ifun.de — Apple News seit 2001. 21 748 Artikel
Inklusive iTunes 12.5.4

10.12.2: Apple aktualisiert macOS Sierra

Artikel auf Google Plus teilen.
82 Kommentare 82

24 Stunden nach der Freigabe von watchOS 3.1.1 und iOS 10.2 nutzt Apple den Dienstagabend um eine aktualisierte Version des Mac-Betriebsystems macOS Sierra zu verteilen und hebt die Versionsnummer des seit Monaten im Betatest optimierten Systems auf 10.12.2 an.

Sierra

Das Update, das sich hoffentlich um die Grafik-Aussetzer der neuen MacBook Pro-Modelle kümmern wird, kann über den Mac App Store installiert werden und wird allen Benutzern empfohlen.

Das Update auf macOS Sierra 10.12.2 erfordert im Anschluss an die Installation einen Neustart und verbessert laut Apple Stabilität, Kompatibilität und Leistung des Macs.

Die Neuerungen im Überblick:

  • verbessert die Konfiguration und Zuverlässigkeit von „Automatisches Entsperren“
  • erlaubt das Hinzufügen einer Taste für chinesische Handschrift im Control Strip der Touch Bar
  • bietet Unterstützung für die Aufnahme von Bildschirmfotos von der Touch Bar mit der App „Bildschirmfoto“ oder der Tastenkombination „Befehl-Umschalt-6″
  • behebt ein Problem, durch das die Emoji-Auswahl in der Touch Bar auf dem Bildschirm angezeigt wurde
  • behebt Grafikprobleme auf MacBook Pro-Computern (Oktober 2016)
  • behebt ein Problem, durch das der Systemintegritätsschutz auf manchen MacBook Pro-Computern (Oktober 2016) deaktiviert wurde
  • verbessert die Konfiguration und Deaktivierung von „iCloud-Schreibtisch und -Dokumente“
  • behebt ein Problem beim Anzeigen von Warnmeldungen zum optimierten Speicher
  • verbessert die Audioqualität beim Verwenden von Siri und FaceTime mit Bluetooth-Kopfhörern
  • verbessert die Stabilität von „Fotos“ beim Erstellen und Ordnen von Büchern
  • behebt ein Problem, durch das eingehende E-Mails der App „Mail“ bei Verwendung eines Microsoft Exchange-Accounts nicht angezeigt wurden
  • behebt ein Problem, das die Installation von Safari-Erweiterungen verhindert hat, die außerhalb der Galerie für Safari-Erweiterungen geladen wurden
  • bietet Unterstützung für neue Windows 8- und Windows 7-Installationen mithilfe von Boot Camp auf unterstützten Macs
Dienstag, 13. Dez 2016, 19:20 Uhr — Nicolas
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Können mit Vorschau gescannte Seiten wieder zu einem PDF zusammengefasst werden?

  • Ich hoffe auf ein pralles Paket an Big Fixes fürs neue MacBook Pro!

  • Ich bin mal gespannt wann Sierra aus der „Beta“ Phase heraus kommt und zuverlässig funktioniert.

  • Bei mir wird noch kein Software Update angezeigt?

  • Bei mir wird leider kein Update angezeigt.

    Das Update wird doch über den App Store angezeigt oder?
    Wäre mein erstes Update mit dem MacBook Pro 2015 Retina

  • Ist auch der Fehler behoben das iTunes beim anstecken des iPhones zwar anfängt zu synchronisieren aber einfach stehen bleibt beim synchronisieren? Nach einem Zwangsbeenden von ITunes klappt die Synchronisierung problemlos wenn man das iPhone am Mac angeschlossen lässt.
    Kann das jemand bestätigen? LG und einen schönen Abend.

  • Super, das Touchpad funktioniert nun auch am neuen MacBook Pro fehlerfrei.

  • Was genau ist denn jetzt anders in Bezug auf „verbessert die Konfiguration und Deaktivierung von „iCloud-Schreibtisch und -Dokumente“ kann es immer noch nicht nur Unterordnerweise konfigurieren

  • Hmm… das geht doch… oder verstehe ich was falsch?

  • hallo!
    funktioniert das automatische anmelden an netzlaufwerke wider? kann es grad nicht testen.
    danke

  • Kein flackern des Displays mehr beim starten beim neuen MacBook Pro. Danke Apple

  • Hat noch jemand den Bug dass der Bildschirm beim ausschalten blau wird mit Streifen? War ab Sierra so.
    iMac Late 2015

  • Gerade mein MacBook Pro 2015 aktualisiert und ein MacBook Air ebenfalls. Keine Probleme.

  • Nach dem Update, kam es zu Fehlermeldungen beim Anmelden in der Cloud.

  • Habe die Aktualisierung geladen. Mit dem Ergebnis, das der Bildschirm schwarz bleibt. Ich sehe nur noch den Mauszeiger. Nun spiele ich das Backup wieder auf, nicht lustig. Vielleicht doch etwas warten

  • Beim pdf zusammenfügen gehen immer alle Formfelder verloren. So unglaublich unbrauchbar…

  • Bei mir sind Fehler in Foto (Absturz bei der Namensgebung von Personen) und Probleme bei der Darstellung von PDF-Dateien beseitigt.

  • Leute, vergesst es. Apple wird es nicht mehr schaffen Geräte raus zu bringen, die nur annähernd fehlerfrei sind. Die alte Qualität kann man vergessen. Ich habe auf den M**** langsam keine Lust mehr. Trotz fanboy bin ich echt pissed.

    • Alles relativ. Es gibt keine null-Fehler Hersteller. Nur da es jetzt viel mehr User gibt als vor 10 Jahren gibts auch viel mehr Fehler die auftreten können…aber hey niemand wird gezwungen das Zeug zu kaufen. Das Gejammer nervt echt!

    • Dann wechsle doch beleidigt zu Microschrott oder Android – dann wirst Du den Apfel bestimmt wieder schätzen lernen…

    • Mimimi. Kein Hersteller schafft es Software fehlerfrei auszuliefern. Updates sind ein notwendiges Übel mit dem wir leben müssen. Besser als Chinaplasteware die ab Release keine Updates bekommt und Sicherheitslücken von der Größe eines Scheunentors hat.

      • Das ist das „geile“ am Indanett … jeder kann unerkannt rum bashen obwohl leider kein Arzt kommt. Ohne Argumente, ohne Ahnung und ohne Sinn …

    • Ich kann dich verstehen. Apple schafft inzwischen tägliche Frusterlebnisse. Bei mir klappt die Synchronisation der Erinnerungen von jetzt auf gleich nicht mehr.

    • Geh doch woanders trollen, du Brot

    • Oh du armer… geh zu den anderen und hab die selben oder andere Fehler… Es ist nun mal mittlerweile Massenware und jeder erwartet ständig ein neue MacOS und da schleichen sich nun mal Fehler ein…

      Stell dir mal vor Apple bringt mal ein Jahr kein neues OS, dann wird hier aber sowas von der Teufel los sein, vor allem wenn Sie dann nix bahnbrechendes bringen und da kann das OS noch so stabil laufen.

  • bei mir kommt nach dem Update nur noch ein schwarzer Bildschirm.
    Der iMac 27″ Late 2013 läuft zwar ein, aber der Bildschirm bleibt schwarz.
    Die Hintergrundbeleuchtung ist an, die Meldung werden rechts oben
    eingeblendet und den Mauszeiger sehe ich auf dem dunklen Bildschirm.
    Aber das wars auch schon. Nach Zwangsabschaltung geht immer noch
    nichts. Echt klasse „Apple“.

    • MacBook Pro – habe das selbe Problem (gehabt). Bei mir liegt es an der automatischen Anmeldung. Wenn die auf „Deaktiviert“ steht und ich mich anmelde funktioniert der Mac wieder. Wenn ich mich wieder über „Automatische Anmeldung“ anmelde ist der schwarze Bildschirm mit dem Mauszeiger wieder da.
      Imho ein Bug in der neuen Version.

      Überinstallieren half nichts.
      Abhilfe: Start im Abgesicherten Modus (Umschalt Taste halten beim Starten) dann kann man unter „Benutzer & Gruppen“ die „Automatische Anmeldung“ auf deaktiviert setzen.

      Sollte jemand rausfinden wie man die Anmeldung wieder hinbekommt wäre ich dankbar.

  • Sensationell wie hier die vielen Möchtegerne Apple Spezialisten und Power Apple Freaks auf Leute losgehen die lediglich ihre Meinung zu den mittlerweile schrotthaften und fehlerhaften Apple Produkten kund tun. Kaum ein Kommentar der nicht schlecht gemacht wird von einem der oberschlauen Apple Buben. Meist Leute die gerade mal ein iPhone haben und dann glauben sie seien der Weisheit letzter Schluß. Da wird dann beschimpft, verharmlost, man kommt dann mit der ewigen Microsoft Nummer bla, bla, bla. Ihr lieben Wichtigtuer die ihr da massenhaft seit – ist Euch Euer dummes Gelaber nicht schon selbst zu blöd?
    Könnt ihr es beim besten Willen nicht eingestehen das auch Apple Fehler macht und es Leute gibt die ein Problem damit haben? Ich bin Apple User seit vielen, vielen Jahren. Mit dem Geld das ich in Apple investiert habe all die Jahre hinweg könnte ich ein Haus bauen! Daher nehme ich mir auch das recht heraus Apple zu kritisieren – vor allem dann wen seit langer Zeit nur mehr Mist von Apple kommt! Klar Euch Apple Bubi’s die nur ein iPhone haben und vielleicht noch ein iPad, bestenfalls ein MacBook stört der eine oder andere Fehler nicht. Wenn aber jemand so wie ich Produktiv damit arbeiten muss und das nicht mit 1 Gerät sondern mit 10 – 15 Geräten wie es in einer Firma schon mal vorkommt dann sind schon kleine Fehler die den täglichen Betrieb stören ein Horror! Also spart Euch euer dummes Gelaber von wegen geh doch zu Microsoft oder Android. Zur Info: Wir nutzen mittlerweile beides und können mit Sicherheit sagen das Apple einen Scheißdreck besser ist als die „anderen“. Es gibt nur mehr wenige Bereiche wo Apple was taugt und den anderen überlegen ist so wie früher. Das einzige wo Apple ungeschlagen an der Spitze liegt ist der Preis! Die unverschämten Preise gepaart mit unverschämt fehlerhaften Produkten – DAS ist es warum der eine oder andere hier Kritik an Apple übt! Aber genau das wird der eine oder andere Pausenclown hier der meint der Ehrenrettung Apples beitragen zu müssen nie kapieren. Fakt ist wenn ich für etwas Geld bezahle (bei Apple Produkten sogar viel Geld) dann erwarte ich ein tadellos funktionierendes Produkt. Egal von welchem Hersteller! Bis zu einem gewissen Grad ist man ja schon einiges gewohnt und man akzeptiert gewisse kleine „Fehlerchen“ weil es eben normal ist und dazu gehört- aber irgendwann ist Schluß mit lustig und man sagt seine Meinung egal ob es dem einen oder anderen Wichtigtuer hier passt oder nicht. Es ist eben mal Tatsache das Apple in letzter Zeit viel zu viel Murks gebaut hat – UND – JA die „anderen“ tun das auch, stimmt! Das hier ist jedoch eine Apple Seite und daher Postet der eine oder andere eben HIER seine negativen Erfahrungen! Oder soll ich etwa in einem Microsoft Forum jammern das mein 3000 Euro Apple MacBook das gerade mal 14 Tage alt ist von Fehlern nur so strotzt? Also liebe Helden und Superstars der Apple Fanboy Szene – schön am Boden bleiben und Gehirn einschalten. Für den einen oder anderen habe ich auch noch folgenden Tip: Wer schlau ist stellt sich Dumm, umgekehrt geht das nicht!

  • watchOS 3.1.1 setzt Apple Watch außer Betrieb: Update zurückgezogen. Ist schon schwierig, bei 2 Varianten das so zu testen, dass es klappt.

  • Ich wollte, wenn möglich wieder zu Yosmite zurück (dieses Update teste ich aber vorher noch).
    Seit dem ich Sierra drauf habe, „hängen“ sehr viele Apps.
    Erst, wenn ich sie „gewaltsam beende“ und dann erneut starte, funktionieren diese wie gewohnt – voll ärgerlich!

  • Inzwischen habe ich auch auch ein MacBook Late 2008 erfolgreich aktualisiert

  • Macbook PRO 13″ Touchbar wesentlich höhere Akkulaufzeit nach dem Update. Kann das noch jemand bestätigen? Ich habe zusätzlich auch Battery Guard installiert und die Apple Batterieanzeige gänzlich aus der Menüleiste entfernt (ich denke nicht dass das eine Rolle spielt, wollte es aber der Vollständigkeit halber erwähnen). Fakt ist, ich arbeite seit heute morgen 9 Uhr mit dem Gerät ( Nettolaufzeit des MBP ca. 4,5 Stunden Mail, Safari, Office, ERP-Software und ein wenig Youtube), und er zeigt mir noch 64% Akku an. Vor dem Update, und bei gleicher Nutzung würden jetzt nur noch ca. 10 % da stehen. Aktivitätsanzeige und Battery Guard weichen ein wenig voneinander ab. In der Aktivitätsanzeige habe ich noch 67%. Das ist unglaublich, und wenn das wirklich eine Folge des Update sein sollte, dann hat Apple (wenn auch nicht immer in der letzten Zeit) hier ganze Arbeit geleistet. Das war das einzige was ich beim neuen MBP zu bemängeln hatte. Alles andere läuft bestens. I’m very happy!!

  • Hab das Update auf meinem MBA und Mini (beide 2013) installiert. Nun kommt nach dem Bootscreen bei beiden Geräten nichts mehr, schwarz. Nur der Mauszeiger ist zu sehen.
    Apple Hardwaretest habe ich durchgeführt.
    Cleaninst. ebenfalls ohne Erfolg
    Ich kann jetzt keines meiner Geräte nutzten. Tolles Update…
    Jemand ähnliches zu berichten?

    • Guck mal den Post von CSonly vom 14.12.:
      CSonly 14.12.2016, 22:56 Uhr
      MacBook Pro – habe das selbe Problem (gehabt). Bei mir liegt es an der automatischen Anmeldung. Wenn die auf „Deaktiviert“ steht und ich mich anmelde funktioniert der Mac wieder. Wenn ich mich wieder über „Automatische Anmeldung“ anmelde ist der schwarze Bildschirm mit dem Mauszeiger wieder da.
      Imho ein Bug in der neuen Version.
      Überinstallieren half nichts.
      Abhilfe: Start im Abgesicherten Modus (Umschalt Taste halten beim Starten) dann kann man unter „Benutzer & Gruppen“ die „Automatische Anmeldung“ auf deaktiviert setzen.
      Sollte jemand rausfinden wie man die Anmeldung wieder hinbekommt wäre ich dankbar.

      Vielleicht hilft das ja!?

      • Der Tip half leider nicht.
        Selbst im abgesicherten Modus bleibt nach der Anmeldung der Schirm dunkeln.
        Ich komme gar nicht zu den Systemeinstellungen um die Änderungen vorzunehmen.

        Hat sonst jemand eine Idee?

      • Habe das gleich Problem mit meinem IMacc Mitte 2011. Nur das Rücksicern aus Time Machine hat geholfen.

        Bei meinem MacBook Air hatte ich keine Probleme beim Update.

      • Versuche mal dich mit einem anderen User im abgesicherten Modus anzumelden. Bei mir war es unter Guest. Da konnte ich dann die Einstellungen ändern.

  • Alfred Zimmerbauer

    Auch in der neuen Version macOS 10.12.2 ist ein Fehler nicht beseitigt .
    Wenn ich bei Siri nach dem Geburtstag frage, erzählt er in mir immer einen Tag vorher.

  • Habe jetzt das Update 10.12.2 zum zweiten Mal probiert..und jedes Mal nach einer gefühlten Ewigkeit, ca. 1:30h abgebrochen, da sich nix getan hat. DAS kanns doch aber nicht sein? hat jemand eine Idee woran das liegen kann? Mac air ist 172 Jahr alt und läuft visgehr prächtig.

  • Ich habe die play pause taste gedrückt. Itunes ist gestartet mitsamt statusleiste.
    Systemeinstellungen. Neuen benutzrraccount erstellt. Itunes beendet. Bei dem eingeloggt und installation abgeschlossen. Dann neustart und alter account ging wieder

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21748 Artikel in den vergangenen 5784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven