ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

The Song: Apples Weihnachtsvideo 2014

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Apple hat sein diesjähriges Weihnachtsvideo veröffentlicht. In dem Film mit dem Titel „The Song“ findet ein Mädchen eine alte Aufnahme seiner Großmutter, studiert das Weihnachtslied selbst ein und schenkt der Großmutter ein iPad mit ihrer Interpretation des Songs.

50

Apple sieht dies als Beispiel für die vielfältigen Möglichkeiten, sich mit einem Mac, iPhone oder iPad kreativ zu betätigen.

With a Mac, iPhone or iPad you have the power to create thoughtful, emotional gifts and memories that transcend time. It could be a movie, a homemade card or a song that brings two generations closer together.

Die zu Beginn des Videos gezeigte Schallplatte stammt offenbar aus dem Jahr 1952 und wurde nit einem sogenannten Voice-O-Graph aufgezeichnet. Das Gerät konnte Audioaufnahmen direkt in Vinyl gravieren.

Apples Weihnachtsvideos haben mittlerweile lange Tradition. Im letzten Jahr veröffentlichte Apple den hochgelobten Film „Misunderstood“. Diesen sowie weitere Apple-Weihnachtsgrüße aus den Jahren seit 1982 haben wir unten noch einmal eingebettet.

Misunderstood (2013)


(Direktlink zum Video)

I’ll Be Home (2012)

(Direktlink zum Video)

Santa (2011)

(Direktlink zum Video)

Under the Covers (2010)

(Direktlink zum Video)

12 Days of Christmas (2009)

(Direktlink zum Video)

Santa Claus (2007)

(Direktlink zum Video)

Gift Exchange (2006)

(Direktlink zum Video)

Nightmare before Xmas (1994)

(Direktlink zum Video)

Santa (1982)

(Direktlink zum Video)

Montag, 15. Dez 2014, 7:40 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also mir persönlich gefällt der diesjährige Spot nicht so gut.

  • Ach doch, sehr süß gemacht, ich hatte Pipi in den Augen 1+

  • Ach isset nicht schööön… Eine Szene wie sich sich dieses Jahr vermutlich in Millionen von Familien abspielen wird. Danke Apple, für die Möglichkeit unseren Lieben etwas gutes zu tun. Die Welt ist damit so viel besser :-)

    Ich mag diese gefühlsduseligen Werbeweichspüler einfach nicht. Die Botschaft von Misunderstood aus dem letzten Jahr fand ich hingegen echt gut. Richtig toll sind natürlich die frechen PC vs. Mac Spots aus früheren Zeiten.

  • Wenn ich das machen würde, hätte meine Oma einfach nur ein sehr teures Schneidebrett.
    Mal im ernst, wie viele +60 begeistern sich noch für Technik? (Solange sie Beruflich nichts damit zu tun haben)
    Bei mir wären es geschätzte 10%…
    Aber naja die Werbung trieft ja nur nach „kauft“.

    • Meine Großeltern, beide über 80, haben jeweils ein IPad und nutzen es täglich. Oma hat sogar ein IPhone.
      So viel zu deiner These.
      Gerade die iOS Geräte sind so einfach zu bedienen, dass es auch ältere Herrschaften schaffen diese zu nutzen, natürlich nicht in dem Umfang wie es jemand jüngeres macht. Zum Nachrichten lesen, Fotos schauen, Emails schreiben und Solitär spielen reicht es völlig.
      Den Spot finde ich sehr gelungen. Das erste IPad meiner Großeltern war auch ein Weihnachtsgeschenk und ein halbes Jahr später haben sie sich ein zweites gekauft.
      Es hält im Alter geistig fit und manche würden sich wundern, wie sehr es älteren Menschen, trotz anfänglicher Skepsis, gefällt.
      Unterschätzt die ältere Generation nicht.

      • Ich halte aus auch für unsinnig der älteren Generation generell die Fähigkeit abzusprechen moderne Technik zu verwenden. Für genauso unsinnig halte ich es aber auch, dass „gerade die iOS Geräte durch ihre einfache Bedienung“ hierfür geeignet sind.

        Nachrichten lesen, Fotos schauen, E-Mails schreiben und Solitär spielen sind keine Aufgaben die irgendeine aktuelle Plattform vor irgendwelche Bedienprobleme stellen. Entweder man interessiert sich für die Technik, dann bekommt man diese Aufgaben auf Android, Windows, iOS und Co gleichermaßen gut hin. Oder man will mit dem Zeugs nicht zu tun haben und lehnt daher alle System ab.

      • Naja, mir graut es schon immer wenn ich zusammen mit meinem Vater irgendeine Funktionalität auf seinem Android Telefon suche. Es ist ein wildes Probieren: Langer druck… gibt es ein Kontextmenü? Den Menü (Soft?)Button, der dooferweise nie beleuchtet ist, wenn man ihn braucht… Das liegt natürlich auch irgendwie an den Entwicklern, aber die gleiche App auf iOS ist doch viel intuitiver.

      • Arbeitest du denn selber auch mit Android? Setzt mal jemanden der nur Android kennt vor ein iOS Gerät. Der wird dort auch viele Sachen nicht auf Anhieb finden. Klar gibt es Unterschiede zwischen den Systemen. Manches ist hier besser gelöst, Anderes dort. Aber die Basis Funktionen arbeiten nach meiner Erfahrung auf allen Systemen gleich gut. Ob sich also ein Senior dort gut zurecht findet, hängt meiner Meinung nach weniger vom System also von der persönlichen Einstellung ab.

        Setzt mal einen verschworenen Mac Nutzer vor einen Windows Rechner. Der wird sich dort schon aus Prinzip nicht gut zurecht finden. Als ich das erste Mal mit dem Mac gearbeitet hab, habe ich dort auch viele, viele Sachen nicht auf Anhieb verstanden und gefunden obwohl doch angeblich alles soooo einfach ist. Man muss sich mit jedem System beschäftigen. Hat man es dann verstanden ist meist alles ganz einfach.

    • Also meine Eltern kurz vor 60 haben jeweils ein iPhone 5 und teilen sich ein iPad 2 mein Chef 65 hat auch ein iPhone zugegeben mindestens 2 mal die Woche haben sie eine Supportanfrage an mich :) aber sie lieben die Geräte trotzdem:)

      • Schon irgendwie befremdlich wie du die Herrschaften um die 60 eindeutig zum alten Eisen zählst… :-) Ich bin Anfang 30 und gehöre damit für manchen Teenie sicherlich auch schon zu den Senioren. Trotzdem finde ich es irgendwie seltsam jemanden um 60 als Musterbeispiel für „Technik im Alter“ zu präsentieren.

    • Ich finde es ziemlich arrogant von der sogenannten jungen Generation, den Älteren kein Tecknikverständnis zuzutrauen. Mit hat letztens ein pensionierter Kollege Dinge gezeigt am PC, dafür hätte ich Tage gebraucht. Und er konnte es sogar verständlich erklären.

    • Glaubt ihr mit mit 60+ hat sich das Gehirn abgeschaltet?
      Dann gibt es keine Technik und natürlich auch keinen Sex mehr…?
      Ich bin in der Altersklasse und hab mir gerade einen Mac gekauft.
      Ich ging bisher davon aus, dass diese „Lebensvorstellungen im Alter“ als über holt gelten.

    • Meine Eltern sind über 60 und beide haben ein iPhone. Mein Dad auch noch ein iPad. Bei diversen Onkels und Tanten siehts ähnlich aus (allerdings nicht immer Apple Produkte). Die haben halt Geld und sind technisch interessiert… Lerne: Man darf nie von sich auf andere schließen…

    • zu der These mit den „Älteren“: hab mit meiner Firma in Kooperation einen iPad Kurs für Senioren angeboten. Nach 3 Tagen und 200 Anmeldungen mussten wir den Kurs schließen für Anmeldungen

    • Mein alter Herr hat mit über 80 Jahren nebst Peripherie 2 Rechner, 2 iPhones und 1 Tablett, fotografiert wieder verstärkt und bastelt immer mehr mit Photoshop. Wie kommst du darauf, dass ältere Menschen aufhören, sich zu interessieren oder begeistern zu lassen?

      Ich finde den Spot unter Werbe-Aspekten übrigens sehr gelungen, weil er es (wieder mal) schafft, den kreativen Aspekt von Technik (das verbinden Leute nämlich mit dem Stichwort Apple) für jedermann (wichtig für den Massenmarkt) mit starken Emotionen (Holiday Season, Liebe, Familie, Vergänglichkeit, Ewigkeit) generationsübergreifend zu verbinden. Ein in der Tat anrührender und gleichzeitig sehr leichter Spot, finde ich.

    • Wie gesagt, bei mir in der Bekanntschaft sind es nur ca. 10% und ich freue mich wenn erfahrenere Menschen technikbegeistert sind nur ich sehe BEI MIR momentan keine große änderung.
      Lediglich die, die noch Arbeiten haben damit zu tun und selbst da beschränkt es sich meistens auf die Arbeit und in der Freizeit „lass mich damit in ruh“.
      Da muss sich hier auch keiner wegen angegriffen fühlen.

    • meine Eltern nutzen mit nun 68 Lebensjahren iPhone, iPad und iMac – und schneiden Ihre Videos am Mac wahrscheinlich besser als manch ein technik-affiner Mittzwanziger :-)))

  • mhumm…du hast keine ahnung, wie schnell man 60 wird….ich kenne in den 1960er jahrgängen niemanden ohne iphone/pad oder mac…evtl pc…

    • Ich weiß wie schnell das geht. Auch wenn ich noch weit davon entfernt bin sehe ich wie schnell die Zeit vergeht.
      Und bei mir sind es eben nur diese 10%. Ich fänd es aber auch schön mehr zu kennen.

      • es sind mehr, als du vielleicht denkst … aber du hast recht – wenn es im umfeld wenig gleichgesinnte gibt, verbreitet es sich in dieser generation auch langsamer, da viele sagen „ach so was brauchen wir nicht“ …

  • den aktuellen clip finde ich klasse!
    warum nicht mit gefühl? kann man nicht genug von haben.

  • Also meine Schwiegereltern (um70) haben 2 ipads, 3 iphones, apple TV, einen Mac und hatten beide nie beruflich damit zu tun, kommen gut damit klar!

  • Ich finde den Spot toll. Der aus dem letzten Jahr hat mir zwar besser gefallen aber sei´s drum.

    Apple transportiert die Botschaft in einer Weise die international verstanden wird. Anderer Text ans Ende vom Clip und er ist überall einsetzbar. Es werden Emotionen transportiert. Und diese präsentieren komplexe Technik in einer Weise, das jeder den Nutzen und die Möglichkeiten erkennt.

    Tolles Konzept in einer Zeit in der immer mehr Menschen Technik nutzen möchten, egal wie alt sie sind!

  • Weiß eigentlich jemand, mit welchen Programmen das Mädchen in dem Video gearbeitet hat?

  • was auch immer das mädchen selbst gemacht hat. das, was man hört, geht mit logic X.
    aber ein paar grundsätzliche voraussetzungen sollte man schon mitbringen. toll gemacht! und toller film. ja, mein ernst. peinlich sind andere dinge.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven