ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel

Geschäftskunden im Blick

3D-Apps: Blender in Version 4.1, Shapr3D auf der Apple Vision Pro

Artikel auf Mastodon teilen.
7 Kommentare 7

Die Entwickler zwei der populärsten Applikationen für 3D-Modellierer informieren in dieser Woche über geplante und bereits umgesetzte Neuerungen. Das Open-Source-Projekt Blender steht ab sofort in Version 4.1 zum Download bereit. Die schon jetzt auf Mac und iPad verfügbare 3D-Applikation Shapr3D wird in Kürze auch auf der Apple Vision Pro verfügbar sein.

Shaprd3d Vision

Blender in Version 4.1

Bei Blender ist man inzwischen dazu übergegangen, großen Aktualisierungen stets auch ein begleitendes Video zur Seite zu stellen, das detailliert auf die zahlreichen Neuerungen eingeht, von denen vor allem intensive Nutzer der Mac-Anwendung profitieren.

Neben dem Clip haben die Macher zudem eine Releaseübersicht veröffentlicht, die auf dieser Webseite alle Neuerungen mit beispielhaften Screenshots aufführt.

Eben jene Update-Notizen legen wir euch auch ans Herz, da die große Aktualisierung auf Ausgabe 4.1 zwar zahlreiche Detailverbesserungen mitbringt, viele von diesen aber so speziell ausfallen, dass es uns als gelegentliche Blender-Nutzer schon schwerfällt, diese in den zugehörigen Menüs überhaupt aufzuspüren. Ehe wir uns hier um Kopf und Kragen schrieben, also bitte hier entlang.

Shapr3D auf der Vision Pro

Deutlich nachvollziehbarer fällt hier die Ankündigung der Shapr3D-Macher aus, die ihre 3D-Software auch auf Apples Datenbrille bringen werden.

Auf der Apple Vision Pro soll Shapr3D vor allem als kollaboratives Werkzeug eingesetzt werden und sich bei der Produktdemonstration am Kunden oder beim Verfeinern von Prototypen bezahlt machen.

Shapr3D spricht mit der Initiative ausschließlich Unternehmenskunden an und ruft diese bei Interesse dazu auf, sich für eine Demonstration des möglichen Funktionsumfangs mit dem hauseigenen Sales-Team in Kontakt zu setzen.

Auf der Webseite des Unternehmens wurden mehrere Beispiel-Screenshots veröffentlicht, zudem sind auf der visionOS-Seite erste Kurzvideos verfügbar, die Shapr3D im Einsatz auf der Vision Pro zeigen.

28. Mrz 2024 um 12:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sieht für den professionellen Einsatz echt toll aus! Kann mir gut vorstellen, wie man dem Entscheider oder auch Kunden den Unterschied zwischen dem Leder- und dem Kunststoff-Lenkrad demonstriert.

    • Sehe ich auch so, aber welcher Kunde setzt Shapr professionell ein?
      Zumal, stand vor 1,5 Jahren, die Funktionen kaum für einen professionellen Einsatz ausreichen sind.

      Ein reiner STP/USD viewer ist absolut ausreichend

  • Gefühlt (!) ist die Vision Pro ein Flop. Das war in den ersten zwei bis drei Wochen ein Thema bei Tech-YouTubern, aber seit dem bekommt man davon nicht mehr viel mit. Am Ende ist für viele der einzige sinnige Einsatz wohl echt nur Film -und Medienkonsum und dafür ist das Ding für „normale“ User dann doch zu teuer. Ich bin mal gespannt was passiert, wenn sie in mehr Ländern veröffentlicht wird.

    • Von einem Flop würde ich nicht reden. Man sieht immer mehr professionelle Anwendungsfälle. In der Zukunft wird es bessere und günstigere Versionen davon geben. Dann kommt das aus seiner Nische raus.
      Gefühlt(!) stehen wir hier ganz am Anfang eines neuen Produkts, bei dem Apple noch nicht weiß, was das werden soll.

      Antworten moderated
    • Ja, wenn man den Fehler macht und die Vision Pro unter Spielzeuge wie die Meta Quest einordnet, dann war es der absolute Flop.

      Die Vision Pro wurde aber eben nicht als Spielzeug sondern als Werkzeug konzipiert, kapieren die meisten nur leider (noch) nicht… bleibt also spannend wie es sich weiter entwickeln wird.

      Antworten moderated
      • Der Preis ist eher ein Industriekundenpreis, Apple ist aber eher auf den Consumermarkt ausgerichtet, Apple hat ja viele, viele, viele Entscheidungen in den letzten Jahren getroffen, die Business-Kunden vor den Kopf gestoßen haben. Als Privatmensch brauche ich aber keine Brille, die mir ein Lenkrad zeigt. Falls ich wieder erwarten nochmal in die Verlegenheit kommen sollte, ein Auto kaufen zu wollen, ist es allemal besser, in ein Autohaus zu gehen. Der Aufwand und die Kosten für 3D sind – zumindest derzeit – einfach noch zu hoch. Und so wird 3D auch noch ne Weile die Technik der Zukunft für den Massenmarkt bleiben. Jetzt rächt sich eben für Apple, dass sie eine Edelmarke sind für Leute mit viel Geld – es gibt einfach viel zu viele Menschen, die nicht mal eben 3.500 EUR übrig haben für ein Spielzeug ohne für ihren Alltag relevanten und nützlichen Usecase. Btw: Meine Wohnung ist dafür zu klein, ich komme in meinen Räumen nicht auf die optimalen Mindestabstände im Raum. Sprich: Ich müsste auch noch umziehen, wenn ich mich dafür interessieren wollen würde. Das kommt davon, dass die Lebenswirklichkeit der Apple Entwickler so meilenweit entfernt ist von der Lebenswirklichkeit vieler Menschen. Ach ja, größere Wohnung bekomme ich auch nicht – und in bezahlbarer Variante sowieso nicht. Wie wäre es mit einer SE-Version für Leute mit kleiner Wohnung ;-)

  • Wenn man idiotensicher aussehen will, dann bitte.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven