ifun.de — Apple News seit 2001. 31 463 Artikel

Für 2020 wird noch einiges erwartet

Apple-Ankündigungen: Dienstag scheint klar – Kopfhörer, Macs und iPad Air stehen noch aus

62 Kommentare 62

Ob wir bei Apples iPhone-Event am Dienstag noch Überraschungen sehen werden, ist fraglich. Schon seit Wochen scheint klar, dass der Herbst 2020 vier verschiedene Varianten des iPhone 12 mit sich bringt. Ergänzend macht heute ein Bericht die Runde, in dem nicht nur zusätzliche Details zu den kommenden iPhone-Modellen, sondern auch zu weiteren geplanten Apple-Ankündigungen genannt werden. So sollen wir am Dienstag auch einen HomePod Mini und neue Ladegeräte namens „MagSafe“ sehen … warten wir’s ab.

Tim Cook Apple Prozessoren

Wer in diesem Rahmen auch auf die Vorstellung der ersten Macs mit Apple-Prozessor spekuliert hat, wird wohl enttäuscht. Schon im Vorfeld galt es als unwahrscheinlich, dass Apple die iPhone-Veranstaltung für eine solche Ankündigung nutzt. Ähnliches lässt nun auch das Wirtschaftsmagazin Bloomberg verlauten. Hier ist die Rede von einer weiteren Produktankündigung im November, bei der das erste MacBook mit integriertem Apple-Prozessor vorgestellt wird. Das klingt schlüssig und uns würde auch nicht wundern, wenn es Apple hier lediglich bei der Vorstellung belässt und sich die konkrete Verfügbarkeit mit den Worten „vor Jahresende“ noch offen hält.

Was wir am Dienstag wohl definitiv ebenfalls nicht sehen werden, sind Apples neue Kopfhörer AirPods Studio und die Schlüsselfinder AirTags. Beides wurde wohl verschoben; die AirTags ins kommende Jahr, die Kopfhörer kommen vermutlich noch 2020. Eine Vorstellung gemeinsam mit dem neuen MacBook wäre zumindest denkbar. Als Preispunkt macht die Hausnummer 599 Dollar die Runde, eine kleinere, sportlichere Variante soll bereits für 350 Dollar erhältlich sein.

Wo bleibt das neue iPad Air?

Und dann stellt sich ja auch noch die Frage nach dem neuen iPad Air. Apple hat das Tablet mit vollflächigem Bildschirm und Touch ID in der Standby-Taste vor knapp vier Wochen angekündigt. Im Rahmen der Präsentation wurde gesagt, dass das Tablet „ab kommendem Monat“, also ab Oktober erhältlich sei. Bislang lassen sich auf der Apple-Webseite aber lediglich die Preise für das Gerät nachlesen, der Knopf zum Vorbestellen bleibt weiterhin ausgegraut und Aussagen zum Liefertermin will niemand machen.

„Ab kommenden Monat“ beschreibt natürlich einen großzügig interpretierbaren Zeitraum, doch stimmt es verwunderlich, dass wir uns bereits kurz vor einem neuen Apple-Event sehen, und die im Rahmen der vorigen Veranstaltung angekündigten Produkte noch nicht einmal alle bestellt werden können.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Okt 2020 um 19:40 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    62 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31463 Artikel in den vergangenen 7308 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven