ifun.de — Apple News seit 2001. 22 451 Artikel
   

iPhoto auf dem iPad 1 installieren (Video)

Artikel auf Google Plus teilen.
68 Kommentare 68

Solltet ihr euch Apples neuveröffentlichte iPhoto-Applikation (AppStore-Link) bereits gekauft und auf dem iPad 2 bzw. dem iPhone 4/4s installiert haben, haben wir hier einen schnellen Tipp für alle Besitzer der ersten iPad-Generation. Mit einem Trick lässt sich die iPhoto App auch auf Apples altem iPad installieren und nutzen.

Einzige Voraussetzung: Das für Windows und Mac kostenlos erhältliche iPhone-Konfigurationsprogramm. Habt ihr iPhoto bereits gekauft, legt euch die IPA-Datei auf dem Desktop ab, verbindet das iPad 1 mit dem Rechner und startet das Konfigurationsprogramm. Hier könnt ihr iPhoto nun per Drag-and-Drop direkt in das Programm-Fenster ziehen, 10 Sekunden warten, und dann in der linken Seitenleiste euer iPad 1 auswählen.

Im Programm-Reiter jetzt die iPhoto-App suchen und den „Installieren“-Button rechts daneben klicken. Kurz warten. Fertig. iPhoto ist nun auf eurem iPad 1 installiert und lässt sich problemlos nutzen.


(Direkt-Link)

Aber aufgepasst: Vor der nächsten iTunes-Synchronisation muss die App wieder gelöscht werden. Das heißt, die bearbeiteten Fotos sichern, dann die App löschen, dann synchronisieren. Keine Dauerlösung, aber für iPad 1-Besitzer die ihr Gerät nur selten an den Rechner hängen, eine Möglichkeit Apples iPhoto nicht nur auf den neuesten Geräten zu nutzen. Danke Sven.

Freitag, 09. Mrz 2012, 10:50 Uhr — Nicolas
68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geht das so auch mit dem iPod Touch?

  • Na dann vergesst meine Mail von gestern ;) die war ohne Video :-)

  • Sollte aber dich bei iCloud Backup kein Problem sein, oder da muss man es ja nicht mit dem Rechner, sondern nur mit der Wolke synchen? Oder seh ich das falsch?

  • …aber iOS 5.1 muss doch drauf sein, oder?

  • Wenn du es synchronisierst, musst du darauf achten. Synchronisieren geht nur mit dem Computer. Über iCloud geht nur das Backup, das man quasi als Teil der Synchronisierung bezeichnen kann, da bei jedem Synchronisieren mit dem Computer ein Backup bzw. eine Datensicherung durchgeführt wird – es sei denn man hat das Backup mit iCloud eingestellt.

  • Evtl sollte man erwähnen, dass man so auch die iMovie app auf das iPad der ersten gen bekommt :-) läuft zwar langsam aber es läuft… Grüsse & weiter so

  • Dann gibt es ja noch den wlan-sync.

  • Dann sing Dein Loblied doch im Android Forum …

  • Hm…Android-Handys werden nach wie vielen Monaten nicht mehr offiziell unterstützt?
    Seit dem Release des ersten iPads sind mittlerweile zwei Jahre vergangen. Von daher sehe ich die Update-Politik Apples gegenüber der von Google respektive der Hersteller, die letztendlich die Updates auf ihre Handys einpflegen müssen, als überlegen an.

  • Schlaumeier! Erzähl mal was Google besser macht?!

  • Das soll wohl ein Scherz sein. Eine so schlechte Updatepolitik wie bei Android ist mir zuletzt bei Symbian untergekommen. Apple macht sicher nicht alles richtig aber bei den Updates sind sie verglichen zur Konkurrenz einfach vorbildlich!

  • Warum muss das denn vor dem Sync wieder löschen?
    Würde der nicht sowieso die App runter werfen oder hat man sonst Probleme mit dem iPad 1?

    • das habe ich mich auch gefragt. wo ist das problem, wenn man es beim syncen drauf lassen würde? So recht verstehe ich aber auch nicht, dass man iphoto nur auf geräten mit front-kamera installieren kann.

      • Die App wird nicht mit der Zugehörigkeit zur Apple ID installiert. Beim Syncronisieren meint er dann, dass man den PC für die App aktivieren muss. Das geht aber nicht. Im Endeffekt wird die App eben gelöscht, wenn man syncronisiert. Also keine Sorge.

  • Apple gibt eben Software nur für Geräte frei auf denen sie komplett läuft. Google ist das egal. Wenns nicht richtig tut, isses eben so

  • auf meinem 3GS mit 5.0.1 funktioniert das nicht. wird wohl 5.1 voraussetzen….

  • Sagt der Google Fanboy?
    Und wer ist allen?

    Dann schauen wir mal welche Android Versionen auf welchen Smartphones laufen und ob es da überhaupt so etwas wie eine Update-Politik gibt.
    Nicht zu vergessen, die Politik der einfachen „ich lade mal schnell schädliche Software aus dem Android Store runter, ohne es zu wissen“.

    Also Google ist da wirklich besser, wenn man auf so etwas steht!

  • Also ich hab jetzt ein paar Stunden mit iPhoto auf dem iPad gearbeitet. Dabei ist es mehrfach abgestürzt, obwohl ich das iPad vorher ohne Apps „im Hintergrund“ durchgestartet habe. Trat immer dann auf wenn Bilder durch viele Bearbeitungsschritte verändert wurden. Fürs Ausprobieren aber durchaus geeignet.
    Ansonsten doch besser aufs 3er warten.

  • Das ganze Gelaber von wegen Apple Fanboy nervt einfach nur noch und ist teilweise nicht angebracht. Das ist der Zeit das einigste was ich zu lesen bekomme Letztendlich wird das immer dann gesagt, wenn man nicht mehr vernünftig argumentieren kann. Natürlich hat Apple Vor und Nachteile wie jeder andere auch. Aber entweder man lebt damit oder nicht, es aber immer wieder zu sagen bringt nichts. Ich finde es auch ärgerlich wieso es auf dem iphone 3GS nicht läuft.
    Man waren das noch gute Zeiten als man sagte ich bin im Besitz eines iPhones oder Macs und habe Freude dran und nicht anschießend als Fanboy beschimpft wurde.

  • Geht das auch mit anderen Programmen..? Habe Print to PDF gekauft und das war der einzige systemweite PDF-Drucker (wie am Mac). Ab OS5 funktioniert es nicht mehr und deswegen habe ich mein Pad bei OS4.x belassen

    • Das funktioniert auch unter 5. Hatte mal den Support angeschrieben und folgende Erklärung bekommen:

      – die App starten
      – mit dem Homebutton wieder schliessen
      – den Homebutton 2. drücken um in die Multitaskingleiste zu kommen
      – Print to PDF hier schliessen
      – in eine App deiner Wahl gehen, drucken auswählen und schon kannst du Print to PDF auswählen.
      – Das ganze hält aber nur wenige Minuten und muss gegebenenfalls wiederholt werden

      • Beim drucken kommt noch eine Fehlermeldung „dieser Drucker ist Offline“ einfach hier auf fortfahren klicken.

      • Wie geil! Und ich hatte diese geniale App schon aufgegeben. Vielen Dank für den Tipp, hat prima geklappt!

      • Super Tip, danke, funktioniert. Ich habe mir wie folgt geholfen. IPhone und iPad im gleichen WLAN, dann erkennt das iPad (iOs 5.0) Print 2 PDF auf dem iPhone (iOS 4.3…) und druckt es auf dem iPhone aus. Aber so ist es natürlich weitaus kofortabler.

    • Sehr cool! Werde ich gleich ausprobieren =)

  • Bei mir meckert iTunes beim syncen jetzt, dass iPhoto wieder entfernt werden muss.
    „Dieser Computer ist nicht mehr für die Verwendung von Apps aktiviert, die auf dem iPad xxx installiert sind.“
    Nach einer abermaligen Aktivierung kommt die Meldung wieder. Bei einer Deaktivierung wird iPhoto wieder gelöscht.
    Was kann ich dagegen tun?

  • Dass er nicht mehr alle Saiten an der Harfe hat, kann man aber bei jedem seiner Kommentare hier sehen. Einfach missachten :)

  • Bei mir friert seit 5.1 übrigens das notifcation Center beim runterziehen manchmal ein. Da hinter kann man aber noch navigieren. Anyone else?

  • Also iPhoto für iPad gefällt mir schon sehr gut, aber schon auf dem ipad2 kämpft es bei großen Jpurnalen mit vielen Bildern mit den Ressourcen und verabschiedet sich zwischendurch, auf dem iPad 1 denke ich mal, wird es ständig die Flatter machen

  • Und ich gebe dir bekannt, dass es DIE app. ist und „weg“ heißt.

  • Ich finde es ebenfalls mehr als schade, dass ein Gerät von Apple nach spätestens zwei Jahren „aussortiert“ wird – für ca. 600,- könnte man mehr erwarten. (Ich beziehe mich auf ein iPhone 3GS.)

    Ich würde verstehen, wenn es rein aus Performance-Gründen „nicht empfohlen“ wird, aber o.g. Trick legt nahe, dass es einfach nur eine Software-Sperre ist …

    • Nach 2 Jahren „aussortiert“? Ich dachte, iOS 5.1 ist auch fürs 3GS verfügbar?
      .
      Komisch…

    • es wird halt nicht unnötig gemeckert weil die app nicht läuft, schliesslich ist sie für diese geräte auch nicht freigegeben.

    • Sorry, aber in der heutigen Zeit ist so ein Gerät nunmal nach spätestens 2 Jahren überholt. Was erwartest du von apple, dass sie das OS auch an 5 jahre alte geräte noch anpassen? Darunter leidet dann wiederrum der technische fortschritt, und das wäre doch auch schade. Ich finde 2 jahre update-support ist (gerade im vergleich mit der konkurrenz wie z.b. android, wo man teiweise nach 6 monaten keine updates mehr bekommt) eine gute leistung und ausreichend.

  • Peter Obermeier

    @ Sven
    Wie oben schon gesagt ist die Performance schlecht.
    Und es macht keinen Spass. Warum also den Leuten Geld abknöpfen, wenn es dann nicht gut funktioniert.
    Das ist seriös und für mich ok.

  • Mist, dachte schon, ich könne mit diesem Trick auch WhatsApp zur Funktion auf dem iPad bewegen…. Dann greift aber leider noch eine InAppPrüfung und das Tool läuft trotzdem nicht…

  • Hi,
    Ich habe nur ein Ipad 1, nichts anderes. Also kein iphone4s oder so.
    Geht das dann auch ? Soweit ich weiss kann ich mir iphoto ja im App store laden. Nur eben dann nicht installieren…
    Soll ich das mal versuchen ? Hat das jemand schonmal versucht ?

    • Ja.
      Du kannst es kaufen und mithilfe von dem iPhone-Konfigurationsprogramm installieren.

      Also im normalen Itunes kaufen und dann die schritte wie im Artikel beschrieben befolgen.

      Es läuft bei den normalen arbeiten flüssig.
      Es kann aber sein, das es sich bei resourcenfressenden aktivitäten kurz verabschiedet.
      Aber das kommt bei allen Apps vor.

      Ich besitze zwar ein iPhone und habe es dafür gekauft, bevorzuge es aber das iPad dafür zu benutzen. Und da ich nicht vorhabe mir nur wegen iPhoto ein neues iPad zu kaufen, bin ich auf die Idee mit dem iPhone-Konfigurationsprogramm gekommen.

      Natürlich ist es nicht optimal, das man vor jedem sync. die App löschen muss, aber solange man dies alle paar Tage macht, ist das in meinen Augen kein Problem.

  • Ich schätze mal Apple möchte mit der Sperre einfach vermeiden, das man als Anwender negative Erfahrungen macht. Ich habe das mit dem 1er probiert und ja, die App läuft und nein, viel anfangen kann man damit nicht. Sobald man etwas grösseres als ein Handy Foto mit niedriger Auflösung lädt oder aufwändigere Bearbeitungen startet schmiert die App aufgrund von Speichermangel ab. Zäh fühlt sich das alle mal an, egal was man tut. Wenn Apple jetzt noch eine Möglichkeit schafft mit der ich die Pics von meiner Canon direkt auf das 3er bekomme, dann ist das eh gekauft.

  • iPhoto bleibt drauf, wenn man in iTunes einfach die App-Synchronisation deaktiviert. Dann werden bei der Synchronisation Fotos, Musik, Filme etc. synchronisiert, nicht aber die Apps und damit bleibt iPhoto erhalten.

  • … obwohl technisch unproblematisch wird iPhoto nicht für das iPad 1 „angeboten“.

    Nach bereits 2 Jahren hat man bei Apple offenbar ein hoffnungslos veraltetes Gerät. 

    Firmenpolitik, Updatepolitik, Releasepolitik sind hier einfach nur dreist, frech und unmöglich.

    Da iPad 1 Besitzer die App. daher wohl nicht kaufen werden, kann über die Rezession wohl auch kaum Einfluss auf Apple genommen werden. 

    • Wie man in den Rezensionen von iPhoto erkennt, sind die Bewertungen, die schlechter als 4 Sterne sind, von iPad 1 Besitzern.

      Apple hätte es optimaler machen können.
      Die App sollte erkennen, das sie auf einem iPad 1 installiert ist und dann die resourcenfressenden Funktionen einfach ausblenden lassen. Oder eine Nachricht als PopUp, die auf die Probleme hinweisen könnten bei dem iPad 1 und man diese auf eigene Gefahr benutzen kann.
      So ist die Stabilität vorhanden beim normalen benutzen vorhanden.

      • Wozu ? Wenn man die App so beschneiden würde damit die noch vernünftig werkelt, dann bleibt da nicht mehr, oder sogar weniger, als bei den genialen Foto Apps die es heute schon für das 1er gibt. Wer nur der Held sein will und jedem zeigen muss das er die App auf seinem 1er hat, dem reicht auch das was auf dem 1er läuft, weil nutzen tut der die App eh nicht.

    • Nur weil iPhoto nicht läuft hat man doch noch kein hoffnungslos veraltetes Gerät! Ist das nicht immer und überall so? Schließlich läuft Photoshop CS6 auch auf nem Laptop von vor 2 Jahren nur unter Stöhnen.
      Ich bin froh, dass die Apps nicht so eingeschränkt entwickelt werden, dass alle Geräte bedient werden. Dann hätte man nicht mehr viel davon. Dann wäre ja nur konsequent zu sagen: Kamera-Apps entwickeln wir nicht, weil das iPad1 keine Kamera hat …

  • Funktioniert das ganze nur mit dem iPhone -konfiguartionsprogramm auf einem Mac? Bei mir (Win) klappt es nämlich nicht… /-(

  • Funktioniert das auch bei anderen Apps die nicht für das IPad 1 bestimmt sind so wie vjay ??? Danke für eure Hilfe im vorraus.

  • Gibt es eine Möglichkeit die blöde Meldung dass der „Computer nicht aktiviert ist“ zu deaktivieren.
    IPhoto läuft auf dem iPad 1 ganz ok .. nur der anschliessende Sync der wegen den Apple Einschränkungen nicht mehr funktioniert nervt. Noch schlimmer ist dass dann im Internet veröffentlichte Galerien nicht mehr zu bearbeiten sind wenn man das iPhoto jedes Mal neu installieren muss.
    wenn jemand einen Trick kennt (plist oder was auch immer) wäre ich dankbar

  • Habe gerade versucht, mit dem Iphone-Konfigprogramm die neueste Imovie App 1.4 auf mein Ipad1 zu laden (softwareversion 5.1.1). Hat aber nicht funktioniert. Das Konfigprogramm fügt die App zwar der Bibliothek zu, danach kann man sie aber auf dem Ipad nicht installieren. Die Möglichkeit wird mir gar nicht gegeben. Hat jemand dazu eiune erklärung?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22451 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven