ifun.de — Apple News seit 2001. 28 170 Artikel
Jetzt auch MacBook Air qualifiziert

Butterfly-Tastatur: Reparaturprogramm auf fast alle MacBooks erweitert

37 Kommentare 37

Apple hat im Zuge der Vorstellung der neuen MacBook-Pro-Modelle auch das letzten Sommer ins Leben gerufene Reparaturprogramm für MacBook-Tastaturen überarbeitet. Ab sofort besteht für alle mit einer Butterfly-Tastatur ausgestatteten Geräte Anspruch auf Reparatur bzw. Austausch, neuerdings ist hier auch das MacBook Air aus dem Jahr 2018 enthalten.

Apple Reparatur

Auf der Liste der für eine kostenlose Reparatur qualifizierten Modelle finden sich nun 14 verschiedene Apple-Notebook-Modelle, darunter auch das heute erst vorgestellte neue MacBook Pro 2019:

  • MacBook (Retina, 12", Anfang 2015)
  • MacBook (Retina, 12", Anfang 2016)
  • MacBook (Retina, 12", 2017)
  • MacBook Air (Retina, 13", 2018)
  • MacBook Pro (13'', 2016, zwei Thunderbolt 3­Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13'', 2017, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13", 2016, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13", 2017, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (15'', 2016)
  • MacBook Pro (15'', 2017)
  • MacBook Pro (13", 2018, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (15'', 2018)
  • MacBook Pro (13", 2019, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (15'', 2019)

Apple betont dabei weiterhin, dass nur „ein geringer Prozentsatz bestimmter Modelle“ von den Problemen betroffen ist. Ein Statement, das von unzähligen Nutzer- und Medienberichten widerlegt wird. Dabei werden konkret die folgenden Fehlfunktionen aufgeführt:

  • Zeichen werden unerwartet wiederholt
  • Zeichen werden nicht angezeigt
  • Eine oder mehrere Tasten klemmen nach dem Anschlagen oder reagieren uneinheitlich.

Anspruch auf eine Reparatur besteht bis maximal vier Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel. Apple behält sich vor, über die Art der Serviceleistung nach einer Untersuchung des Geräts zu entscheiden. Dabei können entweder einzelne Tasten oder auch die komplette Tastatur getauscht werden, dementsprechend variiert auch die Bearbeitungszeit der Aufträge.

Die besten Chancen auf kurzfristigen Ersatz hat man wohl bei einem Besuch im Apple Store direkt. Die Mitarbeiter dort sind angewiesen, die Service-Fälle nach Möglichkeit beschleunigt zu bearbeiten. Zumindest beim Tausch der kompletten Tastatur wird sich jedoch ein Ausfall von einem oder mehreren Tagen weiterhin nicht vermeiden lassen.

Ausführliche Infos zur Reparatur defekter MacBook-Tastaturen hat Apple hier bereitgestellt.

Dienstag, 21. Mai 2019, 20:12 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Statt der Liste mit den für das Reparaturprogramm qualifizierten Modelle hätte Apple auch eine Auflistung machen können, welche MacBooks nicht betroffen sind:

    – …

  • Schon witzig, wenn man das erst heute vorgestellte MBP direkt für „qualifiziert“

  • Und was ist mit iMacs? Die Tastaturen haben doch seit 2015 (?) den gleichen Mechanismus.

  • Macht es Sinn sein MBP 15″ (2016) da zu melden auch wenn man keine / kaum Probleme hat?

    Weiß immer nicht ob hier Panikmache herrscht oder Handlungsbedarf :-/

    • Hm lass mal überlegen Apple gibt Dir die Möglichkeit im Falle eines Tastaturproblems die Reparaturkosten zu übernehmen. Du hast keine Probleme. Warum sollte dann etwas repariert werden?

      Hey ich hab gehört manche Menschen leiden unter Bandscheibenproblemen. Am besten du lässt dich vorsorglich operieren man weiß ja nie

    • Wenn man kaum Probleme hat, dann hat man ja Probleme, dann würde ich die Tastattur/das Topcase in jedem Fall tauschen lassen. Praktischerweise bekommt man somit ja auch eine neue Batterie.

      Ich hatte, bevor ich mit zwei Tasten richtige Probleme hatte, auch nur geringe Probleme. Wurde dann immer nerviger. Seitdem ich eine neue Tastatur habe, funktioniert diese auch einwandfrei.

      • Ich muss mein MacBook 12 Zoll in Reparatur geben … Tastatur ist hinüber …
        Habe gehört, dass bei dem Tausch der Tastatur auch direkt der Akku getauscht wird .. hat jemand von euch da Erfahrung damit??

  • Lustig.
    Einzelne Tasten tauschen.
    Rein technisch gesehen Quatsch.
    Eine Taste besteht aus grob 3 teilen.
    1. Kappe
    2. Mechanismus
    3. Elektronik

    1 u. 2 Tauschen bringt nur etwas wenn die Teile das Problem hervorrufen.
    Kam bei den Geräten die ich bisher reparieren sollte noch nie vor…
    3. geht nur mit dem gesamten TopCase.
    Was bisher immer notwendig war.

    Ein Austausch des TopCase ist für alle beteiligten immer die bessere Wahl.
    1. alle Tasten usw. UND Akku sind frisch.
    2. bis zum nächsten Ausfall sicher mehr Zeit und weniger Ärger.

    Dauert meist bei einem AASP 1-2 Werktage.

    • Das geht genau 4 Jahre so, mal abgesehen davon, dass ich da wenig Bock drauf hab.
      Auch wenn es nach langjährigem, öffentlichem Aufschrei als „Kulanz“ angesehen wird ist das doch die totale Kacke.
      Jede Tastatur kann betroffen sein aber muss nicht, aber kauft erstmal, zeigt sich ja dann.
      Äh, okee? Ich mein, nein!

  • sehe ich das richtig, Apple stellt heute neue MacBooks vor und genau diese sind auch im Reparaturprogramm? Mit anderen Worten, Apple glaubt immer noch nicht daran dass die (leicht überarbeitete) Tastatur zuverlässiger ist als die alte.

  • Die Reparaturliste wird immer Länger, schätze nur Apple selbst glaubt an die alte Mär, dass nur wenige user davon betroffen sind und der Großteil bomebnhappy…
    Dennoch, danke.

  • Ich hoffte ja mit der heutigen Vorstellung des 2019-er MacBook Pro’s, dass sie beim Tastaturaustauschprogramm dessen Tastatur verbauen. In der Hoffnung, dass sie’s nun endlich hingekriegt haben…

  • Ich würde ja gerne mal ein richtiges Statement von Apple lesen/hören – ausser eben, dass nur ***wenige*** Geräte betroffen sind.
    Paradox, also … ja, paradox wirkt auf mich, dass die heute vorgestellten Geräte auch auf der Liste mit den problematischen Tastaturen steht. Also … ich meine …was geht da in jemanden ab, der etwas „hochpreisiges“ anbietet und gleichzeitig sagt, dass es bereits bekannte und konkrete Probleme gibt/geben kann mit dem Produkt. Aber lehne dich zurück, du kannst bis zu vier Jahren das problematische Teil des Gerätes kostenfrei ausgetauscht bekommen (aber mit einem Ersatzteil gleicher Qualität – ich gehe davon nun mal aus). Kann mir das jemand erklären?
    Ist das denn nicht schon ein K.O. Argument gegen Apple, also dass Apple den Fehler konkret einsieht und eingesteht, dass da Mist produziert wurde?
    Nein, ich glaube, dass ich zu dumm dafür bin, um das zu verstehen …

  • Bis 4 Jahre nach dem Verkauf bedeutet aber auch, dass der Gebrauchtwarenmarkt der Geräte praktisch nicht mehr vorhanden ist, bzw. bedeutet er einen massiven Wertverlust der Geräte……

  • Nur 4 Jahre Reparatur nach Verkauf, das bedeutet das der Gebrauchtwarenmarkt in diesem Fall zusammenbricht und die Geräte einen massiven Wertverlust ab Verkauf haben werden. Wer kauft sich nach z.B. 3 Jahren dann noch gebraucht ein nach heutigem Stand Topmodell, bei dem klar ist, dass die Tastatur alsbald wieder ausfallen wird?!

      • Ganz so einfach ist das aber nicht. Wer auf speziell OSX angewiesen ist, der bekommt in einigen Jahren dann ein Problem, wenn es ein mobiles Gerät sein soll oder muss. Wissentlich ein Gerät kaufen, welches dann ab Werk schon bei einer Kernfunktion wie der Tastatur nicht richtig funktioniert, bei einem Reparaturpreis nach 4 Jahren ab Kaufdatum von flott mal um geschätzt 500€ aufwärts je Reparatur, die dann ggf noch x mal wiederholt werden muss im blödesten Fall, das muss mehr als frustrierend sein. Das da alle/viele ihr Gerät erstmal so lange am Leben halten wollen wie es auch nur eben so geht, kann ich gut verstehen….

  • Sogar die neuen sind im Reparaturprogramm, ein starkes Stück. Ich bin mal gespannt wie lange noch selbst der größte Fanboy Apple noch die Stange hält. Viel Geld für wenig Qualität kann auf Dauer nicht funktionieren. Das schlimme dabei, die bauen munter weiter diese Tastatur ein.

    • Solange Samsung für viel geld auch nur Schrott liefert siehe Folding-Debakel ist doch alles noch ok.

      • Samsung liefert Notebooks bei denen Sie selbst erklären, die Neugeräte seien reparaturbedürftig?

    • Wer kauft so ein Gerät wenn die Garantie nicht explizit gegeben ist?
      Das ist doch Marketing.
      Kaufen und wenn was ist ist es bereits geregelt. Man muss nicht warten bis sich genügend Leute beschwert haben. Sollte die Tastatur wirklich besser sein um do besser.

  • Anstatt mal ne funktionierende tatstatur einzubauen… 2015er Model Variante. Unkaputtbar. Leise. Gutes Gefühl.

  • Also ich hatte 2017 (den allerdings nur 1 Jahr gehabt) und MBP 2018 jeden Tag im Einsatz. Bisher keine Probleme mit den Geräten. Mein altes 2017 hat auch noch keine Probleme gemacht. Evtl hab ich ja Glück.

  • Meine wird gerade das zweite mal ausgetauscht. Solange Apple diese tastatur nicht komplett überarbeitet war das mein letzter mac.

  • Ich möchte eigentlich nur mal wissen wie lange Ich noch warten muss bis man sich wieder bedenkenlos ein neues Mac Book pro kaufen kann .
    Dieses Jahr wird das ja schon wieder nichts ,
    kann man nicht endlich wieder die alte Tastatur verbauen , die funktioniert wenigstens , das kann doch alles nicht so schwierig sein bei dem Preis .

  • Ich habe ein MacBook Pro 15″ von 2017, also die Tastatur der 2gen.
    Wird durch das Service Programm die neueste, also 4gen Tastatur verbaut oder kriegt man wieder die anfällige 2gen Tastatur verbaut?

    • Ich muss mein MacBook 12 Zoll in Reparatur geben … Tastatur ist hinüber …
      Habe gehört, dass bei dem Tausch der Tastatur auch direkt der Akku getauscht wird .. hat jemand von euch da Erfahrung damit??

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28170 Artikel in den vergangenen 6798 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven