Kostenloses iTunes-Musikradio? Neue Gerüchte um ein Musik-Streaming-Angebot von Apple

27 Kommentare

Über die ersten Gerüchte um ein Apple-Musik-Abo à la Spotify oder Rdio konnten wir im Jahr 2008 berichten. Damals waren der Name „iTunes Unlimited“ sowie Jahresgebühren von 130 Dollar im Gespräch.

Heute zitieren nun sowohl das Wall Street Journal als auch die New York Times eigene Quellen, nach denen sich ein ähnlicher Dienst konkret in den Vorbereitungen befinde. Das Angebot soll nicht nur mit iOS-Geräten, sondern auch mit Macs oder PCs zu nutzen sein und nach Vorbild des US-Anbieters Pandora für die Nutzer kostenlos sein.

iTunes-Kunden könnten dann gebührenfrei auf das komplette von Apples Musikladen zugreifen, die Finanzierung solle durch in einer speziellen Streaming-App angezeigte iAd-Werbebanner erfolgen. Besonders gut gefällt uns die Idee, dass sich der Dienst mit dem persönlichen iTunes-Konto verknüpfen lassen und dadurch auch die Nutzung von Apples Genius-Funktion ermöglichen soll.

Zu früh freuen solltet ihr euch allerdings nicht. Beide Quellen halten es für nicht wahrscheinlich, dass der Dienst für eine Vorstellung im Rahmen des Apple-Events nächste Woche bereit ist, es könne noch Monate dauern, bis das Angebot an der Start gehen kann. (via Mac Rumors)

Diskussion 27 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Naja ob das da auch möglich wäre. Vermutlich ja, denn die Finanzierung erfolgt ja über die iAds (<- das Wort iAds kennt mein ipad aber das ipad iPad geschrieben wird wie beim iPhone weiß es nicht…)

        In Deutschland kann es aber sein das es Geld kostet da durch die GEMA Gebühren mehr kosten entstehen. Aber mal sehn. Ich halte das für eine extrem coole Sache, vor allem wegen der angesprochenen Genius Anbindung. Schauen wir mal

        Fabian
  1. Lol xD üper iAd finanzieren. Da ist der dienst ja
    Schon zum scheitern verurteilt xD xD xD
    Sorry, aber bis auf diese BMW Werbung bei der vorstellung (oder was es war) habe ich noch keine gesehen^^ und drauf klicken werden eh nur die wenigsten (falls es wirllich irgend wo so ne werbung gibt :D)

    — MikeInB
  2. Klingt interessant und spannend. Und kostenlos wird es schon sein müssen, ob Kunden von den anderen Diensten abzugreifen. Habe gestern mal nach langer Überlegung Spotify Premium getestet und muss sagen, dass ich es schon sehr gut finde. Ich habe es eine Zeit lang kostenlos – also mit den Werbeeinspielern und Bannern – auf dem Mac getestet und fand das da schon ganz gut am Rechner neben meiner eigenen Musik über iTunesMatch auf eine noch größere Musikbibliothek online zugreifen zu können, der Premium-Dienst bringt alles auch auf das iPhone und toppt den guten Eindruck mit einer in meinen Augen sehr guten Offline-Funtion. Das wäre über einen Apple-Stremingdienst in direkter Kombi mit iTunesMatch natürlich nochmal irgendwie interessanter.

    — stpauli20359
      • Also noch läuft auch Spotify gegen das Datenvolumen, und aus der Ankündigung der Telekom bin ich noch nicht ganz schlau beworden.
        So hab ich es verstanden:
        Ende des Jahres kann ich Spotify Premium über die Telekom für 10,00 Euro buchen. Danach wird das Datenvolumen nicht mehr aufgebraucht. Das wäre der gleiche Preis, den ich heute bei Spotify bezahle. Da muß es doch einen Haken geben!!
        Inm übrigen kann Apple auf ein Radiodienst ähnliche “Last FM” von mir aus verzichten. Interessant ist und bleibt eine echte Musikflatrate, und die darf ruhig etwas kosten.

        Gruss,
        Frank

        — frank1972
      • Kein Haken. Spotify wird attraktiver und die Telekom kann ihren Kunden nen weiteren Service anbieten.
        Ich finds toll :)

        — iChef
  3. Ich höre fast ausschließlich unterwegs Musik. Wenn die Musik gestreamt wird, ist im Handumdrehen die Volumengrenze erreicht. Demzufolge für unterwegs eher uninteressant. Im heimischen WLAN-Netz wäre es eine gute Sache. Allerdings hört wohl kaum jemand sämtliche Alben am Stück ohne Musiktitel überspringen zu wollen oder sich selbst Playlists zu erstellen. Denn individuelle Playlists wären für mich Grundvoraussetzung, die App im WLAN zu nutzen. Wenn überhaupt…

    — ShirtArt-Avenue.de
  4. Klingt gut. Ich würde auch dafür zahlen, wenn es eine Sonos-Anbindung gäbe – nur das ist ja leider total unrealistisch.

    — phoxus
  5. klingt wirklich interessant. spotify bereits gekündigt, weil von tag zu tag alben aus deren datenbank verschwunden sind, anstatt neue dazuzukommen. spotify, nein danke!

    — oluv
  6. Nein wie originell! -Bringen die auch mal was raus, was es noch NICHT gibt?? (Jetzt komm mir keiner mit iPhone, ich rede von Features!)

    — Leif2
    • Es wird doch dinge geben die es zu dem “besten etwas aller zeiten machen wird!” wie zum beispiel die integration der eigenen Musik, oder die Bindung an iTunes!
      Ebenfalls in der Planung ist vorgesehen es nur mit einem iTunes Account laufen zu lassen wo eine Kreditkarte hinterlegt ist (natürlich nur für den notfall, dass iAds ausfällt um sofort den betrag abzubuchen.)
      Keine ausfälle mehr! Und es kann gesten gesteuert werden!!!!! GESTEN!!!!!
      Ne, mal im ernst. Falls es wirklich kommt (was ich nicht denke) werden sie sich so etwas wie die gesten/siri steuerung raus suchen und es als total neu und innovativ verkaufen. Mehr kann apple ja nicht mehr wirklich. Altbackenes nehmen, neue farbe und nen apfel drauf und es als neu und “das beste etwas aller zeiten” zu vermarkten.

      — MikeInB
    • Du meinst was wirklich neues ? Wie ein fensterbasiertes GUI ? Oder die Einbindung der Maus ? Oder nen ersten erschwinglichen PC von der Stange ? Oder einen vernünftigen Musicplayer ? Oder eine erste funktionierende Musikvermarktung über das Internet ?

      Kann ich mir nicht vorstellen…. ;-)

      — Jo
  7. Wie? Was? Von Apple etwas kostenlos? Das kann nur ein Hoax sein… von Aplle gab und wird es nie etwas kostenlos geben.. Schon gar nicht wenn sie damit lukrative Nebengeschäfte wie dem iTunes store auch nur ein bischen Wettbewerb machen würden….

    — Fx4

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14552 Artikel in den vergangenen 4757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS