ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Video-Türklingel für iOS- und Androidgeräte

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Mit DoorBird kommt im März ein Türklingelsystem in den Handel, das speziell für die Nutzung mit iOS- und Android-Geräten konzipiert wurde. Das Gerät informiert per Push-Mitteilung über vor der Tür wartende Besucher und fungiert zudem als Video-Gegensprechanlage.

doorbird-500

Die mit einer HD-Kamera mit Nachtsichtfunktion ausgestattete Türklingel wird wahlweise per WLAN oder über ein Ethernetkabel ins Hausnetz eingebunden. Optional lassen sich per Kabelverbindung vorhandene Türglocken oder Türöffner mit einbinden, ansonsten wird das System ausschließlich vom Smartphone oder Tablet aus bedient. Maximal können acht Geräte können mit der Türklingel verbunden sein und damit interagieren, also nicht nur sehen, wer vor der Tür steht, sondern auch mit den Besuchern sprechen oder die Tür öffnen. Ein mit verbauter Bewegungsmelder erlaubt es zudem, sich automatisch benachrichtigen zu lassen sobald jemand vor der Tür steht, ohne erst auf das Betätigen der Türglocke zu warten. Spezielle Infrarot-LEDs sollen für bessere Bildqualität bei Dämmerung und Dunkelheit sorgen.

DoorBird lässt sich im Moment noch zum Einführungspreis von 299 Euro vorbestellen. Der offizielle Verkaufspreis wird mit 349 Euro angegeben.

700

Damit das System tatsächlich auch von überall her erreichbar ist, muss die Kommunikation zwischen dem Smartphone bzw. Tablet und der Türklingel über die Server des in Deutschland ansässigen Anbieters laufen. Diese Verbindung erfolgt laut Angaben des Herstellers nach höchsten Sicherheitsstandards verschlüsselt. Alternativ – so wurde uns auf Nachfrage mitgeteilt – lässt sich DoorBird aber auch rein auf das lokale Netzwerk beschränkt nutzen, ohne dass die Audio- und Videodaten das Haus verlassen. Einzig für die Push-Mitteilungen ist einen Internetverbindung erforderlich. Dies läuft aber vom Hersteller unabhängig über Apples offiziellen Push-Service.

Montag, 12. Jan 2015, 14:51 Uhr — Chris
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffentlich funktioniert das Ding auch nach einer Pleite des Anbieters noch.

  • Nur im eigenen Netzwerk und das mit Ausrufezeichen!

    Sehr schön!

  • Wie sieht es denn mit der Befästigung aus, eine 350 Euro Klingel kann schnell mal Beine bekommen.

  • Was kostest der tür klinger überhaupt

  • gefällt mir ziemlich gut.
    … ein paar Worte zur Sicherheit des Gerätes wären schön
    … eine Version für ein Zweifamilenhaus wäre sinnvoll.

  • Im Vergleich zu Siedle ja ein Schnäppchen.

  • Eine interessante Idee- nicht schlecht.
    Für mich kommt es aber nicht in Frage, da eine externe Verbindung benötigt wird!
    Ein System, dass nur im heimischen (W)LAN funktioniert, oder erst durch „Einwahl / z.B. via VPN) von außen wäre interessanter.
    Was funktioniert denn noch von der Türstation, sollte der externe Server mal nicht erreichbar sein??

    • hast du den Text nicht ganz gelesen, oder nicht verstanden?

      „…. Alternativ – so wurde uns auf Nachfrage mitgeteilt – lässt sich DoorBird aber auch rein auf das lokale Netzwerk beschränkt nutzen, ohne dass die Audio- und Videodaten das Haus verlassen…..“

    • Manche Leute lesen glaube ich nur die Überschrift und schauen sich die Bilder an…Vielleicht sollte iFun eine Diktierfunktion integrieren :D

    • Ja, Siedle kostet grad mal 300€. Verbindet aber nicht ans Smartphone, dass man meistens mit sich herumschleppt. Bitte erst vergleichen, dann über den Preis schimpfen.

  • ohneFührerschein

    kennt jemand günstige Alternativen?

      • nö, habe 2 von den dingern bestellt. musste ca 80 euro zoll nachzahlen. na ja, funktionieren tun sie über dsl. ruckelt stark, auch mit sehr gutem wlan-netz und einer 16mbit internetleitung. über telekom lte (fritzbox lte) bekomme ich zwar das klingeln signalisiert (push) aber kann keine video oder audio verbindung herstellen. der hersteller meint natürlich es liegt an meinem internet…

  • Ohne Notifikation, wozu der Server des Herstellers nötig scheint, macht die Funktion als Türklingel wenig Sinn.

  • ring.com
    Kann sogar ein wenig mehr mit motion detector der bald per update nachgereicht wird.

  • Über die MÖGLICHKEIT, dass die Tür bei sowas auch „gehackt“ werden kann, macht sich hier niemand Sorgen? Dann brauchen die Einbrecher bald keine Einbruchswerkzeuge mehr und nur noch ein Handy! (Anspielung auf die Funktion, die Tür auch mit dem Handy öffnen zu können)

    • Du hast vollkommen recht. Die Kabel für die Türschloss-Kontakte würde ich da auch niemals anschließen!

    • Und du meinst eine normale tür oderFenster stellt für jemanden der ein rechen will ein Hinderniss dar???
      Du bekommst in jedem guten Baumarkt alles was du zum Fensteröffnen oder Türöffnen (ohne Schaden und Geräusche) Brauchst relativ günstig und das wissen eignet man sich im web an…
      Von daher schwacher einwand;)

  • Werner Pferdefuß
  • Prinzipiell eine gute Sache, allerdings ist mir das Teil viel zu klobig. Alleine schon die Gerätetiefe. Auch wieder so ein Gadget, dass wohl erst in der ersten oder zweiten Nachfolgegeneration interessant wird.

  • Und das kommt auch wirklich in den Handel?
    Nicht wie die ganzen 0815 Crowdfunding Projekte von denen man nach dem Funding nie mehr etwas hört.

  • Also ich hatte den Doorbot und jetzt den Ring von ring.com. Funktioniert einwandfrei, nur bei Fritzbox und Speedport Routern gibt es Probleme, da die Klingel den SIP Port 5060 nutzt und der in den Routern nicht weitergeleitet werden kann.

    • Funktioniert bei meiner 7390 tadellos.

      Und Ring ist ein Riesenfortschritt gegenüber Doorbot. Skybell hat mein Nachbar. Selten Verbindung, mieses Bild, kein Ton.

      Ring jetzt HD und guter Ton, zeitnah, nicht mehr verzögert.

      Nur das Team ist grenzwertig. Löschen negative und kritische Bemerkungen und sperren User bei Facebook für Kommentare.

      Und bei Doorbot stieg der Service aus, nachdem das Austauschgerät zwar besser, aber immer problematisch war.

      Dafür den Ring für die Hälfte. Und 32 Euro kommen aber noch hinzu.

      • wie kann ich dich denn mal kontaktieren? würde mich gerne mal mit dir austauschen. wäre super.

      • Trotz ip-telefonie mit der Telekom? Telekom meint die brauchen port 5060 für das ip Telefon, ring meint die basteln an ner Firmware mit einstellbaren ports, Frage ist aber wann die soweit sind

      • genau das ist mein problem. ip telephonie von telekom. gleiche antwort habe ich auch von ring. firmware soll demnächst kommen mit anderen ports.

      • stephan.haack@Gmail.com

        Habe den Port nicht gezielt freigegeben. Muss mal prüfen, ob der 5060 freigegeben ist. Und ja, auch IP Anschluss.

      • die probleme haben sich gerade in luft aufgelöst. habe gerade mail von den entwicklern bekommen, dass der port nun geändert ist. und tatsächlich, nun funktioniert alles bestens.

      • Und auf welche? Hab noch nichts bekommen

      • @martin79
        Schicke Ihnen eine email und sag du hast Probleme mit dem Port 5060 und du kommst aus Deutschland. Dann stellen sie es bei dir direkt um.

      • Super, dann probiere ich das mal! Hatte das letzte mal vor Weihnachten mit denen Kontakt, scheinen das ja dann doch noch hinbekommen zu haben. Danke dir

    • Habe eine Fritzbox 7390 , Doorbird Verbindung mit Server hat sofort geklappt. Bild und Ton einwandfrei. Allerdings nur wenn die Mobilfunk- Verbindung auch gut genug ist.

  • Nehmt, wenn Ihr das richtig machen wollt, mehr Geld in die Hand und kauft etwas, was sich schon bewährt hat.

  • Was genau ist da jetzt neu? Kann Mobotix schon lange (nicht im WLAN) aber per Klingeldraht oder LAN mit POE . Und die Dinger sind sicherer aufgrund von IM Haus zu verbauendem Decodierer. Und zusätzlich noch RFID, Zahlencode, MessageBox, und und und.

    Gut ist halt auch ein bisserl teurer, aber ich kann’s empfehlen.

  • Das ist also ein Gerät, welches Aufnahmen von der Straße macht und diese speichert? Viel Spaß mit den Abmahnungen.

    • Stimmt;) da war doch was…
      Videoüberwachung nur auf dem eigenen Grundstück…
      Aber galt das nich nur für Aufzeichnungen? Hier wird (soll) ja nix aufgezeichnet werden…wenn ich falsch liege korrigiert mich gerne…

      • Das geht doch ggf. über fremde Server und du schaust dabei auf die Straße bzw. Richtung Nachbarn.

    • Was für ein Quatsch, die Camera macht nur eine Aufnahme , wenn jemand auf den Klingelknopf drückt. Dann ist diese Person zu sehen. Eine Daueraufzeichnung findet nicht statt. Nur ein Livebild in der App.

  • @Roman
    Mobotix ist derzeit die beste und zuverlässigste Anlage auf dem Markt. Ohne Fachwissen über die Anlage und deren technische Möglichkeiten, vielleicht sogar eine Anlage selbst konfiguriert zu haben, würde ich solche Aussagen wie, Zitat: „ein Gerät, dass (unzulässige ??) Aufnahmen von der Straße macht“, nicht von mir geben.
    Hättest du ein wenig mehr an Fachwissen, würdest du derartige Platitüden nicht von dir geben.

    • Was hat die technische Umsetzung mit Verwertbarkeit der Aufnahmen zu tun? Natürlich kannst du auf deinem Grundstück (Tankstelle, Lagerräume etc.) Aufnahmen machen, bei entsprechenden Hinweisen. Aber an der Haustür ist das was anderes.

  • kann man an ring.com weitere physische türklingel anschliessen, und zwar nicht nur per draht sondern auch per funk?

    • Nein, das ist glaube ich nicht möglich. nur per Draht.

      • @Dennis
        Kannst du mir noch sagen wie der Sachbearbeiter von ring bei dir hieß? Meiner weiß nicht Bescheid und ich würde mich gerne auf dich berufen. Vielleicht sogar mit ticket Nummer? Vielen dank

    • Bei mir geht’s, hab die kabelgebundene mit nem funksender angezapft, musste aber ne diode als Verbraucher mit anschließen um ein Phantom klingeln zu unterbinden. Jetzt klingeln also die normale, die funk klingel, und iphone +iPad über ring

  • @Martin, was für einen Funksender hast du angeschlossen, und wo musste die Diode angeklemmt werden?

    • Der Funkgong ist von Friedland (Libra-serie) hab den sender an den original gong geklemmt. Die diode muss zwischen Klingeldraht und ring, welcher davon muss ausprobiert werden.
      !!!Diode, nicht Leuchtdiode!!!

  • Werner Pferdefuß

    Habe auch eine Mobotix und kann davon nur abraten. Ein Mega kompliziertes Menü mit Stunden die man damit verbringt Einstellungen zu machen. PoE bei manchen Kameras nur möglich und auf manchen Halterungen ist Mobotix schön dick und fett ins Plastik eingelassen.

    Ich habe einmal viel Geld ausgegeben dafür und werde meine weiteren Hauskameras nicht mehr von Mobotix kaufen.

    Wer Lust und Laune hat sich damit Tagelang zu beschäftigen ist hier sicher gut aufgehoben. Mir ist aber die Funktion wichtiger und eine gute Bedienbarkeit. Bei der Mobotix habe ich mich immer wie ein Betatester gefühlt. Kann ich nur Netzwerkadministratoren mit viel Geduld empfehlen. Wer eine Kamera kauft und auch nachts Video sehen möchte, sollte übrigens nur B/W nehmen oder Dualkameras.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven