ifun.de — Apple News seit 2001. 30 413 Artikel

Deutlich besser

Apple kann Mac-Verkaufszahlen im ersten Quartal verdoppeln

22 Kommentare 22

Die Markteinführung der ersten Macs mit eigenen Prozessoren hat das Computergeschäft von Apple kräftig angekurbelt. Den Marktforschern IDC zufolge hat Apple in den ersten drei Monaten 2021 mehr als doppelt so viele Rechner verkauft, als im gleichen Zeitraum im Jahr zuvor.

Zwischen Januar und März dieses Jahres hat Apple demnach knapp 6,7 Millionen Macs verkauft. Apple hält damit acht Prozent des weltweiten PC-Markts und konnte sich an Acer vorbei hinter Lenovo, HP und Dell auf den vierten Platz schieben.

Die erfolgreichen Apple-Zahlen fallen in eine Periode, in der auch die andern Hersteller deutlich zulegen konnten. Apple lässt die Konkurrenz mit Blick auf das Wachstum allerdings deutlich zurück und schreibt im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von satten 111,5 Prozent.

Idg Computer Verkaufszahlen Q1 2021

Ein Teil dieses hervorragenden Ergebnisses dürfte auch der Tatsache geschuldet sein, dass sich zahlreiche Apple-Kunden im Anschluss an die erste Ankündigung des Wechsels von Intel zu eigenen Prozessoren erst einmal zurückgehalten haben. Wenngleich Apple seine Rechner zwar teils weiterhin mit den Intel-Chips anbietet, ist die Nachfrage insbesondere nach den neuen und preislich ausgesprochen attraktiven Modellen mit Apple-Prozessoren enorm. Bereits in den letzten Monaten des vergangenen Jahres konnte Apple hier deutlich zulegen.

Für einen weiteren positiven Schub mit Blick auf Apples Verkaufszahlen dürfte die noch für dieses Jahr erwartete Ankündigung weiterer mit Apple-Prozessoren ausgestatteter Rechner sorgen. Als nächstes stehen vermutlich der iMac und weitere Notebooks auf dem Plan.

Insgesamt wurden im ersten Quartal dieses Jahres knapp 84 Millionen Computer verkauft, 30 Millionen mehr als im vergangenen Jahr. Den größten Anteil daran teilen sich Lenovo und HP mit jeweils rund 20 Millionen verkauften Geräten.

Die Marktforscher erwarten zudem, dass sich die erhöhte Nachfrage über die gesamte Branche hinweg weiter anhält. So hätten die Hersteller aufgrund der Lieferschwierigkeiten im Komponentenbereich teils immer noch offene Aufträge aus dem vergangenen Jahr abzuarbeiten, während die Nachfrage durch die Pandemie bedingt ungebremst anhalte.

Via MacRumors

12. Apr 2021 um 16:49 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    22 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    marceloo
    29 Tage zuvor

    Überlege vom Mac Mini 2018 auf ein MacBook umzusteigen, da ich doch gerne mobil wäre. Was meint ihr, ist das Air mit dem neuen M1 von der Leistung vergleichbar mit dem Mini 2018 (i7, 32GB RAM) ?

    90% arbeite ich mit Lightroom

    MagicFranz
    29 Tage zuvor
    Reply to  marceloo

    Definitiv nicht vergleichbar. Der Mini ist stärker.

    cobra1OnE
    29 Tage zuvor
    Reply to  MagicFranz

    Ich würde sogar sagen, das MacBook Air ist stärker und schneller.

    Dr. Cox
    29 Tage zuvor
    Reply to  MagicFranz

    Absolut nicht. Das Air ist mittlerweile deutlich stärker. Schau dir gerne mal Videos von Max Tech dazu an, der hat das Air gegen weitaus stärkere Gegner antreten lassen.

    Klaus Weindorf
    29 Tage zuvor
    Reply to  marceloo

    Also ich habe den Mac Mini 2018 (i7, 16 GB) und das das kleine MacbookAir M1 mit 8GB RAM und das MacbookAir M1 ist etwas schneller. Ich sehe das an einer Numbers Tabelle mit mehreren Sheets und ca 100.000 Daten und Diagrammen. Da ist das MacbookAir M1 vorne.

    Silenthunter
    29 Tage zuvor
    Reply to  marceloo

    Warte auf den M2, der wird Deinen Prozzi i7 dann ablösen

    Fabian
    29 Tage zuvor
    Reply to  marceloo

    Ich habe mir mit der identischen Ausgangskonfiguration die gleiche Frage gestellt. Lightroom ist auch die größte Hürde, die der Rechner nehmen muss. Mich nervt, dass der i7 schon beim Starten von LR nach aktiver Kühlung verlangt. Wenn man dann in diversen Testberichten dabei zuschaut, wie Videoschnitt auf dem M1 ohne Lüfter funktioniert wird man schon neidisch. Ich werde jedoch noch warten, welcher Chip bestenfalls bald mit dem iMac oder MPB vorgestellt wird, ggf. ein M1X oder M2.

    @MagicFranz – woher kommt Deine Annahme? Wenn man bei geekbench vergleich, schneidet der M1 besser ab.

    schlumbbl
    28 Tage zuvor
    Reply to  Fabian

    @Fabian wie macht sich dass bei Lightroom bemerkbar? Meinst du dass der Lüfter auf dem i7 sofort anspringt oder meinst du dass Lightroom auf dem M1 ohne Lüfter nicht funktioniert? habe seit dem Start das MacBook Air M1 und noch nie so etwas erlebt…habe die volle Adobe Suite+Cinema4D+FinalCut unter Belastung am laufen…Lüfterlos… nur Lightroom habe ich noch nie verwendet

    Fabian
    27 Tage zuvor
    Reply to  Fabian

    @schlumbbi ich meine, dass der Lüfter am mini mit i7 beim Start und laden der ersten Daten bereits hochtourt. Ehrlich gesagt merkt man keinen großen Leistungseinbruch, aber es stört mich beim „Arbeiten“ ein Dauergebläse auf dem Tisch stehen zu haben.
    Ich gehe davon aus, dass LR Classic auf dem M1 besser läuft. Auf dem M1X oder M2 dann noch mal besser. Ich werde daher wie marceloo ebenfalls mal schauen, wieviel man für den mini noch bekommt und dann umsteigen.

    Robin
    29 Tage zuvor
    Reply to  marceloo

    Ich würde noch warten. Von der CPU und Grafikleistung wird das M1 MacBook Air besser sein. Allerdings könnten die 16GB RAM zu wenig sein. Es gibt auf Macrumors einen Forenbeitrag zu SSD swap bei den M1 Macs gerade in Verbindung mit Lightroom.
    Dadurch entstehen extrem hohe TBW Werte der SSD weil diese als RAM genutzt wird.

    Christian
    28 Tage zuvor
    Reply to  Robin

    Wüsste nicht was daran schlimm sein soll. Habe noch bei keiner SSD so viele Daten geschrieben das die hinüber gegangen ist (und mein ältester Flash Speicher ist im MacBook Pro aus 2013)

    Boris
    28 Tage zuvor
    Reply to  marceloo

    Ich habe das Air mit 16GB. Ich nutze unter anderem LR Classic, Affinity Photo etc.

    Seit ich das Gerät habe, war ich am iMac 5K kaum noch am Lightroom – weil es am M1 flüssiger ist, schneller exportiert und LEISE ist :))

    marceloo
    28 Tage zuvor
    Reply to  marceloo

    DANKE an alle für die Unterstützung. Werde mal schauen wie gut der Mini verkauft werden kann und abwarten was der Frühjahr noch so an neuen Modellen bringen wird. Danke :)

    Joe
    29 Tage zuvor

    Schau Dir diesen Bericht an….
    Und Lightroom 4.1 ist optimiert für M1.

    Apple M1: Neues MacBook Air segelt selbst am iMac vorbei https://www.ifun.de/dank-apple-m1-neues-macbook-air-segelt-selbst-am-imac-vorbei-162300/

    Masturbator
    28 Tage zuvor

    Ich hab das MacBook pro im Angebot bei Media Markt für 1300 € gekauft die Basisversion, ich betreibe damit ein 4K zu Hause und sonst nehme ich das immer mit ich würde hiermit meine Hand ins Feuer legen und sagen das ist Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bei Apple im Moment, einfach krass früher hätte man das wohl nie sagen können..

    mike
    28 Tage zuvor

    Wen wunderts? Wieviele Entwickler haben sich das Mac Mini Kit mit M1 zugelegt um deren Apps/Toolz anzupassen? Scheinbar ist für Apple die Rechnung aufgegangen.

    Sir Rolf von Herd
    28 Tage zuvor

    Warte sehnsüchtig auf das neue 16 Zoll MacBook Pro mit neuem Apple Prozessor :)

    Mike
    28 Tage zuvor

    Naja, Lenovo und HP haben je ca. 8 Millionen mehr Rechner verkauft zum VJ! Apple nur 3 Millionen mehr (gesamt 6 Millionen) so toll sind die Zahlen echt nicht!
    Ich habe zum VJ mit meinem Unternehmen auch 1000% mehr Umsatz … also, alles relativ ;)

    Mik11
    28 Tage zuvor
    Reply to  Mike

    Also wenn man den Absatz innerhalb eines Jahres verdoppelt ist das nicht so dolle, auch ne interessante Theorie

    Mike
    28 Tage zuvor
    Reply to  Mik11

    Naja, das 1 VJ 2020 war auch das schlechteste der letzten 10 Jahre. Das dann verdoppeln ist keine große Kunst … 1. wegen der Tastatur 2. De neue Chip

    Peter
    28 Tage zuvor

    Mit dem M1 hat Apple einen super Prozessor entwickelt. Mit einer passenden Strategie beim OS könnte man fast den ganzen Markt übernehmen. Aber da glaube ich nicht dran.

    Rheinreiter
    28 Tage zuvor
    Reply to  Peter

    Ich hoffe es nicht!

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30413 Artikel in den vergangenen 7140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven