ifun.de — Apple News seit 2001. 30 388 Artikel

"Nur 99% des P3-Farbraums"

Pro Display XDR: Apple muss Werbeaussagen in UK korrigieren

41 Kommentare 41

Die britische Verbraucherschutzbehörde Advertising Standards Authority (ASA) hat Apple auf die Finger geklopft. Offenbar gab es in England Beschwerden darüber, dass Apple sein Pro Display XDR mit der Möglichkeit zur Darstellung des vollen P3-Farbraums bewirbt. Per Fußnote weist Apple daher in Großbritannien jetzt darauf hin, dass der Bildschirm lediglich 99 Prozent des P3-Farbraums unterstützt.

Mac Pro Mit Pro Display Xdr

In der Kritik stand der in anderen Ländern von Apple weiterhin ohne Einschränkung verwendete Satz „Ein großer P3 Farbraum sorgt für eine Farbpalette, die außer­gewöhnlich lebendige Bilder erzeugen kann“. Apple Großbritannien hat hier jetzt eine Fußnote mit dem Inhalt „Pro Display XDR unterstützt 99% des großen P3 Farbraums“ ergänzt, um keinen Anlass zur Kritik zu bieten.

Zudem hat Apple einem Bericht des Blogs 9to5Mac zufolge auch die Textpassage „Es geht deutlich über HDR hinaus“ von seiner britischen Webseite entfernt. Offenbar wurde diese Änderung ebenfalls auf eine Beanstandung durch die Verbraucherschützer hin vorgenommen.

Apple hat den Bildschirm im Sommer 2019 als Profi-Zubehör angekündigt und ein paar Monate später ins Programm genommen. Der Kaufpreis liegt abhängig von der gewünschten Glasoberfläche bei 5.499 oder 6.499 Euro. Wer einen Standfuß dazu will, muss nochmal 1.099 Euro extra berappen.

12. Apr 2021 um 18:07 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Da zahlt man über 5000 € für ein dummes Display, und bekommt dann nicht mal das, was versprochen wurde. Schon echt armselig.

    Und bevor jetzt irgendwer kommt, dass man dies ja gar nicht bemerkt: wenn ich 5000 € oder mehr für ein Display ausgebe, dann achtet man schon auf solche Kleinigkeiten. sonst könnte ich mir auch einfach eins für ein Fünftel des Preis kaufen.

    • Dies ist aber im branchenüblichen Bereich. Ein eizo coloredge 31″ 4K für über 4000€ bietet auch nur 98% des P3 Farbraums. Der Kläger erwartet scheinbar dass Apple günstiger ist als andere Hersteller

    • Versprochen wurde ein „großer P3 Farbraum“. Was an 99% P3 ist bitte nicht groß?

      • Du solltest den Artikel vielleicht nochmals lesen.
        Zitat:“ Offenbar gab es in England Beschwerden darüber, dass Apple sein Pro Display XDR mit der Möglichkeit zur Darstellung des vollen P3-Farbraums bewirbt.“ Zitat Ende

      • Dann lies Du auch den zweiten Absatz:
        „In der Kritik stand der in anderen Ländern von Apple weiterhin ohne Einschränkung verwendete Satz „Ein großer P3 Farbraum sorgt für eine Farbpalette, die außergewöhnlich lebendige Bilder erzeugen kann“.“

      • 1%, revosback, 1%
        Und es gibt nur den vollen P3 Farbraum oder einen Teil davon.

      • Will man es nicht verstehen? Oder kann man nicht? Was ist daran so schwer?
        Lese einfach den Artikel nochmals durch und lass ihn dir von einen Erwachsenen erklären. Das ist ja zum schiessen.

    • Ich zahle ja auch nicht nur einen großen Preis sondern die vollen 100% an der Kasse.

    • @Hans
      Du heulst bestimmt am lautesten wenn dein für 4k€ gekauftes Display nicht das hält was es verspricht.
      Das ist im Profi-Bereich wichtig. Apple entwickelt aber leider nicht für Profis sondern erweckt nur den Schein als wäre es so.

      So nen unqualifizierten Kommentar kann man sich auch einfach kneifen. Aber passt zum Apple-Jünger Dasein.

      • „Apple entwickelt nicht für Profis..“
        Sehr interessante Sichtweise…
        Jetzt aber bitte nicht wieder die alberne Surface vs. iPad-Debatte lostreten.
        Es gibt von Apple definitiv Profihard- und -software. Das ist doch hinreichend dokumentiert. tststs….

      • Ich habe selten so über einen so einen unqualifizierten Kommentar gelacht.

      • @markus
        Echt? Ich kenn nur FinalCut.
        Für professionelle Bildbearbeitung benötigt man schon Bildschirme von anderen Herstellern

  • Yogurette besteht aus weniger als 5% Joghurt und weniger als 2 % Erdbeeren und darf sich so nennen. Ich glaube, wir als Verbraucher werden hier und da hinters Licht geführt.

    • 1,29€ vs 5.000 €
      Da besteht wohl ein kleiner Unterschied;)

      Aber das größte Übel ist wirklich die ganze Marketing Soße. Genauso die ganze Bildbearbeitungsbranche. Da ging doch damals die israelische Regierung vor. und die Nahrungsmittelindustrie: einfach evil.

      Dazu der Lobbyismus, selbst eine Ampel auf Lebensmittel kommt nur als freiwillig. Danke CDU + SPD und verkackte Nahrungsmittelindustrie-Lobby.

      • Mein gekauftes Auto sollte auch nur 4,3 l Diesel auf 100 km verbrauchen. Real sind das bei vorausschauende Fahrweise und Gaspedal anhauchend immer um die 6l. Un das Auto war auch um einiges teurer als das Display… :-)

      • Robs80, du könntest mit diesem Verbrauch fahren ;)
        Anderseits, Apple verspricht mehr, als du bekommst, und bei deinem Auto hast du mehr, als was sie versprechen. Also … :D

  • Kann man die kleine Tastatur des MacPro irgendwo kaufen? Oder gibt es die nicht gesondert und auch nicht als kleine Version?

    • Also wenn Du das auf dem Foro meinst müsste das das Magic Keyboard + Magic Mouse + Magic Trackpad sein

      • Genau diese Tastatur meine ich. ;-) Ich wöllte die kleine Tastatur mit den schwarzen Tasten. Am besten noch in SpaceGrau passend zu meinem großen iPadPro…

      • Bekommst du nur wenn du dir ein Mac Pro kaufst. Separat gibt es die Tastatur nicht. Hab hier 2 zuhause liegen und überlege sogar eine davon bei eBay zu verkaufen, da findet man diese Tastatur manchmal ebenfalls.

  • Ich bin ja nicht geizig, aber 6,5T für einen Monitor ohne Fuß.
    Kann nur immer wieder mit dem Kopf schütteln.

    • Ein EQS ohne „frunk“ ist auch teuer ;)
      Und eine Bastelbude zudem.
      Da scheint der Applemonitor besser aufgestellt. Aber ist schon teuer, wirklich!

    • Und????
      Ich hab den gekauft. Großartig!
      Und nochwas: ich hab die Ausgabe gar nicht bemerkt.
      Ich kann über Leute den Kopf schütteln die keinen haben….
      Jeder soll das kaufen oder machen was er für richtig hält.

      • Dein Kommentar ist nicht stimmig. Wenn jeder das kaufen darf, was er möchte, dann entspricht doch Marcs Beitrag genau dieser Sichtweise.

  • Profis machen um diesen Monitor doch einen Bogen. Das ist was aus der „LowBudget“ Ecke für den Praktikanten.
    Von daher behaupte ich jetzt mal, dass es die wenigsten Käufer interessieren wird, ob er nun 99% des großen P3 Farbraums“ unterstützt oder 100%. Ich könnte sogar wetten, dass nicht wenige Besitzer hier jetzt nach dem P3 Farbraum googeln. ;)

  • Kann man den Standfuß auch als Käsereibe benutzen? Dann wäre der Preis natürlich gerechtfertigt.

  • Am meisten nölen hier wieder die Leute die das Teil zu gerne hätten .

  • Hab den Monitor und den Mac Pro. War ne berufliche, künstleriche und dank Rücklagen eine das gönn ich mir Entscheidung und bin bisher sehr zufrieden damit. Also das nö nö nögel ist ja nu ne angespannte Bauchfrage, lage. Mehr nicht.

  • Mir musste jemand mal was erklären:

    P3 Farbraum, 99 oder 100% keine Ahnung, ob man den Unterschied überhaupt sieht. „HA!: der hat gar keine Hundert!“ … aber viel interessanter:

    Würde das jemanden der entsprechendes „Werk“ welches auf einem 100%-P3-Farbraum-Monitor erstellt wurde, auf seinem Acer, Asus oder sonstwer-Display, Plakat, Fernseher, Handydisplay überhaupt merken?!!

    Schön und gut, dass es präzise Bearbeitungsdisplays gibt, aber bei der schwankenden Dynamik der Betrachter-Medien, fällt dieses 1% wirklich nicht auf.

    Klärt mich auf, warum sowas so wichtig ist, wie das mischen von … sagen wir mal, Medikamenten.

    • Wenn du dir eine Vegane Wurst kaufst, dann erwartest du auch dass diese zu 100% frei von Fleisch ist. Da mag ein Anteil von 1% Schweinefleisch dich am Ende nicht umbringen, allerdings könnte das für Muslime richtig tragisch enden. Von daher erwarte ich, dass der Hersteller das anbietet, was er im Kleingedruckten bewirbt. Alles andere ist Täuschung des Kunden.

  • Kann mir das jemand anhand eines Autovergleichs erklären?

  • Ich verstehe das Problem nicht.
    Würde Apple mit dem „vollem“ Farbraum werben, würde ich die Aufregung verstehen, da man darunter 100% versteht. Aber da mit „großem“ Farbraum geworben wird, verstehe ich die Aufregung nicht.

    Für mich sind z. B. 97, 98, 99% groß und 100% voll.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30388 Artikel in den vergangenen 7135 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven