ifun.de — Apple News seit 2001. 18 861 Artikel
   

Fotos für Mac: Die neuen Funktionen in Version 1.1

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Eine komplette Übersicht der wichtigsten, mit OS X El Capitan verbunden Neuerungen hat Apple hier veröffentlicht. Die meisten davon haben wir bereits erwähnt, aber auf die neuen Features der Fotos-App wollen wir noch einmal gesondert eingehen.

fotos-500

Fotos für Mac, der im April veröffentlichte iPhoto-Nachfolger, bekommt mit der mit El Capitan ausgelieferten Version 1.1 sein erstes großes Update. Apple ergänzt Funktionen, die wir uns eigentlich schon mit der ersten Fotos-Version gewünscht hätten:

  • Geotagging: Ihr könnt nun einzelne oder auch mehrere Bilder gemeinsam mit Ortsangaben zu versehen sowie bestehende Daten ändern. Die Funktion lässt sich über das Info-Fenster aufrufen.
  • Infos für mehrere Bilder bearbeiten: Titel, Beschreibungen oder Schlagwörter lassen sich nun für mehrere Bilder gleichzeitig vergeben. Ihr wählt dafür mehrere Bilder aus und ruft dann das gemeinsame Info-Fenster auf.
  • Alben-Sortierung: Ihr könnt Alben und deren Inhalt nun auch nach Datum oder Titel sortieren.
  • Gesichter: Unter den Alben findet ihr auch den Bereich „Gesichter“. Dort könnt ihr nun durch Mehrfachauswahl in der Fußleiste schnell einzelne Fotos bereits bekannten Gesichtern zuordnen.
  • Intelligente Alben: Im Bereich „Alben“ findet ihr nun auch automatisierte Sammlungen von Selfies, Screenshots oder das Album „Zuletzt gelöscht“. Hier könnt ihr gelöschte Fotos wiederherstellen oder auch endgültig löschen.

Bearbeitungs-Erweiterungen

Die große Neuerung in Fotos sind die sogenannten „Bearbeitungs-Erweiterungen“. Damit können im Mac App Store erhältliche Foto-Apps von Drittanbietern ihre Werkzeuge direkt in Apples Foto-App für den Mac bereitstellen. Ihr könnt so den Leistungsumfang von Fotos enorm erweitern und müsst für die Bildbearbeitung mit euren Lieblingswerkzeugen nicht mehr zwischen den Programmen hin- und herspringen. Als erste Anwendungen bieten Tonality, Snapheal, Intensify, Noiseless und BeFunky entsprechende Erweiterungen.

Donnerstag, 01. Okt 2015, 17:43 Uhr — Chris
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie bei Aperture: Stapelverarbeitung möglich?
    Beim Import können schon Dateinamen vergeben werden?
    Danke im Voraus

  • Fotos ist leider der größte Schrott: Es kann bis heute kein Drag and Drop in andere Programme wie Photoshop etc. WhyTF? Und ich kann nicht per Rechtsklick das Originalfoto finden. Auch im Menü oben ist die Option ausgegraut. Wieso? Hab Apple schon vor vielen Monaten beides mitgeteilt, aber es kümmert sie nicht.

    Was denken sich diese Pfosten eigentlich? Ich muss als bei dem Oldschool iPhoto bleiben, weil die Basics in der Usability nicht beachten. Danke für nix.

    • Jupp. Das Ding ist wirklich albern. Die sollten zumindest ne API anbieten, dass andere Programme auf die Fotos Zugriff haben. Dann könnte ich damit leben.

      • Ich hab nun schon lange Windows verlassen, aber das mit den nativen Fotoverwaltung war ja wohl um Welten besser geregelt. Ab in der Ordner „Bilder“, drag and drop und fertig.
        Wenn ich jetzt mal nen (photostream) Bild per Mail verschicken will oder bei kleinanzeigen uploaden möchte, muss ich krüppelmässig die bilder einzeln auf den Desktop kopieren, um sie dann wieder von dort zu draggen. Das kanns doch nicht sein, Apple!

      • Malte, auch der Mac hat einen Ordner Bilder und niemand hindert dich, diesen genauso zu nutzen. Nur weil du jetzt einen Mac hast, musst du nicht jedes Programm nutzen, was dir hinterhergeworfen wird.

      • Ihr habt da was grundlegendes von Apple nicht verstanden. Egal aus welchem Programm heraus, ich kann immer auf die Struktur von Photos bzw. iPhoto bzw. Aperture zugreifen, wenn ich Fotos hinzufügen möchte (inklusive Alben-Ansicht etc.). Genau das ist bei Apple um einiges besser gelöst als bei Windows. Die Fotos müssen gar nicht hin- oder herkopiert werden.

      • Das Problem ist aber, dass die Fotos nicht sofort unter „Fotos“ im Finder auftauchen. D.h. ich will bei kleinanzeigen z.B. ein Bild hochladen, dann gehe ich im Finder auf „Fotos“ und dort fehlen die letzten Fotos, weil der Index sich noch nicht aktualisiert hat?! Daher muss man doch wieder vorher die Fotos auf den Desktop ziehen und kann diese dann hochladen…

  • Hab OS X El Capitan drauf, jedoch kein „Fotos“ in Version 1.2.
    Auch im Mac App Store finde ich kein Update.
    Weis jmd Rat ?

  • Alles klar… Und ich dachte schon, dass sich bei der Installation von 10.11 ein Fehler eingeschlichen hätte:D

  • Kann ich die Alben auch ohne Mac sortieren? Auf dem iPhone oder iCloud.com finde ich keine Option zum Sortieren.

  • Die Geo-Tagging funktioniert ist meiner Meinung nach schlecht umgesetzt. Man muss wohl zuerst eine Adresse eingeben und erst danach kann die Stecknadel verschoben werden. Auch eine Satelittenansicht ist nicht möglich.
    Lightroom oder auch Aperture hatten hier eine bequemere Lösung.

    Ist denn bekannt, ob externe Programme wie Houdahgeo o.ä. jetzt in der Fotos-App Bilder taggen kann?

  • Bei mir verschwinden ständig Alben.
    Die Fotos sind noch da, aber das Album nicht mehr.
    Ist jetzt schon x Mal passiert.

    • bei mir ebenfalls. Zum Glück arbeite ich immer noch mit Aperture. Dort ist alles OK.
      iphoto Library löschen und neu importieren aus Aperture. Alles wieder da. Total buggy

  • macht der denn beim importieren jetzt auch gleich pro Ordner im Explorer direkt ein Album mit dem Ordnernamen draus, oder muss ich meine 1200 „Events“ nach dem chronologischen Bilderimport von Bild x bis y jedesmal selbst in Alben umwandeln und den Namen, den der Ordner bereits trägt, vergeben?

  • Das Problem habe ich auch. Allerdings isoliert auf Fotos auf dem Mac. Am iPhone oder iPad werden die Alben nach wie vor angezeigt (iPhone Lokal mit Sync zu iCloud und iPad auf iCloud mit Funktion Speicheroptimierung). Die Bilder sind auch am Mac noch unter Alle Fotos vorhanden, nur eben die Einteilung in Alben fehlt.

  • Ich hab eine Frage zur neusten Version: Wie kann ich ein Bild aus den Momentaufnahmen nachträglich in ein schon vorhandnes Album verschieben? Wahrscheinlich stelle ich mich einfach zu blöd an, trotzdem würde ich mich über eine Antwort freuen

  • Ich bin dann mal so ehrlich hier:
    Ich fand das Programm und die ganzen Fotos und Ordner und Fotostreaming-Dingens von Apple schon immer scheiße und völlig konfus.
    Meine Fotos liegen in Ordnern nach Jahren sortiert auf der NAS. Basta.

  • Na dann machs doch einfach wie bei Windows,ab in den Ordner und fertig.

    • Mir gehts in erster Line um die iPhone Fotos, die ich per Cloud dann sofort in iPhoto habe. Kein Bock auf jedes Mal synchen oder importieren mit Kabel, nur weil ich ein Foto schnell mit dem Macbook verschicken möchte.

      Mit Android war das eigentlich auch total simpel, die sind dann sofort in Google Fotos im Browser verfügbar. Aber ich hab nun mal nen iPhone :)

  • Ich vermisse bei Fotos die Möglichkeit diese aufzuhellen .Bei iPhoto ist dies „Schatten“. Wer kann mir was dazu sagen?

    • Ja, das fehlt mir auch. Bei Anpassungen gibt es nur Licht, aber kein Schatten, Veränderungen bei Licht scheinen mir nicht das gleiche zu machen. Das hatte ich für El Capitan schon erwartet!

      • in Fotos beim Bearbeiten – Maus über Licht und links den kleinen Pfeil neben „Auto“, dann gibt es die größere Auswahl mit Belichtung, Glanzlichter, Schatten, Helligkeit, Kontrast u. Schwarzpunkt… klappt bei bei Farbe und Schwarzweiß übrigens auch…

  • Ich sehe es mal positiv. So ganz langsam gehts in die richtige Richtung. Derweil bleibe ich aber bei Aperture.

    • Ja, schauen wir mal, wie lange Aperture noch läuft und wann Photos den Kinderschuhen entwachsen ist. Wenn sie das Tempo beibehalten, wird das noch eine ganz schöne Warterei.

  • Gibt es denn Vorteile gegenüber iPhoto?
    Ich benutz es nach wie vor und bin zufrieden.

  • Weiss eigentlich schon jemand ob iPhoto nach wie vorher nach dem El Capitain Update noch läuft?

  • Export nach Aperture also immer noch nicht möglich? Was für ein Schrott :(

  • Ich finde es gibt nun gute Plug Ins

  • Diesen Trend kann man bei Apple aktuell vielfältig beobachten.
    Hier im iPhoto oder jetzt im neuen iPhone. Da wird der Klang der Lautsprecher etwas schlechter oder es fehlt die Abschirmung am Klinkenstecker und „exciter“ Kopfhörer knacken.
    Dann ist 3D Touch nicht gut dokumentiert und funktioniert gerade am Keyboard nicht zuverlässig.

    Das sind alles so viele kleine Dinge die eigentlich funktionieren sollen. Das tolle war immer das jedes Detail am Apple Gerät toll und durchdacht funktioniert.

    Ich will jetzt nicht die Steve Jobs Keule schwingen aber eventuell ist das obere Management tatsächlich etwas weicher und gewährt mehr Spielraum/ lässt mehr durchgehen

    • Es wird gerne mal gepfuscht und husch husch im beta Zustand auf den Markt gebracht. Alleine Apple Music ist doch wohl nen Joke. Da dauert das so viele Jahre solchen Mist rauszubringen. Hätte ich nicht erwartet. Und auf Fotos hatte ich mich sehr gefreut, aber der Abturner hält bis heute an.

  • Das stimmt, das ist noch nicht mal Kindergarten… Wieso kann man kein Drag and Drop verwenden? Das alles wirkt auf mich mehr wie ein PoC

  • Ich hatte damals als Fotos neu herauskam die App versucht zu nutzen.
    Allerdings war ich da bereits überfordert zu unterscheiden welche Fotos in der Cloud und welche auf meinem Rechner sind.
    Bin ich einfach nur zu blöd das zu nutzen?
    Nach 5 min habe ich das Ding deinstalliert und bin bei iPhoto.

  • Ich auch. Hatte mir extra ein MacBook wegen der ach so tollen Fotoverwaltung gekauft.

    Bin aber trotzdem eine File & Folder-Bitch geblieben. Das Sortieren in Ordner von Hand ist es einfach.

  • Die Drag & Drop Sache ist wirklich nervig und wird hoffentlich mit dem nächsten Update geändert.

    Alles andere in Bezug auf die neue Fotos App und die iCloud Fotomediatheken funktioniert bei mir wie es soll und ist sehr logisch und simpel. Mir macht die Fotoverwaltung jetzt wieder Spaß.

    Ich hatte bei iPhoto immer Probleme, weil ich diese „Momente“ Ansicht zusätzlich zu eigenen Alben nicht verstanden habe und die Sachen teilweise über die iCloud und zusätzlich noch beim synchronisieren übertragen worden sind. Dadurch hatte ich oft Duplikate.

    Jetzt hat man unter Momente einfach alle Fotos nach Datum und Ort geordnet und kann Alben nach Wunsch basteln.

    Ähnlich wie bei iTunes die Tags der einzelnen Inhalte, müssen bei den Bildern in Fotos eben die Geodaten passen, damit alle Fotos richtig einsortiert werden können. Gut, dass man das nun endlich auch direkt in der App machen kann. Das war für mich nämlich ein extrem großes Manko.

  • Kommt drauf an, ob du die iCloud Fotomediathek aktiviert hast. Wenn ja sind alle Bilder in der Cloud und werden darüber übertragen. In voller Auflösung finden sich diese dann in der Cloud und auf den Geräten die du angibst. Ich habe meine Bilder zum Beispiel zusätzlich zur Version in der Cloud in voller Auflösung auf dem iMac.

    Beim aktivierten Fotostream sind nur die Bilder der Letzten 30 Tage in der Cloud.

  • Bei Drag & Drop gibt es ein anderes Problem, das auch in iPhoto vorhanden war, und vielleicht bin ich einfach nur zu doof, um eine Lösung zu finden. Und zwar, wenn man auf diese Weise ein Bild auf den Desktop bewegt, wird das Bild mit JPEG-Qualität „Hoch“ und nicht „Maximal“ gespeichert…

    • Was bei bearbeiteten Bildern ja nicht verkehrt ist, da du sonst 10mb JPEGS erhalten würdest.. aber bei unberührten Bildern müsste das Original exportiert werden, da stimme ich dir zu!

  • Eine weitere neue Funktion ist:
    Probleme mit WLAN Konnektivität wie beim Update auf Josemite. Auf Air Book 2013. Super Apple!!! Ihr habt es drauf! Das ist echt schwach, dass Apple ihre eigene Hardware nicht mit einem funktionierenden OS auf die Kette bekommt. Und ne Fritzbox sollte auch nicht ganz unbekannt sein??? Da Lob ich mir Win10! Update auf 3 Rechner in der Familie auf Win10 ohne Fehler! … und spart euch blöde Kommentare bitte, ich weiß was tue!

  • Habe eine allgemeine Frage zu Fotos. Wenn ich Bilder vom iPhone aus Platzgründen vom Gerät lösche, verschwinden die Bilder auch aus der Fotos Mac-App, sowie aus icloud-Fotos? Wenn ja, kann man das abstellen?

  • Hans Werner Groth

    ich bin ziemlich verzweifelt vielleicht kann mir jemand helfen:Ich kann seit ich die Umstellung auf OS X EI Capitan gemacht habe keine Bilder mehr auf ebay runterladen. Es erscheint die Meldung das es eine falsche Bilddatei wäre.Kennt jemand die Lösung für das Problem

  • HILFE Ich habe Fotos bearbeitet und dieses spezielle Album kann ich nun nicht mehr bearbeiten. Ich kann mir nicht erklären, wie das passiert ist, aber wenn ich auf Bild bearbeiten gehe, sind alle Funktionen ausgegraut.

    Kann mir bitte jemand sagen, wieso das jetzt nicht mehr funktioniert?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18861 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven