ifun.de — Apple News seit 2001. 22 104 Artikel
Flottenmanagement und Navi-Dienste

Apple Karten: Cupertino will Maps-Team massiv aufstocken

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Apple scheint an einem massiven Ausbau der hauseigenen Kartenabteilung zu arbeiten und sucht derzeit nach Mitarbeitern für über 50 neu ausgeschriebene Positionen. Dies berichtet der amerikanischen Fernsehsender CNBC.

Flyover

Die Stellenanzeigen Cupertinos, die in der vergangenen Woche freigegeben wurden, umwerben dabei nicht nur Programmierer sondern suchen auch ausgewiesene Fach-Experten zum Ausbau des Flottenmanagements, zur Erweiterung der Navigationshilfen und zur Auseinandersetzung mit „Geospatial Information Services“.

Die Stellenausschreibungen lassen hoffen, dass sich Apples Kartenangebot – nach langer Stagnation – zukünftig wieder über neue Impulse freuen darf.

Zwar fährt Apple nach wie vor das Straßennetz in den USA und in Europa mit eigenen Messfahrzeuge ab und stattet immer mehr Metropolen mit ÖPNV-Informationen aus, hat der Karten-App in den vergangenen Jahren jedoch nur wenige substanzielle Erweiterungen zukommen lassen.

In iOS 11 wird Apple seiner Karten-App einen neuen 1-Finger-Zoom spendieren, die Navi-Kapazitäten leicht verbessern und einen manuellen Flyover-Modus einführen, der es Anwenderm ermöglichen wird die Vogelperspektive durch Gerätebewegungen zu steuern und ihre Fluggeschwindigkeit über den Abstand der eigenen Schrittlänge zu kontrollieren.

Montag, 07. Aug 2017, 11:58 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich bin super zufrieden mit Apples Karten. Natürlich ist Google hier und da besser (z.B. POI). Aber was das Kartenmaterial angeht bin ich in meiner Gegend zufrieden. Auch die nahtlose Anbindung all meiner anderen Apfel-Geräte ist ausgezeichnet. Jetzt nochmal richtig Gas geben und Millionen reinstecken und wir haben eine ernstzunehmende Konkurrenz zu Google Maps.

  • Apple sollte einmal TomTom übernehmen/kaufen! Dann wär alles ein bisschen besser..

    • und was ist TomTom ?

      Welchen Kartendiest haben sie -> genau KEINEN ! -> weil vor laaanger Zeit verkauft !

      • Hä? TomTom hat vor langer Zeit Teleatlas gekauft und die sind immernoch ein großer Bestandteil von TomTom. Das kartenmaterial wird an Apple und weitere Kunden zB. In der Automotive Industrie lizensiert.

  • Ich nutze Apple Karten auch viel. Nur sollte sich Apple mal überlegen die POI- Schnittstelle zu öffnen, wie bei Google, dass jeder in der Lage ist, Infos den Karten selbst hinzu zuführen. Dann wären da auch mal mehr Infos drin. Auch eine Rücknavigation per einfachem Klick wäre toll. Also, Gas geben!

    • Das ist doch bereits möglich. Oder meinst du was anderes?

      Verschiedene Orte, Lokalitäten, etc… kann man alles hinzufügen. Zumindest mache ich das immer so, wenn mir etwas fehlt.

  • Im Ernst? Jetzt schon?
    Also ich bin ja auch Verfechter von AppleMaps wegen ihrer guten Integration ins System (und weil mir Google unsympathisch ist), aber diese News sollte keine News, sondern eine Selbstverständlichkeit sein, wenn die sich wenigstens ab und an mal die Konkurrenz anschauen.

  • Googel ist mir auch unsympathischer, aber leider musste ich feststellen dass sie eindeutig die Besseren sind

  • Aufstocken? Die sollen diese Lusche feuern. Apple Karten ist einfach nicht nutzbar. Apple sollte entweder jemand aufkaufen der Ahnung hat, oder komplett neues Team einstellen, 10x großer. Sonst wird das nichts mit Karten.

  • Ach Gott, man kriegt halt was es gibt. Ich bin ebenfalls durchaus mit Apples Angebot zufrieden und freue mich über die Verbesserungen.

  • Das Problem ist: Eine Karten-App soll POIs finden und hier liegt Google deutlich vorne. Auch Öffnungszeiten, Telefonnummern sind meist eingetragen und viele Bilder vorhanden. Bei Apple-Karten finde ich meist den POI selbst nicht (selbst bei Cafés usw. in der Großstadt).

    • Manche POIs sind da, aber nur in bestimmter Zoomstufe. Das ärgert mich am meisten, wenn man zoomt erscheint ein POI, wenn man weiter zoomt, verschwindet er wieder.
      Auch ist mir nicht klar welch Logik manchmal dahinter stecket: 2 Restaurants nebeneinander, eins taucht auf, das andere sucht man und plötzlich ist es in anderer Zoomstufe auch sichtbar und das andere verschwindet dafür. Alles unbefriedigend bei Apples Karten.

  • Kapazitäten in Siri stecken und wieder Google Maps nutzen.

  • Alle Karten Apps haben ihre Probleme: Apple: Luecken im Kartenmaterial, kein ÖPNV, wenig POI. Google: Gutes Kartenmaterial aber falsche Infos über die Befahrbarkeit kleiner Straße, ÖPNV leider unvollständig. Bei der Routenplanung haben alle Probleme.

  • Nutze die Karten von Apple überhaupt nicht. Warum soll ich mich mit weniger als Google Maps zufrieden geben? Die würden besser dass Siri Team aufstocken. Bei Maps ist der Zug abgefahren.

  • Ich nutze Apples Karten aber finde oftmals den gewünschten POI einfach nicht. => erst die Adresse googeln und danach zur Adresse navigieren … Ebenso fehlen mir Offline Karten. Mit Apple Maps verschwende ich Datenvolumen, mit Google Maps dagegen deutlich mehr Akku.

    Was ich garnicht nachvollziehen kann ist, warum man nicht KFZ und ÖPNV kombinieren kann. Meine tägliche Route zur Arbeit vom Wohnort aus sieht eine 1 stündige Fahrt mit dem Auto nach Verkehrslage vor. Per ÖPNV geht bei Apple ja garnix und bei Google brauche ich 3 Stunden, da ich erstmal einen gigantischen Umweg in Kauf nehmen soll. Stattdessen habe ich 3 Haltestellen zur Auswahl die ich in ca. 10-20 Minuten mit meinem Auto erreichen kann und dann nochmal 20-30 min mit den ÖPNV fahren muss. Statt mir die Möglichkeit zu geben und den besten Weg aus KFZ+ÖPNV zu errechnen muss man 6 Suchen starten. Wohnort – Haltestelle A mit dem Auto und anschließend die Abfahrzeit + Fahrtzeit mit ÖPNV. Das ganze dann nochmal für Haltestelle B und für C…

  • Na da bin ich mal gespannt ob sich da echt mal was tut mein Kartenfehler (veraltetes Kartenmaterial mit horizontaler Linie) besteht schon seit iOS 6 mit Einführung von Karten und hat sich bisher trotz etlichen Meldungen nix getan sind ja inzwischen 5 Jahre !!! Wo sich diesbezüglich nix geändert hat das muss man sich mal geben…

  • Vielleicht bin ich nur zu doof, aber es gibt für mich viele grundlegende Mängel in der Karten App.

    Ich wohne in Berlin und bin hier viel unterwegs.

    1. Ich suche z.b. nach der Bahnhofstraße.
    Dann zeigt mir die App 1. Bahnhofstraße, manchmal die in der Nähe, manchmal aber auch die 3 Bezirke weiter.
    Andere Bahnhofstraßen werden garnicht angezeigt, man könnte denken es gibt nur die eine in Berlin was natürlich nicht der Fall ist.

    2. Ich fange an einen Straßennamen zu tippen und die App schlägt mir auch den richtigen vor, wenn ich jetzt darauf tippe kann ich anschließend keine Hausnummer mehr anfügen. Ich muss den Straßennamen immer selbst ausschreiben um noch eine Hausnummer anzufügen.

    3. Straßen werden garnicht gefunden obwohl sie auf der map dargestellt werden.
    Über eine Querstraße zB werde ich dann doch fündig?!

    Bug, feature, oder bin ich nur zu blöd?
    Kennt noch jemand diese grundlegenden Probleme?

    • Das Problem mit der Hausnummer kenne ich auch. Hab einmal die Nummer weggelassen und wurde zur Nummer 1 navigiert. Müsste aber leider zur Nr. 4096 die ein paar Km weiter südlich war…

    • das mit der hausnummer ist lustig – da fragt man sich, ob von den cookiots jemals jemand das zeug verwendet – oder haben die da drüben keine hausnummern

      ich verstehs nicht – ich komm mir echt oft zu intelligent für diese welt vor …

  • ich nutze selber lieber apple maps als google maps, aber dass selbst so grundlegende sachen wie mehrere ziele bzw. zwischenziele nicht enthalten sind, ist echt fragwürdig. zudem werden oft seen nicht als solche angezeigt, gerade im urlaub häufig gesehen …

  • in meiner Wohngegend sind die Apple-Karten den Google-Karten um 3 Jahre hinterher.
    Google hat in dieser Zeit 3 x aktualisiert …

  • In Zürich sind Apple-Karten so miserabel, dass ich für den kürzesten Weg von der Tramhaltestelle zum Apple Store die Karten von Google nehmen musste. Ich hatte einen iMac zur Reparatur und wollte einen kurzen Weg. Apple kennt keine Tram- und Bus-Haltestellen und offensichtlich bei einigen Plätzen nicht mal deren Namen. In Zürich völlig unbrauchbar und völlig veraltet von Beginn weg bis heute, schlicht nicht mehr als eine rudimentäre Linienführung von Strassen.

  • Zum Problem mit der Hausnummer
    Zuerst die Hausnummer eingeben, dann den Strassennamen, dann den Ort.
    So klappt es dann

  • Sehe ich auch so… ein Freund hat mir über WhatsApp seine Position geschickt. Habe diese in Maps geöffnet und naiv gestartet… und ihn nicht gefunden. Nochmal schicken lassen, in Maps geöffnet, und ihn dann zusammen geschissen, warum er mir den Hbf. schickt. Dabei hat Apple Maps einfach die Position auf Poi Hbf. „gerundet“. :-( bei google hingegen einwandfrei den Fußweg direkt angezeigt.

  • Das mit den Hausnummern ist super nervig, auch im Kalender. Bahnhofstr… sofort als Kalender Adresse gefunden, so dass die dynamische Abfahrtszeit berechnet werden kann. Bahnhofstr 93… nöööö.

  • Drei Vorteile von Google Maps: Orange Bereiche (Areas of interest), Fahrrad Navigation, ÖPNV! Wenn Apple Maps dies nur hätte *träum

  • apple sollte einfach bei google den kartendienst einkaufen.

    leben und leben lassen – das hätte sich google auch verdient und könnte endlich mal seriöses business machen – nicht durch datenklau

  • Apple Maps… schlimm.
    Straßennamen viel zu klein, kein Öpnv, …. so macht’s keinen Spaß.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22104 Artikel in den vergangenen 5840 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven