ifun.de — Apple News seit 2001. 22 461 Artikel
   

WeatherPro mit verbesserter iPad-Ansicht

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Die MeteoGroup hat ihre Wetter-Apps für iPhone und iPad aktualisiert. Während sich die Neuerungen der iPhone-Version (2,99 Euro) vorrangig auf die Implementierung eines neuen Firmenlogos des Wetteranbieters und erweiterte Premium-Features beschränken, bringt Weather Pro für iPad (3,99 Euro) in Version 3.1 einen Mehrwert für alle Nutzer.

Eine dynamische Kurzfrist-Vorhersage zeigt auf dem iPad nun stets an prominenter Stelle rechts oben das Wetter am ausgewählten Ort für die nächsten 18 Stunden an. Alternativ lässt sich hier per Fingertipp auch eine Radar-Ansicht der aktuellen Wetterlage einblenden.

wp-700

Premium-Nutzer können in dieser Radaransicht noch weitere Wetterkarten-Layer aktivieren. Zudem besteht auf dem iPad nun auch die Möglichkeit, die aktuelle Wetterlage als Mitteilung auf dem Sperrbildschirm anzuzeigen. Die Funktion lässt sich über den Schalter „Mitteilungszentrale“ in den Einstellungen der App aktivieren.

message

Sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad können Premium-Nutzer nun auch Wetterradar-Karten für Spanien und Skandinavien betrachten. Die MeteoGroup bietet das Pemium-Upgrade als Jahresabo zum Preis von 4,99 Euro oder für 3 Monate zum Preis von 1,79 Euro an.

Freitag, 21. Mrz 2014, 8:28 Uhr — Chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich nutze derzeit die Yahoo Wetter App. Obwohl ich auch die WeatherPro App auf allen devices habe. Find sie von der Optik zu schlicht…

  • Wenn ich „Waiblingen“ lese muss ich schmunzeln. Das ist ja vor meiner Haustüre ^^ Generell ganz gut aber wer einmal in eine NetAtmo Station investiert hat will nichts anderes mehr. =)

      • Macht die NetAtmo besseres Wetter?

      • Schön wä´s =)

        Das zwar nicht aber das Netzwerk aus privaten Stationen macht es einfach zu einer realtime Datenbank, die aus Messwerten deiner Umgebung zusammengesetzt ist und nicht aus irgendwelchen Pseudo-Wetterstationen die noch nie ein Mensch in diesem Universum zuvor gesehen hat.

        Sollte keine Schleichwerbung werden, ich find es einfach besser und näher am Geschehen als diese Web-Wetterdaten

  • Peinlich, dass das immernoch keine Universal-App ist. Bei dem Preis ist das einfach nur dreist.

    • Stimmt.
      Mit welcher Rechtfertigung verlangen die überhaupt Geld für die Apps.
      ;-)

      • Es geht nicht dar, dass es Geld kostet. Ich zahle gerne für Apps, habe auch diese hier gekauft. Ich sehe es aber nicht ein, ein zweites mal zu bezahlen, wenn ich sie auch auf meinem iPad benutzen will. Was soll das? Seit wann gibt es die Möglichkeit, eine App als Universal-App anzubieten? Nicht erst seit gestern..

      • Das kann man leicht umgehen. Selbst programmieren! Ein paar Minuten Arbeit und schon hat man einige Euros gespart!

    • Finde den Preis ok. Die Qualität der App und der Wetterdaten stimmt. Gibt genug kostenlose Alternativen.

    • Ich finde es ebenflass peinlich und nicht mehr zeitgemäß, die App nicht als Universalapp anzubieten. Es geht ja nicht darum, dass das kostenlos angeboten werden soll! Bevor man also kommentiert, sollte man nachdenken, was manchen offenbar schwerfällt.

      • Eben, man sollte darüber nachdenken, bevor man schreibt und vor allem die Apps für iPhone und iPad mal vergleichen. Unterschiedliche Darstellung, unterschiedlicher Umfang. Peinlich ist etwas anderes als für ein gutes Programm Geld zu verlangen. Mir geht diese Geiz-ist-geil-Mentalität langsam auf den Geist. Niemand zwingt dich, die Programme für iPad und iPhone zu kaufen.

  • Ich finde die Preise ok.
    Wer die Leistungen aus den Premiumdiensten braucht, wird die 5 Tacken im Jahr auch gerne zahlen – besser als permanente Werbeeinblendungen, die nerven.
    So viel Geld verlangen andere Verlage für ein einziges ePaper!
    Für alle anderen, die gerne Features sammeln (und dann am besten noch umsonst) ist das leider nichts- da bleibt halt nur der Blick in den Himmel, wenn man die 5 € im Jahr nicht investieren möchte.

  • Hat noch jemand mit der Kurzfrist-Vorhersage beim iPad Probleme?
    Bei mir wird sie nicht angezeigt.

  • Beste Wetter-App im Store ist ganz klar die Yahoo-App, nicht umsonst hat sie auch einige Preise gewonnen !
    Und das beste, die App kostet nichts

  • Sieht nur gut aus sonst nix !!!
    Erst gestern morgen hatte es 6 Grad (nachweislich) und was zeigt Yahoo an: -1 Grad … soviel zum Thema …

  • Teilt doch mal mit, dass diese Kurzfristprognose nur Hochkant zu sehen ist!
    Danke

  • Meine beste WetterApp ist Agrar Wetter von Bayer. Die Daten sind sehr gut, regional, kostenlos und den Tab mit der Werbung (z.B. was sollte ich jetzt ausbringen…) drücke ich nie.

  • wenn jetzt noch das Wetter am Wochenende besser wird, wäre es perfekt ;)

  • Ich finde es blöd, dass die so extrem an der Hochkant-Ansicht arbeiten.
    Mal ehrlich, wer nutzt sein ipad wirklich hochkant?
    Die meisten Hüllen etc. laufen doch quer.
    Quer sieht die Weatherpro App nicht schön aus :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22461 Artikel in den vergangenen 5895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven