ifun.de — Apple News seit 2001. 18 842 Artikel
   

Apple bestätigt: Mehrere iCloud-Dienste für 7 Mio. Kunden ausgefallen

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Nach zahlreiche Leser-Meldungen zum Thema bestätigt Apple jetzt auch offiziell: Mehrere iCloud-Dienste stehen für einige Benutzer momentan nicht zur Verfügung.

Ausfall

Laut Cupertino sind sowohl iCloud E-Mails als auch iCloud Notizen seit etwa 14:00 Uhr von dem Ausfall betroffen, können nicht mehr erstellt und versendet werden und synchronisieren sich auch nicht mehr im eigenen Geräte-Park.

Der Fehler, der mittlerweile sogar auf Apples sonst eher trägen System-Status-Seite angezeigt wird, soll nach Angaben des Unternehmens zwar nur 0,86% der Nutzer betreffen, mit Blick auf Apples enormene Kundenstamm von 782 Millionen iCloud-Anwendern, sind von dem Ausfall derzeit jedoch fast 7 Millionen Kunden betroffen.

Vielen Dank an alle Tippgeber, die uns vor allem ihren Frust mitgeteilt haben. So schrieb Jürgen bereits gestern Abend:

Massive Email Probleme, hier kommt nichts mehr an, noch wird gesendet…

Patrick merkte heute Mittag an:

Hallo ifun.de Team, ich habe seit einigen Stunden das Problem, dass Mail meine E-Mails nicht empfangen kann. Habt ihr nähere Informationen dazu?

Freitag, 13. Mai 2016, 16:28 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
      • Unter Steve war alles besser … schrecklich, sogar iOS 4.0.0 konnte nie erscheinen, da kurz zuvor bekannt wurde, dass es mit den beliebten AVM-WLAN-Routern Verbindungsprobleme gab – was macht bloß dieser Tim! …. ähm … da lebte noch Steve … ähm, vergesst alles wieder …
        .
        .
        ;)

  • Kann immer mal passieren. Viel ärgerlicher finde ich es, wenn iCloud aus irgendwelchen Gründen mal wieder nicht funktioniert, in der Apple Status Anzeige aber alles Grün steht…

    • Kann immer mal passieren?? Bist du immer und jedem gegenüber so tolerant?

      • In einer Zeit, in der Atommeiler Störungen haben, ohne das wir davon erfahren und Flüchtlinge ihr Leben riskieren, nur um in eine sicheren Welt zu leben, finde ich den Email Ausfall auch nicht so schlimm.

      • @GibtSchlimmeres:
        Ja durchaus, es gibt schlimmeres. Aber das ist einerseits keine Ausrede dafür, die eigenen Cloud-Dienste nicht im Griff zu haben und andererseits geht es den Flüchtlingen durch die Ausfälle ja nicht besser (bzw. gilt auch das Umgekehrte).

        Nur meine Meinung…

      • @Sandro
        Wie oft kommt oder kam einAusfall der Mails denn vor? Ich behaupte ja, das die Pflege und Instandhaltung im EDV Bereich so komplex ist und soviel Abhängigheiten hat, das sowas immer mal passieren kann.
        Und dann sag ich mir immer, hey, es sind ja nur die Mails…
        BTW ich kümmer‘ mich um meine Mails selber, dann weiss ich wenigsten wer Schuld ist wenn sie nicht funktionieren.

  • Wird sich hoffentlich erledigen, wenn Apple seine Dienste nicht mehr auf amazon, google & Co Server laufen hat, sondern die eigenen Serverfarmen fertig gebaut sind.

    • Wie kommt’s denn dann, dass Google, Amazon, Dropbox, Microsoft & Co. weit weniger Ausfälle (wenn überhaupt) haben als Apple? Ich ich wette, das wird noch schlimmer, wenn sie ihre eigenen Server haben. Die Erfahrung, sowas zu betreiben kommt nicht von heute auf morgen. Google, Amazon und Microsoft haben schon ein paar Jährchen Erfahrung sammeln können. Apple nicht.

  • Meine letzte Mail wurde um 10:04 gesynct, danach passiert gar nix mehr…

  • Apple – Der Premium Cloud Anbieter.

  • aufTeufelkommraus

    Das geht seit Dienstag bei mir so: unter iOS und Yosemite keine Probleme, aber unter dem Kapitän dauernd Fehlermeldungen! Apple-ID wurde nicht mehr akzeptiert, somit FaceTime und Nachrichten auch nicht mehr möglich, Synchronisation iMac iCloud ganz zu schweigen! Hoffe, die haben’s bald….

  • Apple und die Cloud – wie so oft !!!

  • Toller Cloud Service Anbieter, dieses Apple. Na, wenigstens sind die Produkte billig XD

  • Apple sollte sich mal Kompetenz einkaufen. Die haben schon mehrfach bewiesen, dass Cloud nicht so ihr Ding ist. Und das Softwareteam auch. Okay, mittlerweile eigentlich alles außer die Hardware und Werbeabteilung.

    • Auch die Hardware nur noch bedingt.

      Uneingeschränkt jedoch die Werbung – viel lau warme Luft – außer „Produktpflege“ jedoch nichts wirklich etwas neues oder gar etwas durchschlagend-innovatives.

      Und das nicht erst seit einem Jahr.

      Spielzeug und „Armbändchen“ oder „Armschläufchen“..
      Wenn sich das der Vorstand gefallen lässt und unterstützt soll mit das Egal sein.

      Offensichtlich gibt es ja genügend Umsatz mit so einem Mist.

  • Danke Apple meine Music Mediathek ist dann weg…

  • Es vergeht keine woche, ohne das apple probleme fabriziert.
    Ein roter teppich für die apple watch kunden und dieses auto scheinen weitaus wichtiger zu sein als die ganze beta softwaresuite.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18842 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven