ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Online-Umfrage per Einladung

Apple befragt Mac-Käufer zu Anschlüssen und Tastaturen

Artikel auf Mastodon teilen.
37 Kommentare 37

Apple befragt ausgewählte Nutzer zu ihren Anforderungen und Wünschen hinsichtlich von Ausstattung und Design seiner Notebooks. Zu der Online-Umfrage werden Apple-Kunden eingeladen, die in den letzten drei Jahren einen neuen Apple-Computer gekauft haben.

Neben allgemeinen Fragen zur Zufriedenheit mit den Geräten und den persönlichen Einsatzbereichen zielt ein auffallend großer Teil auf Punkte wie die Ausstattung und Bildschirmgröße ab. Eine besondere Rolle spielen dabei die vorhandenen Anschlüsse sowie die Tastatur der Geräte. Apple hat ja vor zwei Jahren damit begonnen, seine Notebooks mit einem wieder auf der klassischen Scherenmechanik basierendem „Magic Keyboard“ auszustatten, nachdem der dünne „Butterfly“-Vorgänger massiv in der Kritik stand.

Umfrageteilnehmer können ihre Zufriedenheit mit einzelnen Komponenten der Geräte, darunter auch die Akkulaufzeit und Qualität der Kamera, mittels eines 6-Punkte-Systems bewerten. Hierbei werden auch Einzelheiten zur Tastatur wie etwa Geräuschentwicklung und Komfort sowie im Detail gefragt, ob und wenn ja welche Adapter und Anschlusskabel man mit seinem Apple-Rechner verwendet. Apple will dabei beispielsweise auch konkret wissen, ob man sein MacBook Pro über ein Ethernetkabel mit dem Netzwerk verbindet und wie zufrieden man mit der Touch-ID-Integration bei MacBooks ist.

Apple Umfrage Macbook

Bleibt zu hoffen, dass solche Umfragen bei Apple auch angemessen ausgewertet werden und die Ergebnisse am Ende an den richtigen Stellen landen um in angemessenem Maß Gehör zu finden. Wenngleich dergleichen maximal langfristig Einfluss auf Apples Langzeit-Produktstrategie haben dürfte. Die nächste Generation von Apples portablen Rechnern scheint bereits unter Dach und Fach. Derzeit gehen wir davon aus, dass der Hersteller noch in diesem Jahr neue MacBook-Pro-Modelle mit 14 und 16 Zoll Bildschirmgröße sowie leistungsstarken M1X-Prozessoren vorstellt, die aller Wahrscheinlichkeit nach auch mit überarbeitetem Gehäuse und zusätzlichen Anschlussmöglichkeiten punkten können.

11. Aug 2021 um 13:10 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hoffentlich 4 USB-C als Standard. Die zwei reichen hinten und vorne nicht, wenn man externe Platten, Superdrive und Bildschirm gleichzeitig anschließen und dabei das MacBook am Strom haben muss. Die gängigen Hubs geben das leider nicht her.

    • Naja zwei USB A Anschlüsse dazu wären mir lieber, gerade wegen den anderen platten. Sonst muss man hier auch noch mit Adaptern um sich schmeissen was langsam echt sucked!

    • Der Kopfhöreranschluss sollte auch bleiben, ein USB-A-Anschluss und ein SD-Slot wären ebenfalls wieder wünschenswert, damit man kein Hub braucht.

    • Ideal wären nach wie vor : 4 usbc mit thunderbolt 4
      1 Klinke Audio
      2 usba
      SD Slot
      MagSafe
      Dann ist genug Platz und für andere Dinge kann man Einzeladapter kaufen und diese am Kabel lassen bspw Ethernet auf usbc.

    • Sehe ich ähnlich.. uns ist aber RJ45 auch sehr wichtig, da alle Rechner erstmal prinzipiell ins LAN per Kabel gehören.. die Adapter (oder Docking Stationen) werden gerne mal zuhause vergessen

    • 4 USB-C/Thunderbolt
      1 HDMI
      1 SD
      1 Kopfhörer inklusive Mikrofon
      1 RJ45

      Ich vergesse auch mal Adapter einzupacken (den Mini-DisplayPort auf HDMI) und benötige das Netzwerkkabel regelmäßig.

      USB-A ist heute aber nicht mehr nötig.
      Die Umstellung greift gerade überall um sich! Dieser Anschluss ist einfach veraltet und wir tun gut daran uns umzustellen.

    • @heldausberlin Bei diesen Anforderungen frage ich mich, ob Du die richtige Wahl getroffen hast. Vielleicht hättest Du keinen mobilen Mac kaufen sollen …

      • Wieso hat er die falsche Wahl getroffen? Wenn ich an die Vielfalt der Anschlüsse früher denke ist die Forderung absolut berechtigt, außerdem ist es ein Pro-Gerät.

  • Das ist ein interessanter Weg, die Käufer direkt zu fragen. Schade allerdings dass man nur Käufer der letzten drei Jahre fragt. Vielleicht gibt es ja auch Käufer die in den letzten drei Jahren kein Gerät gekauft haben, aufgrund der vorhandenen oder fehlenden Schnittstellen/Komponenten. Ich habe z.B. darauf gewartet dass die Touchbar wieder verschwindet, ebenso wollte ich mir kein Gerät mit der fehleranfälligen Tastatur ins Haus holen.
    So bekommt man zumindest schneller ein Feedback. Der andere, bisher gegangene Weg dürfte es wohl sein, auf die Verkaufszahlen zu schauen und daraus dann seine Schlüsse zu ziehen.

    • Die fragen halt die Käufer, also schlussendlich User, nach ihren Erfahrungen, die sie auch (tatsächlich) gemacht haben; und was ihr Fazit/Wünsche für künftige Features wäre.

      Die Fragen genau aus diesem Grund DICH nicht, weil Du zB – so lese ich’s aus Deinem Beitrag heraus – NULL Erfahrungen mit einer Touchbar gemacht hast, sie aber dennoch nicht haben willst. Aber eigentlich gar nicht weißt, warum nicht. Alles nur Vorurteile.

      Die haben schon alles richtig gemacht. ;-)

      • Es gab doch modellgleiche Geräte ohne Touchbar.

        Ich empfinde es mit Touchbar nicht als schlechter als ohne und möchte es nicht mehr missen.

      • Nicht bei jedem Gerät ist das weglassen einer Touchbar möglich gewesen. Wenn es so zu jedem Gerät mit Touchbar das Pendant ohne Touchbar gäbe, mit angepasstem Preis (!), dann wäre ich zufrieden.
        Jemand der die Touchbar braucht soll dann halt den Aufpreis zahlen, der Rest kann ohne sie glücklich werden. Natürlich wissen die dann alle nicht was sie verpassen. ;-)

      • Das ist eine Annahme die Du getroffen hast, ohne die Hintergründe zu kennen. Also eigentlich gar nichts darüber weißt. Alles nur Vorurteile.

  • Die adapter-politik muss einfach weg … einfach wieder alles Anschlüsse zur Verfügung stellen und gut ist .. gefühlt hat man jedesmal 100 Adapter mit beim MacBook Pro :/

  • Mindestens 4 usb und SD Slot. Wie jeder normale Mensch halt.

  • Schade. Als MBP 2013 Besitzer hätte ich gerne eine Meinung abgegeben. Habe doch bewusst in den letzten 3 Jahren nichts Neues angeschafft, aufgrund der fehlenden Anschlussmöglichkeiten. Jetzt wird es dann aber bald Zeit …

  • Bitte kein USB-A! Leute wir leben nicht mehr 1990! Manche wünschen sich wohl auch noch das Auto in Zukunft wieder mit ner Kurbel zu starten. Neue Powerbanks, Platten, Smartphones, etc. sollte nur noch mit USB C auf den Markt kommen dürfen. Kann doch nicht sein, dass so ein Generationswechsel über 10 Jahre gestreckt wird …

    • Und genau das is ja da Problem. Apple „scheint“ ja fortschrittlich mit usbc hier und da. Verkauft aber immer noch überall usba Anschlüsse. Alle anderen Anbieter verkaufen auch teilweise nur usba. Deshalb wird es auch in den nächsten 5 Jahren noch so bleiben. Ich würde mir auch wünschen alles mit usbc zu haben, aber gibts leider nicht

    • Warum eigentlich immer gleich unter der Gürtellinie?
      Zumal der Vergleich auch noch saudumm ist.

      Und was spricht gegen 2 A und 4 C

      • Ich kann hier keine Aussage sehen/lesen, die „unter die Gürtellinie“ gegangen wäre.
        Sehr wohl aber eine beleidigende („saudumm“) Ansprache deinerseits. ;-(

    • Ich brauch noch einen Anschluss für mein ext. Disketten LW ;o)

      • Das hat bei mir usbA Anschlüsse muss aber bootcamp anwerfen wenn ich diese nutzen will weil es unter macOS nicht geht… voll ätzend

      • Tatsächlich und ohne Witz: ich hab auch noch ein altes externes USB-A Diskettenlaufwerk, das unter macOS Big Sur problemlos funktioniert (musste grad was von einer alten Diskette retten.

        Am MBP wird es einfach per direktem Steckeradapter A auf C angeschlossen (die sind so klein wie der Stecker selbst und kosten fast nichts, so dass die auf allen meinen Geräten vorn einfach draufstehen – so haben alle Geräte jetzt USB-C :-)

    • Wird er aber und genau das ist das Problem, so lange nicht alle Geräte mit USB-C ausgeliefert werden, wird das so bleiben und man braucht USB-A. Was nützt C, wenn der Fernseher nur A hat? Nichts! Hinzu kommen unterschiedliche C-Spezifikationen, das Durcheinander bleibt ohne Worte.

    • 1990 ist ein bisserl zu früh.
      Einführung war m.W. 1996.
      Nennenswerte Verbreitung noch später.
      – Wesentlicher Treiber war die erste Gen. iMacs.

      • Da hast du allerdings recht. Aber dennoch Zeit den alten Krempel ein für alle mal zu Beerdigen. Gleiches Gilt auch für Micro-, Macro-, etc. USB. Ich warte sehnlichst auf die Zeit eines Standards, solange man es egal wie rum einstecken kann :D USB-A hat mit „drei“ Seiten einfach zu viele …

  • So eine Umfrage kommt jetzt etwas spät, wenn die neue Modellreihe schon in Produktion sein soll. Apple wird mir immer mysteriöser. Ob dort die recht Hand weiß was die linke macht? Tim, Tim, jemand Zuhause?

  • Ich habe mir für mein MacBook Air M1 das Anker 8 in 2 USB C Dock gekauft. Kein Kabelsalat keine Adapter weiter notwendig. Das Teil hat 2 USB-C, 2 USB A, 2 Kartenslots und einen Lightning Kopfhörer Anschluss und dazu noch 1x HDMI. Damit kann ich also locker einen Fernseher oder Monitor anhängen. Genügend neue oder alte Festplatten oder Speicherkarten und bei den Kopfhörern hat man so ja alles möglich von Klinke über Lightning und USB C oder Bluetooth. Kann ich nur empfehlen.

  • Kann „ausgewählte Nutzer“ konkretisiert werden? Alle, die in den letzten 3 Jahren gekauft haben? Oder ausgewählt aus diesem Kreis? Und muss über Apple direkt gekauft worden sein oder recht die Aktivierung eines solchen Gerätes?

    Hab bisher nix und würde natürlich gern meinen Senf dazugeben…

  • Mich hat man gestern auch angefragt, wie ich mit meinem Mac Pro 2019 zufrieden bin…. ähnliche Fragen! Aber mehr auf die Hardware-Erweiterungen usw…
    Ich habe gleich mein Interesse an einer M1x-Erweiterung geäußert! Das wäre schick…

  • USB-C und
    HDMI
    XQD Slot

    USB -A ist überholt und es wäre der falsche Weg wieder alte Technik einzubauen.
    Mein MacBook Pro von 2016 hatte schon USB-C . Nach 5 Jahren wieder auf USB-A zu gehen ist Quatsch.

  • Ein M1-MacBook Pro (!) mit 2 USB-Anschlüssen ist 2021 völlig am Kunden vorbei gedacht.
    Was soll man damit mit einer 256 GB SSD machen können?!
    Klassischer 1.-Generationen Fehlgriff von apple.
    Wie immer sollte man wohl auf die Version 2 warten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8246 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven