ifun.de — Apple News seit 2001. 23 822 Artikel
Vollversion für 14,99 Euro

Affinity Designer: Jetzt auch als iPad-App

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Während die Mac-Community noch immer auf die im Dezember angekündigte Desktop-Applikation „Affinity Publisher“ wartet, um das bereits verfügbare Doppel aus Affinity Photo und Affinity Designer zu komplettieren, haben die Adobe-Konkurrenten der verantwortlichen Serif Labs jetzt eine neue iPad-Anwendung veröffentlicht.

Affinity 1000

Nach Affinity Photo for iPad hat es nun auch die Grafikdesign-Software Affinity Designer auf Apples Tablet geschafft – komplett mit Pencil-Unterstützung, Metal-Beschleunigung und einem verdammt attraktiven Einführungspreis von gerade einmal 15 Euro.

Affinity Designer für iPad, dies verrät auch der Beschreibungstext des 900MB großen Downloads im App Store, benötigt ein halbwegs aktuelles iPad. Unterstützt werden iPad Pro, iPad Air 2 und iPad (ab Anfang 2017).

Affinity Designer ist die schnelle, elegante und präzise Softwarelösung für anspruchsvolles Grafikdesign auf dem iPad. Ob Sie nun Grafiken für Werbematerial oder Websites entwerfen, an Icons oder anderen UI-Elementen tüfteln oder einfach nur gerne zeichnen – Affinity Designer wird Ihre Arbeitsweise revolutionieren. Die App bietet alles, was Sie von einer professionellen Software für Grafikdesign erwarten und lässt sich bequem überall hin mitnehmen, sodass Sie bei Ihrer kreativen Arbeit nicht länger an Ihren Schreibtisch gefesselt sind. Willkommen zu einer völlig neuen Arbeitsweise.

Laden im App Store
Affinity Photo
Affinity Photo
Entwickler: Serif Labs
Preis: 14,99 €
Laden
Laden im App Store
Affinity Designer
Affinity Designer
Entwickler: Serif Labs
Preis: 14,99 €
Laden

Affinity Designer: Der Funktionsüberblick

Optimiert für iPad

  • Metal-Beschleunigung für rasend schnelle Performance.
  • Dank seiner Druck-, Neigungs- und Winkelempfindlichkeit nutzt Affinity Designer all die Leistungs- und Präzisionsvorteile des Apple Pencil.
  • Die vollständige Integration des iCloud Drive ermöglicht eine nahtlose Verwaltung und Speicherung sowie das bequeme Teilen Ihrer Dateien.

Leistung in Echtzeit

  • Schwenken (Verschieben der Ansicht) und Zoomen stets live mit 120 fps.
  • Arbeiten mit Verläufen, Transformationen, Effekten und Anpassungen in Echtzeit.
  • Pixel- und Retina-Darstellung von Vektorgrafiken in Echtzeit, Drahtgitter-Ansicht und geteilte Bildschirmanzeige.
  • Nahtloser Wechsel zwischen Werkzeugen und Bearbeitungsmodi für frustfreies Design.

Perfekte Farben und Ausgabe

  • Professionelle CMYK-, LAB-, RGB- und Graustufen-Farbmodelle.
  • Vollständige Bearbeitung mit 16 Bits pro Kanal.
  • ICC-Farbverwaltung für den kompletten Workflow.
  • Erweiterte Neuberechnung von Bildern mit den Methoden „Lanczos 3“, „Bikubisch“, „Bilinear“ und „Nächstgelegen“.

Echte Fusion von Raster- und Vektordesign

  • Robuste Vektorwerkzeuge die genau so funktionieren, wie Sie es wollen.
  • Bearbeiten aller Elemente Ihres Designs mit Live-Effekten, Mischmodi, Bildanpassungen sowie Raster- und Vektormasken.
  • Kombinieren Sie die Vorteile von Raster- und Vektorfunktionen für ein Maximum an Flexibilität bei Ihren Projekten.
  • Zeichenstift, Bleistift, Eckenwerkzeug, Kurvenbearbeitung, Geometriefunktionen und Werkzeuge für Smart-Formen, die zu den besten ihrer Klasse zählen.
  • Rasterwerkzeuge in Topqualität für Texturen, Masken und den Feinschliff von Grafiken. Sie können sogar Ihre eigenen Pinsel entwerfen.
  • ArtBoards, Symbole, Beschränkungen und gespeicherte Assets ermöglichen höchste Flexibilität bei UI- und Grafikdesign.
Mittwoch, 11. Jul 2018, 16:21 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr geil. Das Ding werde ich mal testen. Affinity Photo hat mich auf dem iPad total überzeugt und Photoshop bei mir abgelöst. Einzig das umständliche Dateihandling auf dem iPad ist ein Wermutstropfen.

  • AbsolutCancesco

    Die mit Abstand beste Software für Vektordesign!!
    Am Mac bin ich schon ein Riesenfan und die iPad Version steht dem in nichts nach.

  • Mich würde mal interessieren ob es mit Affinity Designer möglich ist Grafiken in Vektoren umzuwandeln. In der Desktopversion ging dies meines Wissens nicht. Daher gab es auch keinen Weg um Illustrator herum. Weiß das zufällig jemand ob es mittlerweile die Funktion auch bei AD gibt oder vielleicht sogar in der iPad App?

    • Momentan nicht – steht aber auf der „Roadmap“ (Convert Pixel selection to Vector shape) im offiziellen Forum. Die Sachen die da drauf sind, kommen meist auch innerhalb eines halben Jahres.

      Hoffentlich kommt auch bald Publisher. Dann ist das langsam ziemlich rund.

      • Der Punkt wird schon seit über 15 Monaten gefordert. So fix ist das also nicht zu erwarten.

      • Ja echt schade, das bleibt dann wohl erstmal noch ein KO Kriterium.

        Oder gibts noch Alternativprogramme zum Umwandeln?

  • Danke für die Info. Als Affinity-Kunde natürlich diese App sofort gekauft!

  • Die Software macht von der Funktionalität einen sehr guten Ersteindruck. Allerdings ist es für mich derzeit nicht befriedigend, da die Performance auf dem iPad Pro 12 Zoll (1), bezüglich Knotenpunkte verschieben, sehr unbefriedigend ist. Verzögerung von mehr als 500 Millisekunden.

    • Ja und wie lang das erst in Pikosekunden ist … Entweder die Programmierer finden dafür noch ne Lösung, keine Software ist in Version 1.0 perfekt, oder die Lösung sind dann die neuen Pro-Pads vom Herbst …

  • Ich warte da schon lange drauf, daher ohne zu überlegen sofort zugeschlagen :) Affinity Designer unter macOS, Affinity Photo unter macOS und iOS sind m.M. einfach großartig.

  • Sobald Affinity Publisher raus ist, bin ich weg von Adobe. Ich habe keine Lust mehr auf Bugs und Abstürze für 50 Euro im Monat. Die kassieren munter die Kohle und kümmern sich nen feuchten um die Kunden. Aber bringen ständig neue Programme die kaum einer braucht. Schade, was aus Adobe geworden ist. Ich habe sie mal gemocht.

  • Eigentlich wäre idh begeistert… eigentlich, weil es funktionale Updates bei der Desktopversion von Designer schon set ein paar Jahren nicht mehr gab und ich mich deshalb sogar schon an Serif gewandt hatte um zu fragen, ob die Software noch weiterentwickelt wird (was bejaht wurde). Es fehlen leider seit Jahrn ein paar entscheidende Funktionen, u.a. wie das oben gnannte Vektorisieren, aber Hüllkurven etc.

  • Jetzt bitte noch Publisher Win/Mac/iPad und ich bin glücklich ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23822 Artikel in den vergangenen 6111 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven