ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Video-Interview

Apple Manager: App Store-Reklame noch 2017 in weiteren Ländern

Artikel auf Google Plus teilen.
2 Kommentare 2

Im September 2016 erstmals angekündigt, startet Apple nur einen Monat später mit der Anzeige von Werbebannern im App Store.

Die blau eingefärbten und mit dem Text-Zusatz „Ad“ markierten Banner präsentieren bezahlte App-Hinweise auf iPad und iPhone und tauchen nach der Eingabe populärer Suchbegriffe (etwa Taxi, Kalender oder To-Do) inzwischen über der Ergebnis-Liste des mobilen Software-Kaufhauses in Amerika, Australien, Neuseeland und England auf.

Banner

Blaue Banner zeigen bezahlte App-Hinweise an

Zwar sind die App Store-Banner kleiner als normale Suchergebnisse, da Apple hier auf die sonst standardmäßig angezeigten Bildschirmfotos verzichtet, dennoch wirkt sich die Einblendung negativ auf den verfügbaren Display-Platz aus. Und auch die Wirksamkeit könnte – dies legen erste Erkenntnissen aus der Entwickler-Community nahe – noch deutlich optimiert werden.

Hierzulande macht Apple – ein Eingeständnis am dem immer größeren Umsatzanteil, den Apples Dienste und Services-Sparte einfährt – zwar auch schon Werbung im App Store, beschränkt sich derzeit aber auf Reklame-Hinweise für Apple Music und die Video-Angebote des Unternehmen. Dies könnte sich schon demnächst ändern.

Wie der Apple Manager Todd Teresi, in Cupertino als „Vice President of Advertising Platforms“ angestellt, jetzt auf der Postback 2017-Konferenz ankündigte, sollen die Banner-Anzeigen noch im laufenden Jahr in weiteren Märkten ausgerollt werden. Deutschland dürfte als einer der wichtigsten Märkte dabei relativ weit oben auf Apples Agenda stehen.

Im 30-minutigen Bühnen-Gespräch lobt Teresi die Vorzüge der Banner-Anzeigen und unterstellt: Die eingeblendeten, von Entwicklern bezahlten Reklame-Nachrichten, würden das Stöbern im App Store deutlich verbessern.

Apple trennt Nutzer in Zielgruppen

Damit die Werber wissen, an wen sich ihre Anzeigen richten, verwendet Apple mehrere Informationen um iPhone-Benutzer definierten Zielgruppen zuzuweisen.

Sobald die Anzeigen auch hierzulande verfügbar sin werden die Systemeinstellungen von iOS 10 (bzw. iOS 11) den Bereich „Anzeigeninfos anzeigen“ anbieten, der euch alle Infos einblendet, die Apple verwendet, um relevantere Anzeigen im App Store einzublenden.

Laut Apple können die folgenden Kontextinformationen verwendet werden, um personalisierte Werbung anzuzeigen:

  • Geräteinformationen: Deine Einstellungen der Tastatursprache, der Gerätetyp und die Internetverbindung.
  • Gerätestandort: Sind die ortungsbasierten Apple Ads-Systemdienste aktiviert, wird dein Standort möglicherweise dazu verwendet, Werbung anzuzeigen, die für deinen Standort relevant ist. Der Gerätestandort wird nicht von der Apple-Werbeplattform gespeichert, und es werden keine Profile basierend auf diesen Informationen erstellt.
  • App Store-Suchen: Wenn du im App Store suchst, kann diese Suchanfrage dazu verwendet werden, relevante Suchergebnisse anzuzeigen.
  • Apple News: Anhand der gelesenen Artikel werden passende Apple News-Werbeanzeigen ausgewählt.

Die Apple-Werbeplattform stellt darüber hinaus Personen mit ähnlichen Interessen in Gruppen zusammen und sendet an diese Gruppen zielgerichtete Werbung.

Donnerstag, 27. Jul 2017, 17:17 Uhr — Nicolas
2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich möchte keine Werbung im AppStore oder anderswo sehen. Werbung sorgt nur dafür dass Apps gepusht werden für die viel Marketingbudget freigemacht wird. Es sollten aber immer die besten Apps als erstes angezeigt werden und nicht die mit dem dicksten Geldbeutel.

  • Ich habe seit bestimmt einem Jahr keine Apps mehr gekauft/geladen und das nun noch Werbung dazu kommt wird das Verhalten eher nicht ändern. Ich denke auch das die Suchergebnisse die besten Apps zeigen sollten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven