ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

Zum Sonderpreis: iTunes-Tool TuneSpan und Kennwort-Manager 1Password

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

Die Mac-App TuneSpan lässt sich momentan wieder für begrenzte Zeit zum Preis von 1,79 Euro laden. Das Programm ermöglicht es, iTunes-Mediatheken auf mehrere Festplatten zu verteilen und ist somit insbesondere für Nutzer mit großen Musik- oder Videosammlungen interessant.

tunespan-screen

Beispielsweise könnt ihr, wenn die Festplatte eures MacBooks zu klein ist, speicherfressende Filme und TV-Shows mit TuneSpan auf eine externe Platte schieben. Eure Musiksammlung bleibt dann jederzeit weiter verfügbar und auf die Filme kann iTunes zugreifen, sobald die externe Platte angeschlossen ist, die Videos sind aber weiter in die Mediathek integriert.

Ebenso wie euch TuneSpan dabei unterstützt Dateien auszulagern, kann es diese auch ordentlich wieder zurück kopieren, falls ihr nur temporär zusätzlichen Speicherplatz auf der Festplatte benötigt habt. Das Programm verändert dabei nicht die iTunes-Mediathekdatei, sondern arbeitet mit Alias-Links, die jeweils auf den aktuellen Ablageort der Mediendateien verweisen. Somit ist die Gefahr, dass ihr euch mit TuneSpan die iTunes-Mediathek zerschießt praktisch ausgeschlossen.

Regulär kostet TuneSpan 14 Euro, das Sonderangebot zum Preis von 1,79 Euro wird voraussichtlich noch bis heute Nachmittag laufen.


(Direktlink zum Video)

1Password für Mac preisreduziert

Ebenfalls im Preis reduziert aber leider längst nicht so günstig wie TuneSpan ist die Kennwort- und Zugangsdatenverwaltung 1Password. Das normalerweise 44 Euro teure, wohl bekanntestes Mac-Programm seiner Art lässt sich vorübergehend zum Preis von 30,99 Euro im Mac App Store laden.

1pass

Mittwoch, 18. Dez 2013, 12:40 Uhr — Chris
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal ganz ehrlich: 44 oder auch 30 Euro für einen Passwort-Manager… Geht’s noch?

    • Bei dir ist der Name Progamm, ne?

      1Password ist durchaus 44€ Wert.

      • Warum nich auch 444,00 Euro!?

      • @Jens
        Vor Allem wenn man auch kostenlose bekommen kann, wirf du mal denen das Geld in den weiter in den Rachen.

      • Warum ist das Programm 44€ wert? Erklär doch mal bitte. Deine Argumentation interessiert mich, aber bitte komm nicht mit: die armen Entwickler

      • Und die kostenlose sind in wie fern sicher(er)?

      • Du hast Recht, @Jens: Alles Hornochsen, die 40€ oder so ausgeben (zzgl. Kohle für iOS Apps), alles Dummbratzen, die nicht wissen, was sie tun. Ich gehöre übrigens auch dazu. :) Und jetzt, nach Lesen deines Kommentars, frage ich mich: Warum? WARUM? :(
        Oh wait…

    • Ob etwas eine bestimmten Preis wert ist, ist ja immer Ansichtssache. Ich persönlich schätze das Gesamtpaket bei 1Password schon sehr. OSX, iOS Versionen. Browser-Integration, das gesamte Handling der Passwörter, sinnvolle Gruppierung in Web-Logins, Datenbanken, FTP, SSH-Zugänge usw. usf.

      Ich wage zu behaupten, dass in seiner Gänze kein anderes Tool da heranreicht. Ob man das braucht und dann den Preis investieren möchte, muss jeder selbst entscheiden.

      Einfach rummotzen und den Entwickler blöde anmachen bringt auf jeden Fall niemandem einen Blumentopf …

      • Dennis, du hast da vollkommen recht, aber der Umfang dieses Tools wird vom normalem Endverbraucher noch nicht einmal zu 30% genutzt genauso wie das Gehirn

      • Du hast recht: Das mit der begrenzten Nutzung einer Software ist absolut normal. Man nutzt Funktionen eines Programms, wenn man sie braucht. Das läuft bei Office, Photoshop etc. nicht anders. Und auch diese Jungs wollen die ganze Kohle. 1Password ist jeden Cent wert. Da kommt der für mein Empfinden sehr unsichere iCloud-Schlüsselbund nicht ran.

    • Du arbeitest ja auch gerne um sonst und willst gar keinen Lohn haben??

      • Ich glaube die Frage geht dahin, dass es hier keine wiederholte Dienstleistung gibt sondern nur einmalig eine Kopie des Programms.
        Zumal sie eine überaus fragwürdige Updatepolitik haben.

      • @Chrysis

        Man schreibt es so richtig: umsonst und trennt es nicht!

      • Die Arbeit ist nicht dahin, oder meinst du die Updates schreiben sich von selbst?

    • @alle, die kein Geld für ein Passwortmanager zahlen wollen, wenn es kostenlose Alternativen gibt:

      Man muss ziemlich dumm sein, wenn man denkt, dass Software nie Geld kostet und man dafür nie Mühe und Geld in die Entwicklung stecken musste. => Solche Software kann nie einfach so erstellt und anderen gegeben werden. Wenn eine Software nichts kosten soll (finanziell), dann muss man den/die Entwickler anders bezahlen. Das Bezahlen geht dann über das Bereitstellen von eigenen Daten. Das ist auch eventuell kein Problem je nach Daten, die man durch die kostenlose Nutzung anderen gibt, ABER nur, wenn diese Daten einen selbst potentiell nicht schaden können. Und genau da ist der Knackpunkt, dass man das fast nie genau weiß. Deshalb ist es vielen lieber Geld für ein Passwortmanager zu zahlen, weil dann klar ist, wodurch sich die Entwickler ernähren und nicht wegen vielleicht schädigende Informationen von einen selbst. Zudem verschiedene kostenlose Diebstleister wie LastPass wurden immer wieder durch schwere Sicherheitslücken bekannt. Das ist eigentlich auch kein Wunder, dass sie mit einem persönlichen Daten unsicher umgehen, wenn man den Entwicklern kein sicheres Leben ermöglicht. 1password hatte ich mehrere Jahre nach Erstveröffentlichung beobachtet. Es gab nie eine gravierende Sicherheitslücke. Jetzt nutze ich es seit ein paar Jahren intensiver und noch immer ist nichts Gravierendes darüber bekannt geworden. Da sind mir die 40€ (oder weniger) auf jeden Fall wert, wenn man dafür viele Jahre seine Ruhe hat, dass die Passwörter sicherlich sicher sind.

    • Also ich muss dem Jung (Honkomat) ja teils recht geben, allerdings nur wenn man schon Bestandskunde ist. Ich bin Seit der 1. Version dabei und wenn man die 3 Version hat, fragt man sich, welchen Mehrwert hat man bei der 4. Version. Ich habe keine großen funtkionen gefunden, dass ich jetzt updaten müsste. Gut, jetzt ist es für 30 Euro zu haben, was dann mit einer iTunes-Rabatt Aktion kombiniert schon 50% gespart wird und somit habe ich auch heute zugeschlagen.
      Aber so muss man sich schon fragen, lohnt sich von der 3. auf die 4.? Ich sage: Nein!
      Wenn man aber noch gar keine Version davor hatte lohnt es sich auf jeden Fall diesen Passwort-Manager zu kaufen. 5Sterne App!

  • Kann man bei TuneSpan mit dem AppleTV auf die ausgelagerten Filme zugreifen?

    • Ja, alle Filme sind ja ganz normal in der Mediathek. Die Verknüpfungen sorgen dann dafür, dass die entsprechende Datei auch „gefunden“ wird. Habe alle meine Filme auf einer Extra-Platte und spile diese problemlos vom Apple TV aus ab.

  • Finde iPin sehr gut. ICloud-Synchronisierung funktioniert einwandfrei, kostet nur 3,59 Euro und man kann vorher die Lite-Version testen. Oder kennt jemand (Sicherheits-)Bedenken?

    • iPIN ist eine gute Alternative. Habe ich lange genutzt. Bin aber nach einer Rabatt Aktion für 1Password weg von iPIN, da das Handling und die Features doch bei 1Password wesentlich besser sind für meine Bedürfnisse.

      Und 30 Euro für sind niht teuer. Die App Kultur auf den Smartphones hat uns halt leider eingeredet, dass man für Software in der Regel nicht mehr als 2€ ausgeben muss. Office hat mich damals auch 100€ gekostet. Da ist der Preis dann wieder okay?

    • Benutze ipin schon länger und bin vom Preis leistungsverhältniss sehr zufrieden. Man kann auch direkt per WLAN syncen auf das Mac Book somit muss man nicht über eine Cloud die Passwort Daten schicken.

      • Toll, der WLAN-Sync funktioniert ja auch so gut, wenn Du unterwegs bist. Funktioniert es den der WLAN-Sync wenigstens per Push wie der iCloud-Sync bei 1Password oder musst du den extra anstossen ?

        1Password ist ein tolles Tool, vor allem wenn man noch zusätzlich Dokumente an Notizen anhängen will wie etwa Scans von Passwortbriefen oder TAN-Listen, der Support von 1Password ist erstklassig und die Geschwindigkeit der Fehlerbehebung kaum zu schlagen. Ich bin vollkommen zufrieden damit und verwende es auf allen iPads/ iPhones und Macs die bei mir laufen.

      • Und für was musst du deine Passwort Datenbank unterwegs sichern? Damit jeder zuhause sich gleich mit deinem Account einloggen kann? Damit wenn du ein Gerät umtauschst gleich wieder in Facebook verblöden kannst? Schwachsinn..

  • Bin unterwegs. Nur iPhone zur Verfügung. Kann ich ne Mac-App trotzdem kaufen? Wie?

  • Hab mich nun schon länger gedanklich mit 1password beschäftigt, die beta und demos geladen. Das Tool ist genial, genau das was ich wünsche um meinen ganzen Kramm zu verwalten über Vertragsdaten, Pins, Passwords etc etc…
    Aber der Preis ist schon gewaltig, 44 Euro, jetzt 30 Euro, ich hatte meine Grenze so bis 25 Euro gelegt.

    Soweit ich seh, gilt das Angebot bis zum Ende von 2013? Vielleicht zu weinachten.

  • Wieso verlinkt ihr den Screenshot zu TuneSpan, wenn der Klick auf das Bild doch keine größere Version anzeigt?

  • Kann man mit TuneSpan auch den großen Apps-Ordner auf externe Platte auslagern…?

    • Das geht bisher leider (noch?) nicht. Da ich den Macher der App aber als sehr engagiert kennenlernen durfte, würd ich mich nicht wundern, wenn das noch kommt.
      Bei einem – nicht weiter schlimmen – Bug hatte er sich direkt zurückgemeldet, kurze Zeit später sogar eine Version zugeschickt, wo der Fehler behoben war und im nächsten offiziellen MAS-Update war das dann auch korrigiert. Sehr fein und alles andere als üblich.

  • TuneSpan klingt gut, ich werd zb die gesamte Bibliothek aus Match dann runterladen dann alles mit TuneSpan auf ne NAS packen damit dann zB Plex auch drauf zugreifen kann (geht mit Match sonst nicht)

    Mit TuneSpan sollte es ja dann kein Problem sein die gleiche Bibliothek auf mehreren PCs zu nutzen

  • Auch 1password für Windows ist im Angebot!

  • Auch 1password für Windows ist im Angebot!

  • Ich nutze seit 2 Jahren lastpass für 10€ im jähr… Funktioniert perfekt und unterstützt für die jahresgebühr auch win, iOS und Mac.

  • Bin von 1password auf mSecure umgestiegen, weil nach nur 12 Monaten kein Update mehr kam und ich eine neue App (iOS7) hätte kaufen müssen! Nicht mit mir Leute! Ich hab den Wechsel nicht bereut. Läuft auf iOS, Mac und Win. Sync in WLAN, über iCloud und DropBox.
    Kann alles was ich brauche und bei 1password benutz habe und ich hab eine Menge €€€ gespart!

  • 44€ für eines der ersten Programme nach einer Neuinstallation und dafür, dass ich es jeden Tag mindestens 3x verwende. Worth it. Jetzt für 14€ weniger eigentlich ein nobrainer. Wer will kann doch gerne auf die Alternativen zugreifen. Für mich ist es perfekt, wie es ist.

  • Lohnt das Update auf 4? Gibts was cooles neues? Oder sagt ihr lieber bei 3 bleiben wenn man es schon hat?

  • Bei mir hat TunesSpan bisher nicht so toll funktioniert, Ich wollte an sich auch meine Serien auf ein NAS auslagern. Anfangs gings mit „Sons Of Anarchy“ noch, dann wollten auf einmal aber 2 Folgen nicht wegverschoben werden. Und die aktuelle Staffel hat wsich komplett verweigert. Ich hab die Staffeln jetzt so von Hand verschoben. Auf dem NAS sind die Folgen dann aber auch via iTunes und Apple TV abrufbar. Waren sie mit Tunesspan und sind es auch wenn von Hand verschoben.

  • Gibt’s sowas wie tunespan auch für windows?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5871 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven