ifun.de — Apple News seit 2001. 35 346 Artikel

Mehrere Macs stehen aus

Apple-Event im März? Pro-Notebooks angeblich erneut verspätet

45 Kommentare 45

Im vergangenen Jahr hat Apple Anfang März seine ersten Hardware-Neuheiten präsentiert. Bei der „Peek Performance“ genannten Veranstaltung spielten das iPhone SE und das neue iPad Air fast eine Nebenrolle, hatte Apple-Chef Tim Cook doch den neuen Prozessor M1 Ultra sowie den Mac Studio und das Apple Studio Display im Gepäck.

Mac Studio Mit Bildschirm

Ob wir in diesem Jahr ebenfalls derart früh die ersten neuen Produkte aus dem Mac-Bereich zu Gesicht bekommen, bleibt weiterhin spannend. Verunsicherung diesbezüglich streut nicht zuletzt ein Bericht des Branchenmagazins DigiTimes, in dem die Rede davon ist, dass sich die von vielen Nutzern bereits sehnlichst erwarteten Updates für die MacBook-Pro-Modelle mit 14 und 16 Zoll Bildschirmgröße einmal mehr verzögern.

Verzögerungen bei der Mac-Produktion

Zwar werden diesbezüglich keine weiteren Details genannt, doch scheint es nicht ganz abwegig, dass sich die Probleme, die wir über die vergangenen Monate hinweg im Umfeld der asiatischen Produktionsstätten der Apple-Partner gesehen haben, auch auf Apples Mac-Segment auswirken. Auf das iPhone bezogen scheint Apple inzwischen das Schlimmste überstanden zu haben, die neuen Modelle sind nun wieder kurzfristig lieferbar.

Die beiden MacBook-Pro-Modelle mit 14 und 16 Zoll sind mit einem M1-Prozessor ausgestattet seit November 2021 auf dem Markt und warten darauf, mit dem neueren M2-Prozessor von Apple bestückt zu werden.

Viel dringender scheint dagegen jedoch der zuletzt 2020 aktualisierte Mac mini auf ein Update zu warten. Hier hat Apple neben der mittlerweile gut zwei Jahre alten M1-Version zudem noch das aus dem Jahr 2018 stammende Modell mit Intel-Prozessor im Programm.

Mac Pro könnte mit macOS 13.3 im Frühjahr kommen

Wie es scheint, darf man in diesem Jahr dann wohl eher früh als spät mit der längst erwarteten Vorstellung eines neuen Mac Pro rechnen. Das derzeit noch bei Apple erhältliche Modell des Rechner-Flaggschiffs stammt aus dem Jahr 2019 und wird noch mit Intel-Prozessoren verkauft. Hier macht die Meldung, dass Apple die neue Version des Rechners mit macOS 13.3 testet, Hoffnung auf eine Vorstellung in nicht mehr allzu ferner Zukunft.

13. Jan 2023 um 19:38 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    45 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35346 Artikel in den vergangenen 7776 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven