ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

Mehr zahlen oder kündigen

1&1 Preisanpassung: Preiserhöhung oder Kündigung, Bestandskunden sollen sich entscheiden

Artikel auf Mastodon teilen.
153 Kommentare 153

Kunden von 1&1 melden plötzlich eingehende Preiserhöhungen für ihre Internetanschlüsse. Erstmals aufgetaucht waren entsprechende Schreiben des Netzbetreibers bereits Ende Mai. Nun berichten weitere ifun.de-Leser über plötzliche Preiserhöhungen für laufende Tarife. Anders als bei vergleichbaren Aktionen konkurrierender Netzbetreiber scheinen die Bestandskunden von 1&1 aber immerhin nicht schon vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kontaktiert zu werden.

Mehr zahlen oder Kündigen

Betroffen sind DSL-Kunden des Internetproviders. Diese sollen sich nach Erhalt der per E-Mail zugestellten Schreiben entscheiden: Entweder sollen die Mehrkosten akzeptiert oder eine außerordentliche Kündigung verfasst werden.

Dabei geht es nicht um viel Geld, aber immerhin: Betroffene Kunden sollen für die aktuellen Tarife zukünftig fünf Euro mehr pro Monat zahlen. Die konkreten Preisanpassungen sollen dabei im August durchgeführt werden.

Preisanpassung Dsl

Monatlich 5 Euro mehr

Bei 1&1 bemüht man für die ungewöhnliche Kundenansprache einen vertraglichen Sonderfall. So scheinen ausschließlich Anwender von der Preiserhöhung betroffen zu sein, die Tarife zu so genannten „Sonderpreisen“ erworben haben. 1&1 argumentiert hier nun mit dem gewöhnlichen Listenpreis, den man wieder erreichen müsste und sich daher dazu gezwungen sehe, die gewährten Sonderkonditionen zu streichen.

Kunden die sich mit der plötzlichen Preiserhöhung nicht einverstanden zeigen, sind dazu aufgerufen mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten selbst zu kündigen. Die Kündigung gilt dann zum Zeitpunkt der Preisanpassung.

Tarife Mbit Monate

Im Schreiben des Netzbetreibers heißt es dazu unter anderem:

[…] Sie haben Ihren DSL-Anschluss vor einiger Zeit im Rahmen einer Preisaktion bestellt und Ihr monatlicher Grundpreis liegt 5 EUR unter unserem Listenpreis. Diesen Preisvorteil können wir zukünftig leider nicht mehr gewähren. Der monatliche Grundpreis für Ihren 1&1 DSL-Anschluss entspricht daher ab dem 08.08.2023 unserem üblichen Angebot von 44,99 EUR statt des bisherigen Sonderpreises von 39,99 EUR. Es ändert sich somit nur Ihr Grundpreis. Ihr Vertrag läuft zu diesen Konditionen einfach weiter und Sie müssen nichts tun. Wenn Sie aktuell von Rabatten profitieren, so gelten diese für den vereinbarten Zeitraum auch weiterhin. […]

Die aktuellen DSL-Tarife bei 1&1 kosten 34,99 Euro für 16 MBit/s, 39,99 Euro für 50 MBit/s, 44,99 Euro für 100 MBit/s und 49,99 Euro für 250 MBit/s. Alle Tariflinien werden dabei mit einer Monatsgebühr von 9,99 Euro während der ersten 12 Monate beworben.


Mit Dank an alle Tippgeber!

28. Jun 2023 um 18:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    153 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Irgendwie kommen mir die Kosten in Deutschland schon immer besonders hoch vor.

  • Viel Spaß beim Kündigen von Verträgen bei 1&1. ich bin selbst Kunde dort. Aber eine Kündigung ist wie eine echte Bestrafung. Ohne telefonische Kontaktaufnahme nach Kündigung wird diese nicht akzeptiert. Und dann schlägt die Rückholungsmasche zu. Hart bleiben!

  • Bei uns auf dem Land heißt das: Wahl zwischen Telekom, 1&1 und Starlink. Letzteres viel teuerer und die ersten zwei sind gleichauf und bei 35€/Monat ist das für Alleinstehende, die damit ihren Telefonanschluss haben wollen und sich sonst mit Email, Facebook und YouTube schon sehr happig.

    • Bei mir auch so. Ich finds auch grenzwertig. Lass uns heiraten und die kosten teilen :)

    • Ich will keinen ärgern oder mich auf irgend eine Seite schlagen, aber nen Knapper Euro für ne Leitung auf der man tgl. Streamen Surfen HomeOffice und noch ins FN telefonieren kann ist durchaus angemessen, auch für Singles (daran ist kein Anbieter schuld) – 5 Euro tgl. Werbekosten und 20 des Abschlusses pauschal bei der Steuererklärung reichen wohl locker für den Komfort aus – ich könnte das noch ewig weiter in Kippen, Koffee to go, ggf. Gesparte Spritkosten und und und umrechnen – das Ergebnis ist immer das gleiche – sehr oft jammern auf ganz hohem Niveau – das die kosten bei den jeweiligen Unternehmen auch nur eine Richtung kennen ist Euch doch wohl auch klar und zwangsweise dann zugunsten deren am Service gespart wird gefällt auch keinem …

  • Es wird wieder Zeit, alle zwei Jahre den Provider zu wechseln. Ich werde nie verstehen, wieso Neukunden hofiert und Bestandskunden getreten werden.
    Nach 13 Jahren VF bin ich jetzt für 24 Monate bei TK und danach sicher wieder anderswo. Der Wechsel zur TK nach der Preiserhöhunh von VF spart mir 480€(!) in den nächsten zwei Jahren.

      • Ich glaube das liegt daran, dass viele Bestandskunden einfach faul sind und sich nicht kümmern. Vergessen zu kündigen etc.
        Das nutzen die Konzerne einfach aus um Geld zu machen. Kunden die kündigen bekommen dann eben ein besseres Angebot. Ich verstehe das Problem nicht. Wenn man nicht faul ist, hat man als Kunde doch gute Karten.

        Einzige Ausnahme: Regionen wo Kunden keine Wahl haben, weil es quasi nur einen Anbieter gibt. Da finde ich es auch nicht ok von den Unternehmen.

    • Oder man verhandelt gut!
      Ja, auch bei VF

      Resultat beim Handy 10€/Monat weniger und beim Kabel zwar gleicher Preis, aber doppelter DL und UP

      • Doppelter DL und UL bringt dir in der Regel nichts, wenn du dir deine Statistiken anschaust werden die Genzen seltenst erreicht.

    • Bei mir genauso. Handy 1&1 und DSL Vodafone gekündigt, beide wegen Preiserhöhungen. Jetzt 2 Jahre Telekom mit beidem, dann wieder zurück zu Vodafone. Dass Bestandkunden gemolken werden, ist wirklich eine Frechheit. Bei check24 gibts sogar 240€ Cashback beim Wechsel, da spart richtig viel Geld auf die nächsten 2 Jahre. Und kündigen und Anbieterwechsel war noch nie so einfach wie heutzutage. Kostet keine 10 min Zeit, eine Kündigung rauszuschicken und den Tarif neu bei der Konkurrenz abzuschließen.

    • Deutschland halt. Mit uns Kunden/Bürger kann man das nunmal machen.

    • Wer einmal bei der Telekom war, will nur nicht mehr zurück – plötzlich funktioniert alles.

  • Ich hatte einen 50Mbit Vertag für 29,99 und war aus dem Vertrag lange raus. Hab halt jeden Monat das Entgelt bezahlt. Jetzt soll ich 5€ mehr zahlen. Ich habe dann dort angerufen und sie wollten mir die 29,99€ nur anbieten wenn ich wieder eine Vertragsbindung von 24 Monate eingehe. Ich vermute die wollen die „Vertragslosen“ wieder länger binden.

    • Schon witzig: selbst ist man an den Preis und die Mindestlaufzeit gebunden und 1und1 darf aber innerhalb der Mindestlaufzeit den Preis anpassen (so bei mir geschehen).

    • Und was spricht gegen eine 24-monatige Vertragsbindung zu bestehenden Bedingungen und Preis 29,99 €?.
      Ich habe es gemacht, und es kam sogar zusätzlich eine Festnetz zu Mobilfunk-Flatrate dazu, die bisher kein Vertragsbestandteil war.

  • 1&1 sagt, dass sie ein freundliches Unternehmen sind und man mich als langjähriger Kunde schätzen würde. Ich kann für die 5€ mehr, ein kostenloses upgrade bekommen. In meinem Fall ist es von 100 DSL auf 250 DSL. Was keiner sagt, dass man von neuem 24 Monate gebunden ist! Und dass beste: von DSL 250 bekomme ich maximal 204 Mbit/s.
    Oh sorry, technisch leider nicht mehr machbar. Ist ja eh “ BIS zu einer Geschwindigkeit von 250….
    Na, ja…

    • „ich kann für die 5€ mehr, ein kostenloses upgrade bekommen“
      Finde den Fehler. ;)

    • Wie wäre es dann, wenn du auch nur bis zu 40€ zahlst. (Oder was auch immer dein Tarif ist. ;))

      • Weißt doch, geht nur in eine Richtung. Wenn ich diese bis zu ….. Angabe schon höre und das im Jahr 2023.

      • ich empfehle eine Geschwindigkeitsmessung durchzuführen und wenn es so weit abweicht mich unter Berufung TKG §57 an 1&1 zu wenden.
        das Thema Minderung kann die 5€ mehr im Monat schnell wieder auffangen.

      • Und dann? Du minderst und in der Folge kündigt der Anbieter Dir den Vertrag. Die Idee seitens der BNetzA war in der Theorie ja nicht schlecht aber solange es für den Anbieter keine gesetzliche Verpflichtung gibt Dich zu versorgen nicht das Papier wert auf dem sie gedruckt ist.

    • Hallo Hans,
      so einfach ist es für 1&1 nicht.
      Mehrere Punkte:
      1) Es kann erstmal sein, dass das DLM Deinen Anschluss begrenzt hat. Nach ca. 3 Wochen wir Schritt für Schritt hochgeregelt, so die Leitung es hergibt.
      2) Dein Anschluss ist auf 200er Profil geschaltet (überprovisioniertes 175er Mbit Profil), weil die Leitung nicht mehr hergibt. Ansonsten hast Du eine Verbindung mit täglichen Reconnects. Will man nicht.
      3) Schildere Dein Fall im 1u1 Forum. Der Vorleister ist die DTAG und muss sich darum kümmern.
      4) Das Ergebnis kann sein: Zurück auf ein 17a Profil (100Mbit), Preisminderung oder Sonderkündigung.

      Also nicht aussitzen.

      VG Stefan

      • Hallo Stefan, danke für die Info. Damals bei der DSL 16 kamen, ich glaube 17-18k an, bei DSL 50 sind auch über 50 MBits angekommen. Nach umschalten auf DSL 250 kommen nur 204 MBits an. Aussage vom Service: ist leider „technisch“ nicht mehr drinnen und dass es eh nur eine Garantie „bis zu“ sei. Bin noch innerhalb der 14 Tägigen Widerrufs frist! Mal sehen, was passiert, wenn ich jetzt online auf „Kündigen drücke“ Ich vergaß noch zu erwähnen, ich bekam eine email von 1&1. Man wolle mit mir persönlich über dass Probleme reden! Also Rückantwort wann angerufen werden kann (muss 48 Stunden im Voraus sein) mit Zeitfenster von 4 Stunden. Rate mal, wer NICHT angerufen hat?
        1&1 Kundenzufriedenheit ist anscheinend nicht die oberste Priorität. Gruß Hans

      • Hans,
        der 1st Level Support von 1u1 redet oftmals unwahres Zeug.
        Es wird immer erst ein 200er Profil geschaltet. Das ist zunächst so in Ordnung.
        Poste mal Dein Anliegen mit DSL Informationen (Screenshots) im 1u1 Forum.
        Am Anfang nerven sog. Community Experten dort, aber ein Ticket kann dortveröffnet werden und die Technik Abt kümmert sich.
        Habe auch vor 4 Wochen auf Supervectoring Anschluss gewechselt (250Mbit) – mit Problemen. Bin den gleichen Weg gegangen.

      • Hallo Stefan, danke nochmals für die Info, werde mein Glück versuchen und hoffen.

  • Hoffentlich kommt das auch per Post. Aktuell haben wir eine 100.000er für 29,99 EUR im Monat und bis dato noch nichts von 1und1 gehört. Wir sind aber auch erst 11 Monate dabei. Dennoch, angeblich haben auch andere schon eine Erhöhung innerhalb der Laufzeit erhalten, welche die gleichen Konditionen hatten wie ich. Bin da echt gespannt. Wenn nicht per Post: Wäre so eine Benachrichtigung auch und er Postbox im Kundencenter zu finden? Falls die besagte E-Mail im Spam gelandet wäre?

  • Vodafone hat mich wohl übersehen. Ich habe bis jetzt keine Preisanhebung bekommen.

  • Letzten Herbst in der Aktion sechs Monate frei bekommen und danach 25 Euro/Monat. Das wurde dann „wegen gestiegener Energiekosten“ seitens 1&1 gekündigt und ich hätte die Option, alles für 35 Euro/Monat bei selben Umfängen weiterlaufen zu lassen. Und nein, Telekom wäre nicht günstiger und andere Anbieter gibt es nur bis zur Nebenstraße.

  • Frage an die, welche so was von 1und1 bekommen haben:

    Wie lange läuft der Vertrag schon? So das man über der 24 Monate Mindestvertragslaufzeit hinaus ist und keine Verlängerung gewählt hat? Also in der Kündigungsfrist 1 Monat?
    So eine Art „schwebende Verlängerung?“

    Oder machen die das auch, wenn man dieses Jahr bereits die Konditionen per Vertragsverlängerung bestätigt hat?

    Denn die, bei denen 2 Jahre neu verhandelt worden und wenn das dann kommt, wäre doch Vertragsbruch oder ?

    Denn ich glaube da gab es eine Mail alla „bitte Vertrag bestätigen“.

    • Ich werde bis dato nicht angeschrieben und bin noch in den 24 Monaten. Ich hoffe es bleibt auch so. ABER ich habe schon bei Golem gelesen, dass es da wen getroffen hatte, der in den ersten 24 Monaten war. Die Frage ist nur, wie glaubhaft dies ist.

    • Bei mir wäre 04.2024 die 24 Monatsbindung um. In dem freundlichen Schreiben, mit dem Angebot dass man, bei mir von DSL 100 auf DSL 250, wechselt könnte, steht nirgends etwas von den neuen 24 Monaten Vertragsbindung. Hätte ich stillschweigend nur die 5€ mehr bezahlt, dann müsste theoretisch der Vertrag auch 04.2024 auf 1Monat Kündigung wechseln.

      • „24 Monate Mindestlaufzeit“ > sollte auch bei Verlängerung da stehen.
        Unter der Tabelle der Bestätigung der Mail, die sich „Bitte schließen Sie Ihre 1&1 … Bestellung ab“ nennt.

      • In dem Angebot, welches ich von 1&1 bekommen habe.
        1&1 macht mir ein Angebot, ich könnte ein Upgrade durchführen.
        Dort hätte 1&1 darauf hinweisen müssen. Nichts anderes ist gemeint

    • Bin erst seit 8 Monaten in dem Vertrag und habe die Mail mit der „Preisanpassung“ bekommen.

      • Na Toll.
        Das sieht dann nach „trifft alle früher oder später“ aus.

        Klar „Hannes da unten“, das Sonderkündigungsrecht ist mir klar.
        Aber wenn ich gerade keinen neuen ISP suchen will? Man hat sich ja für 2 Jahre gebunden. Und bei mir ist es ein Kombi Vertrag.

    • Mein Vertrag lief gerade erst 7 Monate, als ich die E-Mail bekam.

    • Ich hatte meinen DSL-250 Vertrag im November letzten Jahres zum Sonderpreis von €29,- um 24 Monate verlängert. 1und1 wollte mir den Preis ab Juli auf € 45,- erhöhen. Meines Erachtens Vertragsbruch. Habe gekündigt und nach einigem hin und her sieht es so aus, dass ich in zwei Wochen zur Telekom wechseln kann. Dort zahle ich zwar nicht viel weniger, aber nach 12 Jahren bei 1und1 sieht mich dieser Drecksladen nie wieder. Mit Glasfaser im kommenden Jahr ist es eh vorbei mit den günstigsten Preisen.

      • Ich war auch jahrelang 1und1 Kunde, war das schlimmste was ich erlebt habe. Ich bin jetzt seit über 10 Jahren kein Kunde mehr bei den und muss sagen, dass ich den Laden immer noch wie die Pest hasse. Vodafone macht auch viel Mist ist für mich bis jetzt aber deutlich günstiger gewesen.

  • Habe vor zwei Tagen auch die Preisanpassung von 1&1 bekommen statt 34,99€ soll ich jetzt 39,99 für meine
    100 MBit/s bezahlen. Habe danach die Hotline angerufen. Die haben mir gesagt wenn ich mit den fünf Euro Erhöhung einverstanden bin, bekomme ich die 250 Mbits Leitung für die 39,99€ für die nächsten zwei Jahre.

    • Deswegen stellte ich da oben die Frage nach der Vertragslaufzeit.

      Denn wenn man einen Vertrag mit “ 24 Monate Mindestlaufzeit“ abgeschlossen hat, so sollte es nicht erlaubt sein im Nachhinein dann plötzlich doch mehr zu wollen. Wäre nach meinem Verständnis dann Vertragsbruch.

      • Aber deswegen hast du dann ja ein Sonderkündigungsrecht.

      • Das ist kein Vertragsbruch! Die AGB vielleicht auch mal lesen und nicht nur abnicken. Du bekommst dann eben ein Sonderkündigungsrecht.
        Die spekulieren eben hart darauf, dass die Kunden zu faul sind und die Frist verschlafen oder es wenig Konkurrenz an deinem Wohnort gibt.
        Ich habe bei Vodafone keine Erhöhung bekommen obwohl ich für die 50er Leitung 15€ pro Monat weniger zahle als diese laut Website kostet.
        (1) Kündige ich meinen Vertrag immer und bin schon mehrfach zwischen VF und Telekom/O2 hin und her gewechselt.
        (2) Gibt es an meiner Adresse viel Konkurrenz (Glasfaser, VDSL 250, Vodafone Kabel)

  • 16 Mbit 34 Euro. Das ist doch unnormal. Ich bin bei Eazy
    Für mich reicht es locker aus um zu surfen und Magenta TV. 20 Mbit 19 Euro ist absolut okay

  • Ich bin seit 23 (!) Jahren bei Vodafone werde aber meinen Vertrag diesmal definitiv kündigen und zur Telekom wechseln…..
    Bis die mir auch auf den Sack gehen dann gehe ich wieder zurück oder zu O2 ;-)

  • Tipp: kündigt. Telefoniert dann mit der Kundenrückgewinnung.
    Ich zahl jetzt weniger als vorher mit dem Tarif vor der Preiserhöhung im monatlichen Schnitt auf die Laufzeit.

  • Hab ebenfalls Post bekommen. Angerufen um mich wegen der Erhöhung von 50 auf 100 zu erkundigen. Das wird ein neuer 2-Jahresvertrag und teurer. Wollte ich nicht, da wurde mir angeboten den aktuellen Vertrag zu bisherigen Preis zu behalten (also keine 5€ Erhöhung). Laufzeit wieder 2 Jahre. Hab ich dann genommen, warum auch nicht, keine Preiserhöhung =ok

    • Bei mir war’s ein bisschen anders, ich hatte vor zwei oder drei Jahren schon von 50 auf 100 MBit zum gleichen Preis gewechselt. Als die Tage dann die Preiserhöhung in der Mailbox ankam, rief ich sogleich die Hotline an und meinte, eigentlich wäre ich ja sehr zufrieden mit 1&1, aber die gleiche Leistung für mehr Geld, da könnte ich auch zur Telekom gehen… Man bot mir quasi direkt an, dass ich auch zukünftig den alten Preis zahlen würde, der Vertrag wurde dann aber nur um ein Jahr verlängert, nicht mehr zwei wie sonst immer. Womöglich hätte ich durch eine definitive Kündigung noch mehr herausschlagen können, aber wer weiß, dann hätte ich ein Jahr weniger gezahlt und im zweiten Jahr dann den erhöhten Preis, das hätte mir langfristig auch nichts gebracht…

  • Gabs bei uns auch. 5€ mehr und Upgrade von DSL 100 auf DSL 250. Gab es vorher schon als Tarifwechselangebot für die 5€. Wieso man hier ein Faß aufmacht ist echt übertrieben. Ich bin nach wie vor zufriedener Kunde.

  • Was nutzt die Eigenkündigung wenn andere Tarife lokal alle teuerer sind? Keine Glasfaser, kein Kabel, max 250 mbit DSL auf der von TK gemieteten Leitung. 1&1 ist hier (1 km außerhalb von München) leider der günstigste Anbieter.

  • Nur her damit, dann bin ich weg. Haben aktuell auch die 100er für 29,99 EUR aber ich überlege ja, zu einer 50er zu gehen. In der Fritze kann man ja schön den wirklichen Datenstrom einsehen und der dümpelt oft nur bei 15-20 Mbits beim Streaming von Paramount+ rum, 40 Mbits bei Apple TV+ und gerade mal was knapp unter 10 Mbits bei ARD/ZDF Mediathek. wobei das nicht kontinuierlich zieht sondern eben immer nur ein paar Sekunden, dann pausiert, dann weiter, wieder pause. Von daher ist das bei uns, 2 Personen, eigentlich kein Thema.

  • Hab so ein Schreiben von Vodafone bzgl DSL bekommen. Ich weiß ja nicht, was hier alle für super tolle Verhandlungskünstler sind, aber bei mir hat sich Vodafone nach Kündigungsdrohung gar nicht bewegt. Entweder mehr Leistung (was meine Leitung nicht hergibt), aber Preiserhöhung bleibt, oder alter Preis bei weniger Leistung. So oder so wäre ich also verarUSW. worden. Naja. Hallo Telekom.

  • Ich habe auch eine solche E-Mail von 1&1 erhalten. Immerhin bot man mir ein Upgrade von 50 auf 100 Mbit an. Achtung: Die Mindestvertragslaufzeit verlängert sich dann wieder um 24 Monate und meine kostenlose Handyflat ins Festnetz wäre weg gewesen. Ich habe eine halbe Stunde diskutiert und siehe da… mein Vertrag bleibt so wie er ist. Keine Erhöhung. Es geht, man muss nur hartnäckig bleiben.

  • Einfach über Drillisch buchen, egal welche Untermarke. Da bekommt man die 100er für 29,99 EUR und in den ersten 6 Monaten für nur 9,99 EUR. Dabei wird der Vertrag auch von 1&1 realisiert, man ist dann richtiger Kunde von denen. Alls läuft über das Kundenportal auf der 1&! Internetseite.

  • Mir (Bestandskunde seit 18 Monaten) wurde vor 2 Wochen folgendes angeboten:
    12 Monate für 9,99 statt 49,99 €, Laufzeit 2 Jahre. Da kann man wirklich nicht meckern.

  • Ich habe online gekündigt, und mich dann zurückrufen lassen. Vorher 29,99 für 50 DSL (mehr geht bei uns nicht, auch bei keinem anderen Anbieter.
    Fazit: Statt die neuen 35€ jetzt im Monat nur noch 14,99€ für 2 Jahre. Obendrauf wurde noch eine Flat von Festnetz in alle Handynetze gepackt.

  • Ach wäre das schön wenn man hier (Regionalanbieter ohne Konkurrenz) solche Preise hätte :-) selbst nach der Erhöhung würde ich mir nach solchen Preisen die Finger schlecken :-)

  • Alle wollen die Preise erhöhen. Ich habe einen CableMax 1000 von Vodafone für 39,99. Preiserhöhung sollte auch 5,- ab Juni sein. Nach einem Gespräch mit der Hotline nach meiner Kündigung wurde wieder auf den alten Preis eingegangen. Bedingung war wieder 2 Jahre Bindung.

  • Zahle bei Vodafone 44,97 für

    Festnetz
    1000der Leitung
    Fritz Box.

    Finde ich vollkommen ok

  • „Kunden von 1&1 melden plötzlich eingehende Preiserhöhungen für ihre Internetanschlüsse. “

    Versteh ich nicht. Das ist etwas reißerisch.
    Die Erhöhung wurde kommuniziert zum 31.05.2023 und tritt bei mir zum 01.07.2023 in Kraft.

    Schön ist das natürlich nicht das seh ich genauso. Würde auch gern beim alten Preis bleiben.
    Aber von plötzlich kann keine Rede sein. Glaube es ging sogar ein paar Tage vorher durchs Netz.

  • Wie gesagt, online kündigen.

    Dadurch wird Kündigung vorgemerkt.
    Anrufen bei 1und1 oder zurück rufen lassen. Dann kam bei mir Gespräch mit Hotline die 25€/Monat für DSL 100 zustande. (Also 12×9,99 & 12×39,99)

    Bin seit über 10 Jahren sehr zufrieden mit 1und1, kann muss dich halt die Mühe machen,1x alle Jahre dort anzurufen.
    War aber nie umsonst, sondern hab immer was dazu (Fritz Repeater, etc).
    Nein, bekomme kein Geld von denen…

  • Ich habe mich für Kündigung entschieden und 1&1 versucht gerade jeden Winkelzug, jede Dark Pattern, um die Kündigung unmöglich zu machen. Faktisch habe ich bereits gekündigt, mit Tonbandaufzeichnung und fristlos, bestätigt von 1&1. Trotzdem wird’s wohl ein Anwaltsfall. Ich kann jedem nur zum Wechsel raten.
    Das Grellste war, dass außer den Servicemitarbeitern der Hotline sogar der Mitarbeiter, der nur Sonderkündigungen telefonisch bearbeitet, nach meiner durch ihn bestätigten fristlosen Kündigung noch versuchte, mir einem 1&1 Vertrag aufzuschwatzen!!!

  • Ich erhielt diese Mail schon vor vier Wochen.
    Dabei bin ich gerade im 13. Monat der Mindestvertragslaufzeit.
    Ich habe der Preiserhöhung aktiv per Mail widersprochen und auf Vertragserfüllung bestanden (ein Wechsel wäre von der Gesamtsumme her nicht viel billiger geworden).
    Einen Tag später hatte ich dann die Bestätigung, dass meine bisherigen Konditionen unverändert bleiben.
    Bei mir ist der 100er DSL geschaltet.

  • keine Ahnung, warum man so ein Sche… macht
    bin bei Magenta seit Jahren
    hab 4 Mobilfunk Verträge für Frau, mich und zwei Kids + DSL zu Hause
    alle Flat Unlimited
    kostet 129€ im Monat alles inklusive
    wo Problem??

  • Wie toll das alle aber Apple und deren jährlich erscheinende Preiserhöhungen loben, denn Apple steckt da ja so viel Innovation und Entwicklung rein :)

  • Jeher überzogene Preise wir liegen, bei ner
    100er Leitung bei 34,90 Euro.
    Was weder VF, noch TK hier liefert.
    Da die Stadtwerke selbst G.-Leitungen gezogen haben.

  • Einfach dort anrufen, und der Vertrag wird zu bisherigen Konditionen fortgeführt. In meinem Umkreis schon 2x erfolgreich praktiziert.

  • Was in dem Artikel fehlt, ist das 1& 1 gleichzeitig eine Erhöhung der Mbit/s anbietet für die 5 Euro zusätzlich. Bei mir wurde die 50 Mbit/s Leitung auf 100 Mbit erhöht, so liege ich immer noch 5 euro unter dem eigentlichen Preis

  • Ich verstehe das gejammer nicht, 5,-€ im Monat 60€ im Jahr das sind am Tag rund 16cent. Alles ist wesentlich teurer geworden wem das viel zuviel ist sollte einfach wechseln. Der Markt regelt sich von allein

  • Habe die Preisanpassung auch bekommen, direkt gekündigt und nun die tollsten Angebote bekommen und damit bessere Konditionen als vorher. So wurde mir auch angeboten, dass die 39,99 € beibehalten bleiben und ich eine 250-Leitung, statt 100-Leitung bekomme. Ist leider so, dass Bestandskunden die Dummen sind.
    Ergo: immer Kündigen, Angebote abwarten und sonst zum Neukundenangebot der Konkurrenz wechseln. Auf diese Weise war ich nun 10 Monate bei 1und1 für 0 € und wechsle jetzt wieder zurück zur Telekom (Onlinevorteil, 10-Monate nur 19,95 € und 240 € Cashback von Check24). Somit ist das Sonderkündigungsrecht durch die Preiserhöhung für mich nur ein Vorteil mit dem ich richtig Geld sparen kann.

  • Dürfen die das? One Unterschrift, ohne Zustimmung?
    Die Banken brauchen eine Unterschrift.
    Habe 16.Juli Vertragsende, danach 1 Monat Kündigungsfrist, nach der Preiserhöhung 3 Monate.
    Drillisch drillisch

  • Hallo ich habe zwei Verträge bei 1&1 abgeschlossen und meine Vertragslaufzeit ist erst im Februar bzw August 2024 vorbei. Dennoch sollte ich jetzt fünf Euro mehr bezahlen. Sieht man sich die Angebote für Neukunden an, ist diese Erhöhung echt wiedersinnig. Ich habe angerufen und mich auf die Einhaltung des bzw. der von mir abgeschlossenen Verträge berufen.
    somit wurde erneut ein Vertrag für zwei Jahre zu alten Konditionen abgeschlossen. Wer weiß was das solltet der lächerlichen Begründung der Erhöhung.
    und was sagt eigentlich die Bundesnetzagentur dazu?

  • Habe heute bei 1&1 angerufen, da ich über das Portal keine Änderung mehr vornehmen konnte, kurzes Gespräch und ich hatte mein 39,99€ wieder. Sie wollten nur das ich von der monatliche Kündigung wieder mich 24 Monate verpflichte, haben sie natürlich nicht gesagt :). Für jeden ,bei dem es kein Problem ist sich so lange zu verpflichten, ruft an. 60 € gespart im Jahr.

  • Ich würde kündigen, das ist in etwa so, hach ich schenke dir was, du freust dich wie ein Schneekönig und plötzlich alles ein Irrtum, Monopoly spielen wir gerade mal nicht. Zumal sie sich geradezu lächerlich machen mit ihrem neuen Netz.

    Festnetz ist O 2, Mobilfunk ist Lidl und fürs Ausland eine günstige Daten eSIM

  • Niels Holgerson

    Ganz schön fies von diesen Strauchdieben! Bin echt angefressen!

  • Habe gegen die Kündigung wiederspruch eingelegt. Die Kundenbetreuung hat sich gemeldet und habe nun einen neuen Vertrag zu dem alten Preis aber Telefonflat zu Handy und Festnetz drin. So gesehen mehr Leistung für den alten Preis.

  • Kündigen und dann o2 unlimited. Gibt’s mit 15 MBit gerade für 14,99€. Reicht mir komplett aus. Bin eh wenig zu Hause.

  • War bei mir das gleiche, Preisanpassung 5€ mehr auf 35€im Monat für DSL50 oder kündigen. Ich soll mich doch telefonisch melden um ein Angebot/Anpassung zu erhalten. Hab angerufen und hab dann tatsächlich bei neuer Laufzeit von 24 Monaten zu 12 Monate 15€ Rabatt und weitere 12 Monate 30€/Monat bekommen,das entspricht 22,50€ im monat also weniger als ein NeukundenLockangebot, und viel günstiger als die eigentlich Preiserhöhung auf 35€ *

  • Bei mir war das auch,ich rief dort an und die haben eine Umstellung von der 50 tausender für 29.99 Euro auf 100 tausender für 34,99 Euro.ich finde das OK.

  • Bei mir war das auch so. Habe Jahrelang 24,99€ für 16 MBit DSL bezahlt .
    Preiserhöhung auf 29,99. Hab telefonisch gekündigt.
    Kurz vor Ablauf wieder angerufen , wurde dann mit einer von der Kundenrückgewinnung verbunden. Zahle jetzt 12 Monate 9,99 und 12 Monate 34,99 für 50 MBit ohne neue Anschlussgebühr , also im Durchschnitt ca.22,50€ im Monat für 2Jahre.

  • Habe nach der Preisanpassung schriftlich widersprochen, per Mail würde ich nach einem Telefonat gefragt, in diesem Telefonat wurde mir der Wiederspruch bestätigt und sich eine E-Mail geschickt.
    Preiserhöhung ist damit von Tisch und Wellness bleibt beim alten.
    MFG

  • Ich bin selber betroffen und wenn man anruft und mit denen spricht bleibt auch alles beim alten ,man hatte uns für die 5 Euro mehr eine stärkere Leitung angeboten die hier aber gar nicht möglich ist darauf hin ist alles beim alten geblieben

  • Von mir ein Danke an alle, die den Trick mit der Kündigung verraten haben. Genau das habe ich jetzt auch gemacht, habe damit meinen Vertrag zwar um 24 Monate verlängert, was für mich aber vollkommen okay ist, da ich ohnehin bei meinem Anbieter bleiben möchte, spare aber jetzt für die nächsten 24 Monate 280 € auf die Grundgebühr.
    Von daher hat sich der Trick mit der Kündigung und einem Gespräch mit 1&1 absolut gelohnt. Ich bin seit Jahren mit denen super zufrieden und habe nie Probleme gehabt. Lediglich die Preisanpassung hat mich gestört.

  • Also ich kündige, und mache mit LTE weiter. 24 Monate Mindestvertragslaufzeit will ich allerdings nicht mehr. Bei freenet (auf mega-sim.de) habe ich was Passendes mit einen Monat Mindestlaufzeit gefunden.

  • Zur Info: Ich habe einen Vertrag mit 1&1 über 2 Jahre abgeschlossen für EUR 9,99 !
    Mit der Auflage, das ich nicht kündigen darf über diesen Zeitraum !
    Nun bekam ich eine Nachricht, das mein monatlicher Beitrag ab sofort EUR 49,99
    beträgt !
    (Vertrag wurde gebrochen, ich habe dann sofort 1&1 gekündigt !)
    Mit Gruß, K

  • Ich bin seit x Jahren treuer 1&1- sowie Ionos-Kunde und habe auch für meine Eltern einen DSL-Vertrag abgeschlossen, der erst im Dezember nach den üblichen zwei Jahren endet.
    Im letzten Monat sind meine Eltern umgezogen, aber dort ist kein 1&1 möglich. Ich kündigte daher den Vertrag und bat um Kulanz. Jedoch weigert sich 1&1, die Kündigung anzunehmen, da ich als Vertragspartner nicht umgezogen bin. Das ist schon übel, es geht um immerhin rund 350 €.
    Hat irgend jemand von euch einen Tipp für mich?

    Ich hoffe, mein Aufschrei wird weitläufig gehört und soll zumindest diejenigen warnen, die Verträge auf ihren Namen für andere abschließen.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven