ifun.de — Apple News seit 2001. 31 279 Artikel

40 Millionen Nutzer von Apple TV+

Apple TV: Günstiger Stick wurde von Apple-Managern blockiert

95 Kommentare 95

Ein Hintergrundbericht des Onlinemagazins The Information liefert nicht nur Nutzerzahlen zu Apple TV+, sondern versucht auch die Frage zu beantworten, warum Apple keine günstige, mit den Fire TV Sticks von Amazon vergleichbare Hardware für die Nutzung seines Videodienstes anbietet.

Apple Tv 4k Mit Neuer Siri Remote

Der Information-Artikel ist nur für Abonnenten abrufbar, doch die wesentlichen Passagen daraus lassen sich beim Apple-Blog 9to5Mac nachlesen. Als Quelle wird auf eine „Person mit Kenntnis der Zahlen“ verwiesen. Dem zufolge hat Apple im Sommer rund 40 Millionen Abonnenten von Apple TV+ gezählt, von denen jedoch lediglich etwa die Hälfte auch für den Dienst bezahlt, und nicht von den zahlreichen kostenlosen Testangeboten profitiert.

Apple sei in jedem Fall sehr engagiert, sein Angebot und damit verbunden auch die Zahl der Abonnenten stetig zu erweitern. So wolle man im kommenden Jahr 2022 im Wochenabstand neue TV-Shows und Filme anbieten. Bereits in diesem Jahr habe Apple mehr als 500 Millionen Dollar in Werbemaßnahmen für sein Videoangebot investiert. Ein Teil dieser Ausgaben soll wohl auch dafür verwendet werden, sich spezielle „Apple TV+“-Tasten auf den Fernbedienungen von Geräteherstellern wie Roku zu sichern. Gestern erst haben wir ja über den neu vorgestellten Fire TV Stick 4K Max von Amazon berichtet, der die mit solchen Sondertasten unter anderem für Disney+ und Netflix ausgestattete Alexa-Sprachfernbedienung im Gepäck hat.

„Günstiger Streaming-Stick würde Premium-Image schaden“

Bei Apple wurden Bestrebungen, alternativ zu Apple TV selbst einen günstigen Streaming-Stick oder dergleichen auf den Markt zu bringen, dem Bericht zufolge schon vor geraumer Zeit verworfen. Der bei Apple für das Marketing von Audio- und Video-Hardware zuständige Manager Tim Twerdahl hätte ein solches Produkt gerne im Portfolio gehabt, die Pläne seien jedoch von den alteingesessenen Apple-Größen Greg Joswiak und Phil Schiller umgehend verworfen worden. Joswiak und Schiller hätten die Befürchtung geäußert, dass das Angebot einer günstigen Alternative zu Apple TV dem Image von Apple als Premium-Hersteller schaden könne. Stattdessen habe man sich dann dazu durchgerungen, eine entsprechende App für konkurrierende Systeme bereitzustellen.

Apple scheint dieser Strategie bis heute treu zu bleiben. Das letzte Hardware-Update für Apple TV haben wir im Mai gesehen. Wer hier eine günstigere Lösung erwartet hatte, wurde enttäuscht. Apple bietet seine eigene Set-Top-Box weiterhin mit einem Einstiegspreis von 199 Euro an.

10. Sep 2021 um 16:32 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    95 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    95 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31279 Artikel in den vergangenen 7280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven