ifun.de — Apple News seit 2001. 18 838 Artikel
   

Mac und iOS: Was wünschen wir uns von Apple und den Entwicklern?

Artikel auf Google Plus teilen.
121 Kommentare 121

Nachdem einige von uns zu Weihnachten sicherlich das ein oder andere Apple-Geräte geschenkt bekommen oder verschenkt haben, ist es nun an der Zeit, eine kleine Software-Agenda zu formulieren. Ein paar persönliche Wünsche von denen wir hoffen, einige davon im Jahr 2015 erfüllt zu bekommen.

liste

WhatsApp geräteübergreifend nutzbar

Da gibt es einen Messenger, den hat jeder. Die Leute, die ihn in meinem Umfeld nicht verwenden, kann ich an einer Hand abzählen (inklusive meinen Großeltern). What’s App hat es neben jahrelang nicht vorhandener Verschlüsselung und fehlenden Desktop-Clients dennoch geschafft, der erfolgreichste Messenger der Welt zu werden. Eine Verschlüsselung wurde nach einer halben Ewigkeit endlich implementiert, was aufgrund der großen Popularität irgendwie ironisch anmutet. Auf einen Desktop-Client hingegen müssen wir uns immer noch gedulden. Zwar gibt es schon lange die Möglichkeit, den Messenger auf dem iPad oder am Mac zu nutzen, was aber zum einen umständlich zum anderen nicht synchron funktioniert.

Doch es gibt einen Hoffnungsschimmer: Spekulationen, dass eine Web-Version geplant sei. Zwar verlautbarten die Entwickler noch nichts offizielles, doch Teile im Code der Beta-Version deuten darauf hin. Wir hoffen seit Jahren auf derartige Erneuerungen beim manchmal versteinert wirkenden WhatsApp und werden nun etwas gestärkt. Nicht zuletzt da wir der Meinung sind, dass die Nutzungsmöglichkeit am Desktop für viele Anwender ein enormes Plus an Komfort mit sich bringen würde. Wenn dann noch eine iPad-App veröffentlicht würde, wären wir diesbezüglich wirklich zufriedengestellt.

WhatsApp Bilder in voller Auflösung schicken

Den meisten ist es sicherlich schon aufgefallen, dass WhatsApp die verschickten Bilder herunterskaliert. Zwar ist diese Funktion mit Blick auf ein nicht unendlich vorhandenes Datenvolumen sicherlich oft praktisch, dennoch wäre die Möglichkeit einer Qualitätsauswahl (ähnlich wie in Mail) für die zu verschickenden Bilder ab und zu doch ganz sinnvoll.

Deutlich besseres Interface für Spotify

Bei der Diskussion um Spotify scheiden sich die Geister: Die einen finden das schlichte (?) Design und das alternative Prinzip des Players frisch und ansprechend – die anderen wünschen sich dagegen schon fast eine Implementierung von Spotify in iTunes. Doch selbst wenn einem das alternative Prinzip taugt, so lassen sich etliche unhandliche Eigenschaften nicht wegreden. Die Suchfunktion gehört nicht gerade zu den Spitzenreitern und das Prinzip der Playlisten hat bei manchen bereits viel Unverständnis geerntet. Uns ist zwar die Funktion, einzelne Titel oder ganze Alben zu speichern bekannt, jedoch kommt auch das nicht an beispielsweise das deutlich angenehmer zu verwendende iTunes ran.

Also: Mit einem besseren Unserinterface inklusive der Abschaffung des Playlisten-Zwangs – vielleicht sogar ein ganz neues Konzept – würden die Spotify-Entwickler viel Gutes tun.

Einfache Implementierung von PGP in Mail

Verschlüsselung ist mit dem Hintergrundwissen der Snowden-Dokumente wichtiger denn je. Nun wird vor allem der Netzgemeine brav und fast täglich eingetrichtert, wie wichtig ein verschlüsselter Mail-Verkehr ist. Wir würden uns eine Erweiterung, vielleicht sogar einen Mail-Client für die breite Masse der User wünschen, welcher möglichst einfach auch für wenig versiertere Anwender die e-Mails mit beispielsweise PGP verschlüsselt. Falls etwaige Software massentauglich wäre und auch zunehmend genutzt werden würde, wäre dies sicherlich ein Meilenstein für alle Internetnutzer.

Automatische Punktsetzung beim doppelten Drücken der Leertaste

Es gibt Dinge, die zeichnen Apple-Produkte einfach aus. Zum Beispiel die Funktion, dass die Hochstelltaste erst durch deutliches Drücken und nicht nur durch versehentliche Berührung aktiviert wird. Eine andere ist die der automatischen Punktsetzung nach zweimaligen Drücken der Leertaste auf iOS. Dürfte für den Mac nicht allzu schwer zu programmieren sein. Sicherlich kein Killer-Feature aber bestimmt für viele Nutzer sinnvoll.

Weitere Öffnung von iOS

Seit Version 8 hat sich Apple bei seinem mobilen Betriebssystem in Sachen Restriktionen zwar gebessert, jedoch noch nicht genug. Eine weitere Öffnung mit Blick auf Android wäre lobenswert – die User könnten dann selbst entscheiden, ob sie ihr System öffnen und somit unsicherer machen wollen oder doch lieber bei dem von Apple immer noch gelebten Restriktionswahn bleiben.

Yosemite-Verbesserung

Verbesserungen an Yosemite und iOS 8 sind vielleicht der wichtigste Punkt auf dieser Liste. Wie auf ifun bereits des öfteren erwähnt, würde ein Jahr mit weniger Features und mehr Stabilität sowohl dem Mac OS wie auch iOS guttun. Darunter fällt neben etlichen größeren und kleinen Bugs auch die Verbesserung der Performance. Einzelne Punkte finden sich im Folgendem.

Safari am Mac

Nicht zu vergessen ist hierbei Safari (vor allem auf dem Mac): Denn auch wenn es mit etwas Aufwand verbunden ist (Synchronisierung mit iOS), so verwendet doch ein erheblicher Teil der Nutzer Firefox oder andere Browser. Dies können wir mit Blick auf das gesamte „Browsergefühl“, ohne jeden einzelnen Punkt hier nennen zu wollen, auf jeden Fall nachvollziehen.

Verbesserung von Handoff

Zwar funktioniert die für Nutzer mehrerer Apple-Gerätschaften gedachte Funktion bereits gut, dennoch gibt es immer wieder Beschwerden Einzelner. Beispielsweise wird beim Telefonieren über den Mac eine schlechte Tonqualität beklagt.

Kleine Erweiterungen an vorhandenen Funktionen

Gerade für Schüler nervig: Die Nichtstören-Option (Halbmond im Control Center) eignet sich zwar prima für den Unterricht, jedoch kann man sie weder wochentags- noch standortbedingt einstellen. Auch die Möglichkeit, Bluetooth automatisch beim Verlassen eines bestimmten Bereiches auszuschalten oder andere kleinere Erweiterungen der bestehenden Funktionen würden nicht nur Schülern mehr Freude an iPhone und Co. bereiten. Wir könnten die Liste hier noch ewig weiterführen, doch wir glauben ihr versteht, was wir meinen. Die eben genannten Beispiele könnten Apple bei fortgeschrittenen Nutzern wieder mehr das Image einer Firma bescheren, welches hoch durchdachte Produkte (und Betriebssysteme) liefert.

Was ist eure Meinung? Welche Verbesserungen wünscht ihr euch von den Entwicklern?

Sonntag, 18. Jan 2015, 18:36 Uhr — Daniel
121 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hätte gerne iMessage auch auf meinem PC!

    • Ich hätte es auch gerne auf meinen Windows 8 Laptop, aber , ja es gibt ein aber, dies ist eben ein Nachrichtensystem was nur unter Apple-Geräten „funktionieren“ soll.

      Außerdem kaufe ich mir sowieso das nächste MacBook Pro.

    • Habe gerade Kontakt mit Craig Federighi, die haben da noch so einiges vor ;)

    • IMessage ist und bleibt ein geschlossenes System. Da ein MacBook auch Windows starten kann, wäre das zwar schön, hätte für mich aber nicht die höchste Priorität.
      Für mich wäre es zum Beispiel wichtiger, dass man ein Hauptgerät vorgeben kann. Wenn ich im Ausland bin, wo ich kein Internet habe, bekomme ich keine iMessage. Der Absender bekommt aber direkt eine Empfangsbestätigung, weil mein iPad die Nachricht empfängt. Der kommt also nicht auf die Idee, mir das noch mal als SMS zu schicken.

      • Schön wäre auch, wenn Nachrichten zu einer Nachrichtenzentrale ausgebaut würde, in der sich alternative Messanger einklinken können.
        So wie iMessage und SMS zusammen arbeiten, könnte über eine Schnittstelle auch WhatsApp, Threema oder sonst was eingebunden werden.
        Dann hätte man endlich die Kommunikation in einer App und muss nicht erst überlegen, ob der andere Apple Geräte hat. Das würde auch wieder mehr Leute zu iMessage zurück bringen.

    • Das hast Du doch mit iChat auf dem Mac ! Sogar SMS kommen da an und können von da aus gesendet werden.

  • mir reichts schon, wenn mein ios safari nicht 20x täglich abstürzt!

  • 1. Die Möglichkeit „ALLE“ Apps auf einmal zu schließen | 2. Nicht mehr Möglichkeiten für den User bieten. Das reicht vollkommen | 3. Nicht mehr so viele Updates | 4. Apps von Apple, die NICHT von Usern gewollt sind zu deinstallieren!

    • In iOS braucht man keine Apps schließen. Das regelt iOS alles selber.

      • Das verstehen einige immer noch nicht. So manchem fehlt noch ein Taskmanager zum Schließen der Apps. :-)

      • Bis auf die Apps, die eben im Hintergrund weiterlaufen sollen/müssen. z.B. Navi, Musik, …

      • als ich im Apple Store Sindelfingen! Bei Der Genius Bar mit meinem iPhone 6 Plus! Wegen den vielen Appabstürzen Einen Termin hatte! Meinte die Mitarbeiterin nach einer Analyse! Ich hätte zu wenig Speicher also Arbeitsspeicher! Ich sollte öfters mal die Apps schließen!

      • Naja, die wollten nur nicht sagen: „iOS 8 ist einfach verbugt und funktioniert nicht ganz richtig.“
        Eigentlich sollte das System das nämlich selbst regeln.
        Bei mir klappt das zum Glück gut. Alles stabil, gute Akkulaufzeit, und im Multitasking-Menü müsste ich sicherlich einige Meter scrollen um bis zum Ende der offenen Apps zu kommen.

      • das geht schon immer:

        1. Power-Knopf drücken bis „Ausschalten“ erscheint
        2. Homebutton drücken bis „Ausschalten“ wieder verschwindet

      • @iMustHave: Ok, du hast mich erwischt ;) Das kannte ich noch nicht. Wozu ist das?

  • WhatsApp im Sharesheet z.B. bei Fotos und Videos oder auch andere Dokumente verschicken können wie PDFs.

  • Ich hätte gerne ein schnelles UND stabiles System am Mac und meinen iOS Geräten und bitte diese Update-Probleme der letzten Zeit vermeiden!

  • Ausschneiden (STRG+X) als Funktion wäre doch endlich mal was.

  • Guter Witz :)

    Eine OS X Version die auf den aktuellsten Intel Rechner läuft wäre mein Wunsch und das im März ein großes IPad plus erhältlich ist.

    Bin trotz der kleinen Fauxpas mit Apple bisher noch glücklich und kenne keine ernstzunehmende Alternative

  • Es wäre schön wenn man die Fest im System installierten Apps ausblenden (nicht in einen Ordner verschieben) oder löschen könnte, gut das ist jammern auf hohem Niveau im Gegensatz zu android sind’s ja nur „ein Paar“

  • Kalender: Erinnerungen sollten vom Sperrbildschirm nicht verschwinden, wenn Iphone/Ipad geöffnet wird
    Mail: Attatchments problemlos verschicken (v. a. Bilder)

  • ich würde gerne ohne Jailbreak auch z.B. Den Ton für Whatsapp in den Einstellungen durch einen selbst erstellten ersetzen (ohne Umwege ;))

  • mehrere Dokumente (z.B. Word oder Pages) gleichzeitig von mein iPad zu verschicken. Bei eine Bewerbung wäre es toll

  • Fehlerbeseitigung von seitens Apple:
    Heute mal wieder einen neuen gefunden :-/ iPad ist im Flugmodus und der Akku geht leer. Beim anschließen ans Ladegerät erwartet mich als erstes das Anmeldefenster für iCloud … nur leider kann man sich ohne bestehende Internetverbindung nicht bei iCloud anmelden also abbrechen Zack ist das Fenster wieder da – abbrechen Zack ist es wieder da abbrechen Zack ist es wieder und zwar innerhalb von Zehntelsekunden… es ist einfach nicht abzubrechen. Auch die Eingabe des korrekten Passwort und o. k. drücken jetzt natürlich nicht …. elf Versuche hab ich gebraucht bevor ich den Flugmodus ausschalten konnte so dass dann der zwölfte Versuch endlich zum Erfolg führte. Das sind Fehler die braucht kein Mensch, die dürften meiner Meinung nach auch nicht passieren. Solange das so ist brauche ich keinerlei neue Funktionen, mir wär gedient wenn das Vorhandene reibungslos funktionieren würde.
    Dann wär ich nämlich wieder richtig rund um zufrieden.

  • – PIN-Abfrage (bei aktiviertem „Mein iPhone finden“) wenn man das iOS Gerät komplett ausschalten will. So wird verhindert, dass Diebe das iPhone einfach ausschalten können und man es nicht mehr findet.
    – Einen zentralen Papierkorb, in dem man alles findet, was man gelöscht hat.

    • Die Pin-Abfrage bei aktivierter „Mein iPhone suchen“-Funktion fände ich auch fantastisch – wenn nicht sogar notwendig.

    • genau richtig, denn ohne diese Funktion nützt es bei Diebstahl auch nicht wirklich etwas.

    • Ich frage mich schon seit Jahren, wieso dies nicht so implementiert wird. Genauso sollte man ohne Code oder Touch ID nicht in den Flugmodus schalten dürfen.

      Es wäre wirklich interessant, mal ein offizielle Statement zu hören/lesen, warum dies so gehandhabt wird. Was nützt mir „Mein iPhon finden“, wenn der Langfinger das Gerät sofort ausschaltet??

    • Schon Mal auf die Idee gekommen, einfach die Sim aus dem Gerät zu tun ;)? Man muss das Gerät nicht extra ausschalten…also wäre es mit diesem Pin auch nicht sicherer…

      • Ist ein Argument. Allerdings bestünde dann zumindest noch die Möglichkeit, dass sich das Gerät in bekannte WLANs einbucht und so gefunden werden kann. Allerdings wohl eher unwahrscheinlich…

        Aber vielleicht kommen ja in Zukunft fest verbaute und vom Netzbetreiber unabhängige SIM-Karten, so dass man nur noch einen Tarif bei einem Netzbetreiber bucht und keine Karte einlegen muss. Spätestens dann würde das Argument auch nicht mehr gelten.

        Nichtsdestotrotz fände ich das ganze auch schon jetzt sinnvoll.

  • Ich würde mir mal ein vernünftiges ibooks für iOS wünschen. Bisher ist dat noch nix. Updatefreudig is anders.

  • Ich würde mir mal ein vernünftiges ibooks für iOS wünschen. Bisher ist dat noch nix. Updatefreudig is anders.

  • Von Apple wünsche ich mir die Möglichkeit eine echte Kopierfunktion, die es erlaubt zum Beispiel eine oder mehrere Files im Goodreader zu kopieren (copy) und dann in iOS Mail einzusetzen (paste).

    Von der Entwickler-Community wünsche ich mir eine Photo Apps wie PhotoShack2, aber mit sync per FTP, die eben nicht über die Cloud funktioniert und IPTC Tags und Keywordsuche unterstützt. Photo Manager Pro ist da schon eine Teillösung, aber der Entwickler scheint abhanden gekommen zu sein.

  • Ich verstehe den Playlisten-Zwang bei Spotify nicht. Zum einen ist die Auswahl der Playlisten und diese selber doch super und zum anderen, braucht man diese doch nicht zwingend, um sich Musik zu speichern?!

  • Habe noch nie verstanden, warum alle Spotify nutzen – rdio finde ich wesentlich besser gemacht.

  • Stabilität und Performance. Wenn ich Eine Überfrachtung mit fehlerbehafteten Featues wollte, dann könnte ich auch Android nutzen.

  • Mac OS wenn ich mein iPhone an einen desktop schließe

  • Was nervt ist, dass ich beim Start von iTunes auf dem Mac das Passwort jedes Mal mindestens 3x eingeben muss. Außerdem lassen sich die Vorschaubilder der Top-Sites nicht, bzw. nur sehr umständlich erneuern. So sind diese schon ewig alt.

    • Beim Start von iTunes muss ich kein Passwort eingeben. Löschst du deine Cookies in Safari? Dann löschst du auch die Anmeldedaten in iTunes und musst sie somit jedesmal neu eingeben, wenn du iTunes neu startest.

  • – WLAN
    – Hörbuchfunktionen
    – freie OS Wahl (Downgrades)
    – Stabilität
    – Längere Laufzeit

  • Ich wünsche mir, dass Apple ab und zu selber iOS und OSX benutzt. Es ist schwer vorstellbar, dass viele blödsinnige Fehler bei Apple unentdeckt bleiben, wenn sie ihr System selber benutzen würden. Entweder die merken diese Fehler wirklich nicht, oder die Entscheidungsträger benutzen alle Samsung. Oder keine Ahnung was…

  • Ich wünsche mir einen vollwertigen Apple-Router für meinen VDSL-Anschluss und endlich ein AppleTV, mit Filmflatrate und anlegen von Listen und eine Musikflatrate à la spotify.

    • Ulala, die Idee mit dem Apple-Komplette-All in One-Router würde mir auch gefallen. Am besten wäre es noch wenn ich meine Horizon-Box dadurch ablösen könnte.

    • Es gibt zu viele unterschiedliche Möglichkeiten ins Internet zu kommen. Apple ist nicht mehr für Individualität bekannt. Der Typ der die Qualitätssicherung der Produkte macht, ist jetzt schon überfordert. Wenn sowas jetzt noch für dsl, Kabel, LTE und weitere Standards kommt, wird das nicht besser.

  • Der Satz über WhatsApp ist etwas süffisant.. Sicherlich ist es unbestritten das viele Menschen (vor allem jüngere) WhatsApp installiert haben und es wirklich nutzen.. aber in MEINEM Umfeld kann ich an einer Hand abzählen wer WhatsApp noch nutzt.. Threema und die gute? alte SMS sind hier führend. Aber da dieses Thema eh nur emotional zerredet werden würde möchte ich da gar nicht weiter drauf eingehen. Ich wünsche mir intelligentere Software 2015 – Software die erkennt was ich immer wieder tue und mir entsprechend hilfreich zur Seite steht und lernt wiederholende tätigkeiten zu automatisieren.

  • bitte keine neuen OS! Nur Fehlerbeseitigungen !

  • Mich nervt teilweise die Querformat Funktion beim iPhone 6+ da diese nicht überall, also durchgehend funktioniert und sowieso teils hakelig. Allein bei der Musik App im Coverflow Modus müssen die Albencover erst in den Arbeitsspeicher geladen werden damit ich hier flüssig scrollen kann.

  • Ich würde es cool finden, wenn Apple die „Nicht Stören“ Funktion verbessern würde. In der Hinsicht, dass man die Funktion an einem bestimmten Tag und einer bestimmten Uhrzeit einstellen kann. Zum Beispiel für die Schule:
    Montags-Freitag| Von: 8 Uhr Bis:13 Uhr

  • Whatsapp plattformübergreifend? Facebook Messenger!

    Spotlight mit gutem Interface?
    Deezer!

    • Deezer ist echt klasse. Wenn man auf die Community-Funktionen verzichten kann (kaum jemand meiner Freunde ist da) finde ich Deezer echt besser. Wobei ich den Account jetzt erst mal auf Eis lege und die drei Monate Spotify für 0,99 Cent nutze. Danach komm ich zurück; ;)

  • Kleine Erweiterungen an vorhandenen Funktionen!

  • 1. Eine Möglichkeit, in Safari alle offenen Fenster mit einem Klick zu beenden
    2. Mir hat noch keiner erklären können, warum Apple es unterbindet, Fotos vom iPad oder iPhone auf einen USB-Stick oder eine Speicherkarte zu spielen. Meinetwegen können die ja den umgekehrten Weg blockieren, damit sich keiner Viren etc aufs iDevice spielt.
    3. Visualisierung der iCloud. Denn sonst versteht die keiner.

  • oh ja, ich bin auf die Integration von Beats und iTunes gespannt, wenn sie denn dieses Jahr kommt. Ich bin zwar Spotify-Nutzer, aber wenn man von iTunes kommt fühl man sich in die Steinzeit zurückversetzt. Die gruselige Verwaltung von „Deine Musik“ und die primitiven Playlistfunktionen führen dazu dass ich Spotify nicht wirklich gerne nutze. Aber es gibt ja kaum besseres, Deezer z.B. ist noch schlechter. Im Bereich Musik-Streaming gibt es meiner Meinung noch viel Luft für einen Konkurrenten der hier mal was bietet.

  • …nur rund 10% von dem was Ihr oben beschreibt & wünscht (gern nach oben offen), und ich würde wieder 100% hinter Apple/OS X/iOS stehen können, mit ganzer Überzeugung – mittlerweile kommen mir Gedanken hoch, warum ich von Windoof zu Mac OSX wechselte?!

    Naja, gut Ding muss wohl immer länger Weile haben

  • also ich wäre dafür das es endlich für das Apple TV einen App Store gibt.
    70% der installierten Anwendungen nutze ich gar nicht. Andere hingegen könnte ich mir gut vorstellen….

  • iMessage: derzeit sehr schlechte Audioqualität bei Sprachnachrichten, dies sollte auf jeden Fall verbessert werden.

  • Das mit dem Bluetooth und WLAN abschalten wäre cool, gibt es bei android mit der App Llama

  • iPhone Apps = iPad kompatibel machen! + Apple Apps wie Taschenrechner oder Health (iPhone+iPad Sync).. uvm.

  • Mein größter Wunsch unter iOS ist ein System mit Ordnerstruktur, das ermöglicht, dass man mit diversen Apps auf ein und dieselbe Datei zugreifen kann.
    Will ich derzeit mit 3 Apps eine Datei öffnen (je nach Funktionsweise), muss ich die Datei 3mal auf dem Gerät speichern. Seit Anbeginn für mich nervig³!

  • Irgendeine Möglichkeit, Sky Go vom iPhone oder iPad auf den Fernseher zu übertragen (egal ob ohne oder mit JB)…

  • Jedes OS X ist Ressourcen hungriger und langsamer. Jetzt kann ich dafür mit dem iMac telefonieren, wenn das iPhone im selben Wlan ist. Toll. Wer braucht so was? Das ist nur ein Beispiel von vielen unnötigen Features.
    Ich wünsche mir ein schlankes, stabiles und schnelles OS X ohne Firlefanz.
    Selbiges gilt für iOS auf meinem iPad2 – so viele Features und sooo lahm :(

  • Das ihr die Verschlüsselung von WhatsApp erwähnt

  • Ich fände es toll, wenn mein iPhone 6 mit meiner Fritzbox 7490 eine problemlose WLAN und Internet Verbindung herstellen könnte…

  • Ich würde mir ein durchdachteres System zur Kontrolle der Lautstärke wünschen. Mal bewirken die Tasten die Lautstärke für den Klingelton zu steuern, mal die Systemlautstärke.
    Eventuell über das Control Center mit zwei Reglern?

  • Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die mich stören: Warum sollte es nicht möglich sein, die Ausrichtungssperre für’s Querformat zu aktivieren?

  • Eine mögliche Abschaltung der Auto-Sperre in der aktivierten App.
    Bei itunes Match(iOS)eine Anzeige welche Titel bereits installiert sind, und die Größe der Datei für den Download im mobilen Netz.

  • Und bitte endlich wieder ein Design, dass dem allgemeinen Verständnis von Usability entspricht!

  • ein wesentlich schlankeres OS, welches ich mir selber im Baukastensystem erweitern kann. Das OS erfüllt Grundfunktionen, die dann über den App Store erweitert werden können, gerne auch von 3. Anbietern. Das heutige OS ist mir zu aufgebläht und könnte durchaus noch weiter verschlankt werden. Das gilt für OSX und iOS.

  • Ordner immer oben im Finder und eine klare Anzeige welches Verzeichnis denn gerade dargestellt wird. Eigentlich unglaublich, dass so etwas nicht einfach möglich ist.

  • Puh wo soll man denn da anfangen?
    iOS: – funktionierende WLAN Verbindung am iPhone mit einer FritzBox (alle anderen Geräte funktionieren doch auch! Ein vollwertige Router als neue AirPort Extreme/TimeCapsule wäre mir meinetwegen auch recht, aber auch nicht die Lösung des eigentlichen Problems)
    – Apple Apps deinstallieren oder komplett ausblenden können
    – Standard Apps festlegen können (Browser, Mail, Kalender)
    – vernünftige Filter im AppStore um zum Beispiel nur Universal Apps, länderspezifische oder nur Apps ohne In-App-Käufen einblenden zu können
    – besseres Ressourcen-Management (Apps beenden bringt auf einem iPhone 5 deutlich etwas, da meine Tastatur teilweise 2 ganze Wörter hinterherhinkt und ich die Tastenanschläge sehen kann wenn ich fertig bin mit Schreiben)
    – ein Dateisystem für alle Apps (iCloud Drive ist nett, aber nicht lokal und erfüllt auch nicht den Zweck. Beim Öffnen einer Datei „in GoodReader“ zum Beispiel wird die Datei trotzdem im App nochmal gespeichert. Außerdem lassen sich zum Beispiel im Safari auch weiterhin keine Dokumente hochladen außer Fotos, auch wenn sie in der iCloud gespeichert sind. Ein einfaches Dateisystem würde das deutlich vereinfachen)
    – Musik als Klingelton festlegen. Nach dem Kauf meiner Mutter eines iPhones wurde mir mal wieder vor Augen geführt dass die Bearbeitung mit GarageBand oder der Umweg über iTunes unnötig kompliziert sind. Wieso nicht einfach eine MP3 oder aac Datei mit voller Länge auswählen und fertig?
    – Profile: ortsbasiert und zeitbasiert. Am Wohnort WLAN und Bluetooth an, außerhalb beides aus – Montag bis Freitag von x-x Uhr stumm und WLAN/Bluetooth aus oder Flugmodus
    – Nutzerprofile am iPad mittels TouchID: eigene Anordnung der gewollten Apps und Zugriff auf die eigene Musik.
    – bessere Verknüpfungen zwischen den Systemapps. Neuer Kalendereintrag auf einen belegten Termin mit einer Warnung ankündigen, Erinnerugen mit Kontakten verknüpfen können (Rufe David an: Auswahl des Kontakts und mit einem Klick auf den Kontakt den Anruf starten können sobald die Erinnerung erscheint)
    – PIN Abfrage zum Ausschalten um ein verlorenes iPhone weiterhin Orten zu können
    -> daraus folgt der nächste Punkt: im Lockscreen kann ich den iPod nicht mehr Steuern ohne das Control-Center zu aktivieren, bei dem man auch den Flugmodus toggeln kann. Deshalb sollte entweder wieder die Doppelklick Funktion zum Einblenden der Steuerelemente ins Os integriert werden oder aber das Control-Center angepasst werden können.
    – Hörbuch-Funktionalität wiederherstellen inklusive Kapitelmarken und Anzeige der Kapitelnamen
    – iBooks ist ein schlechter Witz und so überhaupt nicht zu gebrauchen für Dateien mit Metadaten.

    OSX: – stabileren Safari
    – stabilere Vorschau
    – stabileren Finder (alle 3 Programme kann ich reproduzierbar nach einem Clean Install abstürzen/einfrieren lassen)
    – Handoff Funktionalität stark verbessern. Funktioniert bei mir nur bei 11Grad, wenn es dunkel ist und mein Mac gerade n guten Tag hatte… [IRONIE off]
    – Ausbau der iCloud zu einem vollwertigen Dropbox-Konkurrenten
    – Siri am Mac (nutze ich zwar aktuell nicht, aber mit allen Mac Eingaben könnte sich Siri ja nochmal ne ganze Ecke verbessern)
    – Freigabe einer fehlerfreien/benutzbaren Fotos App als iPhoto Nachfolger

    AppleTV: – Erweiterung um einen AppStore, um zum Beispiel auf Netzlaufwerke/NAS zugreifen zu können. Plex, Kodi, DLNA etc. Des weiteren wäre es genial wenn Apple mal wieder einen NAS fähigen iTunes Server bereitstellen könnte damit nicht immer ein Mac laufen muss um vom Apple TV auf die auf dem NAS liegende Bibliothek zugreifen zu können.

    Und wenn wir schon dabei sind auch direkt noch ein Hardware Wunsch für 2015: ein iPhone 6S- / iPhone 6S Mini mit wieder 4″ Displaygrösse, ohne abgespeckte oder veraltete Hardware. Gerne darf das Gerät auch dicker und schwerer werden und dafür entsprechend mehr Akku beinhalten.

    PS: wenn man sich die Menge anguckt könnte man meinen ich sollte mich nach einer Alternative zu Apple umgucken, aber Android ist zum Beispiel in vielen Punkten genauso schlecht und bringt weitere Unzulänglichkeiten mit sich, so dass es für mich keine Alternative darstellt. Es ist lediglich eine so große Häufung der Probleme das ich schon fast überlege wieder Snow Leopard mit meinem 5 Jahre älteren Macbook und ein iPhone 4S mit dem Auslieferungsvertrag OS zu verwenden. Sind dann zwar einige Einhränkungen in der Funktionalität und der Optik aber beides funktioniert besser als zurzeit iOS8 und Yosemite auf aktuellerer Hardware…

    • Ergänzung iOS: – löschen der Daten und Dokumente unabhängig von den Apps. Das Facebook App habe ich mittlerweile durch einen Webclip zur mobilen Webseite ersetzt da sich nach einer gewissen Nutzung massenhaft Daten ansammeln die nur gelöscht werden können wenn man das App löscht und neu installiert. Hierbei nicht sonderlich schlimm aber bei Spielen werden so auch Speicherstände gelöscht, wenn keine Daten in die iCloud gelegt werden. Hier könnte Apple auch noch einen Zwang einbauen. Wenn eine Speicherlösung eingebaut wird, muss er Entwickler nebenbei auch als Option die iCloud einbauen. Damit könnte man diese EA Origins Pest wieder loswerden und vielleicht auch EA von iOS vergraulen! nicht nur das die ganzen Spiele nur noch ein In-App-Store mit Thematik Skin sind, vorallem werden auch andere Spiele wie zum Beispiel Plants vs. Zombies von EA aufgekauft und zerstört. Teil 1 ist ein moderner iOS Klassiker und Teil 2 ist ein lustloser, überfrachteter Pay-to-win Store …

      • Wenn der Speicherplatz auf dem Gerät knapp wird, beginnt iOS automatisch den Cache von Apps zu löschen bis wieder ausreichend Speicherplatz zur Verfügung steht. Das schließt auch Facebook ein.

  • Fotos herstellerneutral via Bluetooth senden und empfangen können.

  • Es gibt auf Mac ein sehr gutes PGP-Programm: GPG-Suite (https://gpgtools.org). Für iOS muss man aber leider auf Apps zurückgreifen und die verschlüsselten Dateien hin und her bewegen…

  • Den kryptischen Wunsch nach „Öffnung von ios“ kann ich nicht verstehen, finde ihn sogar grob fahrlässig.

    Und was viele andere Wünsche hier angeht: man kann seine Wünsche direkt bei Apple melden. Ist dort sicherlich sogar besser aufgehoben, denn hier liest keiner mit…

    • Ich verstehe nichts von Modernster Medizintechnik. Manchmal muss man es einfach hinnehmen, dass es Sachen gibt, die man nicht versteht. Sinnvoll ist es aber trotzdem.
      Insbesondere, wenn man selbst entscheiden kann, ob man das Risiko eingehen möchte, ist das schon genial.
      Ein weiterer App-Store wäre ein Anfang, der nicht nur nach amerikanischem Werteverständnis (Gewalt ist Ok, die BILD ist aber grenzwertig, wegen zu viel nackter Haut) wäre ein Anfang.

  • Versenden/Empfangen von Fotos herstellerneutral via Bluetooth.

  • Nutze WHATSAPP auch nicht….wozu auch? Den Datensammelverein unterstütze ich nicht!

  • Eine Rechtschreibkorrektur, die nicht 5 Jahre lang täglich immer wieder neu „könnte“ in „konnte“ ändert.

    Aua.

  • Ich wünsche mir eine Suche über das iOS-Gerät, die mich zu der Textstelle in meinen Notizen führt und nicht nur zum Notizennamen.

  • Ich wünsche mir die iCloud-Inhalte in meiner TC-Datensicherung

  • Schlicht und einfach, ich wünsche mir ein funktionierendes IOS8.xxx.

  • Handoff auch für „ältere“ Geräte über Wlan ohne Notwendigkeit für Bluetooth 4.0 (analog SMS/Telefonieren)

  • Ein zweiter Lautsprecher wäre mal ne feine Sache. HTC hat da nen besseren Klang in Stereo

  • manuelle Pflege des Tastaturwörterbuchs

  • -Mobile Daten OnOff Sofortzugriff oder in der Bar.
    -endlich den AppStore richtig nutzen können/denn ich muss oft von wlan auf mobile daten wechseln,damit ich eine App laden kann.
    -fest installierte Apps deinstallieren können
    -Share Funktion bei egal welchen Dateien egal zu welcher Plattform
    -stabiles System ohne Hänger
    -AirDrop Funktion die auch funktioniert…

    • > -endlich den AppStore richtig nutzen können/denn ich muss oft von wlan auf
      > mobile daten wechseln,damit ich eine App laden kann.

      Hast du dafür ein Beispiel? Das habe ich nämlich noch nie erlebt. Bitte auch den Internetprovider (des Wlans) nennen.

  • hallo ifun, ich hätte gerne dass man bei der ifun App, nur noch einmal die Nachrichten lesen muss und sie auf alle Geräten Syncron sind. wenn ich auf dem iPad eine Nachricht gelesen habe, dann ist sie auf dem iPhone immernoch ungelesen.
    könnt ihr da nicht mal einen Account dahinterlegen? ihr habt doch schon eine ReferenzID in den Einstellungen.
    Danke

  • Wenn bei euch WhatsApp an erster und zweiter Stelle steht, dann finde ich das ehrlich gesagt bedenklich. Apple hat mittlerweile so viele Baustellen, dass das lächerlich klingt. Zumal Whatsapp von vielen zu Recht boykottiert wird.
    Punktsetzung durch Doppel-Leertaste am Mac? Wofür? Diese Vereinfachung wurde eingeführt, um das umständliche Umschalten der Tastatur zu verhindern. Das entfällt bei einer vollständigen Tastatur.

  • …und noch eins: ihr wünscht euch PGP für Mail, nutzt aber WhatsApp? Parodie?

  • iOS Foto:
    ….mehere Fotos gleichzeitig markieren konnen und nicht jedes einzeln antippen müssen, z.B. durch gleichzeitiges Antippen/Halten des ersten und letzen Fotos.
    OS X:
    ….eine Foto App ala „FastStone“ leider nur für Windows gemacht.

  • Alle Apps beenden mit power und home funktioniert tatsächlich! Danke i-musthave!!

  • Ich wünsche mir in iOS eine Undo-Funktion. Habe häufig z. B. im Kalender versehentlich einen Termin verschoben statt einer Geste, und kann nicht wieder zurück.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18838 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven