ifun.de — Apple News seit 2001. 26 481 Artikel
Auf "Game of Thrones"-Niveau

Apple TV+: Fantasy-Abenteuer „See“ kostet 15 Mio. pro Folge

52 Kommentare 52

„Game of Thrones“, die Messlatte für Prestige-Produktion im goldenen TV-Zeitalter, war eine der ersten Fernsehserien, die für ihre späten Folgen Produktionskosten in zweistelliger Millionenhöhe veranschlagte.

See Apple Serie

Während die frühen Episoden im Schnitt 6 Millionen Dollar kosteten und ab Staffel 6 rund 10 Millionen pro Folge verschlangen, pendelten sich die Produktionskosten für Staffel 8 bei satten 15 Millionen Dollar ein.

Ein Spielfilm-Budget und offenbar auch Vorlage für Apples Eigenproduktion „See“. Die Show mit Aquaman-Darsteller Jason Momoa über eine Welt ohne Augenlicht soll nach Angaben des Wall Street Journals ebenfalls ein Budget von 15 Mio. Dollar pro Folge verbrennen:

In the case of Apple’s “See,” the cost has neared $15 million for each roughly 60-minute episode, according to a person familiar with the matter. That is more than the cost of a typical independent feature film.

Ab Herbst: Apple TV+

Video-Streaming: Immer mehr Wettbewerber

Freitag, 12. Jul 2019, 12:21 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klasse Voraussetzungen um dann wegen nicht erfüllter finanzieller Erwartungen nach der ersten bis zweiten Staffel abgesetzt zu werden und auf nem Cliffhanger sitzen zu bleiben.

  • Ich hab nur Folge 1 von GoT gesehen und mochte es absolut nicht, ich verstehe den Hype nicht. Aber ich bin auch Star Trek Fan und viele verstehen das wiederum absolut nicht :D
    Wow. Die Serie scheint interessant. Aber ich will kein Apple TV+
    Im Handel Weißmachern, gibt es Kundenbindung. Oftmals schon durch Sympathie. So bin ich gerne bei Spotify und mag Apple Music nicht. Hauptsächlich wegen dem Player und weil ich Spotify eben überall nutzen kann, also auch auf der PlayStation usw. Beim streamen setze ich vor allem auf Netflix. Ich mag die. Und ich mag sehr viele der Eigenproduktionen. Außerdem nutze ich gerne Amazone Prime Video. Dort kann ich die tollen B-Movies und Klassiker sehen :>
    Bei Apple liebe ich die Geräte und für mich ist es ein Gerätehersteller mit eignem Betriebssystem. Aber solche Dienste will ich einfach nicht von denen.

    • Bin ganz deiner Meinung :)
      Aber man sollte immer abwarten was daraus wird, ich kenne die aktuellen News nicht, aber vllt. gibts es AppleTV+ ja auch für andere Geräte als App :@

    • Argghh… Ganz schwer zu lesen dein Beitrag.

      • Weil sein Gedankengang sehr sprunghaft ist.

      • Weil Menschen nun mal so sind und Apple mal wieder ein Jahrzehnt zu spät kommt. Alle Klone aus dem Hause Apple stellten sich als Flops heraus (Homepod vs. Echos, AMusic vs Spotify, Ping vs Facebook, Word vs Pages, Excel vs… usw usw). Ja, ist überspitzt, aber im Kern doch wahr. TV+ wird mit Bezahlschranke ein Mega-Flop. Womit will Apple auch punkten? Weltweit? Mit einer Handvoll Serien die am WE gebinged sind?

      • Stimmt, Apple Music ist ja so der Flop…
        Bei den Umsetzen von „Flop“ zu reden ist schon sehr sportlich.

      • @Melvin

        Nix neues bei Rudi. Seine Kommentare muss man einfach überlesen, wenn man keinen hirnlosen Apple Hate lesen will.

      • @Melvin Ja, für Apples Verhältnisse ist es ein Flop. Wieviele iPhones und Apple IDs sind im Umlauf? Begehrlichkeiten die Apple nicht geschafft hat zu wecken. Wieviele Apple TVs sind im Umlauf? Wenn man jetzt dieses Verhältnis von AMusic überträgt, würde ich behaupten TV+ ist jetzt schon eine Totgeburt.

      • Naja,…
        Siri bleibt ganz hinter den gesteckten Erwartungen zurück, aber der HomePod an sich ist klasse und auch Apple Music ist ein absoluter Erfolg, wenn man beachtet, dass es viele Jahre zu spät kam und die Version für Android es schwer hat, weil Apple den mobilen iTunesStore jahrelang nur iPhone und iPod touch vorbehielt.

        Apple hat sich mit ihrem golden Käfig und ihrer Abschottung ihrer Shops und Services selbst bei der potenziellen Kundschaft beschnitten.
        Die Initiative mit AirPlay auf allen TVs ist nach Apple Music ein weiterer Schritt sich dem Gesamtmarkt zu öffnen. Mit knapp 10-15% (weltweiter Anteil von iPhones am Smartphone-Markt) wird Apple es sonst schwer haben relevant zu bleiben.
        Apple News, AppleTV+ und Co. müssen über kurz oder lang auf allen wichtigen Plattformen landen, sonst werden diese Services in einer Nische landen.

    • Man kann auch GoT UND Startrek mögen… und sogar Babylon 5… :)

    • Serien können trotzdem gut sein, auch wenn man das Genre persönlich nicht mag, dann trifft es eben den persönlichen Geschmack nicht. GoT ist eine sehr gut gemachte Serie auf sehr hohem Niveau, das sollte man zumindest fähig sein anzuerkennen, auch wenn man die Serie nicht mag und wenn man es schafft, die Qualität einer Serie unabhängig von seinem eigenen Geschmack zu betrachten, dann sollte eigentlich so eine Aussage wie „ich verstehe den Hype nicht“ gar nicht nötig sein. Mehrere Millionen Fans einer Serie können sich nicht täuschen…schreibt dir ein Fan von Star Trek und GoT.

      Vielleicht dauert es bei dir noch eine Weile, bis du deine jugendliche Unreife abgelegt hast, so dass du es schaffst Dinge unabhängig von deiner eigenen Position zu betrachten, denn dein ganzer Kommentar liest sich, als wäre er von einem 14jährigen geschrieben. Manche schaffen es aber wiederum auch nie, über den eigenen Tellerrand zu blicken.

      • Absolut, ich bin sehr überrascht über GoT und welches Publikum erreicht wurde. Ich war in einer Film und Serien Community aktiv als GoT startete. Ich möchte die Serie eben nach der ersten Folge schon nicht. Viele Fans des Genres in der Community waren enttäuscht. Von … sagen wir mal „Erotikserie“ wurde gesprochen. Aber ein ganz anderes Pulikum war begeistert und natürlich auch viele, die dran blieben wurden dann zu Fans. Ich finde es wichtig, dass Serien so erfolgreich sind. Die Macher sollen ruhig auch mal experimentieren und vor allem investieren. Das ist für alle von Vorteil.

    • Ich mochte Game of Thrones, Breaking Bad, The Sopranos, The Wire, The Shield, Six Feet Under,… auch nicht nach dem Anschauen der jeweils ersten Episode. Ich brauche immer eine Handvoll Episoden um in eine Serienwelt richtig einzutauchen.
      Alle oben genannten Serien haben mich dann recht schnell richtig erwischt. Sie waren alle für sich gesehen herausragend und ich konnte es oft kaum abwarten, wann es denn endlich die nächste Episode/Staffel gibt.

  • Bei GoT kann man also sagen, je teurer, desto schlechter (mit der 8. Staffel als teuerste).

  • Ob das alles so gerechtfertigt ist. Mit 15 Millionen könnte man viel mehr tun, also sinnvolleres.

    • Die Menschen wollen Brot und Spiele, also bekommen sie Brot und Spiele.

    • Gehst Du nie ins Kino oder streamst irgendeine Serie? Das wird alles auch nicht umsonst zur Verfügung gestellt…

      • Ich geh tatsächlich nie in’s Kino (die Preise für Popcorn und Bier sind einfach unverschämt und die Filme kommen irgendwann auch im TV) und Serien in dem Sinne streame ich auch nicht – The Grand Tour schau ich mir sporadisch an, hänge da aber auch noch am Anfang der zweiten Staffel!

        Vielleicht sollte man die Bereitschaft sinnlos überhöhte Preise zu zahlen nicht all zu sehr verallgemeinern.

      • Ohne die hohen Preise für Popcorn und Co. Würde das Kino gar nicht existieren. An den Filmen verdienen die nämlich nix. Was glaubst warum das nicht erlaubt ist eigenes mitzubringen.

    • Zum Beispiel irgendwelchen Fussballern in Arsch schieben? Dann lieber ne tolle Serie finanzieren…

  • Zum Beispiel für den Weltfrieden einsetzen!?^^

  • Game of thrones ist die Messlatte? Na gute Nacht.

  • Der erste Terminator Film hat nur 2 Mio gekostet und ist legendär. Qualität erkennt man nicht immer am Budget.

  • Irgendwelche Zeitlupen-Szenen im Apple Retail-Stil.

    Na ich weiß nicht. Mich hat das nicht angefixxt.

    Der „Apple TV +“-Aufmacher erinnert mich zwangsläufig an den von Tristar bzw. DreamWorks… Inspiration?!

    Hachja, ich glaube das ist alles zu Spät losgegangen.

  • Ich find’s schade, dass Jony Ive jetzt wohl nicht mehr die Stimme in den zukünftigen Trailern sein wird.

  • GOT besteht zu 20% aus Fortpflanzungsszenen. Vermutlich weit und breit die einzigste Produktion wo man alle Hauptdarsteller mal komplett nackt gesehen hat. Alleine aus diesem Grund kann Apple da so viel Geld reinstopfen wie sie wollen. Das wird nix mit dem GOT Niveau… ganz sicher bin :-)

    • Ich glaube die Figuren haben das nicht wegen der Fortpflanzung gemacht, sondern des Spaßes wegen. Da kann Apple aus Gründen der firmeneigenen Prüdigkeit natürlich nicht punkten. Aber Sie könnten die Quaraktere mal in ebenso intimen Rahmen wie beispielsweise ihren Toilettengängen zeigen. Da hätten wir auch das „next big thing“ :-)

  • Bin ja mal gespannt was das Apple TV+ kosten soll…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26481 Artikel in den vergangenen 6536 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven