei meiner Harmony nicht. Zum Beispiel in Joyn (Spulen) oder DAZN (Multiview)

      • Der Doppelklick kann auf sogar als Sequenz angelegt werden, so dass nur ein Button auf der Harmony genutzt werden muss und viele Wischgesten können mit 2 mal Richtungsangabe ausgeführt werden.

  • Ich verstehe nicht, warum Logitech nicht mal eine neue Fernbedienung raus bringt, welche auch Sprachsteuerung bietet. So langsam hat meine harmony Ultimate ausgedient.

  • Das Thema hatten wir ja schon mal, ich finde die Original Fernbedienung gut, letztlich ist es sowieso Geschmackssache, aber so viele Tasten benötige ich gar nicht man kommt locker klar mit dem was die Apple TV Fernbedienung bietet und die Pad Funktion funktioniert auch

    • Habe meinen Großeltern vorgestern einen Apple TV angeschlossen. Die kommen mit der remote Null klar.

      • Tja bei Großeltern ist es so eine Sache… :-)

      • Bin noch kein Großvater. Komme trotzdem nicht mit der Apple Fernbedienung klar. Nur meiner Frau ist es zu verdanken, dass ich das Ding noch nicht an die Wand geschmissen habe.

    • Ich gehöre auch zu den glücklichen Anwendern der Siri-Remote. Hatte noch nie Probleme mit dem Touchfeld, mein Gehirn kann sich alle Tasten blind merken und ich verlege die Fernbedienung nicht. Alles super.

      • Kauf ich dir irgendwie nicht ab. Das würde bedeuten, dass es dir noch nie passiert ist, dass du beim swipen Buchstaben oder Kacheln übersprungen hast. Passiert mir jedesmal. Und dann würde ich mal gerne von dir wissen, wie du mit der Fernbedienung 5-10 Sekunden zurück spulst/springst. Geht nämlich nicht. Und du hast auch noch nie ausversehen das Touchfeld berührt und damit irgendwelche Bedienelemente einblenden lassen. Also bei mir ist es so, wenn ich einen Film gestartet habe, lege ich die Fernbedienung ganz weit weg von mir oder anderen Personen, die versehentlich da ran kommen könnten. Am sichersten wäre es in ein anderes Zimmer, oder in eine Schachtel legen. So ähnlich wenn ich meinen Pencil am iPad auflade und es wie ein Dolch herauskuckt. Versteh einer was Apple sich dabei gedacht hat. Achja, so kinderleicht zu bedienen ist sie eben doch nicht, denn meine Kinder kommen damit überhaupt nicht klar, bzw. behandeln das Teil auch wie ein rohes Ei. Fail auf ganzer Linie.

      • Nein. Ich swipe, wenn ich schnell irgendwo hin navigieren möchte. Um benachbarte Kacheln/Buchstaben zu erreichen tippe ich nur rechts oder links auf das Touch-Bedienfeld, auch mehrfach. Zum Eingeben von Buchstaben/Wörtern nutze ich oft Siri oder das Keyboard vom iPhone. Ich habe auch kein Problem damit 10 Sekunden vor- oder zurückzuspringen. Einfach den Finger rechts oder links länger auf dem Touchfeld halten und wenn die 10-Sekunden-Anzeige erscheint, tippen. Möchte ich 40 Sekunden springen, tippe ich dann viermal hintereinander. Und die Tasten kann man sich auch relativ einfach merken, da sich die Lautstärke-Tasten merklich und spürbar vom Rest unterscheiden – ebenso die Siri-Taste. Und die Play/Pause-Taste liegt halt links unten – auch nicht schwer. Bleiben nur noch die oberen beiden Buttons. Easy. Die lackierte Oberfläche weist mir den Weg in die Hand. Sie könnte gern was dicker/griffiger sein, sonst bin ich zufrieden.

      • CaliforniaSun86

        @o.k. 1000% Zustimmung. Das Ding ist großer Käse. Die hier im Artikel beschriebene FB würde ich mir sofort zulegen. Und meine Frau würde mir auf ewig dankbar sein.

      • Endlich einer der die Remote perfekt verstanden hat. Genau so funkt sie einwandfrei. Aber das wissen nicht viele. Apple sollte hier anfangs echt eine Übung oder Demo zum Bedienen bringen.

      • 10 Sekunden vor und zurück sind kein Problem, halte einfach deinen Daumen an den entsprechenden Rand (10s Sprungzeichen erscheint) und dann drück das Touchfeld runter. ;)

      • Danke NoVa!

      • Dann hast du große andere Probleme o.k., wenn das jetzt keine ironische Übertreibung sein sollte. Vielleicht ist Technik und Motorik einfach nichts für dich.

      • Kann ich nur bestätigen….

      • @ROP Alles sehr gute Hinweise, die mir bis heute unbekannt waren. Wo findet man diese Informationen? Muss ich jetzt selbst durch try & error selber auseinandersetzen? Spricht das für ein gutes Produkt? Und wenn du schon selber sagst, du nutzt das Touchfeld gar nicht, und es in keinster Weise benötigt wird, warum dann überhaupt das Touchfeld? Das Touchfeld ist scheinbar die größte Fehlerquelle, die zudem dem Nutzer suggeriert es nutzen zu müssen!? Wie kommt denn auch von alleine darauf irgendwelche Ränder zu drücken?! Dann deiner Aufklärung für mich ein noch viel größerer FAIL dieses Ding. Achja, das vertauschen mit oben und unten ist uns auch ständig passiert, habe ich aber mittlerweile verdrängt, da wir uns ein Gummiübertug dafür gegönnt haben um zumindest diese Fehlerquelle zu minimieren.

      • Freut mich, o.k., dass ich dir ein paar neue Infos liefern konnte. Nö, habe ich einfach durch ausprobieren herausgefunden. Da brauche ich keine Anleitung für. Und das Touchfeld benutze ich auf beschriebene Art und Weise, insofern nutze ich es ja auch. Nicht bös gemeint, aber es gibt Menschen, die besser und welche, die schlechter mit Technik umgehen können. Es gibt Menschen mit mehr oder weniger Feinmotorik. Das ist wirklich nicht despektierlich gemeint, aber die Meinung über ein Produkt ist auch sehr davon abhängig. Denn ich rede hier nichts schön, ich bin einfach nur zufrieden und komme vollkommen klar mit dem Teil. Und alleine bin ich damit auch nicht. ;)

      • Rop du bist der Hammer. Danke dir.

      • Ähm nö, den Schuh zieh ich mir leider nicht an.
        Zitat aus diesem Artikel: „Apples Siri Remote ist weiterhin einer der größten Kritikpunkte mit Blick auf Apple TV. So kommt es nicht von ungefähr, dass Drittanbieter hier eine Marktlücke sehen.“ Wenn es kein Problem mit dem Teil gäbe, würde es diesen Artikel ja nicht geben. Und die Mehrheit der Kommentare spricht auch eine deutliche Sprache, auch wenn du es nicht sehen kannst oder willst. Leider das grundlegendste Problem unter uns Apple User. Früher war alles einfach intuitiv, da musste einem nicht nach über 2 Jahren täglicher Nutzung erklärt werden wie so ein Teil richtig funktioniert.

      • Haha, Pat – danke! :D

      • o.k., musst du ja auch nicht. Wenn du dich damit besser fühlst, dem Produkt die Schuld zu geben und es mit dem Erscheinen dieses Artikels und ein paar Kommentaren, die deiner Erfahrung entsprechen rechtfertigst, ist das völlig in Ordnung. Und das meine ich nicht überheblich. Jeder so, wie er mag. ;)

    • Bei mir ist es eine Hass-Liebe. Einerseits ist sie minimalistisch und schick, andererseits habe ich sie einfach immer falsch herum in der Hand. Da ich alles über Apple TV nutze, würde ich eine neue Box trotzdem sofort kaufen, in der Hoffnung das die Remote dann immer richtig herum in der Hand liegt. :-/

  • Einfach FireTV für 30 Euro kaufen und gut ist. Was besseres gibts nicht. Zumal für den Preis. Wer laufe sich bitte ein AppleTV für den Wucherpreis.

    • Also ich hatte bis letzter Woche einen Fire TV Stick 4K im Einsatz und jetzt das Apple TV 4K. Beste Entscheidung überhaupt, perfekte Kommunikation mit den AirPods Pro und HomePod, bedeutend besseres Bild und eine Software (Infuse) die einfach alles und jedes abspielen kann jenseits von TV+, Prime, Netflix und Co. Darüberhinaus eine super aufgeräumte Bedienoberfläche im Gegensatz zum „Werbe“-verseuchten Amazon Pendant.

    • Diejenigen, die beispielsweise ne Steuerzentrale für Homekit brauchen und für einen Lautsprecher (Homepod) keine Verwendung haben. Zumindest bei mir hat daher ein Apple TV einzug gehalten und nebenher das Fire TV ersetzt. Denn zwei von den Dingern braucht man daheim eher nicht. Zumindest wir nicht.
      Funktional geben die sich tatsächlich kaum was (vermutlich wäre mein Amazon Gerät dem von Apple sogar überlegen, da etwas neuere Baujahrs und die Möglichkeit des Sideloading ist definitiv ein Plus), aber das Apple TV ist etwas weniger Datenschleuder als ein Amazon Gerät. Der günstige Preis der Amazon-Geräte hat vermutlich durchaus einen Grund ;-)

    • Das RuckelTv Ding kannste behalten.

    • Installier mal Sky Q auf deinem Fire tv. Geht nicht? Achso ok. Danke :)

    • Hab im Schlafzimmer firetv und im Wohnzimmer appletv,abgesehen von den Apple Arcade spielen die wir mittlerweile auch öfters mit Remote,iPhone und ps4 Controllern spielen ist es ein himmelweiter Unterschied qualitativ und was die Geschwindigkeit angeht !

    • Was besseres gibt es nicht. Das ist so als würde man sagen „trockenes Brot ohne alles, was besseres gibt es nicht“.
      Der FireTV ist in exakt nichts besser, außer beim Preis.

    • Habe am 2. TV selbst ein FireTV Stick drann. Ruckeln tut da nichts mehr aber da ist einfach zu viel los auf dem Bildschierm ich will aus meinen 6 Anwendungen auswählen aber der fire zeigt gefühlt 500 Sachen gleichzeitig an und total durcheinander. Ist wie ein Werbeflyer der alles auf der ersten Seite unterbringen will. Macht mich wahnsinnig. Wenn man sich wenigsten eine erste Seite nur mit gewähltem Inhalt zusammenstellen könnte… kurzum: das Apple Remote funktioniert super, nervt aber immer wieder mal, dafür ist die Oberfläche aufgeräumt und keine Dauerwerbung wie eine Litfaßsäule.

      • Das FireTv ruckelt sehr wohl immer noch. Solange keine automatische Anpassung der Formate, Dynamikbereich und Bildrate wählbar ist, wird das Teil immer ruckeln. Schön das es das FireTv gibt, das AppleTv ist eben für Leute mit höheren Ansprüchen.

    • Danke für eure vielen sachlichen und konstruktiven Anmerkungen. Vielleicht sollte ich mir doch mal ein Aktuelles Apple TV Kaufen und ausprobieren. Bin so eigentlich mit allem zufrieden aber voll Gemüllt ist auf jeden Fall auf der Homepage und in Amazon Prime ist die Qualität gerade in dunklen Videos teilweise unterirdisch aber ich denke das liegt tatsächlich eher an dem Material als an dem Player. Schau aber auch mit der Apple TV App auf Amazon Fire TV Stick und das sieht sehr gut aus

  • Es lassen sich doch alle möglichen Fernbedienungen anlernen…

  • Ich nutze weiter die alte Alu-Remote während meine Frau lieber die Siri-Plastikmote nutzt. Jetzt, da ihr unsere Vorlieben kennt, könnt ihr alle beruhigt zu Bett gehen.

  • Ich nutze bei jedem TV hier fast immer die Fernbedienung des Fernsehers zum steuern der Apple-TV. Die FB von Apple-TV verwende ich sehr selten.

  • Hier wird nur noch die Siri Remote genutzt, für alles. Alle anderen Fernbedienungen sind vom Wohnzimmertisch verschwunden. Kommen damit super zurecht.

  • Also ich finde die Remote von meinem ATV 4k ist eine Zumutung. Klassischer Fall von „Function follows Form“-Fail. Wie die Hamburgermaus der bunten iMac-Kugeln und der Tupperware-G3/G4-PowerMacs. Man vergreift sich ständig – besonders im dunklen Raum, man verwechselt dann gerne mal oben mit unten. Und warum bitte ist die Fernbedienung nicht beleuchtet – miss kein Christbaum sein aber eine ganz kleine LED unter den Tasten. Und bitte etwas friffiger und nicht so flutschig…

    • Naja das ding hat sechs Tasten, vermutlich hat man gedacht ein Mensch kann sich das merken und auf eine akku-fressende beleuchtung verzichtet.

      Komme super zurecht und wunder mich teilweise über die Kommentare. Das ich sie falsch herum habe passiert mir quasi nie und zur Orientierung dient eben die Menü-Taste, die einen Ring aussenrum hat. Darüber touchpad, daneben home-taste und darunter die anderen vier knöpfe. Geht auch im dunkeln ;)

  • Für das ATV benutze ich die Apple TV Remote aus dem Kontrollcenter von iPad/iPhone. Das lässt sich von Wischgeste auf Tasten umstellen und bei Eingaben werd eine Tastatur eingeblendet.

  • Hässlich, ich nutze nur die Siri Remote. Tuts einwandfrei

  • Die FB aus dem Artikel würde ich auch sofort kaufen! Die Siri-Remote ist Grütze hoch 10! Hat diese so wenige Tasten, um umso teurer zu sein?

    Einfach dämlich dieses Teil! Ständig falsch herum in der Hand, eine versehentliche Berührung… Eine gescheite große FB mit richtigen Tasten und einem Mic für Siri. Das wäre perfekt. Wenn dann Apple nicht so geizig wäre, könnte man diese FB auch noch programmierbar machen und man könnte diese vielfältig verwenden…

    Aber nein, das bringt den Aktionären ja nicht mehr Kohle. Daher kommt das nicht und man bekommt nur diese 5 Euro FB zum ATV. Mit den 5 Euro ist aber schnell vorbei, wenn man dieses Teil mal nachkaufen muss… typisch Apple!

    Wenn man könnte, würde man sicher ständig neue Smileys für die FB bringen und das als Verbesserung verkaufen. Die Apple-Fanboys würden das sogar feiern! Da bin ich mir sicher.

    • Du solltest vielleicht lieber die Community und vor allem deine Medienbox wechseln.

      • Ich schlage dir vor, sich mal mit benutzerfreundlichen Produkten zu beschäftigen. Dann braucht man auch nicht zwanghaft ein eher mäßiges Produkt schön zu reden, weil es so schön ausschaut. An aller erster Stelle muss immer die Benutzerfreundlichkeit stehen. Da hilft es überhaupt nicht, User zu beschimpfen, weil diese angeblich zu alt sein.

        Ein benutzerfreundliches Produkt zeichnet sich dadurch aus, das man es jemanden unerfahrenes einfach in die Hand drücken kann und dieser damit sofort klar kommt und auch keinerlei Probleme im Alltag damit auftauchen.

        All das trifft auf die Siri-Remote auf keinen Fall zu! Da musste Apple zwanghaft das Rad neu erfinden um sich von den anderen Produkten abgrenzen zu können. Das ist voll und ganz daneben gegangen, ansonsten würde es diese massenhafte Kritik an der Siri-Remote nicht geben.

        Da hilft es wenig, das einige diese dennoch ganz toll finden und diese verteidigen!

        Fakt ist, das die Bedienung und auch die Haptik unter aller Kanone ist. Einzig das Design stand wohl im Vordergrund bei der Entwicklung. Diese ist zugegeben auch Tip top. Aber was nützt einem die schöne Optik, wenn die Bedienung leidet?

        Es wäre eben auch kein Beinbruch gewesen, eine zweite FB beizulegen oder das ATV mit dieser und einer anderen FB anzubieten. Wenn man schon das Rad neu erfinden muss…

        Die Touch Oberfläche macht überhaupt keinen Sinn! Diese erschwert einfach nur die Bedienung. Hätte das ATV mal einen Safari-Browser, würde die Sache sicher ganz anders aussehen. Aber da hat sich Apple wohl auch eingeschissen. Man stelle sich mal einen Safari-Browser auf dem ATV vor und dazu dann Anbieter von optimierten Webseiten mit diversen Diensten. Oh nein, der arme Aktionär…

        Zum Schluss bleibt mir nur der Tipp mal über den Tellerrand hinaus zu gucken!

      • Hast du Belege dafür, dass die Mehrheit der Anwender die Siri-Remote schlecht findet?

    • Die eigene Unfähigkeit, ein so simples technisches Gerät nicht bedienen zu können, damit zu rechtfertigen, dass die anderen Fanboys sind. Love it!

    • Klingt langsam nach einem gewissen Alter, wo die „Technik“ nicht mehr ganz so will wie man selbst ;)

    • Die Bedienung ist kinderleicht und innovativer als so manch andere Hersteller. Wer zwingt dich einen AppleTV zu nutzen? Wenn man (wahrscheinlich wegen des Alters) damit nicht zurecht kommt, tauscht man die Box eben gegen eine Andere, anstatt hier lange Romane rauszuposaunen.

      • Ein Produkt wird oft als schlecht empfunden, wenn man es nicht bedienen kann. Dabei schließen die wenigsten auf sich selbst, sondern schieben es eben lieber auf das Produkt. Und alle anderen, die es bedienen können, sind dann eben nur Fanboys.

      • @ROP bin eigentlich ein großer Fan von dir hier, aber das ist Bullshit. Wie kann ein Produkt gut sein, wenn auf einem Knopf durch Doppeltap oder langes drücken diverse Funktionen versteckt sind, wo wiederum auf dem selben Gerät ein anderer Knopf bei Doppel drücken oder langes drücken keine Funktion aufweist?! Wie kann man mangels Knöpfe so Funktionen verstecken? Und warum werden diese Funktionen versteckt und nicht durch einen zusätzlichen Knopf dargestellt? Nur des Designs wegen? Allein das zeigt deutlich wie schlecht das Produkt ist. Funktioniert dein Auto auch so? Hast du die Fernbedienung vielleicht bei 3° Außentemperatur um exakt 180 Grad an einem Montag um 20 Uhr gedreht? Nicht? Vielleicht versteckt sich ja da eine Funktion von der wir alle noch nichts wussten?

      • o.k., ich meine das ja auch wirklich nicht böse oder überheblich, aber anhand dieses Beispiels sehen wir doch, wie unterschiedlich die Erfahrungen der Anwender sind. Es gibt Menschen, die wenig bis gar nichts an der FB auszusetzen haben. Und es gibt Menschen, die sehr viel Kritik daran üben und gar nicht damit klarkommen. Die jeweils andere Gruppe ist damit weder schlechter noch besser. Und offenbar gibt es doch Anwender, die die „versteckten“ Funktionen entdeckt haben, und andere, die es nicht geschafft haben. Das macht keinen der Parteien schlauer oder dümmer. Jeder ist anders gestrickt, jeder hat andere Bedürfnisse, jeder andere Vorlieben. Die einen finden Fernbedienungen mit vielen und eindeutigen Knöpfen besser, die anderen schätzen die Multifunktionalität weniger Bedienelemente. Mein erster Kommentar hier war der, dass ich zu den glücklichen Anwendern gehöre, die keine Probleme mit der Siri-Remote haben. Damit denunziere ich niemanden. Doch jeder, der hier mit der FB klarkommt, wird gerne dafür kritisiert und abgestempelt. Du konntest dir ja auch nicht vorstellen, dass ich mit dem Teil keine Probleme habe. Und warum? Weil du zu der Zielgruppe gehörst, die eben hier in diesem Artikel angesprochen wird. Und natürlich ärgert man sich über so eine FB, die man ja auch mit bezahlt hat, wenn diese nicht so funzt, wie man es gerne hätte. Und natürlich ist es ärgerlich, dass man eventuell noch mehr Geld investieren muss, um es seinen Bedürfnissen entsprechend anzupassen. Aber es muss doch wirklich mal erlaubt sein, ein Produkt gut zu finden, wenn man selbst keine schlechten Erfahrungen damit gemacht hat. Und es selbst gut zu finden impliziert weder, dass man ein Fanboy ist noch dass man denkt, die anderen seien zu blöd dafür. Alles gut. ;)

  • Die Fernbedienung ist hübsch und vielleicht ist das schwammige Sensorfeld ideal zum Spielen – für mich ist das Teil aber wie für viele andere auch ein Ärgernis. Wenn man nur Play und Pause drückt mag es gehen, Skippen – also das Drücken der Kanten – funktioniert absolut unzuverlässig – drückt man mehr als 2 mal löst das meist sonst was aus, Menü erscheint, etc. Die Pip Funktion gibts gottseidank nur in der Apple+ App und die nervt unglaublich, weiter nervt dass beim Drücken von Pause schon ein Miniaturbild eingeblendet wird, warum nicht erst beim Bewegen des Cursors. Das Miniaturbild überdeckt die Untertitel.
    Geht schnelles Vorspielen? Vielleicht, hab es bisher noch nicht gefunden wie das geht. Die Eingabe von Text über die Buchstabenreihe ist – hmmm – Siri den Text diktieren geht ja nicht. iPhone Tastatur also
    Mühsam

    • Das klassische Vor- und Zurückspulen, wie man es von <> Tasten kennt, gibt es nicht, nein. Man „spult vor“, indem man das Touchfeld oder die Play/Pause-Taste drückt und dann mit der Swipegeste nach rechts wischt. Hat man die gewünschte Stelle erreicht, stoppt man das Wischen und drückt nochmals auf das Touchfeld oder die Play/Pause-Taste. In einem kleinen Vorschaufenster sieht man die Inhalte, an denen man gerade vorbeispult. Das mag dem einen mehr oder weniger gefallen. Ich komme damit gut klar. :)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29729 Artikel in den vergangenen 7034 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven