ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

WLAN-Probleme unter Yosemite: Wenn gar nichts hilft bleibt nur das Downgrade

Artikel auf Google Plus teilen.
142 Kommentare 142

Internetseiten laden extrem langsam, die WLAN-Verbindung bricht immer wieder ab, ihr müsst das WLAN am manuell ab- und wieder anschalten um überhaupt eine Verbindung zum Router zu bekommen – kennt ihr? Wir haben ja bereits mehrfach auf entsprechende Probleme im Zusammenhang mit OS X Yosemite hingewiesen und inzwischen gibt es keinen Zweifel mehr daran, dass Apples aktuelles Mac-Betriebssystem in bestimmten Konfigurationen der Grund für diesen Ärger ist. Ein fehlerbehebendes Update ist allerdings längst nicht in Sicht.

wlan-diagnose

Die Kollegen von der amerikanischen Webseite Mac Rumors greifen die Probleme in einem aktuellen Artikel ebenfalls auf und kommen wie wir zu dem Ergebnis, dass sich kein ein direkter Zusammenhang zu einer bestimmten MacBook-Router-Kombination oder dergleichen erkennen lässt und auch die bislang veröffentlichten Tipps wie „Bluetooth deaktivieren“ oder ausschließlich 2,4-GHz-Netze verwenden nur bedingt Erfolg bringen.

Dementsprechend sehen wir auch die bei OS X Daily veröffentlichte Anleitung „Fix Wi-Fi Problems in OS X Yosemite“ mit Skepsis. Der eher aufwändige Eingriff in die Systemkonfiguration setzt einen Backup und etwas Fachwissen voraus und scheint zwar für einige, aber eben nicht für alle Betroffenen Besserung zu bringen. Einige Nutzer sahen sich inzwischen sogar genötigt, per Downgrade auf die Vorgängerversion Mavericks zurückzukehren.

Kurzum: Der aktuelle Zustand ist nicht tragbar und es wäre höchste Zeit, dass Apple sich zu den Problemen äußert bzw. ein korrigierendes Update für OS X Yosemite bereitstellt.

Freitag, 31. Okt 2014, 8:08 Uhr — Chris
142 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe extreme wlan Probleme beim iPhone 5 seit iOS 8 letzte version….
    Wird immer schlimmer mit dem Verein.
    Ein paar neue Funktionen bringen ein Dutzend Fehler! Traurig!

    • ich auch.. das frustriert zeitweise wirklich.

      • Bin im Support, und ganz ehrlich: bisher kaum Leute mit WLAN Problemen gehabt.

      • Ich habe bisher null Problem mit dem WLAN und hoffe, es kommt keine Schlimmbesserung auf mich zu

      • @Chris: Dann würde ich mir Gedanken machen, warum bei euch keiner anruft.

      • Wwlan ist eine absolute Katastrophe mit meinem 13″ late 2013 MBP. Es macht z.Z. keinen Sinn, damit produktiv arbeiten zu wollen. Zum Glück hab ich noch einen stationären PC. Der funktioniert trotz (oder gerade deshalb?) Windows 8.1 problemlos. Wlan mit Ipad seit ios 8 ist auch mies geworden.
        Aber: LTE mit iphone 6 plus. Hammer. Sogar an Orten, an denen ich vorher mit dem 5er nur 3G hatte.

      • @ Chris: Schlimmer ist der normale Netzempfang. Schlage mich auf einem geschäftlich genutzen 6er ständig ohne Netz rum. Laut Support – also dein Kollegen – liegt kein Fehler vor…

      • @Chris: Da du dich auf Jan mit seinem iPhone 5 beziehst: Was will man denn auch beim Apple Support? Erstmal wird man nur mit der Ausrede abgespeist das Apple kein WLAN Problem bekannt ist. Dann wird „geprüft“ ob das iPhone 5 noch in der Garantiezeit ist (was bei 99% aller Fälle nicht der Fall ist). Und anschließend wird wenn man sich weiter beschwert das iPhone zurückgesetzt, ohne Backup und damit soll das Problem behoben sein. Abgesehen davon das eventuell unwiderbringliche Daten weg sind, bringt es allerdings nicht mal etwas…. Und jetzt relativer deinen Einblick das bisher kaum Leute mit WLAN Problemen im Support aufgeschlagen sind. Die Leute mit Neugeräten und dem Problem werden ihr Gerät wohl einfach dorthin zurückbringen wo sie es gekauft haben, sodass viele Geräte gar nicht bei euch landen sondern erstmal wieder im Telekom/Vodafone etc. Shop und später als refurbished Geräte wieder verkauft werden, sobald Apple mit iOS 8.1.x das Problem endlich softwareseitig gelöst hat!

    • Habe da auch massive Probleme… Kannste komplett anzünden! Mein 3G ist da sogar schneller

    • Bei mir genauso gravierende Probleme mit dem Heimnetzwerk per WLAN. Seit IOS8 bricht mir und meiner Frau sowohl am iPhone5S wie auch am iPad2 ständig das Netz zusammen. Am MacBook habe ich dies noch nicht feststellen können seit Yosemite, nutze dieses Gerät aber auch viel seltener. Es ist so lästig, das man selbst als eingefleischter Apple-Liebhaber über Alternativen nachdenkt.
      Und an Chris vom Support möchte ich sagen: Man hört irgendwann auf, sich mit Problemen nach Updates an den Support zu wenden, weil dies seit Längerem schon keine Lösung mehr bringt! Ausserdem bin ich berufstätig, 10 Stunden und mehr am Tag unterwegs, freue mich auf die Familie und möchte dann am Abend nicht viel Zeit in einer Warteschleife oder dem Support verbringen. Auch endet bei älteren Geräten der kostenlose Support nach einer gewissen Zeit. Mein Anspruch an Apple war bisher, Geräte mit problemloser Anwendung zu erhalten! Dafür war ich gern bereit ein Vielfaches an Kosten gegenüber Wettbewerbern auf mich zu nehmen. Allerdings ist dieser Vorteil seit einiger Zeit nicht mehr gegeben. Schade!

      • sehr guter Kommentar André 75. sehe ich inzwischen genauso. Man zahlt ein Haufen Geld für Apple Produkte und anstatt perfekt funktionierende Geräte zu erhalten, bekommt man immer mehr Probleme. Was ist los mit Apple? Auch ich habe mit meinem iPhone 6 und IOS 8.1 ständig Probleme mit dem WLAN. Es macht keinen Spaß mehr.

    • Ja, iPhone 6, iOS 8.1: Wenn das iPhone längere Zeit herumliegt kann WLan nicht mehr genutzt werden, es hilft nur Neustart. Echt nervig.

    • Mein WLAN auf dein iPhone 5S bricht seit iOS 8.0.2-8.1 immer wieder ab und ich muss für ein paar Sekunden in den Flugmodus, damit es wieder geht…
      Ich glaube ich werde in einem Jahr nicht wieder ein iPhone wählen sondern hoffentlich das bis dahin erschienene Ubuntu Handy.

      • Das Problem habe ich auch. Tritt ein- bis zweimal am Tag auf. iPhone 5s, iOS8.1., Apple Airport Express im O2-DSL-Netz

    • Der Nudelvorstand

      Kenne ich! iPhone 5 und iOS 8.1 macht bei mir noch wesentlich schlimmere WLAN-Probleme als unter 8.0. Es wird wirklich dringend Zeit, dass da mal irgendwas geändert wird.

  • das Problem hab ich beim Ipad air

  • Kann ich nur zustimmen.
    Andauernd wlan an – wlan aus. Echt nervig !

    • Was hast Du für einen Router? Ist die Software aktualisiert auf dem Router?

      • Wärend mein Mobistel F1 Android 4.3 keine Probleme macht, muss ich am iPhone 6 nach längerem herumliegen (z.B. abends beim Fernsehen) einen Neustart vornehmen. Das liegt nicht an der Fritzbox! Das Mobistel Dualsim hat 49€ gekostet!

      • lieber reinerpeter warum sollte ich mit jedem OS X oder iOS Update gleichzeitig nach einem firmware bzw software Update für meinen Router schauen? Meine PlayStation 3 wird auch so gut wie mit jedem neueren Spiel geupdatet, genauso wie mein Samsung Fernsehgerät bekommt auch immer mal ein Update spendiert, genauso wie das Samsung Telefon meiner Frau und das htc meines Sohnes und keiner von denen hat ständig Probleme mit den alten Router firwares oder Einstellungen des besagten! Diese Probleme sind immer wieder nur bei Apple Produkten in dieser Form aufgetreten!

    • Hmmm, ich irgendwie nicht (Fritzbox 6360 mir 6.04)…

      Was ich allerdings gemacht habe:
      – alle bisher gemerkten WLAN Netze gelöscht und bei bedarf wieder angelegt
      (er holt sich unter Yosemite auch die mit dem iPhone angelegten Netze – das gab bei mir ne lange Liste)
      – auch auf iPhone und iPad die Netze gelöscht soweit dort noch vorhanden
      – IPv6 konfiguriert

      Seit dem stabile Funktion, besser als iOS 7 und Mavericks

      • Ich habe heute ein Update auf IOS 8.1 bei einem ipad2 und iphone 5 gemacht. Beide Geräte wollten sich nicht mit dem WLAN verbinden. Da wir einen Repeater im Wohnzimmer haben, dachte ich, ich gehe mal näher zum Router um dessen wlan zu nutzen. Und das hat es dann auch gebracht. Beide Geräte haben sich mit dem WLAN verbunden und funktionieren bestens. Vielleicht hilft das auch dem ein oder anderen.

  • Ok, das ist mal ein Statement. Gibt es das Problem bei iPhones (iOS 8)auch? Hab bei mir am iMac ein Kabel dran, der steht sowieso neben dem Router.

    • Bei iOS hatte ich zwei Jahre lang 1-1,5 GByte mtl. Datenvolumen…nach dem Update habe ich etwas über FÜNF GByte am 26. festgedtellt. Und ich hatte dabei eine Woche Urlaub…da brauche ich mein iPhone kaum…

  • Ich habe die Probleme nicht. Gut, das Einbuchen in’s WLAN dauert etwas länger als bei Mavericks. Dann läuft es aber stabil. Hab ein MacBook Pro Late 2012.

  • Und genau wegen solcher Dinge bin ich ein „absolutely latest adopter“

    Vor zwei Wochen erst zu Mavericks gewechselt… Und siehe da: LÄUFT!

    • Da tust Du bei Apple gut daran. Hab bis vor kurzem noch iOS 5 auf dem 4S genutzt, aber leider haben die mich dann letztendlich doch zum Update gezwungen (Facetime-Abschaltung etc.).

  • Also mal ganz ehrlich…was veranlasst Euch zu glauben, das Apple sich zu einem Problem kurzfristig melden würde?!? Das hat Apple, wenn überhaupt, nur auf Druck gemacht. Bei iOS war/ist es doch genau so…
    Ich frage mich nur, wie so ein eklatanter Fehler durch eine Testphase nicht aufgedeckt und behoben wurde.

  • Mein MBP Mid 2009 läuft einwandfrei mit Yosemite im WLAN. Hoffen wir dass nur wenige betroffen sind und doch eine Lösung von Apple kommt.

  • Also zurück zum LAN-Kabel, bis Apple seine Hausaufgaben gemacht hat.
    Ob da der gleiche Apple-Programmierer am Werk war, wie bei iOS 8.x? Ist schon auffällig, dass so elementare Dinge bei den verschiedenen Betriebssystemen nicht klappen wollen…

  • Ich habe auf meinen iMac Yosemite installiert und dort ebenfalls massive Probleme mit dem WLAN. Lösung: Auf WLAN verzichten und ein Kabel gelegt. Nicht toll, aber was soll man machen. Bei meinem MacBook werde ich mich hüten auf Yosemite zu wechseln. Auch sonst macht das neue System auf dem iMac mehr Probleme als mir lieb wäre.

    Schön, dass Apple nun generell auf öffentliche Beta-Tests setzen will. Aber es wäre doch super, wenn ein System das offiziell NICHT mehr im Beta-Test ist sich auch so verhält. Im Moment kommt es mir jedenfalls so vor, als wäre auf die Beta XY von Yosemite einfach das Label „Final“ geklebt worden. Die hätten das System Lieber XP oder Vista nennen sollen…

  • 2,4 GHz hilft auf jeden Fall, aber wehe man will zwei Geräte gleichzeitig syncen-> Absturz

  • bei mir auch das selbe, leidige Problem… Ich bin tatsaechlich schon lange wieder auf Mavericks zurueck und das Leiden hat ein Ende.

  • Mit Yosemite habe ich diesbezüglich gar kein Thema. Bei mir ist es iOS 8.1 wo die WLAN Probleme auftreten. Jedes Mal das iPhone neu starten ist sehr lästig (5S). Am iPad Mini läuft es hingegen einwandfrei.
    Jemand ne Idee?

    • Hi,

      achte mal auf Deinen Router. Bei mir (iOS 8.1, vorher iOS 8.0, iPhone 5s, Router Telekom Speedport) startet sich regelmässig der Router neu wenn ich die Facebook App auf dem iPhone öffne. Das heisst, sollte das bei Dir auch der Fall sein, ist in der Zeit wo Du Dein iPhone neu startest der Router neu hochgefahren und die Internetverbindung klappt wieder.

      • Diese das iPhone stellt irgendwas mit dem router an Theorie halte ich für am wahrscheinlichsten. Das ist reproduzierbar beim CS Zocken beobachtbar. Urplötzlich Hoher Ping: iPhone macht aber kein Backup/ keine Updates! iPhone in den Flugmodus–> Ping wird sofort wieder normal. Das Spiel kann man dann ein wenig spielen, hört aber auch irgendwann auf.

      • Hey, ich dachte schon, ich habe als einziger das Problem mit Facebook und dem Speedport-Router. Vielleicht liegts auch am Router?

  • Apple ignoriert alles und bei der nächsten Keynote wird wieder gesagt wie grossartig alles war usw usw.

    In iOS8 gibt es auch ein Bug, der seit iOS 8 bekannt ist – Behebung ? Fehlanzeige. Bisher gar nicht.

  • Der Tipp von OSX Daily hat bei mir insoweit geholfen, als dass das WLAN seit 2 Tagen stabil zu sein scheint. Das langsamere Laden von Webinhalten ist allerdings immer noch oft der Fall.

  • Ich habe genau das gleiche Problem, mit dem Unterschied, dass ich weder einen Mac noch irgendwo Yosemite laufen habe.
    IPhone 5s und iPad 4, sowie ein „normalo“ Windows Laptop sind wlan technisch seit iOS 8 nicht mehr zu gebrauchen. Ich habe regelmäßig das Bedürfnis mein Telefon in die Ecke zu pfeffern. Es ist zum würgen. Datenvolumen schon am 10. des Monats aufgebraucht, weil dauernd das WLAN abschmiert und auf mobile Daten schaltet. Ich werde noch wahnsinnig.

    • •Don•Coglione•

      @Susanne: ich würde mal zuhause die mobile Daten ausschalten!! Dann wird dein Datenvolumen nicht abgenutzt! Ich mache das schon seit 2010 so. Ist zwar am Abfang lästig aber wir Menschen (Gewohnheitstiere) machen es irgendwann wie Zähneputzen.
      Zuhause rein:mobile Daten aus.
      Zuhause raus:mobile Daten ein.

  • Mittlerweile ist es bei osx eben wie mit Windows, warten mit dem Upgrade bis das erste Update kommt. Ich mache das schon seit längerer Zeit so. Trotzdem sollte das natürlich nicht der Anspruch sein.

  • Selbst wenn Apple schnell ein Update fertigstellen könnte kommt das frühstens in zwei Wochen. Neue Software muss ja erst mal durchs Review bevor Sie in den App Store kommt. Leider fällt das Update dann auch direkt durch, weil Apps die crashen nicht zugelassen werden können. Schade…. :-)

  • Ich habe bis jetzt keine Probleme mit dem WLAN gehabt auch nicht zur Beta Zeit von Yosemite. Habe Yosemite auf meinem MBA mid 11 und MACmini mid 11 laufen.

  • Bei meinem MBP Late 2011 und MBA Mitte 2013 läuft Wlan ohne Probleme.

  • Ich hatte die Probleme gerade unter Mavericks, unter Yosemite ist alles gut.

  • …da kann ich mich ja glücklich schätzen…
    iPad 2 ohne Probleme
    iPad mini 2 ohne Probleme
    Macbook Air (Yosemite) ohne Probleme
    iPhone 6 ohne Probleme

  • Macbook Pro Late 2012 keine Probleme – alles läuft wie es soll, AirDrop fetzt

  • iOS8.1, iPhone 6: kann ich auch nur über WLAN Problemen berüchten!!
    (Fritzbox). Es lief alles so gut mit iOS 7

  • iOS8.1, iPhone 6: kann ich auch nur über WLAN Problemen berüchten!!
    (Fritzbox). Es lief alles so gut mit iOS 7

  • Genauso hier:

    Habe ein Macbook Air 2012 mit OSX 10.10 und eine TimeCapsule 2TB. Extrem lahm und oft komplette Abbrüche. Habe auch überlegt ein Downgrade zu machen.

  • Früher hieß es ja immer, OSX läuft so gut, da Apple seine Hardware und Software genau auf einander abstimmt. Ich denke mittlerweile wird das immer schwieriger. Zu viele Konfigurationen sind möglich, auf denen MacOS 10.10 laufen soll. Auch bei iOS sehe ich das ähnlich. Die ganzen iPads, iPhones, iPods die von iOS8 unterstützt werden. Auf der einen Seite löblich, dass Apple ältere Geräte noch unterstützt, aber muss es das iPad 2 (März 2011) da noch mit rein? Selbst dass das iPad Mini (1. Gen) noch angeboten wird…

    Wie seht ihr das, sollte Apple lieber wieder zurück zu „Weniger ist mehr“?

  • Ich habe mit keinem meiner Apple Geräte Probleme. Mein MacMini 2011, iMac 2009, iPhone 6 / 5, iPad 3 laufen mit den jeweiligen aktuellen Betriebssystemen und das ohne jegliche W-Lan Probleme!

  • Vielleicht wäre es eine gute Idee wenn ihr mit dazu schreibt welchen Router ihr im Einsatz habt.
    Bei meiner Kombination Fritzbox 6340 (Router) –> Airport Extreme (WLAN) gibt es weder mit meinem MID 2012 Macbook Pro (Yosemite) noch mit meinem iPhone 5s und iPad Air WLAN Probleme (jeweils iOS 8.1).

    • Richtig. Ich hab ein von Netgear.
      MacBook Pro, Late 13 (Yosemite) Keine Probleme
      Zwei mal schon richtige Probleme am iPhone 5s (8.1) gehabt. Komischerweise waren die nach einem router Neustart behoben! Also nicht nach einem iPhone reboot…
      Ich hab mir das noch nicht näher angeschaut. Aber das iPhone/ die Macs könnten irgendein Fehler im Router provozieren.

  • habe auch nach wie vor WLAN aussetzer auf meinem 5S mit 8.1 – merkt man vorallem, wenn man in whatsapp schreibt, ständig verliert es die verbindung und muss neu connecten. abartig nervig und eine schweinerei von apple.

  • Erlebnis aus einem identischen WLAN Netz parallel:
    MBA2013 – ok
    iPhone 6 – ok
    iPad 3 – ok
    iMac 2013 – ok
    MBP2024 – Problem
    iPhone 5 – Problem
    iPad 4 -Problem

    Aber auch nur sporadisch

  • Ich hab mit meinem 2012er MacBook Pro nicht mehr und nicht weniger WLAN-Probleme. Einmal am Tag, manchmal auch zwei und selten drei mal bricht die Verbindung zum Routrer (FritzBox 7272) ab. Es dauert ca. 5min – 8min bis die Verbindug wieder steht. Und das beste ist, die er sieht den Router bekommt aber keine Verbindung. Alle andere Geräte (Win-System, iOS) läufen in der Zeit einwandfrei weiter. Unter Mavericks was das nicht anders

  • iKopfschütteln

    „Kurzum: Der aktuelle Zustand ist nicht tragbar und es wäre höchste Zeit, dass Apple sich zu den Problemen äußert bzw. ein korrigierendes Update für OS X Yosemite bereitstellt.“

    Liebe Redaktion, was denkt Ihr denn machen die Apple-Devs gerade? Eier schaukeln?

    • Lieber iKopfschütteln, was denkst Du denn macht die Apple-Führungsriege gerade? Die Probleme und das Vorgehen zur Problemlösung mit ihren Kunden kommunizieren (wie es die Redaktion zu Recht fordert) oder „Eier schaukeln“ (wie Du es zu nennen pflegst)?

  • Bei mir hat sich das Upgrade auf 10.10 eher positiv ausgewirkt. Hatte zuvor mit MBP 2013 und Fitz!Box immer wieder WLAN-Abbrüche, gerade im 5GHz-Band. Das trat bis jetzt nicht mehr auf. Generell ist die Situation aber merkwürdig, wenn man das hier in den Kommentaren so liest. Scheint vielleicht ein Problem im Zusammenspiel verschiedener Software zu sein. Ich nehme mal nicht an, dass hier einer die Probleme mit einer frischen Neuinstallation getestet hat, sondern in den meisten Fällen ein vorhandenes System aktualisiert wurde. Von daher sind die Voraussetzungen sehr unterschiedlich und die Aussagekraft nur bedingt für eine Erhebung tauglich.

  • Habe die WLAN Probleme bereits in der Developer Preview gehabt. (Mac Book Late 2008)
    Ich habe gehofft, dass sie das Problem bis zur Final fixen würden, aber Fehlanzeige.
    Gott sei Dank funktioniert das Timemachine Backup und good old Mavericks läuft wieder tadellos.

    Viel Glück an alle anderen Tester :)

  • Habe WLAN Probleme bisher, wenn überhaupt, beim iPad Mini Retina und dem iPhone 6 (beides mit iOS 8.1). Auf dem Macbook Pro (Late 2011) keine WLAN Probleme festzustellen!

  • Mal ehrlich, die probleme gabs doch bei mavericks schon. Iphone und ipad gegen soweit per wlan aber mein macbook pro mit mavericks ist total langsam und muss dauernt de- und aktiviert werden. Ich hab das Gefühl dass es seit aktivierung des schlüsselbundes (wlanpasswörter) ist.

  • Update am Tag nach dem Erscheinen! Mac mini late 2012. Null Probleme. Ebenso mit dem ipad Air 2 keinerlei Unregelmäßigkeiten. Alles bestens!

  • Ich habe eher Lan Probleme bei meinem MacBook Pro late 2011
    Bei angeschlossenem Ethernetkabel zeigt mir die Netzwerkeinstellungen zwar verbunden an aber es funktioniert nix.

  • … und für iOS 8!

    Ich könnt‘ ja wetten, dass es mit Handsoff bzw. bei iOS 8 mit der Gesprächsübergabe vom WLAN an den Provider zusammenhängt.

  • Es scheinen fast alle Apple Produkte von den wlan Problemen betroffen zu sein! Bei mir gibt es selbst bei der Apple TV Box Schwierigkeiten nach dem letzten Update.

  • Apple ist zur Zeit sowas von schlampig, schrecklich!
    Aber wer ein neues Betriebssystem sofort als Hauptsystem installiert, ist es selbst schuld. Auf ne externe Platte damit und gut ist’s. Apple hatte bisher IMMER Probleme mit neuen Systemen.
    Bevor nicht das zweite oder dritte Update raus ist, sollte man eine Installation lassen.

  • MBP Early 2011 => keine Probleme mit Yosemite und der Wlan Verbindung.

    iPhone 6 => seit 8.1 keine Probleme mit Wlan.

    Wlan wird von der Timecapsule bereitgestellt.

  • Hallo, eigenartiger Weise habe ich seit Yosemite/iOS 8 ein Problem mit meinem KD Kabelmodem! Es hängt sich mehrmals am Tag auf und ich musste den Stecker ziehen!? Hat noch jemand dieses Problem? Kann es hier einen Zusammenhang geben?

    • Das scheint sich scheinbar terminlich zu überschneiden (auch KDG Kunde), ich hatte die Probleme auch. Kabel spielt gerade ungefragt neue Firmwareversionen auf ihre Router. Musste mein Kabelmodem (ist auf Bridge dahine eine Extreme) auch immer ausstecken da plötzlich die Verbindung fast weg war !
      Hier lies mal auf Heise: http://www.heise.de/netze/meld.....35280.html

      • Aha!
        Danke für den Hinweis, dann war ich wohl einer von denen im „niedrigen dreistelligen Bereich!“ ;-)

  • Bisher nur Probleme mit einem aufgemachte Handy Hotspot gehabt…

  • Nutze für Yosemite auf i7 Mini 2012 Time Capsule als Router. Keinerlei WLAN Probleme.
    Mit iPhone 5 ebenfalls in unterschiedlichsten WLAN Netzen keine Probleme.

  • Also ich habe das Problem mit einer komplett neuen Installation gelöst, da jeder weitere Versuch gescheitert waren.
    Anschließend nur Dokumente und Einstellungen aus TC übertragen.
    Jetzt habe ich Ruhe und kann ganz normal meinen Mac nutzen.
    Hat zwar etwas Zeit gekostet aber letztlich war sie es Wert.

  • hatte massive WLAN Probs MacBook 13″ Retina und Fritzbox mit laufenden Reboots der Fritzbox.
    Support AVM empfahl die Deaktivierung der „WLAN Koexistenz“ unter WLAN – Funkkanal.
    Seither keine Probs mehr.

  • ich habe mit iOS 8.1 WLAN Probleme. Seit einiger Zeit häufen sich die Softwareprobleme bei Apple. Das sind ja langsam Windows 98 Zustände! Ich weiß ja nicht, ob die richtigen Leute für die Softwareentwicklung bei Apple zuständig sind… vor einigen Jahren gab’s das so intensiv wirklich nicht.

  • ich hatte diese Probleme mit Mavericks immer wieder, seit Yosemite hatte ich bisher jedoch noch keine WLAN -Abbrüche. Mir iPad und iPhone iOS 8.1 auch keine Probleme.

  • ich hatte diese Probleme mit Mavericks immer wieder, seit Yosemite hatte ich bisher jedoch noch keine WLAN -Abbrüche. Mir iPad und iPhone iOS 8.1 auch keine Probleme.

  • Also bei mir schien „Hands Off!“ (Sowas wie little stitch) das Problem zu sein. Wifi ging mit 802.1X gar nicht und sogar Ethernet viel aus nach kurzer Zeit. Einzig ein Neustart half.
    Hands Off! komplett deinstalliert, also auch alle Einstellungen wurden dabei gelöscht, neu installiert und seit jeher keine Probleme mehr.

    MacBook Pro Late 2008, Upgrade von Mavericks zu Yosemite.

  • Ich bin unverändert bei Mavericks und iOs 7 und bin rundum zufrieden! Wer will auch schon mit dem MacBook telefonieren? :-)

  • Iphone 4 alles gut aber iPad mini spakt total rum und mac Book bis jetzt noch keine Probleme.

  • Habe keine Probleme weder mit MacBook noch mit iPhone 4s oder 5s, läuft mit Yosemie und 8.1 (die Iphones) einwandfrei.

  • Habe eine Fritzbox 7390 als Router, aber TimeCapsule 2TB (2012er) sowie 3 Airport-Express als Range Extender. iOS 8.1 macht Null Problem mit WLAN, bei Yosemite hab ich mit dem MacBook Pro (2010) Null Probleme, seit ich IP V6 in den Netzwerkeinstellungen auf „nur link-local“ umgestellt habe (vorher Probleme mit AirPrint Drucker von HP). Beim MacBook Air (2011) und Yosemite besteht dieses Problem trotz identischer Änderung. Ansonsten läuft alles.

  • Ist ja zugegebenermaßen schon eine Weile her, dass ich die Schulbank gedrückt habe. Es gibt hier reichlich Kommentare, die über ihre Probleme mit iPad/iPhone unter iOS 8 berichten. Kurzum „Thema verfehlt“, es geht um Yosemite, das Betriebssystem für die Macs.
    Leider habe ich wirklich Probleme unter dem neuen System (neues MBP 13,3 Retina & 2011er MBP 15 i7). Allerdings keine WLAN-Probleme wie beschrieben. Bin bis zur FritzBox gekommen, aber nicht ins Internet. Beim kleinen MBP half es, sich als Admin einzuloggen und ins Netz zu gehen. Beim großen habe ich das auch probiert, ging dann erst mal bis das System komplett abgeschmiert ist und meine Samsung Evo 840 nicht mehr als Startvolume erkannt wurde. Anscheinend legt das neue System keine Recovery Partition mehr an, denn ich musste aus dem Netz neu installieren. Inzwischen läufst wieder und meine Daten sind auf den ersten Blick noch alle vorhanden, aber Apple hinterlässt bei mir inzwischen einen sehr Faden Geschmack. Yosemite erscheint optisch ein wenig Retro und erinnert mich ein wenig an System 7 auf meinem ersten Mac (1991)

  • Ist spannend zu lesen von diesen Problemen. Ich hatte und Mavericks und auch bei den Versionen davor viele Probleme mit dem WLAN. Seit Yosemite läuft es besser den je und ich bin so happy, dass ich endlich eine stabile WLAN Verbindung habe.

  • Habe weder mit 8.1 auf dem iPhone 5 noch mit Yosemite auf iMac(2007) Probleme mit dem W-Lan. Mein iMac ist zwar etwas langsamer jetzt, aber sonst läuft alles.

  • Ich habe vor 8 Wochen den ersten iMac meines Vaters eingerichtet. Es ging auch soweit alles problemlos, bis auf die Tatsache das sich der mac nicht mit der Fritz box von Vodafone verbinden ließ, also via WLAN. Nach ellenlanger Fehlversuche wurde dann festgestellt das die Firmware nicht bereit war für Mavericks. Kompatibel war sie nur für Lion. Musste dann manuell das Firmware Updaten und dann lief alles problemlos. Ein Zusammenhang zu den aktuellen Problemen unter yosemite Scheint eventuell weit hergeholt, aber ich könnte mir vorstellen das da der Fehler liegt. Ich selbst habe mit nem Mac Pro 2013 und nem MBP early 2011 keinerlei Probleme unter Mavericks. Hab aber für unsere O2 box nen Firmware update bekommen.

    • „Firmware nicht bereit für Maveriks?“
      Muss wohl eher heissen: „Maveriks nicht bereit für WLAN-Standards“.

      • Finde ich nicht. Ich persönlich bin der Ansicht das man sich neuen Betriebssystemen anpassen muss. In diesem Fall hätte Vodafone entweder ein automatisches Update anbieten können oder zumindest die Kunden in irgendeiner Weise informieren. Das Problem war ja bei Vodafone bekannt.

        Abgesehen davon hat es nichts mit dem WLAN Standart zu tun, darauf versteht sich Mavericks. Das Problem war einfach das die Firmware des routers nicht mit dem aktuellen Betriebssystem vom Mac arbeiten konnte. Also liegt der Fehler da nicht bei Apple.
        Ab davon mag ich die Apple Lösung lieber das nicht alles auf ewigkeiten downgrade fähig ist, das bläht auf Dauer nur das os auf und endet irgendwann wie bei Windows.

  • nach wie vor Probleme mit dem 5s und wlan, ständig ist die Verbindung unterbrochen seit iOS 8.

  • iPhone 6 –> keine wlan Probleme
    iPad (vierte Generation) –> keine wlan Probleme
    MacBook Pro Late 2011 –> keine wlan Probleme

    Alle Geräte sind mit dem
    Letztes update des neuesten Betriebssystems versehen

    Ich hoffe das bleibt auch mit den nicht vorhandenen Problemen

  • Ich habe mit meinem iMac (early 2009) auch seit Yosemite richitge WLAN Probleme. Im Netzwerk hat er ihn schon ca. 10 mal mit neuer IP und Folgenummer angelegt. Dazu bricht er gerne zwischendurch beim surfen ab und ist sau langsam. War vorher nicht so.
    Mein Apple TV 3 bricht beim streamen auch manchmal ab und bei den iOS Geräten scheint es besser zu funktionieren. Das ATV3 hängt allerdings per Ethernetkabel am Router, nicht per WLAN (trotzdem Probleme). Ich habe eine Airport Extreme. Also sozusagen Komplettsystem Apple.

  • fritz box 7360 MBP late ’13, Iphone5s, ipad mini retina, alles aktuellste OS, kann von keinen problemen berichten….? mach ich was falsch? :D

  • Also wir haben Zuhause ein iPhone 6/iPhone 5s/iPhone 4s. Dazu iPad Air und iPad mini. 2 MacBook Pros (Late 2013 und 2012) und keinerlei Probleme. Apple TV funktioniert ebenso problemlos

  • Hallo,

    ich bin eigentlich geneigt dazu von Win zu Apple auf einen IMac 27″ 3,2 Ghz mit Maverick zu wechseln.

    Ich werde aber immer unsicherer, wenn ich die ganzen Probleme mit der Internetverbindung usw. lese. Ich bin ca. 10 Stunden am Tag auf ein funktionierendes Wlan angewiesen. Bei meinem Win-Rechner und Kabel-Deutschland gibt es in der Hinsicht seltenst Probleme.

    Ein neues Iphone 6+ habe ich aus Unsicherheit auch nicht gekauft.

    Sind diese Probleme nur begrenzt auf MacBook’s oder auch häufig auf den IMacs zu finden?

    Wäre dankbar über Erfahrungen euerseits mit dem iMac und den beschriebenen Problemen und über eine eventuelle „Beratung“ ob ich ich 1800€ investieren sollte oder mich weiter auf einen Win-Rechner konzentrieren sollte.

    Bin ein iMac-Novize…

    Danke

    • Mein Tipp: Kauf Dir den iMac, warte, bis ein OSX-Update kommt, mit dem alles soweit funktioniert, wie Du es brauchst und bleib dann unbedingt dabei! Dann hält Dir die Kiste viele Jahre die Treue.

  • Hallo,
    ich bin eigentlich geneigt dazu von Win zu Apple auf einen IMac 27″ 3,2 Ghz mit Maverick zu wechseln.
    Ich werde aber immer unsicherer, wenn ich die ganzen Probleme mit der Internetverbindung usw. lese. Ich bin ca. 10 Stunden am Tag auf ein funktionierendes Wlan angewiesen. Bei meinem Win-Rechner und Kabel-Deutschland gibt es in der Hinsicht seltenst Probleme.
    Ein neues Iphone 6+ habe ich aus Unsicherheit auch nicht gekauft.
    Sind diese Probleme nur begrenzt auf MacBook’s oder auch häufig auf den IMacs zu finden?
    Wäre dankbar über Erfahrungen euerseits mit dem iMac und den beschriebenen Problemen und über eine eventuelle “Beratung” ob ich ich 1800€ investieren sollte oder mich weiter auf einen Win-Rechner konzentrieren sollte.
    Bin ein iMac-Novize…
    Danke
    — Uwe

    • ich hab jetzt ca 1 Jahr den 27″ iMac und habe unter Yosemite keine Probleme mit dem Internet (WLAN) ich kann ihn dir nur empfehlen und ich bin sowas von glücklich von Win auf Mac gewechselt zu haben…unter Mavericks hatte ich ab und an Probleme mit dem WLAN aber das lag vermutlich an meinem Router, der der letzte Dreck ist… (Kabel BW) Und von Mavericks kannst du kostenlos auf Yosemite upgraden…das geht auch sehr flott :)

      zu den oben genannten Problemen kann ich nur sagen, dass ich alle neuen Features von Apple aktiviert habe und keinerlei Probleme mit dem WLAN habe…Bluetooth, Handsoff etc ist alles aktiv…

  • Bei mir half, einmal ganz neu ins Netzwerk einloggen. Der jeweils erste Start mit Safari dauert aber sehr lange.

    • … das bedeutet, dass wenn ich dem iMac erstmalig nach dem Kauf mit dem Netz verbinde, dass ws sehr lange (?) mit einer „Erstverbindung“ dauern kann? oder, wie meinst du das ?

      • Nein, natürlich nicht. Ich meine nach jedem Neustart des Mac, das erste öffnen von Safari.

  • Hatte auch massiv Probleme mit meinem MacBook Pro Mid 2010 mit WLAN unter Yosemite. Ich hab dann eine neue Umgebung hinzugefügt, seitdem funkt es vernünftig. Mit dem iPhone 5 und dem iPad Air hab ich noch vereinzelt Probleme.

  • iPhone 5S mit IOS 8.1 ist im WLan eine Katastrophe. Ewige Ladezeiten und viele Verbindungsabbrüche. Mit IOS 7 war alles in Ordnung. Hoffe da tut sich in nächster Zeit etwas. Geht über 4G ganz schön auf das Datenvolumen.

  • Ich habe in meinem Heimnetz auch große Probleme, nutze eine Fritzbox mit aktiviertem Gastnetzwerk. Hänge ich das MBP in das Gastnetz funktioniert alles tadellos. Im Hauptnetz verweigert das WLAN nach einigen Minuten seinen Dienst, lässt sich dann per WLAN aus / einschalten für ein paar Minuten wiederbeleben und dann gehts von vorne los.
    Erklären kann ich mir das Ganze bisher leider nicht.

  • Haben große Probleme mit einem iPhone 5s IOS 8.1! Und zwar mit dem mobilen Internet (O2).
    Whatsapp und iMessage streiken die meiste Zeit wegen miserablem inet Empfang.
    Jemand ähnliche Symptome oder gar Lösungsansätze?

  • Keinerlei Probleme mit iMac, iPad, iPad mini und iPhone. Router: Fritzbox

  • Hi,
    habe neues MB 15 16GB mit GraKa.

    Bei ca. jedem dritten Start geht das Fenster mit den div.
    WLAN-Namen auf und ich muss meinen WLAN Namen manuell bestätigen.

    LG Johannes

  • Yosemite kann mir gestohlen bleiben. Von Version zu Version des Mac OS gibt’s immer mehr Spielkram, den keiner braucht aber die Basisfunktionen werden immer unzuverlässiger.
    Sehr schade…Steve wüde sich im Grab umdrehen, würde er mitbekommen, was für einen Haufen halbgares Zeug Apple auf den Markt loslässt…

    • Apple hatte so gut eie IMMER Probleme mit neuen Systemen.
      Nochmal: wer ein neues Betriebssystem einfach so auf sein Arbeitsvolume installiert, hat es nicht anders verdient wenn es Probleme gibt.
      IMMER auf Updates warten und ein halbes Jahr nach erscheinen installieren

  • Diese Anleitung hier hat bei mir geholfen (aus den Apple Foren):
    „The first step is to click on the WiFi icon and select Open Network Preferences. Make sure WiFi is selected, turn WiFi off, click the Advanced button at the bottom-right corner of the window, remove your network from the list of preferred networks, click OK and then Apply.
    Once that’s done, open Keychain Access from Spotlight by typing keychain. With Keychain Access opened, look in Local Items and System for your network. If you see your network listed, delete it.
    When that is done, reset the System Management Controller (SMC). To reset the SMC, you’ll need to power down and disconnect all peripherals (such as external drives, printers, etc). Connect the power adapter. Then, press and hold shift+control+option and press the power button and release everything together. Your Mac should not turn on, but you may notice that the power adapter LED changes.
    Once that’s done, start up and then turn WiFi back on and reconnect to your network. If there is still poor WiFi connectivity, chat us back at getsupport.apple.com“

  • Apple hat ständig wlan Probleme, Hallo ich hab 1800€ bezahlt!!!!! Jedes noch so primitive Windows notebook läuft astrein was macht Apple ständig?!?!!!

  • Schade das mehr Leute sich beschweren, als welche positives berichten. Liegt wohl in der Natur der Menschen.
    MBP mid 2012-läuft besser als jemals zuvor / iPhone 6-schneller als der Blitz / iPad 3-stabile Verbidung (alle mit neustem OS)
    Bin sehr zufrieden mit dem Apple gesamt Konzept!

    • Dass DU mit dem Apple-Gesamtkonzept „sehr zufrieden“ bist, wird die Menschen, die WLAN-Probleme usw. haben, SEHR GLÜCKLICH machen… DANKE! DANKE!! DANKE!!!

  • beim Laden von Artikeln im iTunes-Store bricht STÄNDIG die Internetverbindung zusammen – hat jemand eine Lösung?

  • Ich habe sowohl mit meinem MBP unter Yosemite als auch mit meinem iPhone und iPad seit iOS 8 Probleme mit dem WLAN. Momentan behelfe ich mir mit „WLAN aus/an“ würde mich über eine dauerhafte Problemlösung natürlich auch freuen.

  • Hier mit MBP 13 Zoll Retina und MBP 15 Zoll ebenfalls Retina Problem mit dem WLAN… Die Diagnose findet auch Abbrüche…

  • auf meinem macmini ist wlan nicht aufweckbar,friert total ein;-(

  • iPhone5, iPad3 und MBP2009 – Probleme.
    Ich habe deshalb den Kauf eines iPhone6 und eines iPad Air bis auf weiteres verschoben.

  • Bei unseren beiden Macbooks (2009 & 2011) sowie mit unseren beiden iPhones 6 null Problemo…Gott sei Dank (auf Holz klopf…)

  • Auch ich habe Probleme bei gleichzeitigem Einsatz von Bluetooth und WLAN auf dem MacBook pro Retina early 2013. Schalte ich Bluetooth aus, flutscht die Verbindung (>160 Mbit/s). Mit aktiviertem Bluetooth sagt meine FritzBox 7490 nur noch 1 Mbit/s. Kurios: wenn ich mit der „alt“-Taste auf das WLAN-Symbol oben rechts drücke, gibt es keine signifikanten Unterschiede bei den dort angezeigten Werten wenn ich zwischen den beiden „Funkmodi“ wechsle… Und natürlich ist auf allen Geräten das neueste (offizielle) update.

  • Da ich zum allerersten mal auch meinen Senf dazu geben möchte kann ich nur sagen, wir sollten doch sachlich bleiben. Als Apple noch einwandfrei und nahezu fehlerlos funktionierte gab es allerdings auch nur einen kleinen Bruchteil der Programme und Funktionen die es heute gibt. Dass es mit zunehmender Fülle an Funktionen immer schwieriger wird bleibt wohl unumstritten. Ist allerdings keine Entschuldigung dafür auf Drängen diverser Nutzer einfach halt mal wieder absolut gar keine Stellung zu nehmen. Ich nutze mein Mac Book Pro nun schon seit 6 Jahren und habe die w-lan Probleme auch. Sehr schade finde ich, dass ich mittlerweile auch keinen Grund mehr sehe für ein Apple Gerät doppelt soviel zu bezahlen als für einen Hardware technisch besser ausgerüstetes mittleres Gaming Notebook mit windows.
    Nichtbehebung von Fehlern und ignorieren von Nutzern hat noch keinen Großkonzern weitergebracht. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt :)

  • Danke für den Artikel. Dachte schon es liegt an mir! Nervig ist das Problem trotzdem extrem.

  • Also, warum also dieser Beitrag? Hat jetzt Apple ganz fest fest Angst, dass da ein paar User unglücklich sind? Was ist der Sinn, dieses Beitrages? Vor allem der letzte Satz: Nicht tragbar… das interessiert die Apple-Macher wenig, und genau hier liegt doch das Problem: Viele steigen sofort auf neue „Upgrades“ auf, ärgern sich heftig und schreien das Netz voll, statt einfach mit den Geräten zu arbeiten. Ganz ehrlich: Wer ernsthaft mit dem Mac arbeitet (nicht spielt und sich die dämlichen Fotos, Filmchen, Tralitralas usw. anguckt), kann auch mit OSX.6 tadellos noch arbeiten. Genau aber damit spekulieren die Software-Giganten: Die hündische Akzeptanz jedes neuen Gadgets, die dummfrivole Übernahme noch so blöder „Neuerungen“ und die damit einhergehende Monopolisierung von Internet, Kommunikation und Standards. Wenn alle ganz bedächtig mal prüfen würden, ob die Upgrades auch funktionierten, dann gäbe es keinen Grund, am bewährten WLAN wieder etwas zu ändern (warum denn eigentlich?). Dann müssten die Software-Faschos nämlich mehr auf die Community hören… oder dann weint halt weiter, wenn nach einem Upgrade nicht mehr klappt… oder liefert wenigstens wirklich gute Denkansätze, denn in Cuppertino mal ein bisschen die Richtung zu zeigen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven