ifun.de — Apple News seit 2001. 30 387 Artikel

Alle Farben mit 14 Wochen Lieferzeit 

AirPods Max: Erste Auspack-Videos zeigen neuen Edel-Kopfhörer

49 Kommentare 49

Wie inzwischen von Apple gewohnt, starten die ersten Besprechungen der neuesten Produkte Cupertinos, von einzelnen Ausnahmen abgesehen, mal wieder auf YouTube.

Auf dem Videoportal haben mehrere US-Influencer jetzt die ersten Kurzeindrücke der am vergangenen Dienstag überraschend vorgestellten Edel-Kopfhörer AirPods Max veröffentlicht.

Die Hands-On-Videos zeigen einen Blick in den Lieferumfang der Over-Ear-Kopfhörer und geben frühen Bestellern einen ersten Eindruck der zu erwartenden Farben, geizen jedoch mit Langzeiteindrücken und ausführlichen Besprechungen der akustischen Eigenschaften des größten AirPods-Vertreters.

Alle Farben mit 14 Wochen Lieferzeit

Trotz ihres vergleichsweise hohen Verkaufspreises von rund 600 Euro ist die Nachfrage nach neuen Apple-Kopfhörern offenbar massiv. Die schwarzen AirPods Max sind aktuell mit einer Lieferzeit von 12–14 Wochen ausgezeichnet, was einer Zustellung im kommenden März entspricht.

Anders als in den zurückliegenden Monaten immer wieder von „gut unterrichteten Kreisen“ behauptet, setzen die AirPods Max weder auf eine Berührungssteuerung noch gibt es den Edel-Kopfhörer in zwei Ausführungen mit unterschiedlichen Materialien.

Die AirPods Max, die mit einem zusätzlichen Smart Case ausgeliefert werden, sind in den fünf Farben erhältlich Spacegrau, Silber, Grün, Pink und Sky Blau erhältlich und besitzen eine Digitale Krone (wie die Apple Watch) und werden in einer Einheitsgroße zum Kauf für exakt 597,25 Euro angeboten.

Polster, Versicherung, Akku: Die Euro-Preise

Ersatzpolster kosten im Set 77 Euro. Die Zusatzversicherung Apple Care wird für die Kopfhörer für 59 Euro angeboten. Der Akkutausch außerhalb der Garantielaufzeit schlägt mit 82,86 Euro zu Buche.

Die Preise dürfen von Interessenten ohne abgesetzte Order jedoch bis auf Weiteres ignoriert werden: Wer den Kopfhörer noch nicht bestellt hat, hat so gut wie keine Chance mehr auf eine Belieferung im laufenden Jahr.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Dez 2020 um 15:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Apple Care ist ja direkt billig für so ein teures Produkt… :D

  • „…eine Digitale Krone (wie die Apple Watch) und werden in einer Einheitsgroße…“

    Hab noch ein paar originalverpackter Punkte über, könnt ihr haben.

  • Erinnert stark an die PS5-Situation.. mal gespannt, wieviele ihre Kopfhörer direkt weiterverkaufen inkl. ordentlichem Preisaufschlag.

  • Was für ein hässliches Case, ganz ehrlich. Der Kopfhörer ist echt schick aber das Case.

  • Mal eine Frage
    Wenn der für 600€ nach 3 Jahren die Batterie schlapp ist
    griegt man dann eine Neue Baterie eingebaut oder ist der ganze Kopfhörer für den Müll wie aktuell bei die Air Pods
    weil das wäre echt schad

    • „Der Akkutausch außerhalb der Garantie kostet 82€“ hat iFun berichtet

    • Steht doch ,außerhalb der Garantie kostet der batterietausch 87€

    • Er will aber nicht wissen, was der Tausch kostet, sondern ob die Batterie getauscht wird oder ob man neue Kopfhörer bekommt. Lesen & Verstehen kann manchmal so schwer sein…

      @iPhone Mann: Das kann dir aktuell wohl nur Apple beantworten.

      • Überlege mal scharf nach!

        Für 82€ wird nur der Akku getauscht, ansonsten würde ich ja für einen Schnapper nach 4 Jahren neue Kopfhörer bekommen.
        Man sieht auch in Videos das unter den Abnehmbaren Ohrmuscheln Schrauben zu sehen sind.

      • Stimmt Cookiemonster. Lesen & verstehen ..
        ‚ außerhalb der Garantie kostet der batterietausch 87€.
        Batterietausch steht da, und nicht Kopfhörertausch!

      • Ja und bei den AirPods & den AirPods Pro steht auch nur Batterietausch. Die wirft Apple aber auch weg und gibt dir neue. Auch nach 2 Jahren.

    • Wie gommst du darauf das die Battarien nach Jahre schlapp Machen.

  • Einheitsgröße? Bei einem Kopfhörer? Wie soll das mit meiner Riesenrübe gehen?

  • Scheint nicht nur bei Kopfhörern ein Problem zu sein. Mein gestern bestelltes MB Air hat jetzt auch als Liefertermin „Anfang März“ angegeben.

    • Seit Corona echt schwierig, sehr viele digitale Geräte sind schwer zu bekommen, weil die Leute zu Hause sind und sich beschäftigen wollen. Gilt zum Beispiel auch sogar für Flugsimulator Controller

    • Mein gestern bestellter Mac Mini am 22.12 ;-).

    • Das neue Air wollen momentan aber auch wirklich alle haben. War abgesehen vom Mac Mini (der nicht was für jeden ist) schon immer der „günstige“ Einstieg in die Mac-Welt, aber früher halt immer mit ordentlich Abstrichen und Kompromissen. Diesmal gibt es ein Air, dass für bestimmt 70-80% der Menschen sogar noch viel zu viel Power hat & dennoch so „günstig“ ist.

  • Geschmack wie immer unterschiedlich, aber für mich schauen die ganzen „Scharniere“ sehr fehleranfällig (Staub- / Sandkörner, etc.) aus.
    Und wie sieht es mit irgendwelche IPX-Standards aus? Bei den ganzen Mikrofon-Aussparungen und der Digitalen Krone auf der „Oberfläche“ sehe ich eine leichte Gefahr, das Regenwasser eindringen „könnte“.

  • Abgesehen von dem case (hier kommen andere Hersteller oder vielleicht eine Reisecase von Apple im Betracht) klingt das alles sehr gut.
    Vielleicht immer noch nicht 600€ wert, aber da ist auch Brown Apple Style Design und Apple Ecosystem Service enthalten.
    Bin gespannt auf MKBHDs Langzeitschäden review und Vergleich.

  • MKBHD unterstreicht noch einmal, wie unglaublich schwachsinnig dieses Case ist. Es schützt praktisch nichts richtig, muss aber genutzt werden, damit der Kopfhörer „ausgeschaltet“ werden kann…

  • Geschmack wie immer unterschiedlich, aber für mich schauen die ganzen „Scharniere“ sehr fehleranfällig (Staub- / Sandkörner, etc.) aus.
    Und wie sieht es mit irgendwelche IPX-Standards aus? Bei den ganzen Mikrofon-Aussparungen und der Digitalen Krone auf der „Oberfläche“ sehe ich eine leichte Gefahr, das Regenwasser eindringen „könnte“.
    Der Apple-Support schreibt mir zum Stichwort Regen:
    „[…] Das ist eine sehr gute Frage, die ich heute schon einmal gestellt bekommen hatte, und ich dazu Infos weder aus der Produktbeschreibung noch aus der Fachabteilung erhalten habe., möchte ich Sie bitten dies nicht zu tun. :)
    Oder mit Kapuze zu tragen. :)
    Ich denke ein paar Tropfen werden den Kopfhörern nichts ausmachen, aber einem Regenguß würde ich nicht damit ausprobieren wollen.
    Dann die AirPods. :) […]“
    Humor haben se…

  • Lightning… das sehe ich ja jetzt erst… was soll sowas?!

  • Also ehrlich, noch heftiger als der Preis für die AirPods Max ist ganz klar das Ersatzpolsterset… aber der komplette Abschuss ist das „Case“… ;-)

  • Die ersten Einschätzungen zum sou d sind ja mal eher vernichtend.

  • Na ja, wieder viele Mutmaßungen von Leuten die die Kopfhörer bisher auch nur im Netz gesehen haben und sicherlich noch nicht in der Hand geschweige denn auf den Ohren gehabt haben, aber schon genau wissen dass die nichts taugen und beschissen klingen.
    Zu teuer sind die Teile auch noch, schlecht verarbeitet und nicht Wasserdicht..
    Wahrscheinlich im Winter zu kalt (kein Fellbezug) und im Sommer zu Warm weil kein Ventilator bei diesem Preis eingebaut ist.
    Leute, ich habe auch noch keine aber ich schreibe erst dann eine Meinung wenn ich die Teile in den Fingern und auf den Ohren hatte.
    Der Preis ist ja nicht ohne, aber es gibt auch Kopfhörer für mehrere tausend Euro, vielleicht liegt Apple ja gar nicht zu hoch?
    Wenn die Dinger zu teuer sind wundern mich die 14 Wochen Lieferzeit schon!

  • Für den Preis sind die noch nicht mal mit dem MagSafe Adapter ladbar? Bitte was?

  • Wenn er nicht im Klang der Überflieger ist sehe ich für mich keine Grund den Kopfhörer zu kaufen. Design mäßig gefällt er mir eher mittelmäßig, ich muss ihn mir aber erstmal live anschauen. Das Case…geht gerade so, wenn es funktioniert ist alles gut, es sieht eher sehr einfach gestrickt aus. Er ist auch etwas schwer geraten, da gibt es deutlich leichtere Kopfhörer. Das Kopfband sieht sehr anfällig aus. Ob das lange halten wird?

  • Wer kritisiert, das man kritisiert ;-) sollte dann bitte mal erklären, wieso AAC via Bluetooth auf einmal einen High-End Klang erzeugen kann?

    Der Kopfhörer sollte bei diesem Preis schon in der oberen Liga mitspielen können. Wie soll dieser das aber können? Apple setzt seit Ewigkeiten auf dieses kastrierte AAC via BT, obwohl es schon eine Vielzahl an Alternativen, welche nachweislich besser klingen, gibt!

    Somit ist dieser Hörer schon damit limitiert und man kann das bewerten, obwohl man diesen nicht probe gehört hat.

    Die Verfügbarkeit wird sicher bald besser sein, sobald es die ersten Hörtest von Menschen gibt, welche wissen wovon sie reden.

    Klar werden die Fanboys jubeln wie toll diese Teile klingen, aber diese sind doch oft nur AirPods oder Beats gewohnt und haben in ihrem Leben noch nie gescheite Kopfhörer, gebunden an einen guten KHV und Hi-Res Material gehört.

    Für mich sind diese Teile auf keinen Fall etwas! OK, für knapp 250 Euro wären diese vielleicht interessant, aber so…

    Von M-Audio gibt es z.B. einen mobilen guten BT Empfänger und dann hätte man noch 400 Euro für einen kabelgebundenen guten Kopfhörer übrig. An ein solches Gespann kommen die Apple Teile sicher nicht ran, aber sind wesentlich flexibler einsetzbar! Entweder dann mit einem guten KHV bzw. bietet das M-Audio BT Teil alle gängigen BT Audio Codecs, womit dann auch Hi-Res über BT möglich wäre bzw. eine bessere Audioqualität, als die beschränkte Apple Welt derzeit zulässt.

    Soll mir nun keiner mit Kosten für die Lizenzen für die BT Codecs kommen! Dieses Argument ist bei den Apple Preisen lächerlich!

    Diese Kopfhörer sind einfach nur für Apple Jünger die unüberlegt jeden Preis zahlen und das mit guter Qualität begründen. Das ist natürlich Quatsch mit Soße. Bei dem Preis ist gute Qualität absolut unverzichtbar und bietet nahezu jeder andere Hersteller auch für hochpreisige Artikel.

    Aber solange eben auch Menschen bereit sind für z.B. das Clear Case einen absolut überzogenen Preis zu zahlen für ein Produkt das eher naja ist, werden diese Kopfhörer dennoch reichlich Absatz finden. Schon alleine als Statusobjekt.

    Solange Apple also nicht alle Geräte mit einem Update versorgt, welche dann das AptX, AptX HD und AAC HD nachreicht, kann das mit High-End Sound nichts werden!

    Wer es dennoch lieber kabellos haben will, findet auch so schon ganz gute und günstigere Alternativen. Wobei ein kurzes Austauschkabel und ein mobiler BT Empfänger nun wirklich nicht störend sind. Mit den Apple Teilen wird man eh nicht auf der Strasse rum laufen oder Sport machen können…

    • Dann mach halt das Kabel dran, wenn dir Bluetoothqualität nicht reicht.

      • Dadurch wird die Klangqualität meistens auch nicht besser! Gibt reichlich Beispiele für solche Kopfhörer, welche dann mit Kabel noch schlechter klingen, als via BT! Also bitte erstmal schlau machen, bevor…

        Bei BT Kopfhörer die auch eine Kabelmöglichkeit bieten, wird dann das analoge Signal in ein digitales gewandelt, sonst kann der Verstärker damit ja nichts anfangen und anschliessend wieder in ein analoges gewandelt. Deine Ohren sind nämlich analog ;-)

        Dieses ganze umrechnen resultiert natürlich in ein geändertes Signal! Via BT wird nur einmal in ein analoges gewandelt. Wenn das BT Signal richtig gut wäre, was via AAC nicht der Fall sein kann, dann wäre da auch nichts gegen zu sagen.

        Wie gesagt gibt es auch schon richtig richtig gute BT Kopfhörer, welche eben nicht NUR auf AAC setzen. Das hat eben seinen Grund. Diese beherrschen aber auch AAC für die Apple Jünger. Die volle Klangqualität können diese Hörer aber so angebunden niemals bieten. Da Apple aber nur AAC anbietet, wird der Hörer hier schon massiv eingegrenzt.

        Nur zum Vergleich: Das ganze wäre so, als wenn wir hier über MP3 128kbps diskutieren würden und manche eben behaupten würden, das man dieses erst hören müsste, um es bewerten zu können. Muss man eben nicht, wenn man sich da ein bisschen eingelesen hat!

        Jedem Klangfetischist rollen sich die Fußnägel hoch, wenn er BT AAC zu einem Oberklassen-Preis liest.

        Somit ist nun schon vor dem Probehören klar, das man hier maximal Mittelklasse Klangqualität zum Preis der Oberklasse erhalten kann. Aber nach unten ist viel Luft… ;-)

    • Ein absolut treffender, sachlicher und kompetenter Kommentar ebenso auch die Antwort am marcus1! Hut ab!

      • Die Erfahrung zeigt, dass immer der persönliche Test entscheidend ist.
        Das betrifft generell, ab einem, gewissen Niveau, den kompletten Audiobereich. Und zwar jedes Glied in der Aufnahme- Wandler- und Wiedergabekette.
        Aber dafür ist hier nicht das richtige Forum.

    • Eine Frage aus fachlichem Interesse: Der HomePod Mini erzeugt gemessen an seiner Größe einen wirklich annehmbaren Klang. Computational Audio ist da ein gern zitiertes Stichwort. Was kann das für derartige Kopfhörer bedeuten, die zwei Chips verbaut haben, um das möglich zu machen?
      Ich verstehe, dass man nicht an hochauflösende Codes herankommen könnte, aber kann das dann nicht nach mehr klingen als es ist?

    • Theoretisch magst du recht haben.
      A) können sie trotzdem besser klingen als 250€ oder 350€. Das weisst du nicht.
      B) sind das nun mal in vielen Geräten der Standard. Daran ändert sich auch nichts aktuell.
      C) brauche ich persönlich nicht mehr als 128kps Qualität bei MP3. Mehr mag seine Berechtigung haben, aber für die meisten reicht es im Alltag.
      Und daher heißen diese Kopfhörer auch nicht „Studio“ sondern Max.

      Wie gesagt theoretisch hast du recht. Trotzdem vermischt sich in deiner Aussage wieder deine persönliche Meinung. Außer das Design können alle hier einfach nur raten.
      Aber sound zu bemängeln ist im aktuellen Stand einfach nur unsinnig.

  • ChristophVomSee

    Teils sehr gute und interessante Kommentare. Danke dafür! Deshalb lese ich gerne hier :)

    Auf was hier bisher aber niemand eingegangen ist: Das 3D-Audio Feature. Diese integrierte Funktion für spatial Audio ist meines Wissens ein Alleinstellungsmerkmal für mobile Geräte, oder?
    Bei meinen AirPods Pro ist das inzwischen eines der Highlight-Funktionen. Auch wenn das meine AirPods beim damaligen Kauf noch garnicht konnten.

    Als Kino-Fan will ich seit jeher auch Surround-Sound beim Filme und Serien schauen haben. Im Wohnzimmer steht Beamer und 5.1 System. Nur leider schau ich in der Praxis doch recht selten dort. Weil man mal nur abends ne halbe Stunde schaut, im Urlaub oder sonst wie unterwegs oder auf Reisen ist.
    Für Kopfhörer Anwendungen musste man bisher immer auf extra Software und Hardware Lösungen zugreifen (Dolby Atmos App für Windows, Cyberlink PowerDVD, 5.1 Headset, spezielle Soundkarte mit Dolby Headphone). Das war mir aber dann irgendwie immer zu doof, auch weil ich hauptsächlich Macs und mobile Geräte verwende. Mit den AirPods hab ich den Surround Effekt jetzt einfach integriert. Das Feature ist für mich jetzt nicht unbezahlbar viel Wert und ich werde mir deshalb jetzt sicher nicht direkt die 600EUR Teile bestellen, aber hey, ich find das richtig geil. Und wer weiß, wenn sich die AirPod Max bewähren und im zwei Jahren im Sale für 380EUR erhältlich sind, dann greife ich vielleicht zu…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30387 Artikel in den vergangenen 7135 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven