ifun.de — Apple News seit 2001. 24 417 Artikel
Stichtag 31. Oktober

Amazons neue Echo-Familie: Die deutschen Produktvideos

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Mit der überraschenden Neuvorstellung des 4K Fire TV und gleich fünf neuer Echo-Komponenten hat der Online-Händler Amazon am Mittwochabend die Weichen für das anstehende Weihnachtsgeschäft gestellt und seinen Poker-Einsatz auf die bislang durchaus erfolgreiche Alexa-Strategie verdoppelt.

Echo Familie

Das Echo-Lineup dominiert in Amazons Hardware-Abteilung und rückt sowohl die erst kürzlich aktualisierten Fire Tablets als auch die E-Reader der Kindle-Familie in den Hintergrund.

Mittlerweile hat Amazon seine Produktvideos zu den drei neuen Echo-Lautsprechern auch in deutscher Sprache veröffentlicht. Diese haben wir euch zusammen mit den Daten zur Verfügbarkeit der neuen Geräte im Anschluss eingebettet. Wie berichtet sind nur vier der sechs neu vorgestellten Fire TV- beziehungsweise Echo-Accessoires bereits in wenigen Wochen verfügbar. Zum Auftakt wird Amazon den neuen 4K Fire TV ab dem 25. Oktober ausliefern.

Das sprachgesteuerte Telefon Echo Connect soll erst „Anfang 2018“ in den Markt starten. Für die sogenannten Echo Buttons, Hardware-Taster, die die sprachgesteuerten Lautsprecher des Unternehmens um zusätzliche Eingabemöglichkeiten ergänzen, steht noch kein Lieferzeitpunkt fest. Im Gegensatz zum restlichen Produkt-Lineup lassen sich die Buttons und Connect auch noch nicht vorbestellen. Hier könnt ihr euch lediglich in einen E-Mail-Verteiler eintragen, der über Neuheiten informiert.

Ab 31. Oktober: Der neue Echo (99 Euro)

Produkthinweis
Das neue Amazon Echo (2. Generation), Anthrazit Stoff 99,99 EUR

Ab 31. Oktober: Der neue Echo Plus (149 Euro)

Produkthinweis
Wir stellen vor: Echo Plus - Mit integriertem Smart Home-Hub (silber) - inklusive Philips Hue Lampe 149,99 EUR

Ab 16. November: Der neue Echo Show (219 Euro)

Produkthinweis
Wir stellen vor: Echo Show - schwarz 219,99 EUR

Donnerstag, 28. Sep 2017, 10:37 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und bei Apple alle so: Was, wie, WAAAS?!

  • HutchinsonHatch

    Beim „Echo dot“ gibt es keine Aktualisierung?

  • Amazon macht viel richtig muss man denen mal zugestehen! Schön dass hier jemand Apple pusht. Konkurrenz ist gut für uns Kunden.

    • HutchinsonHatch

      Sehe ich auch so. Leider ist Siri noch weiter von einer solchen Integration entfernt. Und das verstehe ich nicht bei Apple, warum lassen die Siri so „hungern“. Bei Apples Möglichkeiten könnte Siri schon lange mindestens genau so gut Sprache verstehen und „Zuhören“ wie es Alexa auf dem Echo macht. Ich musste schon häufig feststellen das mein iPhone 7Plus nichtmal auf das Kommando „Hey Siri“ reagiert. So kann es nichts werden. Warum hat das neue ATV nicht auch eingebaute Mikrofone wie Echo, warum muss ich für Sprachkommandos noch zur Fernbedienung greifen? Klar, steht das ATV nicht immer so zentral wie ein Echo evtl. aber meistens neben dem TV-Gerät und in relativ guter Hörreichweite.

    • Zum Puschen gehört aber auch jemand, der sich puschen lässt. Apple scheint in letzter Zeit jedoch ziemlich träge geworden zu sein. Klar, es war ja noch nie Apples Anspruch etwas als Erster auf den Markt zu bringen sondern es einfach besser zu machen als alle anderen. Daraus ist meiner Meinung aber nur ein „wir machen es genauso gut wie die Anderen“ geworden.

      Mit dem Echo hat Amazon schon ein echt gutes Produkt am Start. Da wird es Apple schwer haben noch mehr zu liefern und mit der üblichen Preispolitik wohl kaum in den bestehenden Markt eindringen können. Ähnlich wäre es gewesen, wenn es 2007 schon top Smartphones gegeben hätte, und das iPhone nur ein weiteres Gerät gewesen wäre.

  • Ich hatte Amazon Echo und war begeistert. Alexa hat alles verstanden, nicht so wie Siri. Nur zwei Beweggründe gab es für mich Amazon Echo nicht mehr zu nutzen und zu verkaufen. Kein iOS Kalendar Zugriff, kein Apple Music.

  • Was mich mal interessiert: Wenn ich einen EchoPlus im Wohnzimmer habe, und dort via Smarthub alle Lampen eingerichtet habe, reicht es dann aus, dass ich im Schlafzimmer bspw. ein Echo Dot stehen habe, um ihm zu sagen, dass er dort das Licht ausmacht? Oder muss ich jetzt überall ein EchoPlus stehen haben?

    • Nein das ist schon richtig, es reicht dann auch der Echo Dot. Der Echo Plus dient nur als Hub, da er Zigbee-Kompatibel ist kann er z.B. auch die Hue Bridge ersetzen. Aber die Sprachbefehle zur Steuerung kannst du an jedem Alexa-fähigen Gerät absetzen.

    • Du kannst doch alles so einrichten wie du magst.
      So wie ich dass verstanden habe, wird er einfach intelligenter… Sagst du nur „Licht aus“ wird in dem Raum in dem du es sagst das Licht ausgeschaltet… Wenn dort ein Echo steht. Aber du kannst weiterhin von jedem Gerät jeden Raum steuern… Oder alle

      • „in dem Raum in dem du es sagst…“ Woher soll denn Alexa wissen, in welchem Raum Du bist?

      • Ah, es soll wohl eine Funktion hinzukommen, die Echos und Geräte bestimmten Räumen zuordnet…

  • Ein interessantes Lineup. Für viele Anwendungsfälle ist etwas dabei. Mir fehlt noch eine Echo-Uhr, um Alexa auch am Handgelenk zu nutzen.Amazon sollte sich aber nicht auf die Hardwareseite beschränken. Die Software muss auch überarbeitet werden.So würde ich mir wünschen, dass man Standardskills einstellen kann, die nicht auf das Aktivierungswort angewiesen sind und eine Verknüpfung eines Echos mit Smarthome Geräten oder Räumen („Alexa schalte Licht an“ sollte dann im zugehörigen Raum das Licht einschalten).

    • Sogar Phil Schiller hat jetzt ein passendes Gerät. Er sagte ja, dass ein Sprachassistent ohne Display unsinnig ist.

    • Ich dachte letzteres hat Amazon gestern im Rahmen der Vorstellung erwähnt. Zukünftig sollen die Echo Geräte auch Räumen (Gruppen?) zugeordnet werden können, so dass man mit dem gleichen Kommando raumabhängig schaltet.

  • Sollte nicht eine Fire TV mit integriertem Echo und HUB kommen.. auf das Teil habe ich ein wenig gewartet :(

  • Mich würde interessieren, ob man mit dem EchoPlus und seinem integriertem SmartHub dann auch von außerhalb seine Geräte (Hue Lampen, Steckdosen…) steuern kann??! Momentan geht das bei Philips ja doch nur über die Bridge.

  • Nächstes Jahr: Brand new future thing: „the iScreen“

  • Ihr habt’s ja alle einen Klopfer … Zelten im Wohnzimmer und die Oma im Zimmer nebenan anrufen. Was für fantastische Neuerungen. Jetzt muss man sich nie mehr unnötig bewegen oder gar das Haus verlassen. Toll!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24417 Artikel in den vergangenen 6203 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven