ifun.de — Apple News seit 2001. 18 861 Artikel
Überlange Namen

App Store-Reinigung: Zahlreiche deutsche Top-100 Apps sind betroffen

Artikel auf Google Plus teilen.
58 Kommentare 58

Apples Ankündigung vom vergangenen Freitag, den App Store von verwaisten Anwendungen zu säubern, auf Aktualisierungen zu drängen und gleichzeitig neue Qualitätsmaßstäbe zu implementieren, betrifft auch zahlreiche Apps aus den aktuellen Top-Charts.

Langenamen

Darauf machen die App-Analytiker von APPlyzer aufmerksam und legen erste Zahlen für den deutschen App Store vor. Vor allem die Ansage Apples, zukünftig gegen überlange App Store-Namen vorgehen zu wollen, betrifft gut ein Viertel der kostenpflichtigen Top-100-Applikationen.

Neben deutlich strengeren Qualitätskontrollen hat Apple angekündigt verstärkt gegen Spam vorzugehen. Dazu gehören auch lange App-Namen, in denen die Anbieter versuchen so viele Schlüsselwörter wie möglich unterzubringen. Ein Beispiel: Die aktuelle Pro7-App. Diese heißt offiziell: „ProSieben – Kostenloses Live TV Programm mit Stars, Shows, Hollywood Blockbustern, Serien und großer Mediathek“. Pro 7 belegt damit ganze 114 Zeichen. Zukünftig müssen 50 ausreichen.

Apple erklärt:

Choose a unique app name, assign keywords that accurately describe your app, and don’t try to pack any of your metadata with trademarked terms, popular app names, or other irrelevant phrases just to game the system. App names must be limited to 50 characters and should not include terms or descriptions that are not the name of the app. Apple may modify inappropriate keywords at any time.

Apple wird die neuen Prozesse zum 7. September implementieren. Werden von Cupertino dann problematische Anwendungen ausgemacht, sollen die verantwortlichen Entwickler automatisch benachrichtigt und ermahnt werden. Diese haben anschließend 30 Tage Zeit ihre Applikationen entsprechend anzupassen.

Überlange Namen: Diese Apps sind betroffen

Store Namen

Montag, 05. Sep 2016, 12:30 Uhr — Nicolas
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum ist das Logo von „Deezer Music“ aufgeführt?

  • Ach Du Scheisse… Was für einen Blödsinn macht Apple da?

    Ich hoffe nur das die App Hersteller ultraschnell nachziehen, sonst gehen teilweise wertvolle Apps verloren.

    Ich halte nix von dieser Apple Aktion!

    • Ich halte viel davon. Warum muss der Name der App eine ganze Geschichte erzählen? Siehe Pro7.

      Für die Entwickler dürfte es nicht schwer sein den Namen der App zu ändern.

      • Weil sicherlich Schlagwörter im Titel ein höheres Ranking haben als im beschreibenden Text und eigentlich auch voll egal, da Apple alles ab dem 51. Zeichen einfach abschneiden könnte…
        Das ist doch einfach nur Augenwischerei was hier geschieht.

      • Steht doch im Text warum? ;)

      • Als ob 50 Zeichen besser sind???

      • theoretisch wär Apple dann sogar in der Lage die besten Rankings besser zu verkaufen

  • Ich bin ja gespannt was mit der Blitzer.de App wird. Seit 4 Jahren kein Update mehr aber trotzdem ganz weit oben. Mal sehen ob Apple die rausschmeißt

  • Wird die BlitzerApp dann hoffentlich mal aktualisiert?

    • Die neue App heißt Atudo. Diese ist die „neue“ App von Blitzer. Funktioniert sehr zuverlässig. Die Hersteller von Blitzer konnten angeblich keine updates einreichen bzw. das Update liegt laut denen angeblich seit 4 Jahren in der Überprüfung (wer es glaubt)

      • Könnte ja mal ifun mit dem Entwickler besprechen und berichten?

      • Genau, wer es glaubt. Wieso sollte man die Arbeit in ein Update investieren wenn die zuletzt 2012 aktualisierte App permanent in den Top 3 ist? ;) Die App sollte Apple definitiv rauswerfen.

    • Es gibt bereits eine neue App vom gleichen Entwickler: „atudo“
      Daher wird die Alte wohl nicht aktualisiert

      • Und Atudo wird dann in vier Jahren auf das 7,25″ Display des iPhone 8SE angepasst oder sind dann 30€ weg wie nun gerade mal 11?

    • Lassen sich die Käufe aus der Blitzer.de App in atudo übertragen?

      • Es gab längere Zeit ein recht großzügiges Wechsel-Angebot – ob das aktuell noch so ist, weiß ich allerdings nicht.

  • Upps …. da sind ja doch einige „Bekannte“ dabei ….

  • 114 Zeichen? Das zeigt wohl auf Quantität vor Qualität.
    Hoffentlich mistet Apple mal richtig aus.
    Was ich mir auch wünschen würde, dass zB Apple keine Updates ohne Bildschirmanpassung erlaubt.
    Apps die zwar stetig weiterentwickelt werden, aber immer noch für das iPhone 4 Display ausgelegt sind. Was soll der Quatsch? Will man damit die Kunden ärgern?!?

  • Wird auch mal Zeit aufzuräumen!
    Es sind sogar noch Apps drin die nie aktualisiert worden sind und nicht an IPhone 5 oder 6 angepasst sind. So geben sich mal die Entwickler etwas mehr mühe vielleicht.

  • Ich begrüße auch dies (neben der reinen Funktionsprüfung der Apps). Es ist doch schon sehr befremdlich, wenn der App Name im Store über zwei Zeilen geht und dann auch noch durch Pünktchen abgekürzt werden muss. Und das nur, weil die Entwickler denken, sie müssten die Funktionsbeschreibung in die Namenzeile eingeben.

  • Ja super, die Namen werden kürzer, doch ist das meiner Meinung nach nicht zu kurz gedacht? Warum haben die denn teilweise (!!!) so lange Namen? Weil man sie nicht findet. Das ist echt grausam. Manchmal weiß ich den genauen Namen der App nicht, sondern nur einen Teil des Namens. Dann geb ich den ein und die App die ich suche, ist auf Platz 50 und alle anderen davor, haben mit dem Suchbegriff nix am Hut…

    • Es hat eher den Anschein, dass du zu kurz denkst. Bei einer App, die in den AppStore gestellt wird, gibt man als Metadaten auch in der Regel sinnentsprechende Suchbegriffe ein. Wenn sich jemand an die Regeln hält und jemand nicht, dann ist es unfair, wenn der sich nicht an die Regeln haltende Entwickler dessen App höher gerankt wird, nur weil er den Suchbegriff zusätzlich im Namen hat. Aber du willst, dass App-Entwickler unfair sein können, nur weil du nicht weit genug denken kannst?

      • Das Problem ist, das s die Metadaten, sie Keywords kaum bis keine Auswirkung auf eine Suche hat. Hat der Apple Support mir persönlich bestätigt. Der Name der App hingegen, der wird gesucht und gefunden. Auch erwiesene Tatsache und vom Apple Developer Support bestätigt. Hier muss Apple nachbessern!

      • Suche zum Beispiel doch mal nach der heute angesprochenen App coconutbattery. Sucht man nach „coconut battery“ finde ich unter den ersten 20 Treffern nichts. Erst wenn ich es zusammen schreibe… echt Sinnlos

  • Namen?
    Ist Funktionalität nicht das merkmal?

    Hmmm..

  • Nur 30 Tage Zeit…
    Viel zu wenig.

    Außerdem wenn man einmal überlegt wie lange es bei Apple dauert bis sie endlich einmal einen Back ausbauen, oder eine dringend nötige Funktion nachliefern… Das dauert Jahre. Und jetzt auf einmal 30 Tage, weil es ja die anderen tun müssen. Toll!

  • Der Name von Google Maps ist bei mir so lange, dass man ihn im Appstore nichtmal komplett sehen kann.

  • Die älteren Semester hier erinnern sich noch an BTX. Damals war der Quelle Versand noch ein bedeutendes Unternehmen. Also hiessen alle möglichen anderen Seiten im System „Die Quelle zum Glück“ o.ä. weil sie dann bei einer entsprechenden Suche in der Ergebnisliste erschienen. Es wundert also lediglich, dass Apple so lange gebraucht hat um gegen diese uralten „Tricks“ etwas zu tun.

  • Tschüss Bliter Pro App :) Endlich kommt der Mist weg, einfach eine Frechheit die App aufgrund der der über 17.000 Bewertungen nicht mehr mit Updates zu versorgen, die bei einer Aktualisierung wieder weg wären. So ist man stehts in den Top 10 Charts vertreten und verdient sich dumm und dusselig an der 99 Cent App, die technisch total veraltet ist. Widerwärtiges Verhalten der Entwickler, bewusst keine Updates dafür mehr rauszubringen und entsprechend freue ich mich am meisten, dass diese App dann endlich aus dem App Store fliegt.

  • Selbst 50 Zeichen sind zu lang. Es ist ok aber 20 bis 30 würden wär den NAMEN der App vollkommen reichen. Aber so kann Apple in ein paar Jahren natürlich nochmals dem Hammer schwingen. Finde es von den Entwicklern wirklich eine Frechheit so lange Namen zu wählen. Beschreibungen gehören in die dazugehörigen Felder. Kann wirklich nur hoffen das für einige die 30 Tage zu kurz sind um zu handeln. Dann verschwindet die App eben ein paar Tage. Denkzettel müssen auch mal sein und hier kann man pro Tag ja echt viel Geld verlieren.

  • Und was ist mit dem Geld, das viele bereits gezahlt haben? Wie z.B. für Blitzer Pro??? Dann muss man sich in Zukunft gut überlegen, wofür Geld bezahlt werden sollte…

    • Du hast Geld um dir ein 700€ iPhone zu kaufen machst dies alle 2 Jahre und machst dir Sorgen über 99ct für eine App??
      Deine Probleme will ich haben…

      • Naja, die Nachfolge-App Atudo versucht über einen In-App Kauf 29,99€ pro Jahr (!) zu erzielen… Für etwas, was Blitzer Pro einfach so dauerhaft leistet. Das ist schon ein Unterschied.

  • Meine 2009 eingereichte App befindet sich leider immer noch in der Überprüfung.
    Warte da jetzt schon seit Jahren das sie veröffentlich wird. Kommt bestimmt noch, gut Ding will Weile haben … ;)

  • aber heißt die Paypal-App nicht einfach nur „Paypal“?

    • Aktuell heißt sie „PayPal – Einfach Geld senden und ihr Konto verwalten“

      Scheint mir genau an der Grenze zu sein… Vielleicht bereits geändert…

      Apple sollte mal sowas wie eine „trusted“ Funktion einführen, dass Apps direkt ersichtlihc macht, die zu einer Firma gehören (ja das sieht man auch wnen man auf den Namen des Entwicklers guckt, aber trotzdem). Dann könnten Suchergebnisse z.B. die Paypal App direkt von den 300 paypal Coupon apps und paypal verwaltungsapps etwas sepparieren. Gerade für junge oder unbedarfte User ist das imho ein einfacher erster Schutz gegen „Fake“ Apps.

    • paypalversteher

      Nein, die heißt „paypal – einfach geld senden und ihr konto verwalten“ (entspr. 52 Zeichen).

  • Ich finds super ! Weg mit dem alten Mist !

  • Lässt auf eine verbesserte Suche bzw. bessere Möglichkeiten das richtige zu finden hoffen. Ich hoffe…und hoffe…und hoffe…

  • Also die die Pro7-App dürfen Sie gerne rausschmeißen. AirPlay hat da glaub noch nie einwandfrei funktioniert!

  • Der Kram ist zu teuer fast 30 Euro

  • Die 50 Zeichen kommen wahrscheinlich daher, dass die genau in die zwei Zeilen im Appstore passen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18861 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven