ifun.de — Apple News seit 2001. 18 846 Artikel
   

Microsoft aktualisiert die Office-Apps für iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

„Sie haben gefragt, wir haben zugehört“. Unter diesem Motto hat Microsoft diese Woche bereits das Notizprogramm OneNote für Mac und iOS aktualisiert, heute finden sich die selben Worte in der Beschreibung neu veröffentlichter Updates für die Office iPad-Apps und bringen den Willen des Herstellers zum Ausdruck, die Wünsche der Nutzer nach Möglichkeit zu erfüllen.

500

Die Office-Apps in Version 1.1 bringen folgende Neuerungen:

  • Word für iPad Version 1.1
    Word-Dateien können vom iPad aus nun im PDF-Format versendet werden. Darüber hinaus hat Microsoft die Bildbearbeitungswerkzeuge um ein Zuschneidewerkzeug erweitert sowie die Möglichkeit, Schriften von Drittanbietern zu verwenden, implementiert.
  • Excel für iPad Version 1.1
    Auch Excel-Dateien lassen sich jetzt vom iPad aus im PDF-Format versenden, zudem hat Microsoft verschiedene Werkzeuge überarbeitet und die Bedienung optimiert. Beispielsweise lassen sich einzelne Zeilen nun durch Streichen auswählen.
  • PowerPoint für iPad Version 1.1
    Unter anderem lassen sich in der Referentenansicht jetzt Sprachnotizen anzeigen und bearbeiten, und die nächste Folie einsehen. PowerPoint erlaubt nun auch das Einfügen von Videoclips und das Abspielen von Videos, Musik und Soundeffekten während der Präsentation.

Die Apps für das iPad lassen sich kostenlos laden und in eingeschränktem Umfang nutzen. Für den vollen Leistungsumfang inklusive dem Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten ist ein kostenpflichtiges Office-365-Abo nötig.

App Icon
Microsoft Word
Microsoft Corporati
Gratis
450.89MB

App Icon
Microsoft Excel
Microsoft Corporati
Gratis
454.72MB

App Icon
Microsoft PowerPoin
Microsoft Corporati
Gratis
471.69MB

Donnerstag, 31. Jul 2014, 19:52 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist das eigentlich wesentlich besser als das Apple-Office? Also für Otto-Normal-Anwender?

    • Ich halte die iWork Apps für besser. Gerade für „gestalterische“ Dokumente (Bildeffekte, Layout, …) bietet Pages bessere Funktionen. Auch die Vorlagen stammen im Gegensatz zu denen von Microsoft nicht aus dem letzten Jahrtausend.

      Die Ribbons bei den MS Apps auf dem iPad sehen zwar nicht schlecht aus, allerdings empfinde ich das ganze auf einem Tablet relativ gewöhnungsbedürftig (die Umsetzung ist ja auch anders als am Desktop).

      Professionelle Features – die auf dem Desktop für Word und gegen Pages sprechen – sind auf dem Tablet erst gar nicht implementiert.

      • Wenn du schreiben willst und Office im Büro implementiert ist führt nichts dran vorbei. Wenn du mehr durch die Gestaltung als durch den Inhalt auffallen willst ist Pages mit Sicherheit nicht schlecht ;-) Kleiner Spaß: Kann sicher auch beides gut sein :)

    • Für Otto-Windows-Normalnutzer ja!
      Für mich als Business-MS-Office-Powernutzer nein, da führt am Original nichts vorbei.
      Als privater Apple iWork User bleibe ich bei Apple.

  • Office für Mac! Bitte endlich! Auf auf!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18846 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven