ifun.de — Apple News seit 2001. 37 705 Artikel

Plus-Variante mit 2-Faktor-Management

ProtonPass: Neuer, kostenloser Passwort-Manager startet

Artikel auf Mastodon teilen.
41 Kommentare 41

Der in der Schweiz ansässige Dienste-Anbieter Proton ist vor allem durch sein Ende-zu-Ende-verschlüsselten E-Mail-Dienst ProtonMail bekannt. Mit Proton Pass bietet der Technologiekonzern nun auch einen umfangreichen Passwort-Manager mit mobilen Applikationen und zahlreichen Browser-Erweiterungen an, der sich (ohne wirklich relevante Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen) auch komplett kostenlos nutzen lässt.

Protonpass Apps

Das neue Angebot, das neben dem E-Mail-Dienst ProtonMail auch den ProtonCalender die von Proton angebotene Netzwerktunnel ProtonVPN und den Cloud-Speicher-Dienst ProtonDrive ergänzt, lässt sich als ProtonPass Free mit unbegrenzt vielen Login-Informationen auf beliebig vielen Endgeräten einsetzen und bietet Anwendern auch ohne Bezahlung ganze zehn E-Mail-Weiterleitungen an, mit denen sich eigene E-Mail-Adressen verbergen lassen.

Proton Pass Browser

Plus-Variante mit 2-Faktor-Management

Aber natürlich stehen auch kostenpflichtige Varianten des Passwort-Managers bereit. ProtonPass Plus wird momentan für eine Monatsgebühr von einem Euro angeboten und integriert zusätzlich ein Zwei-Faktor-Management und hebt die Beschränkung der E-Mail-Aliasse auf. Auch soll zeitnah eine Funktion folgen, die Kreditkartenformulare im Netz automatisch ausfüllt.

Protonpass Alternativen

ProtonPass Plus für 12 Euro im Jahr

ProtonPass Plus soll langfristig für 4,99 Euro monatlich angeboten werden. Neukunden die eine Jahresabrechnung wählen, können sich aktuell jedoch den Zugang für einen Euro pro Monat sichern. Wichtig zu wissen: Bei dem Rabatt handelt es sich um einen auch in Zukunft gültigen Nachlass. Die nächste Abbuchung in einem Jahr behält den vergünstigten Preis also bei.

Darüber hinaus ist der neue ProtonPass nun auch Teil von Proton Unlimited, der monatlich zehn Euro teuren All-in-One-Flatrate, die den Zugriff auf alle von Proton angebotenen Dienste im Paket ermöglicht. Hintergründe zum neuen Angebot haben die Macher im Proton-Hausblog veröffentlicht.

28. Jun 2023 um 15:53 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich mag meine Passwörter nicht in der Cloud. Ich nutze daher enpass.

  • Bei einem Einmalkauf hätte ich ja nichts gesagt, aber immer In-App Käufe…..

    • Einmalkauf kannst du Laden. In der digitalen Welt zahlst du für den Gebrauch. Musste ich auch akzeptieren…

      • Nicht ganz … danach dann 4,99 pro Monat.

      • Nein, wenn Du jetzt abbonierst, gillt der Rabatt dauerhaft – siehe oben. Also Dauerhaft €1 ,- pro Monat…

      • Ralle, Zitat aus dem von dir nicht gelesenen Text: „Wichtig zu wissen: Bei dem Rabatt handelt es sich um einen auch in Zukunft gültigen Nachlass. Die nächste Abbuchung in einem Jahr behält den vergünstigten Preis also bei.“

      • Und irgendwann ändern sie ihre Meinung und der vergünstigte Preis wird erhöht.

      • ROP, tja, dann brauchste niemandem mehr etwas zu „glauben“. Vielleicht stampfen die das produkt wieder ein, oder oder oder …

        Hast du konkrete Anhaltspunkte, dass dies eintreffen wird? Oder nur weil ein paar sehr wenige SW-Anbieter das so in etwa mal gemacht hatten.

    • Und du meinst das Ganze trägt sich noch Einmalkauf ?! Die Serverkosten usw. … wer soll das bezahlen ? Man sollte erst mal nachrechnen bevor man meckert. Oder bezahlst du einmal für dein Auto und musst nie für das Tanken zahlen ??? Nur mal so als Beispiel.

      • Auto und Software, Äpfel und Birnen, Feuer und Wasser – such den Fehler…

      • Einmallizenz und Abo. Such den Fehler …

      • Achja, immer diese Serverkosten dieser Cloud, welche selbstgewählt sind.. ich kann dieses Argument einfach nicht mehr hören..

      • Du bekommst 1 GB Webhosting ohne Trafficlimit für 2 Euro im Monat. Bei Passwortmanagern verursachst du wie viel Traffic? 1 MB im Jahr, weil es nur paar Zeichen sind?

        Da musst du das Verhältnis sehen. Wenn es denen nur um Serverkosten gehen würde, dann würden 1 Euro im Jahr ausreichen. Wenn angeblich E2E benutzt wird (was man selbst prüfen müsste um das zu verifizieren), braucht man kein Serververtrauen. Trotzdem wird mit Schweiz geworben, alles sehr sehr merkwürdig.

        Bitwarden hat es realistisch gemacht. Winziger Dienst, 10 Euro im Jahr. Und schau dir dann mal an, was Bitwarden für den Preis leistet. Wie oft gibt es bei Proton was neues? Gefühlt alle 3 Jahre? In der 5 Euro Preisklasse müsste Proton mtl. was neues rausbringen.

        Aber das ist halt Proton. Die Leute lassen sich von dem „Swiss“ Marketing immer blenden…

  • Bei solchen Vergleichen fehlt mir immer der „Safe + Passwortmanager“!
    Nutze ich seit vielen Jahren, ist geräteübergreifend und sowohl auf iOS als auch auf macOS verfügbar.
    Kostet nur eine geringe Einmalzahlung, die Ausbaustufen kann man sich selbst aussuchen und bei Upgrades kostet es noch weniger!
    Funktioniert ohne iCloud, aber auch mit.
    Geräteübergreifendes Sync über WLAN!!
    Bei mir ist da nichts in der Cloud …

  • Super Timing. Morgen läuft mein 1Password ab und habe nun für 24€ 2 Jahre Proton pass abgeschlossen.

    • Dieses Wochenende gäbe es auch -20% auf Strongbox Pro (Einmalkauf)

    • Frage, wie überträgst du alle Daten vom 1Password zum neuen Proton Pass? Stehe nämlich auch vor der Überlegung zu wechseln.

      • Ist bei denen auf der Homepage beschrieben.

        Kann aber erst morgen oder Freitag die Daten migrieren

        Was mir gut gefällt ist das zum einen die Daten in der Schweiz liegen und die hide my email Funktion

      • Da bist du ja erfolgreich auf das Marketing reingefallen. Die Schweiz hat kein höheres Schutzniveau der Daten als z.B. Deutschland. Das Bankengeheimnis ist längst Vergangenheit, Überwachungsskandale gibt’s da auch und mit Five Eyes wird auch kooperiert. Anscheinend fallen da aber Leute immernoch drauf rein.

        Abgesehen davon sollte bei funktionierender Verschlüsselung so ziemlich egal sein wo deine Daten liegen. Da sind andere organisatorische Maßnahme viel relevanter.

      • Danke für deinen konstruktiven Beitrag.. denke das ich schon die für mich relevanten Vorteile und Nachteile abgewogen habe.

    • Ich lasse denen noch etwas Zeit zum Einpendeln. Grad funktioniert der Zugriff auf das Konto nicht mehr. Hmmm … Ich denke, da ist mal wieder eine Beta unterwegs, die uns „verkauft“ wird.
      „Abo“ aber abgeschlossen.

  • Kann man die Email Aliasse auch zu anderen Email Anbietern weiterleiten lassen oder nur zu Protonmail?

  • Die Vergleichsliste gat min. 1 Fehler: 1Password hat schon lange 2FA Funktionen integriert.

  • Württembergischer Greif

    Hab dort seit Jahren mein Emailkonto im Top Tarif kann ich nur empfehlen alleine der Standort (Schweiz) ist jeden Cent wert

  • Erwähnenswert hätte ich dann doch gefunden das es für Safari auf macOS keine Erweiterung gibt, auch keine MacOS App.

  • Schon bei jemandem eine Abbuchung erfolgt? Habe eigentlich den 12 Euro Pass und abgebucht wurden 4,99!?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37705 Artikel in den vergangenen 8163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven