ifun.de — Apple News seit 2001. 24 404 Artikel
AVDisplayManager

tvOS 11.2: Apple TV 4K bald mit adaptiver Bildwiederholrate

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Während das gestern ausgegebene Betriebssystem-Update des Apple TV auf tvOS 11.1 keinen nennenswerten Neuerungen mitgebracht hat, wird der anstehende Versionssprung auf tvOS 11.2 den Nutzern der Set-Top-Box neue Konfigurations-Optionen anbieten.

Match Framerate

Dies geht aus einem Entwickler-Video hervor, das Apple jetzt im hauseigenen Developer-Portal freigegeben hat. Unter der Überschrift „Introduction to AVDisplayManager“ stellt Apple hier die neue System-Komponente AVDisplayManager vor, die die Bildwiederholrate des Apple TV zukünftig in Abhängigkeit vom dargestellten Video-Material wählen wird.

Der AVDisplayManager soll eine Design-Entscheidung Apples verbessern, die bei vielen Heimkino-Fans auf Kritik gestoßen war. So zeigt der Apple TV 4K derzeit alle Inhalte mit der selben Bildwiederholrate an und wechselt – etwa beim Umschalten von der Benutzeroberfläche zu einem Video – nicht auf die native Bildwiederholrate des Spielfilms.

Framerate Apple Tv

Liefert der Apple TV 4K etwa ein 60Hz Bild an euren Fernseher, wird dieses auch bei laufenden 30Hz-Videos beibehalten. iOS 11.2 wird hier Hand anlegen, setzt allerdings voraus, dass Video-Applikationen entsprechend vorbereitet wurden. Wann genau Apple das tvOS-Update ausgeben wird steht noch nicht fest.

Starting with tvOS 11.2, Apple TV 4K can automatically switch video display modes to match the native frame rate and dynamic range of video content. Learn how to make sure your app and video content are ready to support this capability using AVDisplayManager and AVDisplayCriteria.

Mittwoch, 01. Nov 2017, 11:45 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wow toll!
    Und wann gibts endlich die Amazon Prime App?

  • Für mich DER Grund, von meinem ATV 4 auf den neuen 4k zu wechseln. Wenn Plex das integriert, dann kann ich endlich meine Android Box wegwerfen, die bisher als eine von wenigen Geräten Auto Framerate kann (Zappiti 4k Mini).

  • Was genau ist jetzt der Vorteil bei der Sache

    • Wenn ich es richtig verstanden habe, dann funktioniert der automatische Switch zwischen den verschiedenen HDR Modi (?) nicht korrekt und im zweifel wird dann die schlechtere Bildqualität angezeigt. Aber das ist jetzt gefährliches Halbwissen, gern korrigieren.

    • Du siehst jetzt das echte Material. Vorher hat der ATV die Bilder immer auf das gerechnet was du mal eingestellt hast. Also 4K 60Hz z.b und dann sind auch deine 1080/24p in 4K mit 60Hz rausgekommen. etc etc. Jetzt kommen die Hz raus, die das Video tatsächlich hat.

    • Gernhardt Reinholzen

      Google mal nach „Pull down Judder“.
      Kurze Erklärung:
      Wenn die Bildwiederholrate und die Framerate des Videos nicht zusammenpassen, dann müssen einzelne Frames übersprungen oder doppelt so lange (bis zum nächsten Display Refresh) angezeigt werden, was zu microrucklern führt.

      Oben werden z.B: 30 FPS @ 60 Hz genannt. Das führt aber NICHT zu Problemen (ist oben falsch vermerkt) Wenn 30 FPS auf 60 hz abgespielt werden, dann wird jedes Video Frame einfach zwei mal angezeigt. Ob das Display in dem Fall also bei nem 30 FPS Video mit 30 oder 60 Hz läuft ist völlig egal. Das Ergebnis ist das gleiche.

      Problematisch wirds bei Videos mit 25 FPS oder 24 FPS (letzeres ist das typische 24p Format, welches bei Kinofilmen genutzt wird.

      Wenn man 25 FPS @ 60 Hz abspielt, dann kommt es zu rucklern. Sollte logisch sein, da 60 sich nicht sauber durch 25 teilen lässt – geht nicht auf. Die gängigste Lösung ist, in dem Fall das Display @ 50 Hz laufen zu lassen, so kann wieder jedes Frame doppelt angezeigt werden.

      Bei 24 FPS Content gibts zwei Möglichkeiten. Entweder der TV unterstützt nativ 24 Hz (was mittlerweile die meisten können) oder man beschleunigt das Video auf 25 FPS und stellt es dann wieder mit 50 Hz dar.

      Bemerkung am Rande: 50 oder 60 Hz nutzt man deswegen, weil JEDER TV mit HD-ready Zertifikat diese beiden Modi unterstützen muss.

      Das große Problem beim Apple TV war bisher, dass er offensichtlich alle Formate pauschal @ 60 Hz ausgegeben hat. Und das führt eben bei Videos mit 25 oder 24 FPS zu leichtem ruckeln.

      Viele TVs können das pull down ruckeln mittlerweile mit ihrer Zwischenbildberechung komplett verschwinden lassen, aber die meisten Cineasten schalten diese Funktion natürlich aus…

      Mit dem was ich oben genannt habe kann man sich dann auch wunderbar erklären, warum z.B. Konsolen Spiele immer auf 30 oder 60 FPS abzielen und niemals auf 45 FPS oder ähnliches. Entweder man steuert den TV mit 60 FPS @ 60 Hz an, oder eben mit 30 FPS @ 60 Hz, um jedes Frame zwei mal anzuzeigen, damit kein zusätzliches Ruckeln durch eine ungleichmäßige Verteilung der Bilder innerhalb des 60 Hz Zeitrasters entstehen.
      Aus diesem Grund nimmt auch die Kamera eures iPhones entweder mit 30 oder 60 FPS auf. Verbaut ist ein 60 Hz Display, das neue iPad Pro hat 120 Hz, und zwar auch genau aus diesem Grund. 120:30 -> geht auf. 120:60 -> geht auf. YouTube empfiehlt für die Video Uploads auch 30 oder 60 FPS, da die meisten Displays mit 60 Hz arbeiten. Ergibt nun alles Sinn oder? ;)

      • Schöne Zusammenfassung. Zwei Frage noch: wie kam es überhaupt zu 24 fps und mit welchem Programm können Filme von 24 zu 25 und umgekehrt vorab konvertiert werden, um dann nicht vom Gerät abzuhängen?

      • „FrageN“ :-)

      • Endlich mal jemand der nicht nur rumblubbert sondern verstanden hat was er schreibt . Respekt und Danke !

        An die anderen Frager: aktuell kann man das ATV nur auf entweder 50 oder 60 Hz stellen. Dann ruckelt das Bild halt, wenn das Quellmaterial nicht zur eingestellten Frequenz passt. Kein Beinbruch, ich habe die Frequenz einfach immer umgestellt wenn ich von TV- Serie zu Spielfilm wechselte . Aber bei so einem teuren Streaming Device wie dem ATV sollte diese Automatik eigentlich selbstverständlich sein.

        Insofern: Daumen hoch wenn es endlich umgesetzt wurde.

      • Danke für die gute Erklärung

      • Top „kleine Lehrstunde“, danke! :-)

      • Gute Erklärung mit interessantem Hintergrundwissen. Vielen Dank!

  • Viel wichtiger finde ich den Release Termin für Amazon Prime auf Apple TV zu erfahren.

  • Ihr mit eurem Amazon Prime. Kauft euch ein Fire TV….generve jedesmal.

  • Das kommt aber hoffentlich auch noch auf das Apple TV 4. hat ja nichts mit 4K zu schaffen.

    • Das würde mich allerdings auch interessieren.
      Ist schon nervig, wenn 24p Material mit „Mikro-Rucklern“ wiedergegeben wird.
      Weiß jemand etwas genaueres zu diesem Thema?

    • Wie es aussieht nicht, kann das aber auch überhaupt nicht nachvollziehen! Keine ahnung wie oft ich diesen Missstand bereits gemeldet habe bei Apple, aber Nutzer des Apple TV4 schauen anscheinend in die Röhre. Hardwareseitig auch überhaupt nicht nachzuvollziehen, selbst ein RPi um 40 bringt adaptive fps zustande…

  • Für Besitzer der AirPods gibt es noch eine gute Nachricht zum Update auf tvOS 11.1: Die dauernden Tonstörungen bei Verwendung der AirPods mit dem Apple TV 4K sind damit beseitigt worden. Der Fehler tratt nur bei der aktuellen Version des ATV auf, nicht bei der 4er.

  • und ich warte immer noch auf atmos..

  • Hallo

    also ganz ehrlich , man hätte das 4 K Apple TV auch schon deutlich früher bringe können. wenn ich dran denke , ich habe mein Apple TV 4 vor kanpp 2 Jahren gekauft, da hieß es 4 K spiele keine Rolle.
    Mit der Amazon app , das ist schon ärgerlich für die Kunden , vielleicht liegt es ja wirklich an Amazon , was ich nicht glaube. Viele schlimmer finde ich, dass Apple es seit dem Update auf TV OS 11 , nicht geschafft hat manche Bugs zu beheben. Beispiel Stream vom Ipad aufs Apple TV (über die Amazon App) nach dem Stream friert das Apple TV ein und lässt sich nicht mehr aufwecken… da hilft nur Netzstecker ziehen. Bin gespannt wann Si e das hinkriegen. Übrigens das betrifft nur Streams die nicht manuell beendet werden also einfach zu Ende sind.

  • Kann mir mal einer verraten warum sich mein Apple TV neuerdings sich beim streamen von TV Inhalten nach 2 min abschaltet?

  • Hi, kurze Frage: ist das bei den Dingern so, dass die dann irgendwann Müll sind.
    Meine Apple TV 2 streamt nun kaum noch was. Alles ruckelt und zuckelt.
    Und ja, Software ist aktuell und Wlan super.
    Würde gerne wieder mein TVNOW streamen :-( daran ist gar nicht mehr zu denken…

  • jörg aus berlin

    bei mir laufen alle angeblichen 4k inhalte nur in hd – glaubt man der info-anzeige des apple tv während der filmwiedergabe (also wisch nach unten auf dem pad und dort „info“ auswählen) – egal, ob es neue filme wie wonder woman oder ältere wie star trek beyond sind, die nachträglich durch die 4k version ersetzt wurden.

    ist der fehler bekannt? danke

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24404 Artikel in den vergangenen 6202 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven