ifun.de — Apple News seit 2001. 18 867 Artikel
   

Locko für OS X: Ein vollwertiger 1Password-Konkurrent?

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Der Name des Software-Studios Binary Nights ist euch vielleicht schon mal über den Weg gelaufen. Auf dem Mac haben sich die Entwickler einen Namen mit dem FTP-Client und Dateimanager Forklift gemacht. Mit Locko präsentiert Binary Nights jetzt einen Passwort-Manager, der sich mit 1Password messen lassen soll.

lock

Die Mac-Applikation, die noch bis zum Start der iOS-Anwendung kostenlos angeboten wird (der angepeilte Verkaufspreis liegt bei $20) sichert eure Passwörter in einer verschlüsselten Wallet-Datei und synchronisiert diese auf Wunsch via iCloud und Dropbox mit mehreren Geräten.

Locko bringt Browser-Erweiterungen für Chrome, Safari, Firefox und Opera mit, verfügt über einen Passwort-Generator und kann neben Online-Logins und Kreditkarten-Daten auch Dateien und Fotos sicher aufbewahren. Eine Import-Funktion integriert auf Wunsch eure 1Password-Daten.

Wie gesagt, bis zum Start der iOS-Applikation könnt ihr Locko komplett gratis laden. Ob aus Locko dann wirklich eine ernstzunehmende 1Passwort-Alternative wird, muss der Funktionsumfang der Universal-App zeigen müssen.

set

Freitag, 12. Sep 2014, 11:23 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich verstehe nicht warum Locko manche Websiten Logos läst und manche nicht.

    • und ich frage mich, wozu man 1password & co benötigt, wo es doch den synchronisierten schlüsselbund gibt. alle pc-nutzer?

      • Weil man dort eintragen kann, WAS gespeichert wird.
        Das muss ja nicht zwingend das korrekte Passwort o.ä. sein, sondern irgend etwas, was ich dort eintrage, um mich an das korrekte Passwort zu erinnern – macht in der heutigen Zeit durchaus Sinn ;-)

  • Warum lädt locko nicht alle symbole
    Zb von nikon.de

  • Ich will lokal sichern nicht immer nur über clouds

  • Wenn ich mal so viele Kreditkarten habe, dass ich dafür einen Passwort-Managar brauche, dann sollte ich mir über mein Kaufverhalten Gedanken machen… Ebenso die Bankkosten. Ich habe ein Giro-Konto und der Rest sind Bausparkram oder Wertpapiere. Die brauche ich ein mal in 3 Jahren. Führerschein habe ich auch nur einen und da muss ich mir nichts merken. Sollte er mal abhaben kommen, dann rufe ich beim Amt an und lass für einen neuen aushändigen. Wie wir alles wissen, fragen die nicht nachen, welche Führerscheine man hat… In meinen Augen sinnlos. Sieht aber gut auf die App :)

    • es geht hier mehr um konten passwörter für amazon, ebay, email etc. In Zeiten, in denen man nicht überall nur das gleiche passwort haben sollte, macht das schon sinn!

      • Ganz genau! Habe ca. 150 verschiedene Accounts und Passwörter und die haben allesamt nichts mit dem Konsum materieller Dinge zu tun. ;)

    • OK, dann ist ein Passwortmanager definitiv nichts für dich. Das ändert allerdings überhaupt nichts daran, dass Andere durchaus großen Nutzen, Komfort und Erleichterung daraus ziehen, einen solchen zur Verfügung zu haben.

    • Themaverfehlung. „6“, Setzen.

      • Hochbegabt, wer sich für jeden Webdienst ein eigenes Passwort merken kann. Respekt!
        Oder er ist ganz schlau und nutzt für alles Dienste das gleiche PW

  • Ich frage mich ob der Wechsel lohnt. Ich habe momentan 1Password auf Mac und iPhone und synchronisiere mit meiner Frau. Ich hätte gerne noch ein portable Version für USB-Stick auf Windows Rechner.

    • Warum solltest du wechseln? Du hast mit 1PW doch ein gutes Tool, für welches du viel Geld bezahlt hast. Bisher hab ich noch von keinen Killerfeatures gelesen, welche es in 1PW nicht gibt und die man unbedingt braucht.

      • Ich habe bei 1PW das Problem, dass schon die Mini-Hintergrund-App auf dem MacBook zwingend die Nutzung des dedizierten und energiehungrigen Grafikchips erfordert. Also entweder Mini-App deaktivieren und Stromsparen, dafür aber auf das Browserplugin verzichten, oder Strom verschwenden und komfortabel arbeiten.
        Wenn Locko sich hier anders verhält, weine ich 1PW keine Träne nach.

    • Du kannst auch den Windows client benutzen…im Demo Mode kannst du deinen Maccontainer öffnen und auch die Passwörter ausfüllen. Bloß neue speichern geht dann auf Windows aufgrund des 20 Einträge Limits nicht.

    • Eine Win Version gibt es auch von 1Password

    • Habe 1Password auf Mac, PC, Notebook, iPhone und iPad am laufen.
      Multiplattformfähigkeit ist für mich ein muss. Nie wieder was anderes.

  • Beim Importieren der 1Password .pif Datei stürzt des ständig ab…

  • Noch ein PW-manager der nicht open-source ist…genauso wie 1Password für Leute die das Risiko wirklich lieben müssen oder die der Wahn gepackt hat.

    KeePass ist die Lösung…Open Source und für umme.

  • Beim Versuch, die 1Password-Datenbank zu importieren, stürzt Locko sofort ab.
    In Locko lassen sich bei Notizen auch keine Dateien anhängen. Vielleicht liegt es daran. So ist es jedenfalls noch nicht zu gebrauchen.

  • Weiß jemand, ob Wlan-Synchro, wie bei 1password möglich, vorgesehen ist? Ansonsten wäre mir die Nutzung zu unsicher. Ich gebe doch nicht Apple geschweige denn Condoleeza Rise meine PWs an die Hand.

  • Was ist denn aus iCloud keychain geworden? War das nicht als passwortmanager von Apple angedacht?

  • Wenn es meiner Meinung nach ähnlich liebevoll programmiert wurde wie ForkLift/wie frühere Forkliftversionen , dann doch lieber nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18867 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven