ifun.de — Apple News seit 2001. 31 708 Artikel

Souverän statt nur schraffiert

Apple Maps: Kosovo fordert neue Grenzen vom Apple-CEO

26 Kommentare 26

Dass Karten-Angebote wie Google Maps, die angezeigten Ländergrenzen oft in Abhängigkeit von der eigenen Geo-Position ziehen, ist hinlänglich bekannt. Einen schönen Artikel, der dies unter anderem am Beispiel von Indien, Pakistan und Kaschmir erörterte, leget die Washington Post erst Anfang des Jahres vor.

Kosovo Apple Maps

Darin erklärte ein Google-Sprecher auch das Selbstverständnis des Konzerns: „Wir bleiben in Fragen umstrittener Regionen und Grenzen neutral und bemühen uns, den Streit auf unseren Karten mit einer gestrichelten grauen Grenzlinie objektiv darzustellen. In Ländern, in denen wir lokale Versionen von Google Maps haben, halten wir uns bei der Anzeige von Namen und Grenzen an die lokale Gesetzgebung.“

Ähnliche Entscheidungen wird zukünftig auch Apple treffen müssen. Hat man sich im Laufe der vergangenen Jahre doch mehr und mehr auf eigenes Kartenmaterial gestützt, das die Kartendaten der bisherigen Lizenzpartner nach und nach ersetzen wird.

Eine erste Kontroverse steht mit dem Brief der kosovarischen Außenministerin Meliza Haradinaj vor der Tür. Diese hat in der vergangenen Woche ein Schreiben an den Apple-Chef Tim Cook aufgesetzt und die Überarbeitung der Darstellung der südosteuropäischen Republik in Apple Maps gefordert.

 

Cook solle dafür Sorge tragen, dass Apple Maps den Kosovo als souveränen Staat abbildet und nicht wie bislang als Teil von Serbien.

Haradinaj verweist in ihrem Schreiben auf andere Diensteanbieter wie Twitter, LinkedIn, Facebook und Spotify, die ihrerseits bereits entsprechende Maßnahmen auf den jeweiligen Plattformen ergriffen hätten.

Statt mit einem Ultimatum zu enden, fordert Haradinaj den Apple-Chef „respektvoll dazu auf, die nötigen Schritte zu einzuleiten“, um die virtuelle Repräsentation des Kosovo an die „politischen, historischen und rechtlichen Realitäten“ anzugleichen.

Unabhängig davon wie die Antwort ausfallen sollte, empfehlen wir euch einen Blick in das eingebettete Video zu werfen. Ländergrenzen haben in vielen Regionen der Welt enormes Konfliktpotenzial.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Jul 2020 um 16:06 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    26 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31708 Artikel in den vergangenen 7346 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven