ifun.de — Apple News seit 2001. 22 487 Artikel
   

Apples iMac 2014: Einstiegsmodell jetzt ab 1099 Euro erhältlich

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Apple hat sein iMac-Lineup um zwei günstigere Einstiegsmodelle erweitert. Der All-in-One-Rechner lässt sich ab sofort in der kleinesten Ausführung mit 21,5“ Bildschirmgröße ab 1099 Euro im Apple Store bestellen.

500

In der günstigsten Version ist der iMac mit einem 1,4 GHz i5 Dual-Core-Prozessor von Intel, 8 GB Arbeitsspeicher und einer Festplatte mit 500 GB ausgestattet. Das zum Preis von 1299 Euro erhältliche nächst größere Modell bietet einen i5-Prozessor mit 2,7 GHz, ebenfalls 8 GB Arbeitsspeicher aber eine mit 1 TB deutlich größere Festplatte als Standardaussstattung.

Die bisher verfügbaren iMacs mit 21,5“ und 27“ Bildschirmgröße bleiben auf den ersten Blick unverändert und zu gleichen Preisen wie bisher weiter verfügbar.

apple-imac-2014

Mittwoch, 18. Jun 2014, 14:00 Uhr — Chris
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • *weiter.auf.retina.imac.wart* :-(

  • Gibt doch nur nen neues billiges 21,5″ Modell???

  • Die Prozessoren bei den anderen Modellen sind anscheind die Gleichen wie vorher.

  • Markus Günther

    Na toll, umsonst gewartet. Interessant für mich war nur der 27 Zoll oder eben Mac mini…

  • Ihr wollt wohl immer erster sein wenn Apple was neues raus bringt. Schreibt den Artikel doch erstmal in Ruhe zu Ende mit allen Neuigkeiten und veröffentlicht ihn dann. „Weitere Infos folgen“ ist nicht der knüller!

  • Mal ganz im Ernst, ein 21,5″ Display ist für einen Arbeitsrechner doch kaum noch zeitgemäß, wer kauft denn sowas? Wenn’s wenigstens 24″ wären, aber alles darunter macht doch wirklich keinen Sinn.
    Und natürlich gab’s auch keinen neuen Mac Mini… könnte echt kotzen.

    • So ein Blödsinn 21,5 reichen für normalen Hausgebrauch völlig aus wenn man normal user ist was hat das mit Größe zu tun

      • Im Beitrag von Kraine ist auch von einem Arbeitsrechner die Rede. Und da kann ich ihm nur zustimmen.
        Für den Hausgebrauch mag 21,5″ in Ordnung sein. Für mich wäre das aber auch im Heimbereich zu klein.

      • „Wer kauft sowas“? Jeder dem das absolut reicht, meiner Mutter zB. Die allermeisten haben doch einen 0815 15″ Laptop daheim, selbst das reicht.

      • Karsten, es geht hier um Arbeitsrechner.

    • Für meine Frau, die nur ein wenig im Internet surft, E-Mails schreibt und mit Pages schreibt, reicht der 21,5er absolut aus. Wozu für solche Aufgaben einen größeren kaufen? Oftmals macht sie die Arbeiten sogar nur auf dem iPad auf dem Sofa sitzend. Sie freut sich auch schon auf iOS8 und Yosemity :) da kann sie dann immer schnell und bequem zwischen Sofa und Schreibtisch wechseln ;)

    • Sascha Migliorin

      Naja, 21,5 Zoll ist doch schon mal sehr gut. Und wenn das nicht reicht, gibt es immer noch 27 Zoll.

      • Für 27″ werden aber direkt 1799€ fällig – wer so viel Geld für die verbaute Hardware bezahlt, hat entweder nicht mehr alle Latten am Zaun, oder absolut keine Ahnung, was er da für so viel Geld kauft.
        Ein iMac mit 24″ Display für rund 1300-1400€ wäre perfekt und angemessen – auch für die Mutti, die nur E-Mails beantwortet und Grußkarten schreibt..

      • Naja, ich habe mir für das Geld ein schönes Schmuckstück gekauft. Es sieht toll aus. Läuft gut… und die Hardware hat Qualität. Ich brauche nicht alle 6 Monate eine neue Grafikkarte weil ich kein Zocker bin. Für die Bild und Video-Bearbeitung reicht es völlig aus. Aber habe auch das größte Modell geholt.
        Also nenn mich ruhig: der mann ohne Latten am Zaun. :) Jedem das seine.

      • @Kraine: na dann rechne doch mal. Und bitte nicht mit billig Monitoren aus dem Lebensmittelladen vergleichen. Am Ende incl den Software Paketen sind die AAPL garnicht so schlecht.
        und du musst nicht alle Nase lang dran rumbasteln wie bei Windoof.
        grüße !

    • Wir haben hier im Betrieb super duper 18″ dinger. 21″ wäre da n echter aufstieg.

    • Im Beitrag von Kraine ist auch von einem Arbeitsrechner die Rede. Und da kann ich ihm nur zustimmen.
      Für den Hausgebrauch mag 21,5″ in Ordnung sein. Für mich wäre das aber auch im Heimbereich zu klein.

  • ja, auf rinen neuen Mini warte ich auch schon lange…

  • Also irgendwie tritt Apple in Sachen Hardware zur Zeit auf der Stelle. Da kommt ja gar nichts gescheites mehr. Den neuen und lahmen iMac können sie behalten. Sollen endlich mal einen fetten neuen Mac mini bringen.

  • Neu ist zudem die VESA Mount Vorbereitung!

  • MemoAnMichSelbst

    Ich verstehe ja nicht warum alle immer warten und warten und warten und sich dann ernsthaft aufregen, wenn nach ner Website-Wartung (tolles Wortspiel, nech? XD) nicht das Produkt erschienen ist, auf das sie warteten. Mal ohne Flax… Jedes einigermaßen erwähnenswerte Update wurde von Apple bei ner Präsentation zuerst vorgestellt. Also wer direkt mitn Öhrchen schlackert, weil nen Webshop mal überarbeitet wird… nunja…

  • Die Grafik ist auch unterschiedlich bei den Einstiegsmodell. Intel Graphics HD 5000 und Intel Iris pro graphics.

  • Der kleinste hat die Technik vom MacBook Air bekommen und kostet 100€ mehr als eben jenes gerät? Wer hat sich denn bitte das ausgedacht? Ein desktoprechner mit 1,4 GHz dualcore CPU ist lächerlich, bei nem Ultrabook kann man es einsehen aber beim iMac? Was für’n Müll o.O

    • MemoAnMichSelbst

      Warum ist das lächerlich? Bitte mal erläutern? Die Leistung reicht allemal für so nen Rechner.

      • 999€ für ein mobiles Gerät mit dem Prozessor und ner akkulaufzeit ist in meinen Augen gerechtfertigt. der kleine imac jedoch hat die gleiche Technik nur mit dem Unterschied das er keinen Akku hat, einen größeren display und ne Lahme hdd. Sorry ganz ehrlich dann läuft man ein MBA und besorgt sich nen 24″ monitor und hat volle Mobilität ohne Nachteile. der imac für 1300 macht Sinn durch nen 4kern Prozessor der deutlich schneller als der vom MBA ist und hat ferner noch eine schnellere graka.

        meiner Meinung nach ist der kleine überteuerter Müll, für 800-900 gerechtfertigt aber so?

    • MemoAnMichSelbst

      Warum ist die Leistung einer auf 1,4 GHz runtergetakteten. aber auf 2,7 GHz problemlos laufenden CPU lächerlich? Bitte mal ausführen!

      • Weil die meisten Anwendungen mehr als einen Kern auslasten und somit nur noch 2,4ghz vom Turbo übrig sind, die 2,7ghz gelten bei Belastung eines Kerns. Weiterhin bringt es nix eine ULV CPU in einen HeimPC einzubauen weil der Stromspareffekt verloren geht, da die meisten Anwendungen zu Hause meistens ne Auslastung von mindestens 50% haben (mal abgesehen von einer HighEnd-Gaming Maschine, die langweilt sich nur wenn nicht gezockt wird) somit liegt die CPU bei über 2ghz was dazu fürht das genausoviel Strom verbraucht wird wie bei einem „normalen Prozessor“, nur das der „normale“ Prozessor noch Reserven hat. Das isn Witz was Apple da verkaufen will, dann lieber nen vernünftigen Dual Core i5 wie beim Mac Mini mit einem Grundtakt von 2,5ghz und nem Turbo auf 3,1ghz. Der Intel Core i5-4260U isn Notebook Prozessor der ausm MacBook Air stammt, der hat inem Home PC nichts zu suchen!

    • Sehe ich auch so. Das ist ein wirklich schlecht ausgestattetes Gerät. Und durch die mechanische Festplatte auch noch deutlich langsamer als ein MacBook Air.

      • MemoAnMichSelbst

        Ich muss sagen… sehe ich anders. Das ist ein Gerät mit dem Otto-Normalverbraucher sehr gut zurecht kommt und welches zudem noch extrem stromsparend ist. Gut in nem iMac würd ich vllt nen Fusion-Drive rein hauen, das bringt dann mehr als genug Perfomance für jeden Privatmenschen. Ein sehr schöner Einstiegsmac. Ich möchte ja mal sehen, wann hier die Personen die am lautesten schreien es hinbekommen, die Performance des Geräts auszunutzen.

      • auch beim Kleinsten iMac kannst du die HDD upgraden als build to order Gerät.

  • Ehrlich, die meisten Nutzer (mich selbst eingeschlossen) reizen die Geräte selten aus – was wird denn gemacht? Internetsurfen, Videos anschauen + streamen, Musik hören. Die wenigsten werden 4K-Material bearbeiten oder mit Photoshop und zig Layern arbeiten.

    Ich nutze meine Rechner immer noch für die gleichen Szenarien wie früher, nur geht das jetzt einfach schneller.

    Für den Hausgebrauch reicht imo der Einstiegs-iMac locker aus, finde ihn mit 8 GB RAM sogar ein gutes Angebot. Wenn ich daran denke, was es für AIO mit lahmsten CPUs gibt – und die verkaufen sich auch!

  • Der Mac Mini ist übrigens 30€ günstiger geworden, kostete vorher 629€ in der günstigsten Konfiguration. Wer jetzt nicht zuschlägt ist selber schuld!

    • ich Munkel ja auch schon lange rum einen MacMini zu holen um einfach OS X Server drauf und als iTunes Medien Server laufen zu lassen. Weiß zwar nicht warum ich das machen will, aber die Idee finde ich gut.
      Derzeit habe ich meine Musik auf der TimeCapsule ausgelagert.

  • Bald sollte auch ein neues MBP Retina anstehen, oder?

    • MemoAnMichSelbst

      Mactrade isn Saftladen! Da hat mein Schwesterlein sich nen MacBook Air gekauft (wegen den 100€ Nachlass via Gutschein) – immernoch teurer als Notebooksbilliger.de – und das Gerät hatte 1. ne Macke!!! und war zweites schon aus den 90 Tagen Telefonsupport?! Und wurde als Neugerät verschickt! Wie sowas sein kann weiß ich echt nicht mehr. Ist zurückgegeben und bei Notebooksbilliger.de gekauft.

      • Sowas kommt davon, dass man alles zurückgeben kann und die Kunden nicht viel bezahlen wollen. Beim Conrad werden die Rückläufer günstig an Mitarbeiter oder entsprechend gekennzeichnet bei Ebay verkauft.
        Mediamarkt hat einer Freundin einen Drucker verkauft, bei dem die Druckerpatronen eingetrocknet waren, weil der schonmal benutzt war. Denen ist auch ziemlich egal, was da zurück kommt.

  • Ich warte, immer noch, auf die 60″ iMac’s .. ;))

  • Wer will denn 1,4 GHz?
    Das muss doch ein Schreibfehler sein, wenn der Turbo Boost 2,7 GHz erlaubt.

    • Sehe gerade, dass der Boost beim MacBook auch so ausfällt.
      Ein Prozessor aus dem 11″ MacBook Air in einem iMac?

      • Genauso siehts aus ;) und ganz wichtig wenn man 2 kerne nutzt geht der Turbo nur bis 2,4 ghz :D 2,7 ghz hat man nur wenn nur ein Kern belastet wird…

  • Wo bleibt denn bitte die 880m Graka?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22487 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven