ifun.de — Apple News seit 2001. 32 017 Artikel

Mehr Sicherheit:

Zweistufige Bestätigung für iCloud und anwendungsspezifische Passwörter

25 Kommentare 25

Apple zieht Konsequenzen aus der „Nacktfoto-Affäre“ und weitet den Account-Schutz durch zweistufige Bestätigung nun auf alle bei iCloud gespeicherten Daten aus. Zudem besteht die Möglichkeit, für Apps von Drittanbietern anwendungsspezifische Passwörter für den Zugriff auf iCloud zu vergeben.

zweistufige-bestaetigung-icloud

Die Aktivierung von Apples zweistufiger Bestätigung als Account-Schutz haben wir bereits mehrfach erklärt und empfohlen. Beim Zugriff auf bestimmte Funktionen in eurem iCloud-Benutzerkonto ist über dem gewöhnlichen Login hinaus eine zusätzliche Bestätigung erforderlich. Gewöhnlich ist dies ein Nummerncode, den Apple per Push-Nachricht oder SMS an ein zuvor von euch authentifiziertes Gerät schickt. Ausführliche Informationen zu dieser Sicherheitsfunktion stehen nun auch in deutscher Sprache direkt bei Apple zur Verfügung.

Zweistufige Bestätigung schützt jetzt iCloud

Neu ist nun die Ausweitung dieses Schutzes auf iCloud.com. Sofern ihr die zweistufige Bestätigung für eure Apple ID bereits eingerichtet habt, wird diese nun auch beim Zugriff per Webbrowser auf iCloud.com nötig. Ihr müsst den Bestätigungscode eingeben, um die iCloud-Webseite in vollem Umfang nutzen zu können, andernfalls steht euch lediglich die Funktion „Mein iPhone finden“ zur Verfügung. Apple bietet allerdings die Möglichkeit an, den verwendeten Webbrowser nach einmaliger Code-Eingabe für den zukünftigen Zugriff freizuschalten, sodass ihr die Abfrage nicht jedesmal beim Zugriff vom persönlichen Computer aus beantworten müsst.

zweistufige-code

Anwendungsspezifische Passwörter

Neu ist zudem die Option, anwendungsspezifische Passwörter zu erstellen. Dies ist für den Fall gedacht, wenn eine App von Drittanbieter die zweistufige Bestätigung nicht unterstützt, ihr dieser aber dennoch Zugriff auf iCloud-Daten gewähren wollt. Apple erlaubt es hier, bis zu 25 spezielle Kennwörter zu generieren, die dann gezielt nur von einer Anwendung genutzt werden. Ihr müsst so euer „Master-Passwort“ nicht weitergeben und könnt diese Einzelzugänge über ein Webinterface verwalten und auch wieder löschen. Weiterführende Infos zu diesem Thema findet ihr hier bei Apple.

anwendungsspezifisches-passwort-apple

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Sep 2014 um 08:31 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    25 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 32017 Artikel in den vergangenen 7399 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven