ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Positive Bewertungen gekauft

Amazon bestätigt: 600 China-Anbieter wegen Betrugs gesperrt

Artikel auf Mastodon teilen.
59 Kommentare 59

Seit dem Frühjahr sind zahlreiche und teils namhafte Zubehöranbieter nicht mehr auf Amazon zu finden. Die Vermutungen, es handle sich dabei um konkrete Maßnahmen wegen betrügerischer Aktivitäten wurden jetzt offiziell von Amazon bestätigt. Gegenüber dem Onlinemagazin The Verge ließ das Unternehmen verlauten, dass seit Mai rund 600 chinesische Handelsmarken vom Verkauf auf der Plattform ausgeschlossen wurden.

Amazon Prime

Amazon will mit diesen Maßnahmen insbesondere gegen betrügerische Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Rezensionssystem der eigenen Handelsplattform vorgehen. Die gesperrten Anbieter lobten beispielsweise Belohnungen für gute Bewertungen aus oder boten Nutzern, die aufgrund eigener Erfahrungen schlechte Bewertungen vergeben hatten, konkret eine „Entschädigung“ an, wenn sie diese Beurteilung korrigierten oder entfernten.

Das Bewertungssystem bei Amazon ist ein wesentlicher Faktor mit Blick auf den Verkaufserfolg auf der Plattform. Potenzielle Käufer sehen die Anzahl der Bewertungssterne beispielsweise als Empfehlung und können Produktlisten auch gezielt auf Basis der von anderen Kunden vergebenen Bewertung sortieren. Daher liegt bei den Anbietern ein verstärktes Interesse dahingehend vor, positive Bewertungen zu erhalten.

600 Marken mit 3.000 Verkäuferkonten ausgeschlossen

Amazon zufolge waren die 600 gesperrten Produktmarken mit rund 3.000 unterschiedlichen Verkäuferkonten auf der Plattform aktiv, die ebenfalls allesamt dauerhaft ausgeschlossen wurden. Man habe diese Firmen wegen wissentlicher, wiederholter und erheblicher Verstöße gegen die Amazon-Richtlinien gesperrt und werde die strikten Maßnahmen gegen solche Betrügereien weiter fortführen und ausbauen. Dazu zählen neben dem Ausschluss von der Handelsplattform offenbar auch entsprechende rechtliche Schritte.

Amazon beschreibt diese Maßnahmen gleichermaßen als Handeln im Interesse seiner Kunden sowie jener Unternehmen, die mit ehrlichen Aktivitäten den Großteil seiner weltweiten Verkäufergemeinschaft ausmachen.

Die Amazon-Maßnahmen haben keinesfalls nur unbekannte Marken und Anbieter getroffen, sondern mit wie Aukey, Mpow, RavPower oder Choetech auch Firmen, die uns nicht nur gut geläufig sind, sondern in der Vergangenheit auch durchaus gute Produkte zu attraktiven Preisen im Portfolio hatten. Die schlechten Bewertungen dürften allerdings auch hier nicht von ungefähr gekommen sein. So konnte man in den vergangenen Jahren über zahlreiche Marken hinweg die Entwicklung verfolgen, dass sich deren Produktangebot beinahe ins Unendliche erweitert hatte und es damit verbunden kaum noch möglich war, zwischen den durchaus weiter vorhandenen guten Angeboten und billigstem Ramsch zu unterscheiden.

Titelbild: Pickawood

20. Sep 2021 um 08:22 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Gut so, aber bestimmt trotzdem nur Tropfen auf heißem Stein

  • Das Bewertungssystem sollte überarbeitet werden. Es kann nicht sein, dass ein Artikel als Messeneuheit 2021 angeboten wird, die Bewertungen aber bis 2018 zurückreichen. Wenn der Anbieter den Artikel ändert müssen die Bewertung zurückgesetzt werden. Auch mehrere Artikel unter einem Angebot zusammenzufassen macht keinen Sinn da es sehr viele Bewertungen generiert man aber keinen Überblick hat auf welches der Produkte sich die Bewertungen beziehen. Man muss mühselig die Einzelbewertung sortieren

    • gute punkte! warum sowas nicht mal dem amazon support mitteilen?

      • Weil es Amazon egal ist.

      • Weil die das eigentlich selbst merken müssten. Ihr Job.

      • Meiner Erfahrung nach reagieren die Null auf solche Hinweise.
        Wie oft habe ich z. B. schon Bewertungen gemeldet, die sich einzig und allein auf die Lieferung des jeweiligen Artikels bezogen…

      • Ich habe angerufen und gemeldet. Es ist Amazon bewusst, gem. Amazon Mitarbeiter, „Wollen, dass wir Artikel sperren?“

    • Die Bewertungen bei Amazon sind Shit ! Wenn ein Artikel aktualisiert wird, behält er die Bewertungen des Vorgängers. Wenn ein Artikel in diversen, komplett unterschiedlichen Versionen angeboten wird, haben alle Artikel die Bewertungen aller Varianten.
      JEDER Artikel muss einzeln bewertet werden und ner darf nicht aktualisiert sonder nur neu angelegt werden. Das würde schon viel helfen.

      • Ja, ein Problem. Nun, es hängt von den Varianten ab. Farbe, Speicher, mit-ihne Hülle sollten als gleiches Produkt zählen. Nicht aber richtig unterschiedliche Modelle.

    • Die beiden Punkte sind mir leider auch schon sehr negativ aufgefallen. Damit schadet Amazon sich nur selbst.

    • Nach >10 Jahren bemerkt es auch amazon. Wir haben Unstimmigkeiten bereits 2009/2010 als Händler, (damals gab es sogar noch einen Ansprechpartner) gemeldet.

      Bewertungen:
      Stört es eigentlich niemanden das man amazon selbst nicht bewerten kann!

      2.)
      Ich korrigiere mal, das Bewertungs- System gehört abgeschafft es ist sinnlos. Was auch daran liegt das die Leute es Leid sind „Bewerten wollen zu müssen“

      3.) amazon gehört zerstört

  • Sicher ein richtiger Schritt, aber das ist nicht nur ein „chinesisches“ Problem. Auch andere Anbieter machen solche Angebote.
    Bin selbst mal von einem deutschen Lieferanten wegen einer 3-Sterne Bewertung angerufen worden…

    • Ohne zu wissen wie es in Deinem konkreten Fall war, finde ich aber, dass Anruf nicht gleich Anruf ist (oder eben E-Mail).

      Wenn ich eine schlechte Rezension abgebe, weil mir am Produkt etwas nicht gefällt und mich dann der Hersteller / Händler kontaktiert, um mein Problem zu lösen (z.B. durch ein Austauschgerät), dann ist das guter Kundenservice — und die Entscheidung, ob ich die Rezension dafür anpasse, liegt bei mir.

      Wenn der sich allerdings meldet, um mir ein Geschenk dafür anzubieten, dass ich die Bewertung ändere, dann ist das Betrug.

      • Da gebe ich dir natürlich Recht! In meinem Fall war das aber ein Angebot der Kaufpreiserstattung ohne das Teil zurück schicken zu müssen.
        Meine 3 Sterne bezogen sich auf die fehlende/falsche Funktionalität, die aber in der Beschreibung beworben wurde. 3-Sterne deshalb, weil die anderen beworbenen Funktionen stimmten, eben nur eine spezielle, für mich wichtige eben nicht.

    • Auch ich wurde schon von einem deutschen Anbieter kontaktiert. Ich erhielt beim Kauf einer Fritzbox, ein wirklich deutlich erkennbares benutztes Gerät zugesandt (leichte Kratzer und Farbspritzer, wie man es vom weißen einer Wand kennt). „Ich sollte doch meine Bewertung löschen, dafür würde er mir den Kaufpreis erstatten“. Also, da wird doch jeder Schwach, oder?

      • Es geht hier aber nicht um die Bewertungen von Verkäufern. Falls du in einer Produktrezension bemängelst, dass der Artikel in gebrauchtem Zustand geliefert wurde, war das schlicht und einfach unpassend.

      • Und nach dem Löschen nochmal bewerten?

    • Bei den chinesischen Anbietern lag ja oft schon direkt bei der Bestellung eine Anleitung bei, wie man bewerten soll und was man dafür bekommt. Das ist natürlich dann Betrug.

      • Hatte ich auch schon, allerdings bekam ich das Geschenk schon für die Tatsache, /dass/ ich bewertet habe, unabhängig davon /wie/ ich bewertet habe. Und genau das habe ich dann getan, ehrlich bewertet (und das war durchaus kritisch).

        Das ist sicherlich grenzwertig, weil Mensch dazu neigt positiv gestimmt zu sein, weil es was geschenkt gibt. Wenn es aber ein Anreiz ist, um eine ehrliche Bewertung (anstatt gar keiner) abzugeben, dann hat jeder was davon.

      • Hatte ich auch schon.
        Artikel zurück geschickt und den Info Bewertung Zettel zur Rückerstattung außen auf die reroute geklebt, das sie nicht von der Produkt Verpackung ab geht. Artikel war Wochen lang immer noch bei Amazon online.

  • Tatsache, nichts mehr von Ravpower, Mpow und sogar Aukey zu finden. Dabei sind das doch keine Unbekannten. Wenn selbst die solche Betrügereien machen müssen..

    • Du schreibst sogar Aukey, für mich persönlich sind die einer der größten die diese Betrügereien gemacht haben. Immer wenn ich mal was von Aukey bestellt habe lag am Schluss ein Zettel dabei dass ich mit 5 Sternen den gesamten Artikel erstattet bekomme… Früher lag der nicht dabei aber wenn ich einen Artikel mit nur 3 oder 4 Sternen Bewertet hab (und das sind nun keine schlechten Bewertungen) gab es eine Mail (die natürlich nicht über das Amazon System kam) dass ich mit löschen der Bewertung oder Anpassen auf 5 Sterne den Artikel erstattet bekomme und den Artikel darf ich natürlich behalten.

      Ich muss sagen die Chinesischen Zubehör Hersteller, verstehen das Bewertungssystem überhaupt nicht. Die reagieren bei 3-4 Sternen genau so als wäre es eine 1 Stern Bewertung… Da wird nicht gefiltert warum ein Kunde 3-4 Sterne gibt und nicht 5. Bei einen USB Hub der mitten auf den Schreibtisch steht, will ich zum Beispiel nicht Fett draufstehen haben AUKEY auf der Vorderseite und entsprechend gibt es dann 1 Sternabzug aber deswegen macht der Hub immer noch das was er soll um bekommt 4 Sterne.

      • Ich habe nie so eine Nachricht bekomen, Scheint also nicht systematisch gewesen zu sein.

      • 3- Sterne-Bewertungen sind schlechte Bewertungen! Zumindest für die meisten Menschen. Wenn du ein Produkt bei Amazon anbietest, das 3 Sterne hat und das es so ähnlich auch von anderen Marken mit 5 Sternen gibt, dann greift kaum ein Kunde zu deinem Produkt. Kaum jemand nimmt sich die Zeit die Bewertungen zu lesen und in ihrem Kontext differenziert zu bewerten. Die Kunden sortieren einfach nach Bewertung und du bist mit deinem Produkt außer Sicht. Die meisten Kunden scrollen nicht mal bis Seite 2!
        Ich verkaufe bei Amazon und ich merke es sogar, wenn eine 3-Sterne-Bewertung deinen zuvor vorhandenen 5-Sterne-Durchschnitt trübt.

      • Das!

        Ob Amazon, Lieferando oder alles andere im Internet — schon mit nem Schnitt unter 4,5 / 5 hast Du deutlich schlechtere Chancen. Und da nehme ich mich als Kunde nicht aus. Bei uns gibt es gefühlt 100 Pizzalieferanten, warum sollte ich das Risiko einer schlechten Pizza eingehen und bei dem mit 3,9 Sternen bestellen, wenn es so viele mit 4,5 und mehr gibt..?

      • 3 Sterne sind für den der sich nicht ist kennt sicherlich schlecht aber 3 ist einfach nur durchschnittlich. Das Produkt ist nichts besonderes aber eben auch nicht schlecht.

        Ich kaufe lieber ein Produkt das 3-4 Sterne Bewertungen hat, als eines mit nur 5. Denn bei mir 5 scheint irgendwas nicht zu stimmen und macht mich persönlich misstrauisch. Aber ich lese die Bewertungen auch und verlass mich nicht nur auf die Sterne.

        5 Sterne mit alles iO nicht ist für mich nicht ernst zu nehmen, gleiche wie die 1 Stern Bewertung das Produkt ist Müll.

      • Du Verkaufst bei Amazon und hattest bei einen Produkt eine Durchschnittliche 5 Sterne Bewertung und das bei mehr als nur 1 Käufer? Das Produkt würde ich gerne sehen, denn ich glaube nicht dass diese Produkt eine 5.0 Durchschnittlich verdient hat und die 3er Wertung ist vermutlich dann die einzige wo wirklich ernst genommen werden kann. Da dieser Käufer nicht nur 5 Sterne geben hat weil das Produkt schnell angekommen ist oder eben das macht wofür es auch gekauft wurde.

        Ich bin von den iPhones wirklich Überzeugt und auch von diversen andern Apple Produkten aber selbst diesen würde ich keine 5,0 geben. Denn irgendwelche Abstriche gibt es immer und dabei ist es egal ob die vorher Bekannt sind oder nicht. Bsp. 5.0 würde ein iPhone schon nicht mehr bekommen, da die Cent Artikel Netzteil und Headset nicht mehr dabei sind oder wenn ich den Vergleich zu ganz früher mache (also dem ersten iPhone) nicht mal mehr eine Dockingstation. Würde ich mir das iPhone dazu dann sogar noch genaue anschauen, würde ich sicherlich keine Symetrischen Spaltmasse finden und das ist bei einen so teuren Smartphone eigentlich ein NoGo. Ebenfalls könnte sicherlich auch die paar Knöpfe bemängelt werden da sie sicherlich mir zu viel Wackeln würden oder gar klappern beim Nutzen.

      • Ein Produkt aber wegen eines fetten Aufdrucks schlecht zu bewerten ist auch affig. Das siehst du schließlich vorher schon auf den Bildern. Ist das nicht so, dann sind deine Stern-Abzüge berechtigt….

      • Nein, das ist nicht affig. Er sieht das zwar vorher, aber nimmt es in Kauf weil er das Produkt an sich vielleicht gut findet oder es ihm billig genug um den Makel zu akzeptieren. Trotzdem findet er das Produkt nicht perfekt, sondern eben (nur) gut.
        4 Sterne sind genau das – eine gute Bewertung.

        Und 5 Sterne Bewertungen werden eh viel zu inflationär vergeben, nicht nur bei Amazon. 3-4 Sterne beschreiben in meinen Augen immer noch ein funktionierendes Produkt.

      • 4 ist nicht schlecht, oder ist eine Schulnote 2 auch schon schlecht?

        Die 4 sind in diesen Fall auch ein Feedback an den Hersteller, das es 5 Stern Wert wäre wenn nicht einfach fett draufstehen würde AUKEY. So kann sich der Hersteller, wenn er genügend solches Feedback bekommt, reagieren und was ändern. Es macht dazu eben auch einen Unterschied wie und Wo es drauf steht.

      • Praktisch, um umsonst einkaufen zu können

  • Leider ist es bei Amazon mittlerweile fast die Regel, dass man Retouren als Neuware, oder einfach nur noch billigen Schrott erhält.

    Das endet aber nicht bei China-Ware. Einen Braun Rasierer wollte ich letzte Woche kaufen. Nur ganz klein stand auf der völlig mit Informationen überladenen Webseite (auf der mobilen Seite bzw. in der App gar nicht zu sehen!) und unter vielen Kaufoptionen und Lieferbedingungen versteckt, dass der Versender Amazon UK ist. Mehrere Rezensenten merken an, dass sie einen UK Netzstecker erhalten haben und das Gerät gar nicht nutzen können. Was dann ja auch kein Versehen ist, sondern vorsätzliche Täuschung. Da hilft dann auch keine Originalware, dass ist Mogelei von Amazon selbst.

    • Dein erster Punkt stimmt zwar aber das ist leider das Problem des Fernabgesetztes, so dass einfach viel zu viele Leute bestellen und zurückschicken. Wenn Amazon das alles in die Warehouse Deals packt, würden sie im Jahr sicherlich mehrere Millionen vielleicht sogar Milliarden Verlust machen.

      Und so einfach darf Amazon die notorischen Rücksender halt auch die Rücksendefunktion sperren.

  • Richtig so. Wenn solche Geräte quasi nur 5-Sterne-Bewertungen hatten, war eh klar, dass das Meiste davon Fake ist.

    Aber ob es hilft? Kaum war z.B. RavPower weg, tauchten die Geräte als iSmart wieder auf (in dem Fall, den ich beobachtet habe, in Form eines Dreifach-USB-Netzteils, das eigentlich ganz gut ist und gar keine Fake-Bewertungen nötig gehabt hätte).

  • Also die Produkte von Aukey und RAVPower, die ich hier habe, funktionieren top und sind teilweise auch einige Jahre alt. War immer zufrieden

  • Habe eigentlich Anker den Rücken gekehrt, nachdem diese die Preise die letzten Jahre ordentlich angezigen haben, aber werde wohl dann doch wieder zu Anker zurückkehren. Qualität war bei Aukey auch super, aber solche Praktiken unterstütze ich nicht.

  • Ich hatte mich im letzten Jahr über eine Rezession eines Konsolen-Spiels geärgert. Die Gute hat gefühlt fünf DinA4 Seiten voll des Lobes über ein Spiel geschrieben. Der Harken daran, die Rezession wurde am Tag der Produktpräsentation/Verkaufs geschrieben, mit dem Hinweis, dass sie das Spiel einen Tag(!) vorher bekommen hat. Das roch schon sehr stark nach einer gekauften Rezession um den Verkauf zu pushen. Habe dazu auch meinen Kommentar hinterlassen und die Rezession in Frage gestellt. Leider wurde dies mittlerweile von Amazon abgeschafft. Man kann also keine Rezession mehr beantworten oder darauf eingehen. Schade!

  • Und trotzdem kommen jeden Tag Anfragen von dieser Industrie zur Bewertung rein.

  • Katz und Maus Spiel. z.B. Choetech heißt jetzt CHOE TECHNOLOGY

  • Die Bewertungen haben noch einen Fehler Bewertungen von verschiedenen Teilen in einer Bewertungsliste

  • erstmal gut, aber mal abwarten, ob das was bringt… Betrüger sind nämlich offensichtlich schneller als Amazon nach kommt… Amazon bekommt es ja seit Jahren nichtmal gebacken offensichtliche Betrüger zu bannen. Dabei verwenden die Betrüger immer die gleiche Masche (Auffällig niedriger Verkaufspreis + dubiose bezahlarten = 100% Betrüger) …sieht man in 2 Sekunden was da los ist – aber nein, Amazon sieht das natürlich nicht

  • Ein Geschmäckle hinterlässt es doch ziemlich stark: Amazon ist tut hier ganz neutral, entledigt sich aber faktisch seiner Konkurrenz auf der eigenen Plattform und stärkt damit automatisch seine teureren Eigenmarken (ANKER vs. AUKEY usw.), die nun als Alternative bleiben. Das jüngst ausgeweitete Angebot günstiger HomeKit Produkte schrumpft damit ebenso wieder zusammen.

  • Da waren noch die Zeiten unterhaltsam, als die ersten Fake Bewertungen in einem so schlechtem Deutsch geschrieben waren, (wahrscheinlich Google genutzt) es fiel da schon extrem auf.
    Jahre später gab es dann schon viel viel bessere Texte, die waren aber wieder zu auffällig geschrieben, da ein native speaker oder auch jemand mit sehr guten Sprachkenntnissen, diese bestimmte Wortwahl niemals nutzen würde.
    Am Ende hatten sie dann die perfekte Lösung, einfach den Kunden selbst bestechen und er schreibt dann die gute Bewertung.
    Gutes und verständliches deutsch vor allem aber auch guter Satzbau.
    Win-Win für die Anbieter die Rezensionen fälschen, haben sich somit weiterentwickelt und das System perfekt ausgenutzt, naja bis sie alle gesperrt wurden;)

  • Apple hat es sich da einfach gemacht und einfach die Möglichkeit, Bewertungen abzugeben, gestrichen. So gibt es sicher keine schlechten Bewertungen mehr.

  • Die von euch genannten Marken sind allesamt Anbieter von billiger Ramschware mit fragwürdigem Vertrieb. Namhaft sind die höchstens weil sie den Markt überfluten und dadurch mit Hilfe von Amazon und Co bekannt wurden.

    Finde es gut, dass da jetzt immerhin mal wegen der Fakebewertungen eingeschritten wird, aber ich glaube nicht an nachhaltige Effekte.

  • Ich gucke gar nicht mehr auf Bewertungen. Ich will Produkt X bzw. Produkt aus Kategorie X. Ich suche bei Amazon nach Möglichkeiten, suche dann nach Reviews im Netz. Vergleiche und Kaufe.

  • Guten Morgen… Hauptsache die werden mal langsam wach… da sind so viele Betrüger die ihre Waren schon lange verkaufen und keine Ware geliefert wird! Anhand der Warnungen in den Bewertungen sieht man schon das es sich um viele Monate handelt! AMAZON muss da endlich handeln!

  • Wenn Amazon jetzt noch den miserablen indischen Support wieder los wird könnte es ja doch glatt wieder was werden…

    Amazon Chat Support ist mittlerweile völlig unbrauchbar

  • Für solche Marken habt ihr auch noch Werbung gemacht, die haben sich damit eine goldene Nase verdient. Das nächste mal besser recherchieren und nicht für jeden billigen Mist Werbung machen.

  • Scheinheilig. Amazon sollte das gesamte Bewertungssystem überarbeiten.

    a) Nur wer das Produkt bei Amazon kauft, darf bewerten (= 90 % weniger Bewertungen)
    b) Standardsortierung ändern.

    Beides wird niemals kommen.

  • Amüsant finde ich wenn ein Student 4000 positve Bewertungen abgibt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven