ifun.de — Apple News seit 2001. 20 638 Artikel
   

Geburtstagsgrüße von Erdogan: Türkei sperrt Twitter

Artikel auf Google Plus teilen.
91 Kommentare 91

Die Türkei macht Twitter kein sonderlich tolles Geburtstagsgeschenk. Die dortigen Machthaber haben den Kurznachrichtendienst offenbar deaktiviert.

erdogan

Bild: Turkey Observed

Twitter ist in der Türkei seit letzter Nacht nicht mehr erreichbar und die türkische Zeitung „Hürriyet“ berichtet laut Spiegel Online, dass die Sperrung damit zusammenhänge, dass die Verantwortlichen von Twitter Gerichtsentscheidungen ignoriert hätten. So sei die Plattform verpflichtet gewesen, bestimmte Links aufgrund von Beschwerden türkischer Bürger zu entfernen und habe dies nicht getan. Die Tagesschau hält in diesem Zusammenhang auch eine Verbindung mit angeblichen Telefonmitschnitten des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan für möglich.

8 Jahre Twitter

Dein erster Tweet

Twitter feiert diese Woche seinen 8. Geburtstag und hat in diesem Zusammenhang ein besonderes Tool online gestellt. Discover your first Tweet zeigt einem angemeldeten Nutzer automatisch den allerersten von ihm veröffentlichten Tweet an – inklusive Datum und genauer Uhrzeit.

Freitag, 21. Mrz 2014, 8:50 Uhr — Chris
91 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Acht Jahre Twitter … und ich verstehe bis heute noch nicht den Sinn dahinter. Na ja, man muss ja nicht alles mit machen.

      • Im Falle der Türkei klärt sich der Sinn des Webdienstes „Twitter“ doch mit diesem Artikel. Ich kann für mich privat zur Zeit auch keinen wirklichen Sinn sehen, aber als Organisations- und Kommunikationsplattform zur Organisation von Widerstand gegen ein diktatorisches System ist es auf jeden Fall ein so effizient, dass der Diktator es abschalten muss. Und das ist Daseinsberechtigung genug!
        Für Erdogan wird die Luft langsam sehr dünn…und eine solche Verzweiflungstat wird ihm auch nicht lange helfen.

      • Wenn man denn so richtig kapiert, wie Twitter funktioniert. Mir ist das immer noch nicht ganz nachvollziehbar. Ansonsten sind diese Tweets von Paris Hilton und Co. doch für die Mülltonne..

      • @RainerP: Ach herje, …wenn der Bauer versucht, sich eine Meinung zu bilden, sieht das wohl genau so aus!
        Fakt ist doch: Was der „Bauer“ nicht kennt, interessiert ihn auch nicht! Und an Fantasie mangelt es ihm ausserdem, um auf die Idee zu kommen, daß mehr, als seine eigene Oberflächlichkeit dahinter stecken könnte! ;)
        Der Pioneergeist steht Demjenigen jedenfalls diametral entgegen. :D
        Nichts für Ungut & Peace! :)

      • Tweets von P. Hilton…oder Paris Hirnlos…ja, das stimmt allerdings…die sind nützlich wie ein Kropf…

      • twitter mit einfachen Worten:
        – Hirn einschalten
        – Hashtags: schnelle Übersicht, WER zum Thema etwas substantiell beitragen kann
        – Diesen Leuten folgen und Diskussionen beobachten -> Unfollow Müll
        – Von den „Guten“ empfohlene Links Querlesen -> unfollow Müll
        => übrig bleiben kontinuierlich aktualisierte relevante Infos zum gesuchten Thema

      • Leider etwas spät, aber TWITTER wurde NICHT GESPERRT in der Türkei, es war eine FALSCHMELDUNG über die Türkei bzw. über Erdogan. Wie so vieles in der Medienlandschaft!!!!!!!!
        Traurig das viele das geglaubt haben, TRAURIG!!!!

    • Parallel dazu Facebook, Dame Story

    • Vielleicht hilft Dir ja das hier weiter:
      http://de.m.wikipedia.org/wiki...../Twitter

      Ich nutze Twitter als meinem zentralen News-Aggregator, der mich kurz und knapp mit den wichtigsten News aus den Themenbereichen versorgt, die mich persönlich interessieren.

      Interessante News leite ich dann von Twitter an Pocket und habe dort dann meine ganz persönliche „Tageszeitung“.

      Schau es Dir doch einfach mal an. :-)

      • Na ja, mir ist schon klar, dass es da viele verschiedene Meinungen zu gibt und dass es viele Leute gibt, die Twitter praktisch finden. Für mich allerdings ergibt das keinen Sinn. Zu einer News möchte ich mehr als 140 Zeichen lesen. Sicherheitshinweise bekomme ich bisher immer noch zuverlässiger über die entsprechenden Mailgroups, wo ich dann auch direkt die Historie nachschauen kann. Private Fotos von Essen oder Selfies interessieren mich nicht wirklich, auch nicht wer sich gerade wo befindet oder welcher Promi was kommentiert hat.
        Nee, ich sehe für mich keinen Sinn in Twitter. Ich sehe in Twitter sogar einen Nachteil. Dadurch dass nur eine sehr begrenzte Anzahl Zeichen zur Verfügung steht, werden manche Nachrichten unglücklich gekürzt und unvollständig veröffentlicht. Bestes Beispiel ist doch die SIM Lock Enfernung bei D1 iPhones. Da hatte die Telekom kurz und knapp auf Twitter gepostet, dass iOS7.1 den SIM Lock entfernt. Leider ist da eine wichtige Information durch das Kürzen verloren gegangen. Nämlich, dass nicht iOS7.1 selbst den SIM Lock entfernt, sondern dass nur zeitgleich mit iOS7.1 auch ein Carrier Bundle ausgeliefert wird, welches den SIM Lock entfernt. Dieses Carrier Bundle bekam man aber auch ohne die Installation von iOS7.1. Da hat halt die gekürzte Nachricht über Twitter dafür gesorgt, dass eine wichtige Information nicht kommuniziert wurde und so hat sich dann die Falschaussage, dass iOS7.1 den SIM Lock entfernt überall verbreitet und so dachten die Meisten, dass man iOS7.1 zwingend installieren muss, möchte man den SIM Lock entfernen, was einfach falsch ist.
        Daher sehe ich Nachrichten über Twitter eher skeptisch.

      • So isses. Mache ich exakt genauso. Man bekommt alles zu dem Themen die einen interessieren schnell aufs iPhone. Der Support ist dort auch besser als bei Facebook. Sprich wenn ich fragen zur Telekom habe kann ich die kurz anschrieben und mir wird schnell geholfen. Außerdem kann man alles und jeden verfolgen ohne das es die Freunde/Bekannte – wie das bei Facebook der Fall ist – mitbekommen.

      • Wer den Sinn von Twitter im Jahre 2014 nicht kapiert hat…#facepalm

      • Typisch Twitter: Kurze Nachricht, keine Argumente, unsinnige Hashtags.
        Kannst du auch noch normal argumentieren/diskutieren oder hast du schon alle deine Gedanken auf 140 Zeichen begrenzt? Ich hatte oben meine Sicht von Twitter geschildert und Argumente gebracht. Bisher untermauerst du nur meine Argumentation, dass Twitter nicht wirklich Sinn macht. Denn eine Meinung von einer x-beliebigen Person auf 140 Zeichen begrenzt ohne Argumentation/Nachweise/Quellen ist für mich absolut wertlos und von keinem Interesse.

      • @McNulty: Du kannst noch so oft dein Face gegen die Palm kloppen…trotzdem geht der Berechtigte Einwand gegen Twitter nicht in deinen Kopf…liegt wohl am dazwischen liegendem Brett. :-)

      • @Cromax
        Doch es macht als Nachrichtenschnittstelle Sinn! Du musst ja nicht irgendwelches Promis usw Folgen. Nehmen wir mal als Beispiel SkySport News.
        Die senden viele Tweets täglich zum Thema Sport. Man bekommt die aktuellen Aufstellungen, wer hat ein Tor geschossen oder wer hat sich verletzt usw. Alles super schnell und zentral an einem Ort.
        Des weiteren Folge ich auch der SZ. So wird mir der Titel vom Artikel gepostet und ich komme mit einem Klick auf den Link im Tweet zu ebendiesen Artikel. Dazu wird man bei zdf/ard über Programmänderungen usw informiert oder es wird einem ein Film empfohlen, welchen man sonst nicht so mitbekommen hätte.

        Ich gebe dir recht, dass es mit den 140 Zeichen ein Problem ist und man sich oft sehr kurz – vielleicht auch zu kurz – fassen muss. Trotzdem bei Twitter geht es eben um kurze, präzise Nachrichten und darin liegt auch der Erfolg.

        Mit Twitter hab ich einfach den Überblick über Nachrichten, welche mich interessieren zentral (!) an einem Ort. Sonst müsste ich wieder irgendeine App von dem jeweiligen Anbieter installieren und das wird mit der Zeit relativ umständlich.

        Kann dein Problem mit der Telekom nicht ganz nachvollziehen. Meintest du es hat nicht funktioniert oder hat es dich gestört das du iOS 7.1 installieren musstest?

        MfG

      • @iPhoneFreak: Erstmal danke, dass es hier auch noch vernünftige Kommentare gibt ;)
        Wie gesagt, kann ich es nachvollziehen, dass Zwitter für einige praktisch ist. Für mich sehe ich keinen Sinn. Sicherheitshinweise hole ich mir lieber von den entsprechenden Mailinglisten. Für die lokalen News bekomme ich nicht alles bei Twitter, daher geht das bei mir noch über RSS/Atom. Mails und Feeds habe ich im übrigens auch beides in einem Programm, also auch zentral an einem Ort und das sogar ganz ohne Registrierung auf irgendwelchen Seiten ;)
        Wegen der telekom Geschichte: Was mich stört ist einfach, dass via Twitter der Eindruck vermittelt wurde, dass man iOS7.1 installieren muss, um den SIM Lock zu entfernen, was schlicht falsch ist. Auch mit iOS6.0.X oder iOS 7.0.X hat man das entsprechende Carrier Bundle bekommen, um den SIM Lock zu entfernen. Hat wunderbar funktioniert ganz ohne iOS7.1. Die einzige Verbindung zwischen iOS7.1 und dem SIM Lock entfernen war einfach nur zeitlicher Natur, in dem Sinne, dass das Carrier Bundle zeitgleich mit iOS71 ausgeliefert wurde. Und diese Information, dass man iOS7.1 nicht benötigt, um den SIM Lock zu entfernen, ist einfach Opfer der 140 Zeichen geworden, weil das wohl einfach keinen Platz mehr hatte.

      • @ cromax

        Ok das ist blöd von der Telekom und wusste ich auch nicht. Habe auch einfach das Update eingespielt, da ich mein 5er gleich am Anfang geholt hatte als es erscheinen ist.

        Ja wie gesagt manche nutzen es so und andere halt gar nicht. Ich persönlich schreibe auch so gut wie nur auf Twitter. Ist halt nur für Nachrichten gut ;)

        Viele nehmen sich einfach keine Zeit mal richtig auf Kommentare einzugehen oder Argumente zu liefern. Ist in letzter Zeit leider öfters der Fall. Stört mich persönlich auch bei den Reviews im App Store. Da gibt es kaum noch welche mit mehr als 5 Sätzen :(

      • Ich möchte auch mal eine Lanze für Twitter brechen. Leider ist Twitter in Deutschland bei weitem nicht so verbreitet, wie in den USA, aber es liegt wahrscheinlich an der ablehnenden Haltung und vielleicht daran, dass leute es flasch verstehen.
        Für mich ist Twitter so etwas wie ein besserer Nachrichtenticker, bei dem ich selbst auswählen kann, welche Nachrichten ich lesen möchte. Sehr häufig ist es auch der Direkte Draht zu bestimmten Personen oder Organisationen. Der Vorteil gegenüber einem Nachrichtenticker ist die Möglichket, Links und Fotos zu twittern. Ein weiterer die Möglichkeit, gezielt nach Themen zu suchen. Einige Beispiele:
        Eine Nachrichtenagentur twitert News direkt vor Ort aus einem Krisengebiet oder eine Veranstaltung. Gt, das geht natürlich auch über RSS, aber so geht das auch.
        Mich interessiert ein bestimmter Sportler, ich lese seine Tweets Minuten vor einem Spiel aus der Umkleidekabine oder direkt nach einem Sportereignis. Ich habe auch die Möglichkeit, ihm (oder auch einer Organisation) direkt zu antworten oder ihn anzusprechen, was bei RSS etc. nicht geht.
        Selbst wenn ich mir die Personen und Profile, denen ich folge, zusammengesucht habe, manchmal will ich etwas zu einem bestimmten Thema wissen, z.B. über die vermisste Boeing, dann finde ich über den Hashtag #MH370 alles Tweets der letzten Sekunden. Ich kann auch sehen, was in meiner Umgebung oder in der Welt gerade angesagt ist (also welche Hashtags gerade am häufigsten genutzt werden). Das ist alles so schnell und aktuell, da kommt zur zeit kein anderes Medium mit.
        Also ich verstehe nicht, warum man da den Mehrwert nicht erkennt. Klar, wenn ich gleich irgendwelchen uninteressanten C-Promis folge und dann nur Müll in der Timeline habe, dann kann ich das nachvollziehen ;)

      • @thebug komm geh spielen.

    • Ganz einfach: der große Mehrwert von Twitter ist die Aktualität und der hohe Grad der Verbreitung. Man verwechselt Twitter oft mit sozialen Netzwerken, aber der Sinn ist völlig anders: Twitter ist ein Nachrichtenmedium. Und diejenigen, die sich an den weniger 140 Zeichen stören – es geht um Kurznachrichten und es können genauso Links zu ausführlichen Artikeln etc. benutzt werden. Über die Hashmarks kann man gezielt nach Themen suchen und man sollte auch nur Leuten bzw, Kanälen folgen, die einen Interessieren, dann muss man auch keine Selfies etc. ertragen. Es ist ein sehr fortschrittliches, mächtiges und sehr nützliches Medium, man muss nur wissen, wie man es nutzt.

    • Zur Sache:
      Ich habe diverse Nutzer aus der Türkei, denen ich folge und da ist alleine in der vergangenen Stunde etliches getweetet worden.

      Also nur ne Ente?

  • tja – wer was zu sagen hat und schuldig ist, verbietet einfach das was ihm nicht gefällt.

  • ganz einfach nicht mehr Urlaub da machen fertig

  • Ein weiterer Grund die Türkei nicht in die EU aufzunehmen – neben dem Thema Frauenrechte…

      • Sign.??? Du unterschreibst einfach so ohne zu hinterfragen ob das so stimmt? Ab und zu mal die BILD oder Konsorten liegen lassen, über RTL und den ganzen Rotz brauchen wir erst gar nicht reden. Putin und Erdogan sind die guten!

      • Edit: … die guten im Sinne des Volkes, nicht der EU bzw. des“Westens“.

    • Nach deiner Logik hätte Italien aber dann innerhalb der letzten 10 Jahre mehrfach aus der EU rausgeworfen werden müssen…

    • so einen schwachsinn habe ich lange nicht gehört. türkei steht sehr gut zu den frauenrechten. du kannst sowohl verschleiert, als auch halbnackt dich dort blicken lassen.

      was bitte schön weißt du über sie frauenrechte in der türkei?!

      • Die Frauen in der Türkei haben mehr Rechte, wie hier in Deutschland. Ich sag nur „Frauenquote“. Was bei den Familien abgeht, hat rein gar nichts mit der Gesetzgebung zu tun. Alle Männer die ihre Frauen wegen der „Ehre“ oder sonst einem Grund getötet haben, sitzen im Knast.

  • @ed

    Solche dummen Stammtischparolen kannst du dir sparen. Die Menschen in der Türkei sind nicht die Türkische Regierung. Ich kann diese Dorflogik nicht mehr hören. Du hast anscheinend nicht die geringste Ahnung was das Land angeht. mannoman…

    • Phil (@philthew)

      Soweit ich mich erinnere ist da demokratisch gewählt worden… Aber kann mich auch täuschen.

      • Hier in Deutschland wurde auch demokratisch gewählt. Das heisst also, dass die Menschen in Deutschland einverstanden waren mit den Milliarden für die Bankenrettung oder dem Nichtstun bei der NSA Geschichte? Wir haben ja schließlich unsere Volksvertreter demokratisch gewählt und nach deiner Logik müssten wir dann ja auch mit allem einverstanden sein, was die netten Damen und Herren Politiker so machen.

      • Und ALLE Menschen in Deutschland tragen Lederhosen…

  • Ein weiterer Grund weshalb die Türkei schon längst hätte aufgenommen werden müssen – nicht nur um die Frauenrechte zu stärken sondern um solchem Diktatorentum etwas entgegensetzen zu können und zu verhindern das einer der wichtigsten Handelspartner der EU in einen Bürgerkrieg abdriftet, davon haben wir momentan nämlich genug!

    • mit Sicherheit sollten wir solche Länder nicht in die EU aufnehmen, solange dort die einfachsten Menschenrechte nicht eingehalten werden.

      • Auch England ist in der EU, und dort existiert keine Pressefreiheit, dafür aber besondere Spionagerechte…
        Wo wir gerade von Menschen- und sonstigen Rechten sprechen…

      • Was für ein Schwachsinn. Natürlich herrscht in England Pressefreiheit. Aber ein Land, in dem von heute auf morgen ein „Nachrichtendienst“ (auch wenn es Twitter ist), ist nicht dempkratisch, egal, ob dort demokratisch gewählt wurde oder nicht.

      • RainerP da fehlt aber was in deinem Satz und bald kommt der Osterhase. :-)

        Ich stimme iDirkPeter in allen Punkten zu, endlich einer der sich mit dem ganzen etwas besser auskennt und keinen Humbug fabriziert. Ich meine wer glaubt, das wir „frei“ in Deutschland sind, der lebt echt in einer Traumwelt.

      • @integer: wie du leider merkst, leben viele Deutsche hinter dem Mond und Glauben jeden scheiß, wenn es ihre Nachrichten schauen. Aber ich muss se auch in Schutz nehmen, denn die großen Mächte Tun wirklich alles, um Unwahrheiten zu verbreiten und sie sind verdammt gut darin.

      • @A7P Ich bin auch Deutscher, aber wer der Presse glaubt, hat einen an der Klatsche.
        Die Bild zum Beispiel ist ein CDU Medium, natürlich wird da nur das berichtet, was die CDU auch für angemessen hält. Bei den anderen Medien ist das auch nicht viel anders.

        Zur Pressefreiheit in Deutschland, es darf ja auch gar nicht alles veröffentlicht werden und berichtet werden… Außerdem, dreht und wendet man alles, weil es sich besser liest: Ein radikal, islamischer Mann in Deutschland ging nach Aldi, statt alter Herr mit Vollbart ging nach Aldi!

        Das sind alles Blendungen und gewollte Provokationen. Politiker und Medien arbeiten zusammen. Sie schaffen Feindsbilder und hetzen das untere Volk aufeinander, um von den Großen Problemen die sie fabrizieren abzulenken.

  • @ibot78
    Du begreifst es immer noch nicht.
    Diktatoren lassen sich nicht wählen.
    Er ist der erfolgsreichster Präsident drn die türkei je hatte!!!
    Zeig mir mal einen politiker der 7 mal
    Sieben mal wahlen mit immer wachsenden wähler stimmen gewonnen!!!
    Erspart euch euren pleite eu viele möchten garnicht mehr in die eu.
    Könnt lieber kleine länder wie rumänien bulgarien diktieren was die tun sollen aber nicht den türken.
    Für einige die auch noch türkei urlaub boykottieren werden solche hirnl….se möchte niemand sehen

  • Wie war das nochmal? Die Türkei will in die EU??? Ich frage mich ernsthaft, wer solche Leute wie Erdogan wählt?

  • @ibot: Ball flach halten. Mit solchen Maßnahmen schickt sich die Türkei ins Mittelalter.

    • Ich finde das auch nicht gut was da gerade in der Türkei so passiert, aber das gleiche passiert auch hier, nur die Presse hier, versteht es die schlimmsten Sachen gut zu reden.
      Ich meine ständige Überwachung durch die NSA und das dies nur dem Zweck dienen soll, Anschläge in Deutschland zu verhindern? Ich bitte dich…

      • Wo redet die Presse das hier gut. Hast du einen Winterschlaf abgehalten oder dein Gehirn die letzten Monate neugestartet?

      • Erstmal solltest du dir einen anderen Ton angewöhnen und zweitens diskutiere ich nicht mit Primitive, genau wegen solchen beschränkten Menschen wie dir, die der Presse alles glauben, kann die Regierung mit uns machen was sie will.

      • Ich glaube, dein Gehirn ist immer noch im Winterschlaf. Was du hier für einen Stuss schreibst, geht auf keine Kuhhaut. Wer hat denn beim NSA-Skandal dauernd nachgehakt, etwa du? Mann, Mann, die Menschheit verblödet…

      • Hat sich nun was gebessert? Soll sich überhaupt was „bessern“, das Wort bessern kann ja hier unterschiedlich interpretiert werden. ;-)

  • @ibot: Ball flach halten. Mit solchen Maßnahmen schickt sich die Türkei ins Mittelalter.

  • Tja wenn man sich nicht an die gesetze hält wird eben der stecker rausgezogen
    Jemand soll mir mal schreiben was die deutsche regierung tun würde wenn fb und twitter nicht an die gesetze hält
    Und niemand hat das recht anderen zubeleidigen oder zu beschimpfen
    Ich kann auch nicht meinen arbeitgeber via twitter fb beschimpfen das ist schnell mal ein kündigungsgrund
    Das ist keine meinungsfreiheit

    • Genau das ist der Grund! Nicht etwa, dass unangenehme Videos über Erdogan über Twitter verbreitet werden. Sicher…
      Und ausserdem, falls es so wäre, wieso geht man nicht gegen denjenigen vor, der angeblich beleidigt hat? Falls du deinen Chef per Facebook beleidigst hast DU den Kündigungsgrund, nicht Zuckerberg. Da könnte man auch gleich Demonstrationen verbieten, ich hab gehört, da kommt es auch manchmal zu Ausschreitungen. Ups, da ist er ja auch schon dran ….

      • Weil Twitter nicht die Kontaktdaten des Nutzers rausrückt, welcher diese Nachrichten verbreitet, auch nicht mit Gerichtsbeschlüssen. Die Sperrung ist die einzige logische Konsequenz. Abgesehen davon sind alle Europa Politiker gegen Erdogan. Und unterstützen auch noch die Gegenbewegun der Minderheit. Die Europäer waren nie freunde der Türken und werden es auch nie sein.

  • Bevor man hier das Land schlecht redet, sollte man sich richtig informieren. Ich erinnere gerne an unser sicheres Netz, wo die USA sogar Frau Merkel abhören kann.
    Das Thema EU Beitritt ist nur Politik. Ich merke, dass wohl die wenigsten die richtige Türkei gesehen haben. Die Türkei ist weiter als viele Länder in der EU und ist inzwischen auch ein ernstzunehmende Macht. Genau das ist das Problem, denn die Türkei würde bei einem Eintritt durch die Einwohnerzahl sehr viele EU abgeordnete kriegen, die viele Entscheidungen beeinflussen können. Das spielt natürlich nicht in die Karten von den mächtigen Ländern. Daher wird die Türkei wohl nie in die EU kommen.
    Und deshalb bewundere ich Erdogan, der ein Land in 12 Jahren unabhängig gemacht hat, der ein „schuldenfreies Land“ aufgestellt hat, der die Industrie ankurbelt (größtes internationales Flughafen der Welt wird gebaut, über 8000 km neue Straßen bzw. Autobahnen, 20000 Tunnel gebaut, 636 Brücken gebaut, Lehrerrechte und Gehälter erhöht, die meisten Gelder sind in Bildung geflossen, Schnellzüge und Strecken gebaut, zig tausende Staatshäuser aufgestellt mit günstigen Optionen für Bürger, diese zu erwerben, die auch Erdbebensicher sind, es gibt keine Stadt ohne Uni, Bauern werden noch stärker unterstützt, Schulbücher sind jetzt kostenfrei, wirtschaftlich unter den Besten 15 Länder, eigene Panzer, Flugzeuge, Waffen in Entwicklung und im Einsatz, da z. B. Deutschland lieber Griechenland beliefert als die Türkei, wobei Griechenland bekannterweise vor dem Ende stand), die Menschen in der Türkei viel mehr Rechte und Hilfe bekommen. Sogar das Gesundheitssystem ist vorreiter(20.000 Krankenhäuser gebaut), wenn es im Vergleich zur Welt geht. Da kommen inzwischen Länder, um die Konzepte auf Ihr Land zu übertragen und es sind noch viele Dinge, die er in Bewegung gesetzt hat. Ich glaube, dass einige noch 12 Jahre zurück sind und immer noch denken, es sei die alte Türkei.
    Im Grunde macht Erdogan nichts anderes als die Arme- und Mittelschicht stärken. Das was wir hier wollen aber nicht kriegen. Hier werden die reichen immer reicher und die armen immer ärmer. Wo bitteschön ist das Problem, wenn dieser Mensch mit seiner Partei Bürgerarbeit leistet, dass es zuvor fast nie gab?
    Wenn ein Gesetz oder Entscheidung einer Minderheit nicht passt, heißt es nicht, dass es nicht alle möchten. Dieser Mensch mit seiner Partei hatte in allen Wahlen bisher über 50 % der Stimmen. Also muss wohl etwas dahinter stecken.

    • Und was hat dein Geschwafel mit der diktatorischen Entscheidung in Bezug auf Twitter zu tun?

      • Dein Gehirn braucht dringend mal einen Neustart!

      • Deins nicht, du scheinst keins zu haben…

      • Gehirn an und nochmal den Text oben lesen!!! Da steht „…die Verantwortlichen von Twitter haben Gerichtsbeschlüsse ignoriert..“, erst danach wurde es gesperrt. Also wo ist hier eine Diktatur???

      • Gehirn an, nochmals Text lesen (…angeblich…) und auch in weiteren Quellen nachlesen. Im Übrigen hatte Erdogan das schon selbstherrlich alles angedroht. Selbst der türkische Präsident heißt das nicht gut….

    • Weitere große Taten:
      Verbot von Privatschulen
      Verbot von öffentlichen Küssen
      Verbot, Alkohol in der Öffentlichkeit zu trinken

      Und dann hat er natürlich das Verbot von Kopftuch und Bärten in öffentlichen Ämtern aufgehoben.

      Ein Schelm, wer schlechtes dabei denkt ;)

      • Deine Argumente sind zum Teil fehlerhaft! Keine Ahnung haben und drauf los reden, das sind immer die Besten.
        Und zum Kopftuchverbot: Du verstehst wohl nicht, dass Frauen mit Kopftuch öffentliche Ämter, Universitäten nicht besuchen durften. Und das Kopftuchverbot aufzuheben beeinträchtigt nun diese Menschen nicht mehr zu studieren usw. Bei solchen Leuten wie dir kriege ich immer so ein Hals, nicht mehr lustig!

    • Alles in allem also ein lupenreiner Demokrat und ein phantastisches Staatsoberhaupt. Gratulation!

    • Autobahnen? WTF!?

      „In der Vor-Internet-Zeit hätten die Bürger der Türkei von den Protesten mutmaßlich nicht einmal etwas erfahren – denn die Medien hätten nicht berichtet. Heute erfahren die Menschen davon gerade weil Medien versagen wie das türkische CNN, die während der Proteste eine Pinguin-Dokumentation zeigte und so zur Lachnummer wurde“

      http://www.indiskretionehrensa.....ellschaft/

  • @eelay
    Es sind KEINE demonstartionen verboten in der türkei so wie in andere eu staaten MUSS MAN EIN DEMO ANMELDEN und nicht einfach mitten in der city zusammenkommen und um sich werfen in deutschland genau ist es genau so sollen mal ein paar chaoten mitten in der stadt alles niederschlagen was sie sehen tja dann schaut ihr das ganze im tv was die deutsche polizei machen würde

    • Leider sind Punkt und Komma bei dir verboten…. Schade!

    • Sin Satzzeichen wie Punkt und Komma da etwa verboten?

    • Ja super mahony!!! So wie in sotchi mit dem anmelden? Man hätte die Leute zu Rechenschaft ziehen können und bei Twitter anfragen, ob man nicht die IP Adresse bekommt oder einfach den Account sperren und nicht gleich komplett Twitter!

      Außerdem kann von den Massen die dort auf die Straße gehen auch nicht mehr von kleinen Problemen gesprochen werden. Erdogan wird sich nicht mehr lange halten können und selbst wenn schadet er damit nur der Wirtschaft in der Türkei und somit auch ein bisschen der EU, welche sich das bestimmt nicht ewig so anschauen wird.

    • Danke Mahony, scheiß auf Punkt und Komma, auf die Quintessenz kommt’s an.

    • Ich sag nur STUTTGART 21!!! Oder noch besser die Demo gegen die NSA hier in Deutschland.

  • …und Twitter hängt Verschlüsselung an den Nagel.

  • @RainerP:
    Du musst auch mal die Kommentare davor lesen. Dann verstehst du auch mein „Geschwafel“.
    Die Begründung der Regierung bezüglich Twitter ist:
    Wenn jemand durch Twitter von einem bedroht, beschimpft, verflucht oder ähnliches wird, kann er damit Anzeige erstatten und vor Gericht gehen. In dem Fall kann das Gericht die Personenangaben von dem beschildigten von Twitter anfordern. Twitter gibt diese Angaben dann auch entsprechend raus, damit solche Dinge unterbunden werden. Genau dieses Recht wird der Türkei entzogen, d. h. Twitter gibt diese Personenangaben in fast allen Ländern heraus aber nicht in der Türkei. Somit helfen die auch noch den Tätern und sind meiner Meinung nach Mittäter. Mehrfach hat die Regierung Twitter aufgefordert, die Daten bei mehreren Fällen herauszugeben. Wenn Twitter sich nicht einlässt, tjaa… dann kann die Regierung auch logischerweise den Strom entziehen.

  • Könnte man auch mal eine andere Zeitung zitieren ausser Hürriyet? Der Hammer ist, wie Wahrheiten verdreht werden. Es ist nicht so, wie es dargestellt wird!

  • So wie ich das lese, sind hier viele Türken im Forum unterwegs, die noch nicht in Deutschland bzw. in der Demokratie angekommen sind.

  • Aber nach den letzten Meldungen ist das für die Mehrheit der Bevölkerung kein Proböem, dass Twitter nicht ordnungsgemäß funktioniert. meiner Ansicht nach ist es nur ein

    • eine Frage der Zeit, bis er merkt, dass er komplett auf dem falschen Weg ist, was Öffnung der Türkei oder die Meinungsfreiheit anbelangt, auf den Weg ist. dieser mann gehört in die Höhlen vom Letzten Fleck in Kurdistan eingesperrt!!!!!!!!

  • Twitter = Titty Twister (from dusk Till Dawn)?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20638 Artikel in den vergangenen 5725 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven