ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Weiterhin zu viele Probleme: Quo vadis, Apple?

Artikel auf Google Plus teilen.
97 Kommentare 97

Die Apple-Kritik Glenn Fleishman haben wir bereits angesprochen, der Macworld-Redakteur hat eine umfassende Liste mit aktuellen Problemen rund um OS X und iOS zusammengestellt, die wir zumindest zu großen Teilen anhand eigener Erfahrungen so bestätigen und unterschreiben können.

apple-cupertino-firmenschild

Um das nochmal klarzustellen: Es geht Fleishman ebenso wenig wie uns darum, in einen „Abgesang Apples“ einzustimmen. Berechtigte Kritik am derzeitigen Zustand der Apple-Software für Mac und Mobilgeräte muss allerdings erlaubt sein. Umso mehr, nachdem ein Großteil der in den aktuellen Mängellisten aufgeführten Punkte nun schon seit mehreren Monaten kritisiert wird – in diversen Artikeln seit September auch auf unseren Seiten, die anhaltenden WLAN-Probleme unter Yosemite wurden sogar bereits vor der finalen Freigabe des Systems für die Öffentlichkeit thematisiert.

Nicht die Fehler, der Umgang damit ist das Problem

Was kritisiert werden muss ist weniger die Tatsache, dass Apple Fehler macht, sondern vielmehr die Art und Weise, wie das Unternehmen damit umgeht. Es wäre nicht nur höchste Zeit für eine finale Fehlerbehebung sondern auch für ein paar offizielle, offene Worte zu den vorhandenen Problemen. Darüber hinaus wären Antworten auf die Fragen, wie und wann es mit offenen Baustellen wie Fotos bzw. iPhoto, HomeKit oder auch Health weiter geht, Balsam für die Seelen verunsicherter Apple-Nutzer.

Montag, 12. Jan 2015, 22:11 Uhr — Chris
97 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Langsam wird das Thema echt langweilig. Wendet euch direkt an Apple.

      • Kann echt nicht sein das die Seite so ein Abstieg macht. Zweimal am Tag der gleiche Mist. Anscheinend der Klick-Burner. Du und die nachfolgenden sollt auch nicht genötigt sein mir zu antworten.

      • Marius der Weise

        Stimme Dir zu, niemand wird gezwungen, sich Texte anzutun, die ihn nicht interessieren.

      • «Zweimal am Tag der gleiche Mist.»

        Du scheinst „die Seite“ nicht sehr oft zu lesen?
        Die von langjährigen Apple-Usern, Fachleuten verschiedener Länder und renommierten Sites geäußerte Kritik ist vollkommen berechtigt. Wenn du sie nicht teilst, argumentiere gerne dagegen. Aber nur rumzumockern, @DNN, ist echt nervtötend.

      • Meinungsfreiheit liebe Gutmenschen heißt nicht das man gezwungen wird mit euch einer Meinung zu sein.

    • Kann man den Text durch die Applebrille überhaupt lesen?

      • Den Text muss man wohl nicht lesen. Das gleiche Geheule seit iOS 3.0

        iOS 8 ist ja sooo schlecht. Kennt jemand ein perfektes OS mit vollgestopften Features? Wenn ja wechsel ich sofort.

      • Wechsel doch zu AppleRosaRot.de. Die Seite kannst du dir selbst erstellen und die liefern dann nichts, was du nicht möchtest. Dann schreibst du 5 mal am Tag, wie toll doch alles ist und freust dich.
        Inzwischen können realistische Apple-Fans berechtigte Kritik auf beliebten Seiten weiter verfassen und wir können noch Hoffnung haben, dass Apple sich bessert.
        Ich glaube auch, dass iOS für mich das beste Betriebssystem ist. Trotzdem sollen die sich um die Fehler kümmern.
        Ich hoffe auf die Watch und gucke mich zur Zeit im Bereich der Heimautomatisierung um. Zur Watch habe ich als Apple Kunde ja keine Alternative. Bei der Heimautomatisierung warte ich jetzt seit Monaten auf das Highlight in iOS8: HomeKit. Wenn ich wüsste, was das ist, dann wüsste ich wenigstens, ob sich das lohnt. Aber selbst das ist im Moment zu viel verlangt.

      • Ich kann nur aus deinen Text den Wunsch nach Neuerungen rauslesen. Hier geht es doch um die ach so krassen Fehler.

      • Schau mal nach der pebble

      • @Felix: Die Pebble gefällt mir nicht so.
        @DNN:
        Ich möchte im Moment nichts wirklich Neues.
        Ich möchte auch nicht deine Religion schlecht machen.
        Ich möchte, dass die angekündigten Produkte in einem akzeptablen Zustand rauskommen.
        Ich möchte, dass der Designer sich um Design kümmert und jemand, der etwas von Software versteht, für die Software verantwortlich ist.
        Ich möchte, dass die Freigabe und Qualitätskontrolle nicht mehr nach dem Prinzip „Wenn Steve nicht meckert, dann ist es OK“ läuft.
        Ich möchte, das Features wie der WLAN-Tracking-Schutz nicht nur im Marketing funktionieren.
        Ich möchte wissen, ob es sich lohnt, auf HomeKit zu warten.
        Ich möchte, dass die Karten mir bei der Suche nach Jever die Stadt Jever, anstatt der nächsten Jever Kneipe, anzeigt oder bei der Suche nach Aral die nächste Aral Tankstelle, anstelle eines Gebirges in Asien. Oder einfach das nächste, aber bitte vorhersehbar.
        Ich möchte, dass die Funktion der Widgets durch die Kreativität der Entwickler beschränkt wird und nicht durch die Willkür von Apples App-Kontrolle.
        Ich möchte, dass man für neue Produkte auch neue Teams einstellt, damit diese nicht zu Lasten der Alten gehen.
        Ich möchte, dass Redaktionen wie iFun selbst bestimmen, was die veröffentlichen, auch wenn es die religiösen Gefühle von irgendwem verletzen.

      • Sei froh das ich nicht den Islam angehöre und dich in die Luft sprenge. Im Ernst. Wer das mit Religion verbindet Brauch dringend ein Besuch beim Arzt! (Mein ich ernst!)

      • @DNN du nervst und bist dumm!

    • Absolut richtig. lahmes Thema, nichts Neues, nur Rumgeheule. Fehlermeldungen bei Apple einkippen. Je mehr User denselben bug melden, desto höher werden solche bugs priorisiert.

      • Leider werden doch eher die Probleme behoben, die am stärksten in den Medien erscheinen. Da ist es schon sinnvoll, wenn man das Thema nicht ignoriert.

      • Ja klar. Dann kommen so wichtige Behebungen wie zum Klingelton-Bug! Super, Apple!

      • Kein Unternehmen macht so viel Fehler wie Apple.

    • was nützt es, wenn man von denen keine Statements bekommt?
      Dass android auch seine Nachteile hat, wird augenscheinlich niemals langweilig… oO

    • ich habe mich direkt an Apple gewandt – und zwar an Tim Cook mit einem sehr ähnlichen Tenor wie der IFun Artikel!
      Leider bekam ich keine Antwort, auch nicht von jemanden aus Tim’s Büro. Verantwortungsvolle CEO lassen sich normalerweise Gelegenheiten auf Kunden einzugehen nicht entgehen (direkt oder via deren Stab), deshalb sagt es mir etwas über die Führungskultur von Apple. Schade!

  • ich sehe das genau so, bei Apple funktioniert mittlerweile einfach zu viel nicht mehr richtig, Apple sollte mal wieder zur alten Qualität zurückkehren!

    • Apple sollte wieder die Updates als Bezahlversion rausbringen und dafür entsprechend mehr Zeit und Peraonal einplanen.
      Dieser Zustand der Nachbesserugen ist nicht nur ein Apple-Problem. Der Umfang an programmierten Bits in den Applikationen ist enorm. Bezogen darauf ist die Fehlerqoute (leider) normal.

      • updates soll man bezahlen? damit das system endlich reibungslos funktioniert? und das tut es dann wie beim 8er nicht?! gute besserung.

      • Dann sollten sie auch besser bezahlt werden und werden einfach nicht .

    • Dem stimme ich ebenfalls zu – zurück zur Qualität in früheren Jahren – WLAN, Photoverhaltung und airplay auf dem MacBook Pro (Retina, Mitte 2012) ist echt schlecht ;-(((

      • Twittelatoruser

        Neu Aufsetzen hilft bestimmt. Ich habe mit Early 2011 überhaupt keine Probleme. Vielleicht ist auch der Wlanrouter schlecht (habe selbst gekaufte FritzBox => frühzeitig Updates => vielleicht deshalb auch mi Mid 2007 MBP iPad (1), iPad 2, iPad 4, iPad Air 2, iPhone 3G, iPhone 4, iPhone 5 und Externe mit MBP 2014 und iPhone 6 keine einzigen Probleme.
        (Aber bei MBPs neu installiert mit Yosemite.)

      • Habe vorgestern nochmals mit Apple telefoniert – der Mitarbeiter hat zu airmirroring angemerkt, das da Bugs vorhanden sind und auf updates gewartet wird …

  • Den Artikeltext unterschreibe ich sofort.

  • Es dauert alles einfach viel zu lange. Die Fehler sind ewig bekannt und trotzdem liest man immer nur von Betas die an Endwickler freigegeben werden. Wo bleiben die finalen Versionen? Sowas sollte nicht länger als 3 Wochen dauern.

  • … die Auflistung der Baustellen ist wichtig, was noch mehr Aufmerksamkeit (bei Apple) bringen würde, wären Zahlen: eine Abstimmung wäre an der Zeit

  • Ich glaube, die Hoffnung, dass Apple endlich reagiert, wird sich bald bestätigen. iOS 8.2 sollte auf den mobilen Plattformen endgültig aufräumen und für beste Performance sorgen. Gleiches gilt natürlich für Yosemite. Und dann kommt hoffentlich die erhoffte Pause. Kein iOS 9, ein kleines S Update für die mobilen Geräte. Einfach etwas Ruhe einkehren lassen, Features einfach mal unangekündigt bringen und dann richtig durchstarten. Apple sollte sich auf seine Stärken besinnen und aufhören, sich im Wettstreit mit der Konkurrenz selbst zu überholen.

    • 8.2 soll ja hauptsächlich für die Watch sein. Da werden die vermutlich mehr Baustellen öffnen als schließen.

      • Genau da liegt das Problem. Warum können die nicht die Fehler die sie schon haben mal beheben und einfach mal mit Funktionen zurückstecken?

    • Schön wärs. Wird aber nicht passieren. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt doch ganz deutlich: Mehr Kunden, mehr Features fürs Marketing mit wenig Nutzen in der Realität, mehr Getöse und Angeberei bis zum Fremdschämen, dafür absichtlich herbeigeführte Obsoleszenz 2 oder 3 Jahre alter iOS-Geräte durch Zwangsupdates und viel zu viele Fehler und Ungereimtheiten in den Betriebssystemen. Aber Umsatz und Gewinn steigen weiterhin, also warum sollte sich da was ändern? Die paar Leute hier (inkl. mir), die gerne mehr Qualität hätten, sind nicht die breite Masse, sondern völlig irrelevant. Die meisten Menschen geben sich schon mit deutlich weniger zufrieden und das ist jetzt eben die Zielgruppe von Apple. Konsequenz für mich: zukünftig mit Updates sehr lange warten und eventuell nicht installieren, vorerst keine neue Hardware von Apple mehr kaufen, aufmerksam verfolgen, was die Konkurrenz so treibt. Sehr traurig, aber ist halt jetzt so.

      • Ich hab mir mal nen Abdroid gegönnt weil ich Lollipop schick fand. Ich bin von meckern über Apple definitiv geheilt. Weiter so Apple. Bei mir läuft alles super ;)

      • Willkommen in der Marktwirtschaft. ;-)

  • Gibt es denn Alternativen? Ich meine die Frage ernst! Android ist eigentlich auch nur mit einem Nexus-Gerät wirklich brauchbar, was die Update-Politik angeht und Windowsphone ist wirklich ein tolles Konzept, aber einfach zu wenig verbreitet, was die Anbindung an Apps und Zubehör außerhalb des Microsoft-Kosmos angeht. Also: Quo vadis ihr (und ich) Unzufriedene(r)?

    • Wüsste ich auch gerne. Da mir Android nicht gefällt, beobachte ich Windows. Im Moment läuft ja alles noch so halbwegs hier und ich bin noch nicht vollständig angepisst. Mal schauen, wie es in 1 bis 2 Jahren aussieht. Zur Zeit ist Apple noch das kleinste Übel.

      • Windows habe ich ebenfalls langfristig wieder auf dem Schirm.

      • Windows bleibt vermutlich da, wo es ist, weil wir alle so denken. So lange Apple unsere Unzufriedenheit in Grenzen hält, bleiben wir.

  • Richtig. Alles hat mit den beschädigten iPhone 5 Lieferungen angefangen und seit dem wird die Qualität der Hard- und Software kontinuierlich schlechter. Für den Preis einfach unverständlich.
    Anstatt sich n Raumschiffpallast zu bauen sollte Apple mal lieber auf die Kunden (Europäische) hören und sich kümmern. Ein Wechsel auf ein anderes System wird aber trotzdem für sehr viele schwierig und ist immernoch mit Abstrichen verbunden.

  • Es gibt auch FPS-Probleme bei Spielen wie World of Warcraft – Alles ruckelt!!!

  • Einer der Hauptgründe sollte ja bekannt sein: zu viele Personalabgänge von Programmieren. Das lässt sich nicht in ein paar Wochen korrigieren (Suche nach neuen, möglichst qualifizierten Mitarbeitern, Einarbeitung usw.). Ich will Apple bezüglich all der Baustellen nicht in Schutz nehmen, aber die Autoren sollten auch mal selber 1 und 1 zusammen zählen und nicht nur bereits geschriebene Artikel neu aufwärmen. All die Personalabgänge bei Apple haben das Unternehmen in einer denkbar ungünstigen Zeit getroffen, nämlich genau im Zuge des wohl grössten Software-Umbaus in der jüngeren Geschichte von Apple. Logische Konsequenz: Chaos. Insofern bleibt uns nichts anderes übrig als uns zu gedulden und zu akzeptieren, dass es auch mal das ansonsten so ‚perfekte‘ Apple treffen kann. Ist zwar mühsam und nervig, but nobody is perfect!

    • Aber irgendein Praktikant wird doch wohl noch verfügbar sein, um mal en offizielles Statement abzugeben…

      • Bezüglich interner Personalprobleme gibt man als Unternehmen wohl eher kein Statement ab. ;-) Aber ich verstehe diese Einwände schon. Ist wie gesagt im Moment ein wenig mühsam, auch für mich. Aber es wird auch wieder besser werden, also möglichst ‚ruhig Blut‘. ;-)

    • Blödsinn. Dann sollen die sich halt mehr Zeit lassen als halbgare Sachen zu veröffentlichen.

      • Na ja, da besteht wohl wenig Hoffnung. Stärkstes Indiz ist für mich der Sündenfall mit der watch, sprich einen Prototypenzu präsentieren – aus Furcht, einen Markt zu verpassen. Wo früher das Selbstbewusstsein war „kein Marktohne Apple“ ist jetzt Aktionismus – die müssen ordentlich mit dem „Arsch an der Wand sein“

  • Dem Artikel kann ich nur zustimmen, gibt’s eigentlich einen # hashtag für diese ganzen Probleme bei Twitter ?

  • Ich weiß ja nicht was ihr macht und woher eure Probleme komme aber ich habe auf dem sechser bis auf das Safari manchmal, aber auch nur bei intensivster Benutzung, nicht nachlädt. Blutooth verursacht noch eine schlechte Sprachqualität in meinem BMW 7, BJ 2013 (Update von BMW soll in Kürze folgen), sonst läuft bei mir alles super und ich nutze das iPhone viele Stunden täglich wie auch ein iPad 2 (8.1) und das Mini 1 (8.1).
    Eine Alternative würde ich sowieso nicht sehen, wir haben zum Spielen für die Kids noch ein Galaxy Tab, aktuelles Modell. Das ist so grausam, Betriebssystem, Menüführung und einfach alles, für unsere Familie ein NoGo

    • Schön, dass dich die Probleme nicht so stören. Es gibt aber Menschen, die erwarten ein ausgereiftes Produkt.
      Das du nur zwei der vielen Probleme hast, ist ja gut für dich. Das sind aber alles nachgewiesene Probleme von iOS. Auch wenn die nicht bei jedem auftreten.

  • Das Ding ist ja das es bei allen Anbietern hakt und klemmt wenn auch bei Apple nicht so extrem wie bei Microsoft. Aber ich kann auch verstehen wenn der Druck wächst und man muss das in Griff kriegen aber es dauert an – das manche hier schnelle updates wollen ist für mich nur schwer verständlich – setzt euch doch hin und programmiert mal und wehe ihr hab ein Update dann nicht in 2 Minuten fertig geschrieben – Kopfschütteln – die Tatsache das diverse Fehler nicht bei jedem auftauchen erschwert die Sache noch

    • Wenn ich ein Arbeitsgerät habe, mit dem ich, neben den Brötchen, auch die Kohle für die nächste Version an Gerätschaft ranschaffe und das funktioniert nicht wie angepriesen oder erwartet, dann werd ich wohl ein klitzebisschen angekniffen sein dürfen und Abhilfe verlangen, denn auf meine Brötchen verzichte ich nicht, auf den nächsten Mac schon eher…

      • Steht dir frei klar nur glaub ich nicht das Apple die Zeit mit Party machen verbringt – aber dann Steig doch um auf Windows da regste dich mehr auf aber merkst dann noch ner Zeit eh nicht mehr …

      • Die Präsentationen sind doch auch nur Marketingpartys. Und da investieren die sehr viel Zeit.
        Andersrum haben die Mitarbeiter vom Marketing und Design auch keine Ahnung von Softwareentwicklung und sollten lieber ihren Aufgaben nachgehen.

  • … schon mal über den Grund der Abgänge nachgedacht?
    Die stülpen Alles auf Links; zum weglaufen…

  • Die haben es halt einfach nicht nötig.

  • Ich kann doch wohl von einem 2000 euro Macbook pro mit Yosemity erwarten,das ich mit iCal eine schnöde Wochenansicht von Montag bis Sonntag drucken kann.Nö. Geht nicht.Erst wenn man in den Einstellungen den ersten Wochentag auf Sonntag setzt.Lächerlich.

  • Viele die hier die besagten Probleme haben sollten mal Ihr iPhone mit der aktuellsten Software komplett neu aufsetzen (OHNE BACKUP) einspielen.
    Ettliche Probleme wurde bei mir so komplett ausgelöscht. Ein frisch aufgesetztes System hat weniger Fehler. Wenn es dann mit Startbildschirm eingerichtet ist. dann erst das letzte Backup wieder aufspielen. Somit ist alles wie es war, aber neu aufgesetzt.
    Den einzigen Fehler den ich mit iPhone 4S noch habe ist ein recht nerviger, denn es verliert dauernd das AirPlay-Symbol. Erst ein Neustart bringt Airplay wieder hervor…

    • Ich habe ein komplett neues iPhone ohne Backup und trotzdem mehrere Probleme damit. Wlan, AirPlay, Familienfreigabe usw.
      Ansonsten sollten die zumindest den Bug mit dem Update beheben, da ein Update auch gehen sollte.

  • Ich habe auch bei meinem ATV Probleme! Es hängt sich dauernd auf, alle anderen gehen (zB Fire TV, Internet Radio), nur ATV hängt. Ein Freund hat das gleiche Problem. Nach einem Neustart läuft es dann wieder.

  • Es gibt ein altes Sprichwort:
    der Fisch stinkt immer vom Kopf!
    Idealisten akzeptieren nur das Beste – ohne Kompromisse. Das hat Apple überragenden Erfolg gebracht.
    Inzwischen wird nur noch gerechnet – das kann zwar auch Idealismus sein – Erfolg hat das noch nie gebracht…..
    P.S.: das ist keine Heldenverehrung sondern eine kaufmännische Betrachtung….

    • Die Linie von Apple bringt doch enormen Erfolg. Die Aktien stehen doch gut. Daran messen sich die Firmen.
      Unzufriedene Kunden sind nur ein Problem, wenn man die nicht stark genug gebunden hat.

      • QUOTE: „Unzufriedene Kunden sind nur ein Problem, wenn man die nicht stark genug gebunden hat.“

        -eingelullt und manipuliert, sozusagen….

  • Sag mal Ghostwriter, ist das was Du da von Dir gibst eigentlich Wissen? Ich meine in Bezug auf Windows?

    • Ich arbeite seit Dos / Win 1.0 damit und bin MCSE gewesen – was ich geschrieben habe kannste selbst nachlesen – findest im Netz genug dazu – vom Internet Explorer der eingestampft wird bis hin zu den zerstörerischen updates die das system instabil machen und fehlerbehaftet sind – oder das Windows bis zum heutigen Tag kein echtes Multitasking beherrscht usw

  • It simply works… Ist wohl mittlerweile Geschichte :(

  • @NoVA
    Glaubst Du wirklich noch daran?!

    Und wenn man das iDevice nicht nur zum spielen verwendet, ist man danach erstmal 3 Tage mit der (Neu)Einrichtung beschäftigt.

    Habe es aus Verzweiflung nach iOS 8.0 und 8.1 gemacht. Außer das ich wirklich lange beschäftigt war, hat es von meinen Problemen nicht gelöst. Und von dem Desaster mit 8.01 als mein iPhone 6 mich ausgesperrt hat, spreche ich garnicht mehr…

  • Ich habe wegen der Probleme mit Yosemite auf System 10.8.5 downgegradet- das läuft recht rund und genügt meinen Ansprüchen vollauf. Dazu läuft der macmini um einiges schneller.

  • Fakt ist, dass seit iOS7 die Fehler zunehmen- warum auch immer.
    Ich möchte auch nicht abstreiten, dass man die meiste Zeit auch mit den Fehlern noch einiges vom iOS hat, mit dem man gut arbeiten kann.
    Trotzdem würde es Apple gut stehen, wenn man zunächst einmal die bekannten Fehler abstellt, bevor man die nächsten einbaut.

  • Sehr interessant zu lesen. Erstmals seit knapp 8 Jahren gibt es fails im Apple-Himmel und berechtigte Kritik, da wird der Hinweis darauf „langweilig“ und die darüber berichtenden Seiten werden gebasht und diskreditiert…

    Wer Erfolg gewohnt ist, kann ncith mit Kritik umgehen, so schätze ich das ein.
    Das jahrelange auspacken und ausbreiten von android fails war nicht im Ansatz so „langweilig“ und „ausgelutscht“ wie jetzt 3-4 kritische Einträge zu Cupertino-Paradise.

  • Die „Apple-fails“ seit letzten September haben mich auch genervt und deshalb liegt nun neben dem iPhone 6 auch noch ein Android namens Oneplus One bereit. Zuerst war ich skeptisch aber die Nutzung des iPhones ging mittlerweile enorm zurück.

  • Apple hat in iOS noch einiges dass nicht so rund läuft, da stimme ich zu. Momentan habe ich einiges zuhause von iOS über Windows zu Android und ich muss sagen das iOS immer noch am besten läuft. Habe gerade Daten vom Nexus 5 auf einen Windows 7 Rechner gesichert. Was für ein Krampf. Mehrfach wurde die Verbindung unterbrochen und die Ordneransichten waren weg. Mehrfach Rechner Neustart aber immer wieder das gleiche. Die Dateübertragung würde ich mit dem iPad 1 vergleichen. So lahm war die Verbindung. Von wegen top Technik im Nexus 5. Das Lolipop solltet ihr mal benutzen, dann wollt ihr ganz schnell wieder iOS 8…

  • AirPlay vermisse ich in der Liste – Plex macht mit iOS 8 und AppleTV nicht mehr viel Spaß – zu häufig bricht die Verbindung ab.

    • Bei mir läuft AirPlay wieder ziemlich zuverlässig seitdem ich iTunes Match deaktiviert habe. Hatte sogar auf atv trotz Netzwerkkabel immer Netzwerk Probleme, seit Deaktivierung alles gut

    • Wenn Du eine Airport hast, starte die mal neu (Strom abschalten!). Hat bei mir enorm viele Fehler mit Airplay behoben.

  • Zum Thema Fehler, bin seit iOS 7 immer wieder mit Fehlern konfrontiert. Vorher gab es das nicht und wusste es funktioniert einfach. Aber seit iOS 7 und der auf Apple TV entsprechenden Version nur Probleme, Hänger und Neustarts. Teilweise sehr nervend.
    Meine Feststellung bisher, iTunes Match verursacht auf allen Geräten erhebliche Probleme. Ohne ist man besser dran.

  • Wenn nur die beschriebenen Probleme bestünden, wäre ich froh …

    Wo kann man die Liste ergänzen? :-)

  • ..hier kann man die Liste ergänzen:
    Der Taschenrechner auf dem iphone lässt manchesmsl keine Operationen mehr zu oder zeigt „dumme“ Ergebnisse an, vor allem beim Prozentrechnen – Wahnsinn! (Iphone 4s, 5s,)
    Das Zeitungskiosk lässt sich nicht mehr schliessen, nur im Hardreset! i(pad2, 3, 4)

    Apple macht längst nicht mehr so viel Spaß wie früher, und das ist mal diplomatischbausgedrückt.
    So eine riesige Häufung von Fehlern und Unzulänglichkeiten sind für mich definitiv ein Grund kommende Anschaffungen in Frage zu stellen.
    Da muss doch mal jemand aufwachen und sukzesive die immer länger werdende Mängelliste abarbeiten, oder sind denn alle „verblendet“?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven