ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Migrationsassistent im Video

Apple erklärt: Daten vom Windows-PC auf den Mac übertragen

Artikel auf Mastodon teilen.
29 Kommentare 29

Apples Migrationsassistent unterstützt nicht nur beim Wechsel von einem alten auf einen neuen Mac, sondern lässt sich auch dazu verwenden, Daten von einem Windows-PC auf einen Mac zu übertragen. Ein vom Apple Support bereitgestelltes Video erklärt die Vorgehensweise Schritt für Schritt.

Grundsätzlich ist mit Blick auf den Migrationsassistent zu sagen, dass ihr ganz egal ob ihr von Mac zu Mac oder von Windows zu Mac wechselt, sowohl den Quell- als auch den Zielrechner mit Bildschirm und Eingabegeräten ausgestattet benötigt. Unter anderem müsst ihr im Verlauf der Aktion einen auf dem alten Gerät angezeigten Sicherheitscode auf dem neu zu installierenden Mac eingeben.

Weitere Infos zum Wechsel vom Windows-PC zum Mac finden sich auch in diesem Support-Dokument. Apple stellt in diesem Zusammenhang auch eine Liste mit allen Programm- und Datentypen bereit, die sich auf diese Weise übertragen lassen.

iTunes für Windows in neuer Version

Und wenn wir hier schon die Aufmerksamkeit der Windows-Nutzer haben, gleich noch der Hinweis auf die neu verfügbare Version 12.12.4 von iTunes für Windows. Die Installation dieser Software-Aktualisierung ist nicht nur wegen der damit verbundenen Fehlerbehebungen und Verbesserungen empfohlen, sondern ganz besonders auch, weil Apple in diesem Zusammenhang zahlreiche Sicherheitslücken stopft:

19. Mai 2022 um 20:46 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Jean-Jacques Chabérnàque

      sorry, war 30 ! jahre windoofnutzer. seit dez 21 mac. wer will das?

      • Ich zb. Es geht doch nichts über einen Windowsrechner :-)

      • Ich persönlich frage mich eher wer überhaupt noch Daten Lokal auf einen Rechner hat. Seit Jahren liegt bei mir alles Standardmäßig auf einen NAS und nur Temporär kommt mal was Lokal auf die Rechner, damit es schneller bearbeitet werden kann und danach geht es wieder auf den NAS zurück.

      • Ich hab beides. Da jedoch der Mac so absurd teuer wird oder wurde, will ich meine Daten gerne rüberschaffen, und weg davon. M1 ist bestimmt was tolles, jedoch ist es mir das inzwischen nicht mehr so viel wert..

      • Jeder der in den letzten 4 Jahren mal wieder Windows ausprobiert hat? MacOS ist doch nur noch krampf

      • Keine Ahnung was du kämpfst. Hab täglich beides , genieße wenn ich vor dem Mac sitze. Aus unserer Support-Statistik darf ich berichten, dass Windows-User ca. 2/3 der Support-Cases stellen, obwohl sie nur ca. 1/4 der User darstellen…

      • @Formatierer: Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich werde auch beruflich gezwungen beides zu nutzen, aber der Kostenfaktor geht eindeutig an den Mac – wenn man auch leistungsmässig gleiche Geräte vergleicht. Unsere Elitebooks waren sogar etwas teurer als die MacBooks und beim Wiederverkauf bekommen wir für die HPs nach 4-5 Jahren nur noch 25% von dem, was wir noch für die Macs bekommen.

        Alle in meiner Firma benutzen lieber und fast ausschließlich die Macs – es geht eben alles ein bisschen schneller und unkomplizierter als mit Windows, wo man selbst für PDFs immer noch ein Programm braucht.

      • Bei uns auch so. Produktiver ist man mit den Mac. Hat man auch weniger Bluescreens. Erst gestern einen wieder gesehen.

      • Das sind meistens die User, die einen M-DSUB an RS232 stecken wollen.
        Ein Klassiker :-)

      • Spricht nicht für euer IT, unsere macht einen entsprechend guten Job, so dass die Nutzer weder unter Windows Bluescreens haben noch die Mac Nutzer eine Kernel Panic.

        Software sowie die ganzen Updates werden entsprechend halt vorher auch ausgiebig getestet, bevor sie von der IT dann ausgerollt werden.

      • Mac kann nicht Bluescreen. Andere Farbe ;)

      • Auch nach 30 Jahren nichts gelernt? Wer mit Windows nicht klarkommt, ist selber Schuld.

      • Gerade der M1 in den MacBooks (allen voran das Air) ist unschlagbar günstig im Vergleich. Um ein ähnlich leistungsfähiges Windows Pendant zu bekommen musst du noch einiges draufzahlen und bekommst ein lautes und schweres Teil…Die Leistung des M1 (ohne pro etc) ist mehr als genug für fast alles

      • Manchmal gehts nicht um Länge, Leistung oder Lautstärke.
        Einige wollen, können oder müssen.

        Die Ruhezeiten der heutigen Hardware ist enorm. Die meisten könnten mit 10 Jahre alten Geräten alles machen, was sie brauchen. Nur wird einem Upgrades bei Apple enorm erschwert.
        Jene, die wirklich die Mx-Leistungen brauchen, sind eher dünn gesäht.
        jm2c

      • Der nicht von Windoof redet, wird das wollen. Aber den Fehler machen alle Switcher, dass sie erstmal das alte runterreden müssen. Da die meisten mit Bluescreen geplackten Windows User aber auch mehrere Kernel Panics am Mac bekommen, verschwindet meistens dieser Ton auch wieder.

      • Du brauchst seit ca zehn Jahren kein Programm mehr für PDFs…

      • @waldelf: Dann erkläre uns doch mal, wie man ohne externe Programme nur mit Windows Bordmitteln ein PDF bearbeitet, zusammenlegt, editiert und komprimiert.

      • Ich brauch beides solange bei Mac zocken unmöglich ist. So geht es unserem ganzen Clan. Schade das Apple eine der größten kommerziellen Unterhaltungsbereiche ignoriert.

      • Bezüglich Windows. Habe einen HP Z mini (Mini Workstation) in der Firma. Der läuft seit Jahren zuverlässig und recht flott hat aber nur eine einzige Software installiert. Nach bereits 3 Jahren war das Lager des Lüfters hinüber. Ansich kein großes Problem, 30 Euro für den Tausch und läuft. Ne ne leider ist das nicht so, es gibt kein Ersatzteil weil ein spezieller Formfaktor. Habe Stundenlang gegoogelt anhand der Seriennummer welche am Aufkleber des Lüfters versehen ist, aber nirgends gibt es das passende Teil. Nicht mal Alibaba. Es mag vielleicht kompatible Lüfter geben, aber ich will doch als Laie nicht zig Lüfter kaufen und Zeit vertrödeln und austesten ob das passt und auch nicht evtl den passenden Stecker anlöten. Dazu habe ich keine Zeit, das wird auch zu teuer in der Arbeitswelt.
        Das Teil hat 1.500 gekostet, bald wird es Schrott sein. Qualität und Nachhaltigkeit ist was anderes. Unsere Macs laufen 5-10 Jahre in der Firma. Würde am Mac der Lüfter kaputt sein könnte man den reparieren lassen oder das Teil kaufen können und selbst wechseln. Anhand der Modellnummer der Macs ist ein leichtes passende Ersatzteil ausfindig zu machen.

    • Nach 16 Stunden immer noch keine Antwort, dafür viel gezänke.
      Oder gibts allenfalls gar keine Möglichkeit?

      • Ich nutze Windows und Mac in der Firma, wir sind eine kleine Firma. Nichts wildes einfach ein Rechner der das tun sollte was er muss bzw. wofür er angeschafft wurde. Bei uns gibst es keine IT, die IT bin ich (Chef) und ich bin kein Profi auf dem Gebiet und habe keine Zeit mich mit Driver, Registry usw. und solchen Quatsch rumzuärgern. Ich will Geld verdienen.
        Ja Windows ist besser geworden, auch mit Windows 11 ein Stück ansehnlicher geworden, eine kleine Scheibe an ein paar Dingen könnte Apple sich abschneiden.
        aber wer behauptet dass Mac zu teuer ist, der versteht nichts und hat einfach schmales Konto für den Erstkauf und der Neid oder Applehater spricht.
        Es gibt keinen günstigeren Computer als den Mac, ein Laie kann den einrichten und „Wartung vornehmen“. Der läuft dann Jahre ohne Probleme. Die etwas höheren Anschaffungskosten werden durch die Stabilität ausgeglichen und er läuft und läuft und läuft, kein Profi notwendig der pro Stunde Support mindestens 80€ nimmt.
        ich nutze zwangsläufig auch Windows PC und Paralells um unsere Maschinen anzusteuern, dabei wird nur eine einzige benötigte Software installiert und sonst nichts weiteres gemacht. Allein das hilft enorm damit Win stabil läuft.
        Ein wichtiger Faktor wer auf Design steht, ein Mac sieht nach was aus und keine Plastikhaufen wie PC.

  • Habt ihr Erfahrung, wie man Kalender-Daten von Outlook in die Macwelt exportiert? Ich erhalte nach Import in Mac-Kalender nur Platzhalter“Block“ ohne weiteren Inhalt.

  • Was mir echt mal helfen würde, wäre eine gescheite Anleitung wie ich meine iTunes Datenbank von der externen Festplatte auf eine größere verschiebe :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert