ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

Den Mac schneller machen: Crucial SSDs inklusive Einbauanleitung

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Dass der Wechsel von einer klassischen Festplatte zur SSD jedem Rechner zu einem zweiten Frühling verhilft, dürfte sich schon herumgesprochen haben – der Geschwindigkeitszuwachs ist enorm. Hersteller wie Crucial oder Transcend bieten diese schnellen Speichermedien mit verschiedensten Kapazitäten an. Viele Nutzer scheuen sich jedoch vor dem Umbau. Um diese Hemmschwelle zu verringern, veröffentlicht der SSD-Hersteller Crucial in seinem „Mac Installation Center“ Anleitungen für den Einbau von SSD-Laufwerken in den Mac Mini, gängige MacBooks und den iMac.

crucial-ssd

Die Cruicial-SSDs sind mit Kapazitäten zwischen 120 und 1000 GB erhältlich. Wundert euch nicht über die trotz gleicher Größe teils stark unterschiedlichen Preise, bei den teureren Modellen handelt es sich um schnellere und laut Hersteller auch langlebigere Modelle.

Freitag, 06. Mrz 2015, 9:08 Uhr — Chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die passen auch in mein MBA von 2011, wo schon eine 256gb ssd drin ist?

    • wenn du ein besitzer eines macbook air bist – dann nein. die haben fest verlötete flashspeicher

    • Es gibt genug Anleitungen wie man ein MacBook Air deren SSD aufrüsten kann.

      • eine ssd im MBA ist aber nicht in so einem Plastikcase. Im MBA sind speziell geformte Platinen die nur dort passen. Dazu gibt es auf Amazon aber auch Aufrüstkits. Man kann also nicht einfach eine normale SSD kaufen und in das MBA einbauen

      • Das geht seit dem aktuellen MBA nicht mehr da Apple um Platz zu sparen den RAM und die SSD fest verlötet hat.

  • Ich find eure Blitzangebotecollection ja immer cool. Aber ihr solltet euch echt mal die Muehe machen geizhals oder idealo Vergleichspreise dranzuschreiben. Der reguläre Amazonpreis (der regulaer sowieso schwankt) ist wirklich keine grosse Hilfe!

    • … und günstiger.de und Google Shopping Ergebnisse,… Echt mal ifun. Ich dachte ihr seid im Verkäuferschutzbund! :-)))

    • Also ein wenig musst du schon selber noch Vergleichen.
      Oder sollen sie dir denn Butterbrot auch noch schmieren?

    • Kannst dir wenigstens den Hintern schon selber abwischen oder brauchst dafür auch noch die Mama? Meine Fresse…

    • warum macht ihr ihn jetzt so dumm an? Ich finde dieses Amazon gepushe auch nicht gut, manche Artikel die da als blitzangebot sind, sind wo anders noch billiger. Klar ist aber auch dass iFun sich unter anderem dadurch finanziert (ist ja auch ok).
      Grundsätzlich finde ich Amazon sehr bequem und alles, aber sehe es auch sehr kritisch.

    • Leg mir mal die Hand in den Schatten…

      • Wenn dein business aus redaktionellen inhalten besteht, dann sollt man auch fuer relevante inhalte sorgen, oder?
        Den normalen amazonpreis zu nennen ist uninteressant, den seh ich auch wenn ich auf die produktdetailseite gehe. Also: kommt mal n bissl runter!

  • Hat hier schon jemand einen iMac Mid 2010 auf SSD umgerüstet?
    Soll wohl nicht so einfach sein, aufgrund des Temperaturfühlers der alten Festplatte…
    Bin schon lange am überlegen, jedoch habe ich keine Lust auf irgendwelche Fehlermeldungen die ständig auftauchen…

    • Jep. Ich! Habe ein Kit von iFixit bestellt, damit kannst du die alte Platte drinnen lassen und der Temp. Sensor macht auch keinen Ärger. Wichtig! Besorg dir wenn du es machst ein ESD Armband, da du an das LogicBoard musst.

      • Und lass den Mac 2 Stunden lang vom Stromnetz getrennt, bevor du loslegst. Es gibt dort nämlich Teile, mit Kondensatoren, die sich erst entladen müssen. Sonst herrscht Lebensgefahr durch Hochspannung.

    • Ja ich, hab einfach einen original teperaturfühler für das DVD Laufwerk gekauft und auf die SSD gemacht.

  • mmh…reizt mich schon. Gerade das booten meines Mini ist eine Katasprophe. Wie geht eigentlich der Umzung des OS ?
    Habe aktuell OS X und Windows installiert

  • Ich überlege in meinem iMac 2011 das Superdrive-Laufwerk durch eine SSD inkl. Kit auszutauschen – bin mir aber noch nicht sicher, ob ich das erfolgreich packe.

    Wie sind eure Erfahrungen bezüglich des Schwierigkeitsgrades?
    Bisher habe ich lediglich am MBP herumgeschraubt und das Laufwerk ausgetauscht.

    • Schau mal bei iFixit.com
      Die bewerten die Schwirigkeit der Reparatur am Ende, dann kannst du die ja vergleichen und abschätzen.

    • Ist sehr schwierig aber zu schaffen. Habe ca. 3h geschraubt. Solltest Ruhe und ein ESD Armband haben.

    • Hab eine 850PRO in einem Mid 2011 iMac (27″) verbaut. Dabei wurde das Laufwerk nicht ersetzt. Vielmehr wurde der freie S-ATA Anschluss benutzt und die SSD unter dem Superdrive platziert.

      Die Startzeiten haben sich dramatisch verkürzt. Die 155€ (mit Versand) waren es auf jeden Falls wert. Die iPhoto Bibliothek und iTunes verbleiben allerdings auf der „alten“ Festplatte.

      Ich habe ca. 3 Stunden mit der Reparatur selbst verbracht und alles extrem ruhig gemacht. Es ist machbar. Man sollte allerdings Zeit nehmen, sonst macht man Kabel kaputt.

    • Ich habe einen iMac von 2008 mit einer SSD zu absoluten Höhenflügen gebracht. Allerdings mit einer SSD im externen Firewire-800 Gehäuse. Wenn dein iMac schon USB 3 hat, wäre das nochmal schneller. Der interne Umbau war mir deutlich zu kompliziert, der Erfolg mit externer Boot-SSD gibt mir – aus meiner Sicht – recht.

  • Meinem MBP Mid 2012 hab ich vor 2 Monaten eine Crucial MX100 mit 512 GB spendiert und diese Maßnahme noch keinen Moment bereut. Der Mac startet in ca. 20 Sekunden. Den Inhalt der HDD habe ich mit Carbon Copy Cloner auf die SSD übertragen. Das verlief völlig problemlos, wie auch der Einbau selbst. Es gibt keinen Grund, vor dem Umbau zurückzuschrecken!

  • Habe bei meinem Mini (2,3Ghz, 4Gb RAM, Modell Mid2011) eine Samsung 840 Evo (250Gb)eingebaut. Das System (Yosemite) ist auf der SSD, während die original HDD (500Gb) als Massenspeicher für iTunes und iPhoto dient. Bootzeit ist unter 10sek. Der macht seit 8 Monaten richtig Spaß und vor allem kein Ärger.

  • Ein Installation Guide ohne die Erwähnung der Trim-Problematik mit Yosemite. Wenig hilfreich. Laufen denn die Crucials genauso flott ohne nativen Trim-Support?

    • Auf meinem Mac mini 2011 läuft eine 3rd Party SSD, selbst nachträglich eingebaut und als Fusion Drive konfiguriert. Bis Yosemite war alles flott. Mit Yosemite und ohne TRIM Unterstützung habe ich den Eindruck, dass der mini immer träger wird. Ich kann den Einbau nachträglich nicht mit Yosemite empfehlen. ISt gewissermaßen subjektiv, aber ggf. trotzdem hilfreich.

  • Also ich habe in meinen 21″ iMac mid 2011 eine SSD nachgerüstet. Das DVD Laufwerk muss nicht raus, weil noch Platz ist und ein zweiter SATA Anschluss vorhanden ist. Ich habe dann die SSD zusammen mit der 1TB Harddisk als Fusion Drive konfiguriert. Klappt prima.
    Es gibt dazu echt gute Anleitungen, aber es ist schon etwas „fummelig“, selbst mit Geschick und ruhigen Händen. Am besten viel Zeit und Ruhe nehmen. Eine Videoanleitung sollte irgendwo parallel laufen können. Es wird auch ein spezielles SATA Kabel benötigt, aber das ist alles zu bekommen. Wer sich entscheidet, den 2011er Mac noch behalten zu wollen und etwas bastelfreudig ist, dem sei das Aufrüsten empfohlen.

    • Das klingt doch schon einmal nicht schlecht. Die ifixit-Anleitung habe ich bisher gefunden und die scheint auch recht ausführlich zu sein.
      Kann bei dem Umbau großartig was kaputt gehen, wenn man sich genügend Zeit nimmt?

      • Prinzipiell kann nix kaputt gehen, wenn man Zeit und Geduld mitbringt und die Anleitungen beachtet. Es gibt bessere als die von ifixit meiner Meinung. Vor allem welche, die den kompletten Ablauf zeigen. Oft ist ab dem Einbau Schluss und es wird lapidar auf die umgekehrte Reihenfolge beim Zusammenbau verwiesen. Schau mal über diesen Link zum Beispiel, welche auf owc verweisen.
        http://www.tutonaut.de/video-e.....esten.html
        Ruhig mal komplett anschauen, um ein Gefühl zu bekommen.

      • Hab es ebenfalls gemacht. In ca. 3 Stunden war die Platte drin. Ich habe allerdings sehr langsam gearbeitet um keine Fehler zu machen.

        Wenn man nicht aufpasst, kann sehr viel kaputt gehen. Die Glasscheibe muss runter. Der Bildschirm selbst muss runter und ist an mehren Stellen mit dem Logicbord verbunden. Superdrive muss raus. Untere Fan mus raus. Das Logicboard selbst wird ebenfalls losgeschraubt und mus teilweise aus dem Gehäuse rausgehoben werden um das S-ATA Kabel einzustecken.

        Ergo kommt der SSD Einbau quasi einem kompletten Ausbau der Maschine gleich. Wer sich Zeit nimmt und achtsam arbeitet, macht allerdings nichts kaputt.

  • Crucial SSD, noch nie gehört. Können die was?

  • Passt die SSD mit 250 GB ab 16:00 in ein MacBook pro 2011 13″?

  • Ich traue dieser Fusion Drive Technik nicht; Programme und OS auf der SSD, Dokumente auf HD.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven