ifun.de — Apple News seit 2001. 21 956 Artikel
Nach 2 Jahren 25% defekt

Zu hohe Ausfallrate: Microsoft reagiert auf Surface-Kauf-Warnung

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

Das Urteil der amerikanischem Verbraucherschutz-Organisation „Consumer Reports“ – vergleichbar mit der hierzulande aktiven Stiftung Warentest – fiel vernichtend aus. Nach eine Umfrage zur Beständigkeit aktueller Computer-Hardware entzogen die Verbraucherschützer der Surface-Familie Microsofts ihre Kaufempfehlung.

Warnung

Man habe feststellen müssen, so Consumer Reports, dass die Surface-Geräte eine vergleichbar hohe Ausfallrate von 25% nach nur zwei Jahren Nutzung aufweisen würden und könne daher nicht mehr zum Kauf der MacBook-Konkurrenten raten.

Consumer Reports is removing its “recommended” designation from four Microsoft laptops and cannot recommend any other Microsoft laptops or tablets because of poor predicted reliability in comparison with most other brands. […] New studies conducted by the Consumer Reports National Research Center estimate that 25 percent of Microsoft laptops and tablets will present their owners with problems by the end of the second year of ownership.

Inzwischen hat sich Microsoft selbst zum Ergebnis der nicht unumstrittenen Organisation geäußert.

Im Hausblog meldet sich Panos Panay, bei Microsoft als „Corporate Vice President“ für die Hardware-Abteilung verantwortlich, zu Wort: Von einer 25%-Ausfallrate nach zwei Jahren könne keine Rede sein. Microsoft selbst würde die Rückläufer akribisch beobachten – derzeit würden weniger als 1% aller Surface-Geräte Problemen nach zwei Jahren im Dauereinsatz aufweisen.

The Surface Team’s mission is and has always been to make devices that deliver great experiences to our customers and fans. It’s the motivation for everything we do, and we are proud of the Surface devices we have built.

Freitag, 11. Aug 2017, 10:54 Uhr — Nicolas
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ok, wie glaubwürdig diese Daten von Consumer Reports sind, sei dahingestellt,

    Jedoch scheinen mir die Daten insofern realistisch, dass Apple mit Abstand vorne liegt….in unsere Familie nutzen wir alle iPads und iPhone und auch Macs seit Jahren und nicht ein einziges hat bisher von alleine technische Defekte aufgewiesen…..

    • Wow! Deine Theorie ist also: weil bei dir in der Familie die Apple Geräte nicht kaputt gehen, ist es realistisch, dass 25% aller surface Geräte nach 2 Jahren defekte aufweisen?

      Bitte geh in die Wissenschaft und bau noch mehr solcher brillanten Thesen auf!

      • Großartige Antwort auf den Unsinn deines Vorschreibers!

      • Wieso unsinn? Das ist bei mir genauso! Wie oft hört man auch hier von diversen defekten von iwelche iOS Devices. Was macht Ihr denn alle mit euren Geräten?

    • Das ist bei mir anders. Ich war im Schnitt zwei mal mit den Geräten im Apple Store. Die wurden allerdings direkt getauscht, da das eindeutige Fehler waren.

      • Mein Windows pc läuft super seit 4 Jahren.

        Mein iPad Air war 2x wegen defektem Homebutton, mein iPhone 5S locker 3x beim Umtausch und das 6S ist krumm und verbogen wird aber nicht umgetauscht…

        Ach und der Windows Laptop macht auch keine zicken

      • Gute Idee Desktop-Rechner mit Mobilgeräten zu vergleichen.

      • Und wir wissen doch alle Das Apple kein Freund vom Umtausch ist .

      • @daniel Das 6s wurde bereits aus  7.000 Aluminium gefertigt, da greift das blinde „es verbiegt sich“ nicht.

    • So nebenbei, ich hatte 7 iPhone 5. Absolute Totgeburt dieses Handy, zumindest bei mir.

    • Bei den Leuten, bei denen immer jedes Apple Gerät kaputt geht. Was macht ihr damit das bei euch JEDES Gerät kaputt geht oder kaputt ist!?

      Das mal was kaputt geht, ist normal. Habe jetzt das fünfte iPhone. Das vierte iPad, drei AppleWatches, einen iPod Touch, AirPorts TC, AirPort Extreme, seit kurzem AirPods, AppleTV, einen uralten iMac und ein Macbook Pro … was ist kaputt gegangen?

      iPhone 6: Akku (nach knapp zwei Jahren)
      iPhone 6 Plus: Homebutton (nach knapp 12 Monaten)
      AppleWatch Sport: Seitentaste (nach 7 Monaten)
      iMac 27″ (Mid 2011): Festplatte (nach 5,5 Jahren)

      Alle anderen Geräte liefen oder laufen einwandfrei.

  • Das 12er MacBook wurde ja auch schon ordentlich kritisiert. Heute muss alles schnell auf den Markt, Qualität spielt wohl keine große Rolle mehr.

  • Ja nee is klar, nur 1% der Geräte laut MS.
    Welche Zahl da glaubwürdiger ist muss man wohl nicht diskutieren wenn man über diverse Probleme mit den Surfaces in einschlägigen Windiws Foren liest.

    • Das was mam sucht wird man finden.

    • Das kann ich nicht glauben.
      Wir haben unseren gesamten Außendienst mit Surface pro 3 Geräten ausgestattet und bestimmt schon in den letzten 2,5 Jahren über 15 Geräte (von 60 in Deutschland) ausgetauscht, weil der Akku komplett defekt ist, einzelne Sektionen im Touchscreen nicht mehr funktioniert haben, etc.
      Also ich glaube den Zahlen absolut!
      Würde ich so unterschreiben

      Bisher muss ich aber sagen, das der MS support die Geräte ohne Murren und Knurren zurück genommen und ausgetauscht hat. Erst seit zwei oder drei Monaten wollen die mal nen Akku Test durchgeführt haben oder das Gerät mit dem Standard windows Image installiert getestet haben..

  • Mir erscheinen die Zahlen insgesamt recht hoch. Was haben die denn da alles eingerechnet?

    • Also ich denke mal dass die da Windows mit eingerechnet haben

      • Naja, da schaut macOS auch nicht mehr besser aus. Die Threads in den Foren häufen sich schon sehr in letzter Zeit.

      • foren sagen hier wenig über das gesamte aus.

      • Bevor hier so wilde Spekulationen und Hypothesen rausgeballert werden empfehle ich nochmal Kapitel 1 in Stochastik zu verinnerlichen. Sollte dem einen oder anderen helfen solche Vorfälle und Zahlen sinnvoll zu beurteilen…

  • Unser Surface musste auch zur Reparatur. Das Austauschgerät hat auch eine Grafikmacke.

  • Microsoft behauptet nur 1%? Ist ja klar was sollen die sonnst sagen, diese Meldung ist ein Armutszeugnis und eigentlich ein Supergau. Wieviele Ausfälle wurden bereits beim Händler abgelehnt die nicht zu Microsoft durch gedrungen sind? Überall wurden die Geräte als besonders toll, und dass „Must have“ überhaupt angepriesen. Wenn man jetzt sowas liest bin ich froh dass ich mir keins gekauft habe, obwohl ich durchaus darüber nachgedacht hatte. Vor allem ist auch Windows 10 im Grunde immer noch dass selbe Windows wie ich es schon seit xp kenne, nur die Optik und ein paar Features sind anders, die Probleme sind immer noch die selben. Da hat sich Windows kaum weiter entwickelt. Etwas stabiler wurde es seit xp.

  • Dell und Toshiba halte ich aus persönlicher Erfahrung für mindestens genauso haltbar wie Apple.

  • Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Benutzen in der Firma 21 Stück, einige schon Edition 1, haben noch nie einen Ausfall der Hardware gehabt

  • it Admin (egal wo)

    Zu dem Thema allgemein einzelne Bereiche wie Firma oder eigener Haushalt als Messstab zu nehmen ist schwer siehe vorherige Kommentare. Die Angaben sind wiederum firmeninterne Auswertungen die ( ich persönlich ) in Frage stelle. Des Weiteren geht es hier ( glaube ich ) nicht um Geräte die ausgetauscht werden sondern allgemein die defekte aufweisen. (Welche Art von defekten ist eben die entsprechende Zahl der Ergebnisse.

    Fazit bei beiden Firmen Apple wie Microsoft kann es zu Defekten kommen, denn wir reden hier von Technik und die vergleiche ich jetzt mal wie eine WLAN Verbindung es kommt auf die Zusammensetzung der Komponenten an und die Konfiguration. Somit sollte zB nur zertifizierte Software usw. Zum Einsatz kommen und Standard Konfiguration ( was ja glaub ich so gut wie nie genommen wir) um ein technisch korrektes Ergebnis zu bekommen .

    Sorry aber das musste ich jetzt mal sagen.

    Schönes Wochenende allen

  • Wir haben global zurzeit mehrere hundert SurfacePro 4 im Einsatz. Tatsächlich kaputte Hardware haben wir etwas über 1%. Das ist schon deutlich mehr als bei Lenovo in den Jahren zuvor. Die defekten Surface waren aber dann i.d.R. schon dead on arrival oder ließen sich weder installieren noch benutzen (z.B. Digitizer kaputt). Der „Schwund“ ist ziemlich genauso hoch, wie bei den Lenovo Laptops, die wir vorher hatten. Die meisten Defekte gehen auf unsachgemäße Benutzung zurück.

    Mit der Treiber-Software hatten wir Monate zu kämpfen. Für den Endanwender ist es egal, ob der Akku tatsächlich defekt ist, oder schlechte Power Options ihn leer saugen. Daher kann ich die schlechte Wertung von CR schon nachvollziehen.

    Stand heute mit aktueller Firmware sowie aktuellen Windows 10 und Office Versionen funktionieren die SurfacePro 4 tatsächlich gut.

  • privat:

    iMacs seit 2009, nicht ein Problem
    iPhones jährlich seit 2008, nicht ein Problem
    iPads seit 2012, nicht ein Problem

    Arbeit:
    Samsung Notebook seit 2011 – zweimal Nachbesserung, Geld zurück
    Surface seit Anfang 2017 – achtmal getauscht XD

  • Deckt sich mit den Ausstellungsstücken in unserem Laden mit den 25%.
    Allerdings erst seit Generation Surface Pro 3.
    seitdem haben wir „ständig“ (also gehäuft)
    Probleme mit den Akkus (gebläht) oder den Displays (Streifenbildung) der Geräte. Sowohl beim Surface Pro als auch Book als auch das Notebook von MS.

  • @Tobi: Du liest offensichtlich nicht richtig, was ein Problem ist, denn die von dir paraphrasierte These entspricht nicht dem Inhalt, den dein Vorgänger verfasst hat. Da hilft auch kein ironisierender Unterton…

  • Da bleibt sich Microsoft treu, alles funktioniert…. bedingt/meistens

  • Apple…Microsoft… Falscher Ansatz! Provision wäre das Wort worüber man sich Gedanken machen sollte. Wer hat eventuell den Konzern bezahlt um diese Studie zu veröffentlichen.

  • Mein iMac 24″ ist nach 9 Jahren gestorben. Mein iPad 2 nach drei, das iPad mini2 nach drei und das MacBookPro 2010 geht noch wird aber heiß. Da ist wohl der Akku hin. Beim iMac hatte ich noch eine kaputte HDD, könnte ich nach 6 Jahren leicht tauschen.
    Eigentlich bin ich nur von den iPads enttäuscht. Beiden ging die Graphik kaputt.

    • Ja, das mit den Grafikchips kenne ich auch, beim Mac ist es meistens die Hitze im 24/7-Betrieb, beim MacBook, iPad sind es wohl die Erschütterungen bzw. Verformungen.

      Lustigerweise ließ sich das iPad 2 durch Drücken an der richtigen Stelle von den Grafikfehlern (Streifen) befreien, die die Kinder durch runterfallen lassen hervorgezaubert haben, das Air 2 ist da bis jetzt härter im Nehmen :-)

    • Hallo TimTim, ich hatte auch ein Problem mit der Temperatur auf meinem MacBookPro von 2011. Schau doch mal auf die Prozessor Auslastung. Bei mir war der Indexdienst defekt und brachte die CPU nach 3 Minuten zum kochen, 100% Auslastung. Bei mir hat eine Neuinstallation geholfen. Danach lief das Book wieder gut.

  • Ich fände es schön, wenn Microsoft auf die Kritik einfach mit einer Verlängerung der Garantie auf 3 Jahre reagieren würde. Da ja nur 1% der Geräte betroffen ist, kann das ja nicht so viel kosten. Und da dann ganz viele Leute Surface kaufen, reagiert Apple mit einer Garantie Offensive von 4 Jahren. LOL und ich glaub wieder an den Weihnachtsmann…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21956 Artikel in den vergangenen 5816 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven