ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Apple will auf „Black Friday“ verzichten – Alle Apple-Weihnachtsvideos in 8 Minuten

Artikel auf Google Plus teilen.
57 Kommentare 57

Im letzten Jahr hat Apple in Deutschland bereits auf eine „Black Friday“-Aktion verzichtet. In Zukunft wird es in den Apple Stores sowie im Apple Online-Store an diesem Sonderverkaufstag vermutlich weltweit keine Sonderangebote mehr geben. Dies hat Apples Vertriebschefin Angela Ahrendts in einem Interview angedeutet.

500

@harrymccracken

Ahrendts begründete diese Entscheidung mit der Mehrbelastung für die Mitarbeiter in den Apple Stores. Man wolle den im ohnehin schon stark frequentierten Monat November nicht noch zusätzliche Überstunden aufbürden und würde sich freuen, wenn auch andere Unternehmen diesem Beispiel folgen.

Black-Friday-Aktionen wurden in den letzten Jahren auch in Deutschland immer populärer. Meist fällt der Termin (Freitag nach Thanksgiving) auf den letzten Freitag im Monat November und mittlerweile bieten zu diesem Datum jede Menge Onlineshops, darunter auch viele Apple- und Elektronikhändler, teils sehr attraktive Sonderangebote an.

Alle Apple-Weihnachtsvideos

Es ist zwar noch etwas früh dafür, aber bitte: Seit 1982 veröffentlicht Apple in loser Folge speziell für die Weihnachtszeit produzierte Videoclips, im letzten Jahr war Mitte Dezember der Clip „The Song“ an der Reihe.

Die Betreiber des YouTube-Kanals EveryAppleAd haben sich jetzt die Mühe gemacht, alle noch auffindbaren Apple-Weihnachtsvideos zu einem 8-Minuten-Clip zusammenzuschneiden. Der 2014er-Clip fehlt in diesem Mix, los gehts mit dem sehr guten „Misunderstood“ aus dem Jahr 2013, das älteste Video stammt aus dem Jahr 1982 bewirbt den Apple II.

Dienstag, 10. Nov 2015, 18:39 Uhr — Chris
57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich verstehen. Apple geht es zu schlecht, um mal ein wenig zurück zu geben.

    • Die Formulierung klingt so, als ob du erwartest von Apple etwas einfach so geschenkt zu bekommen. Aber ich weiß schon was du meinst.
      .
      Was der Grund für deren Verhalten ist: Denen geht es so gut, dass die garkeine Aktionen am Umsatzstärksten Tag des Jahres in den USA veranstalten müssen. Gekauft wird es eh.

  • Ach Du heilige Sheiße – lol
    Hat Apple nun Geldprobleme und deshalb nichts mehr zu verschenken?
    Sind Apples Mitarbeiter nicht deshalb so unzumutbar belastet, weil der einfachste Scheiß unter IOS nun nicht mehr funktioniert.
    Ich habe wöchentlich mindestens 10 Abstürze unter IOS9 – Ich bin komplett bedient !!!!!

    • Twittelatoruser

      What? Bei iOS 4 bis 6 hatte ich keine Abstürze. Bei iOS 7 hatte ich mehrere Abstürze. Bei iOS 8 hatte ich nur selten Abstürze. Seit iOS 9 habe ich überhaupt keine Abstürze. Kollegen, Verwandte und Bekannte hatten auch noch keine beklagenswerte Abstürze erfahren. Daher vermute ich, dass du entweder ein Hardware-Defekt hast oder einen dieser bescheuerten Jailbreaks. Im ersten Fall empfehle ich den guten Support zu kontaktieren. Im letzten Fall, dann dein Problem!

      • keine abstürze, dafür jeden monat sw-update reboots. genauso nervig!

      • Hängen bleibt mein 6s höchstens mal in der ifun App. Heute morgen nahm sich aber mein WLAN einfach mal eine Auszeit und heute Abend gaben die Lautsprecher bis zu einem Neustart nur noch kratzgeräusche von sich.

      • Ich habe noch nie einen Jailbreak verwendet und mein altes Ipad unter 6.01 läuft nahezu tadellos.
        Ich habe den Papp langsam echt auf. Ständige Updates, ich möcjze einfach nur ein Gerät das funktioniert – Shit

    • 10 Abstürze die Woche? Ich lach mich schlapp. Ich habe keinen einzigen Absturz. Ich frage mich, was mancher Anwender mit seinem Gerät treibt.

      • Damit arbeiten…!?!
        Ich habe seit 9.1 zwar keine Abstürze mehr gehabt. Dafür friert der Mist laufend bis zu einer Minute ein. Oft auch hier bei der Kommentarfunktion.

      • Twittelatoruser

        Friert ständig ein? Lass mich raten, iPad 2? Übrigens „friert“ es in der App des Nachrichtenerzeugers auch ständig ein. Daran ist aber die App und nicht iOS schuld, denn andere Apps, die gut sind, frieren nie ein. Bei mir ist es iPhone 6s, weshalb die Hardware nicht der Grund sein kann.

      • Ich hab zwar keine Abstürze, aber seit iOS9 kann ich wiederholt Anrufe nicht annehmen, der Touchscreen funktioniert dann nicht, ist aber ein temporäres Problem, von dem mir auch Freunde berichtet haben. Und das halte ich bei einem smartPHONE für ein Armutszeugnis, auch wenn Apple draufsteht…
        Und zu dem obigen Thema: Apple fährt Rekordgewinne ein, die Arbeitsbedingungen bei den Zulieferern werden aber nicht verbessert…und den treuen Kunden wird auch kein Rabatt gewährt…von kostenlos redet hier ja keiner!

    • 10 Abstürze in der Woche, der Fehler muss hier definitiv vor den Bildschirm zu suchen sein. Ich hatte nicht mal Wöchentlich Abstürze in den Betas von iOS 9 und du willst 10 Wöchentliche haben und das bei den Finalen Versionen…

      • es kann auch ein Gerätedefekt vorliegen – Nicht immer ist der Anwender bekloppt ;) Da braucht nur ein Speicherbaustein eine Macke zu haben oder irgendein Haarriss auf dem Board sein…

      • In den meisten Fällen sind diese Abstürze nicht mehr funktionierende Apps. Das geht nicht auf Apples Konto doch der unbedarfte Nutzer schiebt das auf das iPhone.

      • Auch wenn der Defekt an der Hardware vorliegt, suche ich den Fehler vorm Bildschirm. Denn er schiebt es auf ein Software Problem seitens Apple und überlegt nicht mal welche Gründe es noch haben könnte.

        Hardware Defekt, bei den Update ging etwas Schief so das ein Clean Install und anschließendes Backup aufspielen helfen könnte, Apps die nicht aktualisiert wurden, Apps die zwar aktualisiert wurden aber trotzdem einen Fehler auslösen so dass das Gerät abstürzt etc. etc. etc.

        Das Ursache Wirkungsdiagramm kann mit genügend Überlegen noch deutlich ausbauen so das man eine Menge Fehler findet.

  • Wer so wenig Geld verdient kann keine Überstunden bezahlen und nichts billiger machen. Und Weihnachten gibt’s bestimmt kein 12 Geschenke App

  • Es ist zum kotzen- alle regen sich auf, wenn sie mal nichts geschenkt bekommen! Seid mal ruhig und seid doch einfach froh, dass ihr es in der Vergangenheit hattet.
    Mimimi ich muss mich jetzt aufregen, ich bekomm nichts mehr geschenkt!
    So eine ätzende Gesellschaft. Alles sofort und immer kostenlos oder günstiger haben wollen.
    Und dann wundert ihr euch, wenn sich die Arbeitsbedingungen verschlechtern… Wo soll denn die Kohle herkommen, wenn alles rausgehauen wird?!?!

    Ihr verschenkt doch auch nichts einfach so. Nur wenn ihr es euch leisten könnt, oder ihr es nicht mehr braucht.
    Warum dann also sowas von der Wirtschaft erwarten?!

    • Beim letzten Gehirnregen bist du auch schreiend in de Keller gerannt, oder?

    • HaHa, ein Fanboy,
      Deine Freundin heißt wohl Siri oder:-)

    • @ wolf und martin z

      Hast du den Kommentar von einfach so gelesen??? Er vergleicht Äpfel mit Birnen….nichts von dem passt auch nur annähernd zusammen

      1. hat apple nichts verschenkt, sondern gab bei black fridays nur Rabatte
      2. hat dies nicht mit den Arbeitsbedingungen zu tun, denn trotz den black friday Aktionen hat apple Rekordgewinne gehabt
      3 hat sich durch die Rekordgewinne etwas maßgeblich an den Arbeitsbedingungen verbessert?
      4. auch wenn er selbst nichts verschenkt, gibt es auch Menschen die nichtbenötigte Dinge an Menschen verschenken, die sie besser gebrauchen können….

      Mir persönlich ist es scheiß egal ob es black friday gibt oder nicht….

      Fakt ist jedoch, dass das was als Begründung herhalten muss….lächerlich ist…warum nicht einfach ehrlich sein und dazu stehen, dass es nur noch um die Gewinne geht. Beispiel gefällig??? Die apple tv 4 schleife für 15€ verscherbeln.

      Also bevor du mir fehlende Intelligenz unterstellst, solltet du dich einfach mal fragen, was deine Meinung zum thema inetelligenz ist. Vielen Dank

    • Sag mal, bist Du….?

      Wer redet hier von geschenkt? Gegen eine Rabattaktion hat sicherlich niemand etwas. Auch nicht die Leute, die angeblich nur ein halbes Gehalt für ein iPad Pro mit Pencil und Tastatur ausgeben müssen.

      Du scheinst intellektuell in der Mimimi-Phase stecken geblieben zu sein.

  • Heult mal nicht rum, immerhin habt ihr 3 Monate Apple Music geschenkt bekommen.

  • Dank Apple haben wir hier in Deutschland überhaupt den Black Friday!

  • Als nächstes kommt:

    APPLE VERKAUFT JETZT DIE 50€ ITUNES KARTEN FÜR 60€!

    Das passt alles zu Apples derzeitige Preispolitik!

  • Stimmt nicht ganz. Im letzten Jahr gab es Lokal doch im letzten Jahr. Waren es 10% oder 15% im letzten Jahr? Habe so günstig Weihnachtsgeschenke kaufen können. Das Angebot bekam man nur im Gespräch angeboten und wurde nicht öffentlich kommuniziert.

  • Ich habe keinen Jailbreak und seit dem letzten Update zickt mein iPhone ständig rum, geht aus oder friert ein.

    Es nervt langsam nur noch.

    • Dann nutz den Service von Apple! Entweder in einem Store oder per Telefon. Oder bist du wenn dein Kühlschrank kaputt geht auch nur genervt und unternimmst nichts?

  • Kommentarfuktion liegt an der App und nicht an Apple. Oh Mann.

  • Was, kein iPad pro 30% günstiger?

  • Ob Apple mir was schenkt oder nicht, lässt mich völlig unbeeindruckt.
    Kinder ausgenommen, habe ich das alljährliche Hin- und Hergeschenke schon seit 25 Jahren abgestellt.

  • Hutchinson Hatch

    Geschenke hin oder her, aber eine Mehrbelastung der Shopmitarbeiter als Begründung dagegen, finde ich etwas an den Haaren herbeigezogen. Es ist eine optimal planbare Situation, einen Tag kann das Personal in den Shops aufgestockt werden, bzw. z.B. die Geniusbar-Beratungen etc. runtergefahren werden – kein Beinbruch.
    Ich denke wenn denen etwas an den Mitarbeitern in den Shops gelegen wäre, gibt es dort ganz andere Probleme als den einen Black Friday im Jahr, die mal Optimiert werden sollten.
    Apple hätte den Black Friday z.B. auch in einen Online-Rabatt umwandeln können. Onlineshop-Preise minus 10-20 Prozent – Fertig! Gut, da hätte dann der DHL, etc. Fahrer, zu leiden. Man kann es nie allen recht machen. Aber einen Goodie für die sonst das Jahr durch so spendablen Apple-Käufer hätte Cupertino ruhig gewähren können.

    • +1! aber echt. hört sich an wie: oh verdammte kacke wir verkaufen zuviel und unsere armen mitarbeiter leiden darunter. ne, hört sich nicht so an. es IST so. LOL! bring sowas mal in nem meeting in der arbeit. dann hast auch nen black friday, aber nen arbeitslosen friday.

    • also weniger verdienen (wegen der rabatte)
      dafür mehr ausgeben (wegen der mehrstunden)
      stimmt. warum nicht?

      phu, zum glück seid ihr alle keine wirtschaftsstudenten…

      • na wenigstens widerlegst du mit deiner aussage die mehrbelastung und schiebst es auf profitgier ;) und so einfach wie du es darstellst, ist es nicht. also nochmal ab in den bwl unterricht.

  • Hutchinson Hatch

    Mein erster Kommentar lies verdächtig lange auf sich warten, deswegen hier nochmal:
    Geschenke hin oder her, aber eine Mehrbelastung der Shopmitarbeiter als Begründung dagegen, finde ich etwas an den Haaren herbeigezogen. Es ist eine optimal planbare Situation, einen Tag kann das Personal in den Shops aufgestockt werden, bzw. z.B. die Geniusbar-Beratungen etc. runtergefahren werden – kein Beinbruch.
    Ich denke wenn denen etwas an den Mitarbeitern in den Shops gelegen wäre, gibt es dort ganz andere Probleme als den einen Black Friday im Jahr, die mal Optimiert werden sollten.
    Apple hätte den Black Friday z.B. auch in einen Online-Rabatt umwandeln können. Onlineshop-Preise minus 10-20 Prozent – Fertig! Gut, da hätte dann der DHL, etc. Fahrer, zu leiden. Man kann es nie allen recht machen. Aber einen Goodie für die sonst das Jahr durch so spendablen Apple-Käufer hätte Cupertino ruhig gewähren können.

  • Ich hätte es genauso gemacht. Wenn mir die Konsumenten mein Produkt so oder so aus den Händen reißen, wieso um alles in der Welt soll ich denen auch noch Rabatte hinterher werfen??? Ganz ehrlich, was glaubt ihr wie die Welt funktioniert….?!?

  • Twittelatoruser

    Erster Ratschlag: Mache Backup mit iTunes per Kabel und lokal (damit in dem Backup die Wlans mit Passwörtern gespeichert werden). Dann per Kabel komplett zurücksetzen. Danach Backup beim „neuen Gerät“ einspielen. Dann musst du evtl. ein paar InApp-Käufe wieder neu laden (z.B. Landkarten in Navigon Europe).

    Falls dies nichts hilft, schreibe die essentielle Dinge auf, wann es abstürzt. Dann telefoniere mit dem Support. Die wissen vielleicht, was das Problem ist und bieten dir vielleicht einen Austausch an, falls es defekt ist und das Gerät Garantie hat (bei Hardwaredefekten bleibt Gewährleistung, womit in Europa ganze zwei Jahre abgedeckt sind).

    Vielleicht sollst du es probieren zurückzusetzen ohne Backup einzuspielen, was aber nervig wäre. Kannst du machen und am nächsten Tag im Support sagen, ob du die Probleme weiterhin hast.

  • na klar!
    warum nicht noch zum weihnachtgeschäft die preise 10% rauf?!?
    die kriegen den hals echt nicht voll genug, aktionärsgesteuerte dreckssch…….

  • Ohhh die Mehrbelastung der Mitarbeiter ….
    Lächerlich. Wenn Apple mal die ganzen Kinder die da,zumindest in Store im Centro, geparkt werden zum Spielen aus dem Store entfernen würde wäre die Belastung auch geringer.
    Und sicherlich würden die Mitarbeiter sich mehr freuen wenn die Taschen Durchsuchung wegfallen würde, als an einem Tag mehr zu arbeiten und das bezahlt zu bekommen anstatt immer sich wie doof in der Reihe aufzustellen und in die Handtasche gucken zu lassen.
    Nicht das noch ein Kulli im Applestore verschneidet. Von der stetigen Video Überwachung selbst in Pausenraum ganz abgesehen. Das ist nämlich die wirkliche Belastung. Aber naja zumindest hat Frau Burberry sich ne nette Ausrede für Ihren Geiz einfallen lassen.

  • Das ist ein wenig Schade, im Endeffekt ist es mir persönlich aber egal. Wenn ich die iPhones bei Apple gekauft habe, war es immer zum Releasetag und wenn ich die Vertragsverlängerung nutze so habe ich von den Black Friday Sachen auch nichts.

    Im Endeffekt vermute ich, das Apple eh das meiste Geschäft in den ersten Wochen nach dem Release macht und nicht zu Weihnachten. Es ist halt schade das Apple von solchen Traditionen weggeht aber irgendwie verständlich, man kann ohne diese Aktionen mehr Geld verdienen.

  • Als wenn Apple schon einmal in den letzten 30 Jahren die „Mehrbelastung“ der Mitarbeiter gekratzt hätte.

    Ich hätte mir wenigstens eine intelligente Ausrede ausgedacht.

    Nur nicht den kleinste Aktion für die Scheiß-Kunden losmachen :)
    Macht aber nichts, es ist Egal mit was man beim Vorstand glänzt.

    Hauptsache es hat grundsätzlich nichts gekostet und rein rechnerisch noch was gespart..

    Scheiß Kapitalismus :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven