ifun.de — Apple News seit 2001. 34 990 Artikel
   

„Alles Quatsch“: Tim Cook kritisiert aktuelle Bücher über Apple und Steve Jobs

24 Kommentare 24

Auf das diese Woche neu veröffentlcihte Apple-Buch “Haunted Empire: Apple After Steve Jobs” haben wir euch bereits hingewiesen. Der bislang nur in englischer Sprache verfügbare Titel befasst sich mit der Entwicklung Apples nach dem Tod von Steve Jobs und geizt nicht mit indirekter Kritik an Jobs’ Nachfolger Tim Cook. Der neue Apple-Chef sah sich nun gezwungen, diese Kritik zu erwidern. In einer Stellungnahme gegenüber dem amerikanischen Fernsehsender CNBC bezeichnete er das Geschriebene schlichtweg als Quatsch.

500

Laut Cook betreffe dies nicht nur die aktuelle Buchveröffentlichung, sondern auch etliche weitere Bücher, die Apple zum Thema haben. Weder Apple, noch Steve Jobs, noch sonst irgend ein Mitarbeiter der Firma seien darin gut getroffen.

This nonsense belongs with some of the other books I’ve read about Apple. It fails to capture Apple, Steve, or anyone else in the company. Apple has over 85,000 employees that come to work each day to do their best work, to create the world’s best products, to put their mark in the universe and leave it better than they found it. This has been the heart of Apple from day one and will remain at the heart for decades to come. I am very confident about our future. We’ve always had many doubters in our history. They only make us stronger.

Die Autorin hat darauf bereits geantwortet und lässt in einer E-Mail an ehemalige Kollegen verlauten, dass sie mit ihren Aussagen wohl einen empfindlichen Nerv bei Tim Cook getroffen habe. Sie könne seine Reaktion allerdings nachvollziehen, da sie von ihren Schlussfolgerungen zunächst selbst überrascht gewesen sei und würde sich über den direkten Austausch mit ihm oder einem anderen Apple-Mitarbeiter freuen.

Liegen Apples beste Tage noch vor uns?

Liegen Apples beste Tage noch vor uns? Unter diesem Titel haben sich neben der Autorin des oben erwähnten Buches Yukari Kane mit Leander Kahney, Fred Vogelstein und Adam Lashinsky weitere Autoren von aktuellen Publikationen über Apple zusammengesetzt um die Entwicklung des Unternehmens mit Blick auf Steve Jobs‘ Tod und aktuelle Trends im Technologiesektor zu diskutieren. Die Diskussionsrunde wurde Anfang des Monats aufgezeichnet und lässt sich unten eingebettet nachsehen. In dem anderthalb Stunden langen Video könnt euch selbst ein Bild von der Kompetenz der Autoren und den Beweggründen für ihre Kritik an Apple machen.

(via re/code / 9to5Mac)

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Mrz 2014 um 08:44 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    24 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34990 Artikel in den vergangenen 7716 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven