ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

DNS-Server der Telekom blocken erweiterte Spotlight-Suche unter El Capitan

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Verbindungsprobleme im Zusammenhang mit den Grundeinstellungen der Telekom-Router sind ja nichts Neues. Wir erinnern an dieser Stelle noch einmal an den vom Telekom-Router Speedport W724V blockierten E-Mail-Versand über iCloud.com. Aktuell beißt sich die offenbar die mit OS X El Capitan erweiterte Spotlight-Suche mit den Standardeinstellungen der Telekom. Die neu hinzugekommenen Funktionen wie die Abfrage von Wetterberichten oder Aktienkursen lassen sich nicht nutzen.

Hintergrund scheint eine Fehlkonfiguration der Telekom-DNS-Server zu sein. Diese leiten beim Aufruf der Zusatzdienste nicht zu den entsprechenden Seiten weiter. Ein Workaround wäre Anwenderberichten zufolge der auch bei ungewohnt langsamen Internetverbindungen oft hilfreiche Wechsel zu Googles DNS-Servern.

Wir selbst konnten das Problem aufgrund fehlender technischer Voraussetzungen nicht nachvollziehen und müssen uns so auf die bislang dazu eingegangenen Leserberichte verlassen. In den Hilfe-Foren der Telekom wird die Angelegenheit aktuell allerdings schon diskutiert. (Danke Sven)

spotlight

Sonntag, 04. Okt 2015, 16:26 Uhr — Chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe den primären DNS auf Telekom belassen und den sekundären auf Google. Bei mir läuft noch alles.

  • Kann den Fehler bestätigen!
    Habe auf dem IPhone das selbe Problem mit den Zusatzdiensten!
    Dank eures Artikels habe ich gerade die 8.8.8.8 in den DNS des IPhones gehackt, und siehe da, endlich läuft alles in der Spotlight Suche auf iOS !
    Danke danke!

  • Gefunden:

    geantwortet Okt. 13 ’14
    iOS: DNS IP Adressen Ändern
    Öffne die Einstellungen-App

    iOS: Einstellungen-App

    WLAN antippen

    Dein Netzwerk antippen

    DNS antippen und die Adresse ändern

    Bei mehreren DNS-Adressen, werden sie durch Kommata getrennt

    Empfehlenswerte kostenlose DNS-Dienste

    Google: 8.8.8.8 und 8.8.4.4

    OpenDNS: 208.67.222.222 und 208.67.220.220

  • Hachja, Telekom und ihre Nameserver – immer für einen Spass gut.

    So richtig Spass macht aktuell allerdings UnityMedia, die mit ihrem „Explicit Congestion Notification“ im Header relativ relativ zuverlässig in vielen Fällen erreichen, dass VPN via IPSec lahmlegt ist. (Explicit Congestion Notification = Netzsegment überlastet). Welchen Sinn es ergibt praktisch dauerhaft zu signalisieren, dass das eigene Netzsegment überlastet sei – unabhängig vom tatsächlichen Zustand, dürft ihr mich nicht fragen.

    • Hast da da eine Quelle/etwas ausführlichere Beschreibung? Bin selbst Kunde dort und kämpfe manchmal mit VPN-Problem in bestimmten Routingsituationen, die weg sind, sobald das Laptop nicht mehr in einem UM-Netz ist.

    • ja und nein ;-)

      Effektiv gesehen sagt ja Unity ja nur: mäh, wir haben Verstopfung im Netz (auch wenn es nicht der Fall ist). Dank ECN-Support wiederum führt es bei OS X / iOS9 (auch übrigens unter Windows10? da kam die Unterstützung afaik auch neu dazu – keine Ahnung) dazu, dass via VPN eben diese markierten Pakete nicht übermittelt werden.

      Ein richtiger schöner Fall von: jeder kann die Schuld auf den anderen schieben und der Kunde schaut in die Wäsche.

      Comcast in den USA hatte übrigens auch das ganze gesetzt und vor kurzem eben wegen der Probleme das ganze „korrigiert“. Nur ob Unitymedia so einsichtig ist? … ob vielleicht Apple ein Work-Around speziell für die betroffenen Kunden implementiert? … wird spannend.

  • In den WLAN Einstellungen einfach auf das i tippen und dann auf DNS tippen und 8.8.8.8, als erste Adresse eintragen

  • Jop, scheint die Telekom was zu blocken. Hab eben auf die DNS Server von Google umgestellt und Spotlight tut wie soll. Für alle, die auch schon bei IPv6 angekommen sind, entsprechend auch hierzu den DNS Server am Router ändern! Die Adressen dazu von Google sind „2001:4860:4860::8888“ und „2001:4860:4860::8844“

  • Ich finde, dass Capitan recht langsam mit der Telekom funktioniert…grad Safari…

  • Vielleicht eine blöde Frage, aber bei dem Thema Netzwerk bin ich einfach noch nicht so fit:
    Habe ich das im Artikel erwähnte Problem mit den DNS-Servern immer, sobald ich einen Telekom-Anschluss nutze oder liegt das am Router? Ich habe in meinem Fall zwar den IP-Anschluss der Telekom, habe mich aber für eine selbst erworbene FRITZ!Box entschieden.
    Ist das Thema mit den DNS-Servern eine Sache, die der Router bestimmt oder liegt das an den Servern dahinter?

    Vielen Dank für eure Hilfe! Steh da immer ein bisschen hilflos da. ;-)

    Gruß
    AppleBoy

    • Hi! Im Regelfall, und davon gehe ich jetzt mal aus, holt sich dein Router/Access Point die benötigten Infos (u.a. Auch DNS Adressen) über den Provider. D.h. dass auch bei eigenem Router bei einem Telekom Anschluss die Telekom Server verwendet werden. Das lässt sich allerdings am Router sehr einfach konfigurieren.

  • Deswegen nutze ich die Telekom Router nicht, die gute alte fritzbox

  • Ihr wisst aber, dass Google so zB jede Seite erfährt, auf die ihr surft.

  • Was ELV meint ist das Unitymedia das mit Absicht blockiert :-/ das ist kein Versehen oder Fehler

  • Aber Google als Standard ist auch nicht die Lösung, oder?

  • Hmm, bei mir klappt es auch mit den DNS-Servern von Google nicht. Sind da noch mehr Einstellungen unter Spotlight zu machen oder woanders?

  • Einstellungen → WLan → Netzwerk auswählen. Der Rest ist selbsterklärend

  • Nee, ich ändere das im Router dann komplett. Dann sind davon alle Devices betroffen.
    Was ich meinte, sind die Einstellungen bezüglich Spotlight! Wei schon gesagt auch mit den DNS-Servern von google hat es nicht geklappt. Muss bei Spotlight noch was eingestellt werden? Bing, Spotlight-Vorschläge waren aktiviert und es ging nicht.

  • Bei mir läuft das mit den Erweiterungen (auch trotz der Änderung des DNS-Eintrags) nicht. Ich bin kein Telekom-, sondern 1&1-Kunde. Muss noch irgendetwas eingestellt / aktiviert werden?

  • Nehmt doch bitte nicht die google dns.. Als loggt google nicht schon genug..

    Privacy DNS Server (zB CCC) sind da besser geeignet und hijacken auch nix.

  • Also ich habe das ganze nun mal in meiner Fritzbox geändert. Habe einen IP 6000 RAM Anschluss der Telekom.

    Auch nach Neustart des Routers und des Handys stehen bei mir im iPhone 6 bei Router und DNS das selbe 192.168…..

    Muss das so?

  • @andi25252 bist du dir sicher ?? Ich nutze meine IPSec Verbindung dauernd und habe keine Probleme…

  • Ja, es ist richtig, dass im iPhone der Router bzw. die interne IP Adresse als DNS eingetragen ist. Wenn du den DNS Server im Router anpasst, leitet dieser die Anfragen an den gewählten DNS Server weiter.

  • ich habe die Hardware (W724V mit IP-Telefonie und Macbook mit El Capitan) und die Spotlight Suche funktioniert einwandfrei (Wetter, Aktien alles sofort da). Im Forum schreiben auch andere, dass es bei ihnen ohne Probleme geht. Betrifft also definitiv nicht alle. Vielleicht regional oder je nach Anschlussart (IP-Anschluss oder nicht).

  • Wisst ihr auch was über das VPN Thema. Kann weder mit iOS 9 noch mit Elcapitan eine VPN zu einer FritzBox im Unitymedia Netz aufbauen. Apple und Unitymedia weisen sich die Schuld gegenseitig zu, aber keiner macht was

  • Apples Implementierung von ECN im VPN Stack ist defekt und verwirft ESP Pakete. Ob das setzen von ECN bei UM nun sinnvoll ist oder nicht, den schwarzen Peter hat hier Apple.
    Wenn es nicht nur der VPN Stack wäre, könnte man nicht mehr surfen.

  • Das kapiert hier leider keiner – die Redaktion dieses Artikels leider auch nicht :-(

  • Die Zitatebenen funktionieren mit der App nicht mehr wirklich. Mal erscheint ein Kommentar direkt zu dem Eintrag, mal wird der Kommentar ganz nach unten gesetzt. Komisch.

  • Ich brauch sowohl im iPhone, als auch auf dem Rechner keine bescheuerte Spotlightsuche. Vor allem beim iPhone NERVT das tierisch, wenn man zu weit nach links wischt, um EIGENTLICH nur zum Homescreen zu kommen. 1000 Wischgesten, tiefe Menüs, alles nicht mehr simpel und klar. Zu viele Einstellmöglichkeiten. Apple ist schon lange nicht mehr das, was es einmal war. Jede Karre auf der Straße hat mittlerweile einen Apfel drauf, jedes Schulkind hat ein iPhone. Es war mal wirklich ein intuitives Gerät, für das man keine Bedienungsanleitung gebraucht hat. Und jetzt? omg.

  • Ich nutze hier den Speedport Hybrid der Telekom mit den Standard-DNS-Einstellungen und bekomme exakt die gleichen Infos bei der Spotlight-Suche wie mit den Google-DNS-Einstellungen. Alles gut….

  • Volker Schäfer

    Keine Probleme am Speerport Hybrid. Aktienkurse und Wetterbericht werden über die erweiterte Spotlightsuche problemlos angezeigt.

  • Auf meinem iMac (2012) werden nach Update auf El Capitan in der Spotlight-Suche nur Treffer vom lokalen Mac angezeigt, aber weder Wetter, noch Aktienkurse oder „Bing Vorschläge“….alle Online-behafteten Suchergebnisse fehlen völlig.
    Hat noch jemand dieses Problem – oder noch besser: Hat jemande einen Lösungsansatz?

  • Das sollte an ELV gehen… Aber der Text wurde nicht an seinen darunter angehangen sondern… Als damalige Ende Gesetz …

    Definitiv nicht: das UM IPSec blockt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven