ifun.de — Apple News seit 2001. 27 535 Artikel
Am Rechner über iOS-Apps informieren

App Store Stories: Apple erweitert Darstellung im Webbrowser

4 Kommentare 4

Apple beschreitet ja immer wieder mal seltsame Wege, und so verwundert uns das aktuelle Umdenken in Sachen App Store auch nicht sonderlich. Eine Feststellung ist es aber allemal wert, dass sich die redaktionellen Inhalte des App Store für iOS jetzt auch in vollem Umfang per Webbrowser abrufen lassen – so zum Beispiel hier oder hier.

Eine Start- oder Übersichtsseite für den Webbrowser gibt es zwar (noch) nicht, doch kann man über die jeweils am Ende der sogenannten „Stories“ verfügbaren Links jetzt den jeweils kompletten Inhalt im Browser sehen. Zuvor wurden hier lediglich kurze Anreißer und auch weniger Grafiken angezeigt.

App Store Stories Im Webbrowser

Über die Beweg- und Hintergründe solcher Entscheidungen darf man spekulieren. Möglicherweise bereut Apple die Entscheidung, den „neuen App Store“ in einen goldenen Käfig zu packen ja doch. Wir hatten mangelhaften Möglichkeiten, sich vom Computer aus über das App-Angebot für iOS zu informieren, im Oktober vergangenen Jahres beklagt. Seither hat Apple diesbezüglich verschiedentlich nachgebessert und unter anderem auch die Anzeige von App-Vorschauseiten zurückgebracht. Es scheint zumindest nicht unwahrscheinlich, dass wir auf kurz oder lang auch wieder einen voll navigierbaren App Store für iOS im Webbrowser sehen.

Via 9to5Mac

Donnerstag, 15. Aug 2019, 16:35 Uhr — Chris
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Längst überfällig. Das wird hoffentlich das Angebot an 3. Anbieter Parasiten (wie z.B. chartoo.de) die den AppStore crawlen und dabei alle erdenklichen Entwickler & Kontaktdaten offenlegen etwas reduzieren. Zumindest ist mir das vom PlayStore nicht bekannt, möglicherweise ist Google da aber einfach hinterher solche Sachen aus den Suchergebnissen zu entfernen.

    • Moment mal, wenn solche Apps private Kontaktdaten offenlegen, dann ist das die Schuld von Apple. Von dort kommen ja die Daten. Ich vermute eher, dass das Infos sind die im App Store etwas versteckt stehen.

  • Diese AppStore Stories sind echt fürn Poppes.
    Da stöbere ich durch „Schatz! Wir sind schwanger“ und da werden von Apple Apps empfohlen, welche seit iOS 11 kein Update mehr bekommen haben (ein Jahr ohne Updates) und nicht auf iPhone X angepasst ist.
    Ich finde das nicht wirklich qualitativ was da Apple raus haut.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27535 Artikel in den vergangenen 6701 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven