ifun.de — Apple News seit 2001. 25 779 Artikel
Liste der "Vintage-Produkte" aktualisiert

Zu alt: Apple stellt Support für das iPad 2 ein

28 Kommentare 28

Apple bietet für das iPad 2 keinen Support mehr an. Sämtliche Modelle des bis 2014 verkauften Tablets werden nun auf der offiziellen Liste der „abgekündigten und Vintage-Produkte“ geführt.

Ohne Zweifel ist es acht Jahre nach der Vorstellung des iPad 2 wohl auch so langsam an der Zeit, das Gerät gegen ein neueres Modell auszutauschen. Wenngleich sicher noch etliche dieser Tablet-Modelle funktionstüchtig im Umlauf sind, die Performance der Geräte wird heutigen Ansprüchen eher nicht mehr gerecht.

Ipad 2 Mit Smartcover

Apple nimmt die Klassifizierung älterer Geräte als „abgekündigt“ oder „vintage“ in der Regel fünf bis sieben Jahre, nachdem die Produkte aus dem Angebot genommen werden, vor. Hintergrund ist wohl in erster Linie die Tatsache, dass der Hersteller nicht für alle je gefertigten Geräte auf unbegrenzte Zeit Ersatzteile auf Lager halten kann.

Falls ihr euch nun darüber wundert, dass das iPad der dritten Generation bereits vor dem iPad 2 auf der Liste geführt wurde – hier gibt es eine einfache Erklärung. Die Einstellung der Produktunterstützung wird nicht vom Verkaufsstart der Geräte abhängig gemacht, sondern davon, wie lange diese bei Apple erhältlich waren. Der Verkauf des iPad 3 wurde in Folge der Vorstellung des iPad der vierten Generation bereits im Oktober 2012 eingestellt, das iPad 2 war dagegen rund anderthalb Jahre länger offiziell erhältlich.

Apples Liste „Abgekündigte und Vintage-Produkte“ gibt es auch auf Deutsch. Diese Version ist allerdings meist nicht auf aktuellem Stand, sondern wird stets erst mit Verspätung aktualisiert.

Donnerstag, 02. Mai 2019, 8:24 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Meins läuft seit Jahren nur noch als Bilderrahmen. Für alles andere viel zu langsam aber es läuft noch und selbst der erste Akku ist noch relativ ok.

  • Es ist weiterhin Support möglich, allerdings nur eingeschränkt. Obsolete wird das iPad 2 erst im April 2021.

  • Naja das ist kein Verlust. Mein iPad 2 ist mit der letzten iOS Version (9?) einfach nicht mehr nutzbar gewesen. Apps sind dauernd gecrasht, beim scrollen war es nur noch am Haken, es hat ewig gedauert selbst die Einstellungen zu öffnen und Apps konnte man auch nicht mehr wirklich nutzen. Bin dann beim launch des 9,7″ iPad Pro umgestiegen. Ich muss sagen das das iPad 2 mir zwar lange nen guter Begleiter war, es mich aber doch ärgert, dass es durch die Updates quasi unbenutzbar wurde. Wenn man wieder zurück auf iOS 5 könnte (das war die Version mit der es ausgeliefert wurde) würde es wahrscheinlich auch wieder Problemlos laufen. Dann könnte man es immerhin noch zum browsen nutzen.

    • So ist es! Hätte auch bis vor kurzem noch mein iPad 2.
      Hab’s nun verkauft, da es einfach keinen Spaß mehr machte. Blöd, dass Apple nicht die Möglichkeit bietet, eine ältere iOS-Version aufzuspielen. Das Reil war bis zuletzt top top in Schuss

    • Dann würde aber auch keine einzige App mehr laufen. Bis auf die Systemapps natürlich.

    • Wer 2019 noch nen IPad 2 benutzt ist selbst schuld das ist Krebs für die Augen bei dem schlechten Display also nen Air/ Pro muss es schon mindestens sein alles andere und nicht tragbar

      • Natürlich ist das iPad 2 nicht mehr als daily driver zu empfehlen. Es ist aber einfach ärgerlich, das ein technisch einwandfreies Gerät nun quasi Elektroschrott ist, nur weil man es nicht downgraden kann. Ich kann heute noch problemlos nen alten Laptop (mit Pentium oder Core2duo bspw) mit Windows XP oder Linux oder sonst was aufsetzen und der läuft. Das iPad 2 würde auch noch laufen, kommt aber mit der letzten Version anscheinend nicht vernünftig zurecht. Da nen Downgrade nicht möglich ist, kann man es also in die Tonne werfen.

      • Naja es hat lange genug normal funktioniert ich selber habe auch jedes Jahr das neuste IPhone und bin nicht traurig darüber das mein altes weg kommt so ist das halt mit Technik und 8 Jahre Support ist schon beachtlich

      • Sehe ich auch so. Das ist Künstlich herbeigeführter Elektroschrott.

      • Ein Tablet mit einem Laptop gleichzustellen, ist nicht nur dumm.

    • Also beim iPad 2 und beim iPhone 4s ist ein Downgrade auf iOS 6 möglich.

      Hierzu einfach mal googeln ;-)

      Habe das grade letztens noch selbst durchgeführt um ein bisschen Nostalgie zu genießen.
      Als Produktivgerät halt trotzdem nicht wirklich zu benutzen, aber es läuft deutlich schneller!

  • Es bleibt ja auch weiterhin die Möglichkeit eine andere Reparatur Werkstatt zu benutzen. Teile dürfte es auch von fremden Herstellern geben. Aber ob sich das lohnt wage ich zu bezweifeln.

  • Also mein iPad2 macht immer noch nen guten Job fürs Netflixen unterwegs oder Twitch schauen.
    Allerdings ist es sonst – wie meine Vorredner schon sagten – seit iOS 9 kaum noch zu gebrauchen gewesen.
    Habe seither aber trotzdem nicht das Verlangen nach einem neuen gehabt.
    Das wird sich dann kommendes Jahr ändern, wenn das iPad2 an der Wand die Heimautomatisierung verwalten darf. Dann gibts vermutlich doch mal wieder ein neues.

    • Wie kann man Netlfix auf nen nichtmal FullhD Bildschirm schauen das machen doch keinen Spaß

    • Willst du das wirklich? Die Sicherheit bei der Heimatomatisierung sollte doch im Vordergrund stehen. Gibt es denn die benötigte Software (Apps) noch für iOS 9?

      • Ja, wenn man Heimautomatisierung im internen Haus-Server macht, will man das.
        Ich brauche das iPad nur für die optische Ausgabe.
        Wer Heimautomatisierung über das Internet laufen lässt, dem ist grundsätzlich nicht mehr zu helfen..

  • Bin seinerzeit darauf zum Glück auf iOS 7 stehengeblieben, daher ist mein (mittlerweile Zweit-)iPad durchaus für manche Aufgaben schnell genug bzw. noch brauchbar zum Filmegucken etc. Nur viele Webseiten funktionieren unter iOS 7 nicht mehr richtig.

  • Ich habe es bis jetzt als „Radio“ in Verbindung mit dem HomePod benutzt. Jetzt kam der 2. HP und ich musste feststellen, dass das iPad über AirPlay die HP nur einzeln, und nicht als zusammengeschaltetes Paar erkennt. Schade, jetzt ist es endgültig für mich unbrauchbar…

  • Und das ist eben das Problem mit iOS-Produkten.
    Sobald Apple die Geräte durch neue IOS-Updates kaputt gepatcht hat und man nicht mal mehr flüssig darauf tippen kann (5 Sekunden Versatz bis überhaupt die Animation startet) und auch der Rest des Betriebssystems sich anfühlt wie Windows95 auf einem 386er, dann kann man das iPad/iPhone im Grunde direkt in die Tonne treten.

    Ja, bei Android-Geräten kriegt man meist nur 1-2 Jahre offiziellen Support vom Hersteller (wenn denn überhaupt), aber wenn das Gerät sehr populär war, kriegt man selbst 5 Jahre nach Release noch neue Betriebssystemversionen aus der Community, die flüssiger laufen als der Großteil aller obsoleten iOS-Geräte.

    Deswegen will kaum einer mehr die iPads & iPhones nutzen, die durch iOS-Updates kaputt gemacht worden sind.
    Das iPad3 war nie wirklich ein gutes Gerät (obwohl es das erste mit Retina-Bildschirm war), obwohl die Hardware noch top in Schuss ist und der Akku noch ordentlich durchhält, ist es einfach unbenutzbar geworden. Aber selbst wenn es etwas schneller wäre, bekomme ich damit nicht einmal mehr einfachste Sicherheitspatches.
    XP und Windows 7 hingegen wurden jeweils über ein Jahrzehnt mit Sicherheitspachtes versorgt.
    Apple bietet so etwas nicht mal gegen Geld an.

    So viel zu Apples erbärmlichen Versuchen durch ein bisschen Greenwashing die Welt zu retten.

  • Zuverlässig wie kein anderes.Meines läuft noch immer einwandfrei,Akku noch top,Lightning Buchse noch im bestem Zustand.Gebraucht Gekauft 2012.Nur einige Apps funktionieren nicht mehr bzw. ruckeln,aber für happyend Filme,CoC und minigames ,Zeitung und „i fun“ lesen reicht es noch die nächsten Jahre.

    • Hat aber kein Lightning sondern den alten 40-Pin Anschluss.
      Bei uns ist noch eins als Amazon/Netflix Player im Auto im Einsatz. Reicht dazu völlig aus.

  • „Vintage“ das ich nicht lache. Meins liegt in der Stube oder wahlweise in der Küche als TV-PROGRAMM , Tageszeitungen oder zum schnellen Gang ins Internet respektive in der Küche als eKochbuch. Zuverlässig bis zum abwinken.
    Bei den Mängeln des jetzigen iPad Pro 2018 überlege ich eher abzuwandern. Ich bin doch keine Kuh, die man wahlweise melken kann.

  • Bei uns wir ein iPad 2 benutzt, und zwar täglich viel. Es wurde immer fleißig upgegraded und läuft – nach zwischenzeitlichen Schwächen – wieder prima. Für Mails, YouTube, Safari reicht es absolut noch. Die Auflösung stört natürlich etwas, aber es gibt keinen Grund, das Gerät abzuschaffen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25779 Artikel in den vergangenen 6425 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven